Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 29. November 2014, 22:12

Fernlicht!

Vorwort:
Eigentlich bin ich ja mit meinem Busch & Müller LUMOTEC IQ Cyo T senso plus recht zufrieden.
Er macht gutes Licht, man sieht den Weg, den man langfährt, lediglich die Ausleuchtung in die Ferne sowie die Seitenausleuchtung lassen etwas zu wünschen übrig.
Wie bereits in einem anderen Thread erwähnt, sieht man völlig unreflektierende Gegenstände/Personen/Radler/Hunde erst auf den letzten 15 Meter, wenn sie im Strahl des Scheinwerfers erscheinen.

Ziel:
Eine recht kostengünstige zuschaltbare Beleuchtung anzubringen, die in völliger Dunkelheit auch die Stellen erreicht, in die mein dynamobetriebener Scheinwerfer nicht hinleuchtet.

Ergebnis:
Ein günstiger LED-Scheinwerfer, allerdings für Motorrad, ein Schalter, eine kleine Stofftasche (ehemals Tasche für ein Bremsscheibenschloss), ein vorhandener 3Zellen Lithium-Polymer-Akku aus dem Modellbaubereich (habe noch einige Akkus als Reserve hier), Schrumpfschlauch, Durchführungstüllen, Stecker, bisserl Kleinkram, und schon kommt das bei heraus:







Der Scheinwerfer zieht zwar "nur" 7,5 Watt aus dem Akku entgegen den angekündigten 12 Watt, aber das reicht schon aus um den Bereich vor dem Rad richtig hell auszuleuchten!

Der erste Test wird wohl erst Montag früh auf dem Weg zur Arbeit erfolgen, dann werde ich weiter berichten, ob die Aktion von Erfolg gekrönt wurde :thumbup:

Bevor Einwände kommen:
Ich weiß, dass diese Beleuchtung selbst mit 2 zugedrückten Augen nicht der StVO entspricht, selbst am Motorrad wäre dieser Scheinwerfern hier in DE nicht zugelassen :rolleyes:
Aber da die letzten fast 4 Jahre und über 30Tkm komplett "Streifen"-frei verliefen, wird das auch in Zukunft hoffentlich so bleiben, ansonsten kann ich das Zeug vor Ort innerhalb weniger Minuten ja wieder abbauen ^^
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser, ullebulle

Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 30. November 2014, 12:11

Schöne Sache - den China-Scheinwerfer behalte ich mal im Hinterkopf, auch wenn er laut eBay Link gerade nicht verfügbar ist.
Gute Idee. Ich nehme an der 3s-Lipo (welche Kapazität?) hält einige Stunden.
Wichtig finde ich, daß der Schalter zum auch-mal-ausschalten gut erreichbar ist. Andere (entgegenkommende) Leute - nachdem man sie gesehen hat - mit so einem Teil zu blenden ist reichlich unhöflich.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 30. November 2014, 13:03

Als Anregung für weitere Basteleien in diese Richtung: http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/LED/
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gerry

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 30. November 2014, 14:29

Jetzt fehlt nur noch ein adaptives Kurvenlicht:
Meine Abendstrecken sind teilweise recht kurvig. Bevor ich die Lampe am Helm hatte, war das so, als ob man in ein schwarzes Loch fährt, bis man den Lenker eingeschlagen hat.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gerry, stilleswasser

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 30. November 2014, 15:18

auch wenn er laut eBay Link gerade nicht verfügbar ist.

Gib mal "Motorrad Spotlight LED" in Suchmaschinen ein, dort erscheinen gleiche und ähnliche Leuchten in ähnlicher Preisklasse zu Hauf!

Ich nehme an der 3s-Lipo (welche Kapazität?) hält einige Stunden.

Ich habe 3S mit 1800-2200mAh hier liegen, das sollte für 3 Stunden Dauerbetrieb reichen.
Derzeit mache ich einen Dauertest im Keller, die ersten 1 1/2 Stunden sind bereits rum ;)

Leute - nachdem man sie gesehen hat - mit so einem Teil zu blenden ist reichlich unhöflich.

Morgens auf dem Arbeitsweg kommt mir öfters solch eine Blendgranate entgegen, da muss ich sogar anhalten, weil ich absolut nichts mehr sehe.
Meine bereits mehrfach erfolgte Anmerkung, dass der Scheinwerfer extrem blendet, wurde genauso oft ignoriert. Aber jetzt kann ich ja kontern ;)

http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/LED/

Auf diese Seite bin ich vor langer Zeit schonmal gestoßen, lediglich der komplette Eigenbau sowie das Erfolgsrisiko hielten mich bisher von solch einer Eigenbau-Lösung ab ;)
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 30. November 2014, 19:07

Derzeit mache ich einen Dauertest im Keller

Nach 3 Stunden Dauerlicht: 1874 mAh in den Akku geladen!
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 30. November 2014, 19:54


Ein günstiger LED-Scheinwerfer, allerdings für Motorrad, ein Schalter, eine kleine Stofftasche (ehemals Tasche für ein Bremsscheibenschloss), ein vorhandener 3Zellen Lithium-Polymer-Akku aus dem Modellbaubereich (habe noch einige Akkus als Reserve hier), Schrumpfschlauch, Durchführungstüllen, Stecker, bisserl Kleinkram, und schon kommt das bei heraus:


Also erstmal siehts Scheiße aus. Und ist bestimmt schwer.



Ist der Schalter wasserdicht? Nicht dass dein Rad explodiert! :vain: :fie:

Ich hätte mir eher die

http://www.amazon.de/CM3-Scheinwerfer-Fa…ds=fahrradlampe

oder noch besser jene

http://www.amazon.de/ECHTPower-Fahrradla…/ref=pd_cp_sg_0

geholt (ist wohl im MTB-Forum recht beliebt) und ein Metallschirmchen gegen zu große Blendung + einen Ausschalter drangebastelt.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 30. November 2014, 21:15

Also erstmal siehts Scheiße aus.

Geschmackssache (...sprach der Affe und biss in die Seife :D )

Und ist bestimmt schwer.

Schätze mal alles zusammen auf ca. 500g Zusatzgewicht, habe allerings nichts gewogen.

Ist der Schalter wasserdicht?

Die Rückseite ist komplett zugeschrumpft, auf den Griff kommt noch ein Stück Silikonschlauch, der bis auf das Gewinde reicht.
Reicht zwar nicht für IP67, aber normaler Landregen sollte damit schon ausreichend abgehalten werden ;)

Ich hätte mir eher die
http://www.amazon.de/CM3-Scheinwerfer-Fa…ds=fahrradlampe
oder noch besser jene
http://www.amazon.de/ECHTPower-Fahrradla…/ref=pd_cp_sg_0

Mit diesen oder ähnlichen Modellen habe ich auch geliebäugelt, allerdings gibt es da irgendwie keine Möglichkeit, einfach nur ein- oder auszuschalten, man muss erst durch die ganzen Modi durch, und das wollte ich nicht.

Ist halt erstmal eine Low-Cost-Lösung. Wenn es sich bewährt, kommt auch was eleganteres an den Lenker ^^
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 1. Dezember 2014, 00:43

hauptsache, du fällst nicht in ein loch und fährst keinen über den haufen!
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cloudestrife

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 1. Dezember 2014, 21:37

hauptsache, du fällst nicht in ein loch und fährst keinen über den haufen!

Keine Sorge: Ist noch nie passiert und wird hoffentlich auch nicht ;)

Heute Morgen kurz vor 6 war dann der große Augenblick gekommen:
Die ersten paar hundert Meter gehts durch bewohntes und straßenbeleuchtetes Gebiet. Nachdem ich am Ende der beleuchteten Strecke den kleinen Bahnhof passierte und es danach für 3km im stockfinsteren weitergeht, schaltete ich den Scheinwerfer zu:

WOW!!! Was für ein Licht! Die Fernausleuchtung ist super, ebenso die Seitenausleuchtung. Meine Dynamoleuchte ist im Vergleich dazu eine unscheinbare Grabkerze :D

Allerdings wird die Leuchte auf beleuchteten Strecken, auf vielbefahrenen Straßen sowie bei kleinstem Verdacht auf Gegenverkehr nicht benutzt bzw. sofort ausgeknipst, so wie man das beim Fernlicht am Kfz eben auch macht!
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Dezember 2014, 07:52

Mich würden Fotos interessieren. Vom Lichtkegel, einmal mit, einmal ohne Fernlicht.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 22:25

Mich würden Fotos interessieren. Vom Lichtkegel, einmal mit, einmal ohne Fernlicht.

Das wird wohl noch ein paar Tage dauern:

Derzeit habe ich die ganze Konstruktion wieder abgebaut, weil mir die Leuchte mit der Konstruktion etwas zu dick auftragend war:
Der dicke Sternkühlkörper wird verschwinden, es wird nur noch der Lampenkopf angebaut. Als Kühlkörper werde ich einen Alu-Winkel bauen, der gleichzeitig auch als Halteblech dienen wird und von hinten an den Lampenkopf geschraubt werden soll. Dann brauche ich noch ein kleines Gehäuse (20x15x15mm), in dem die Treiberbaugruppe (die war bisher im Kühlkörper untergebracht) sowie Schalter untergebracht werden können. Die Leuchte wird dann nicht mehr oberhalb des Lenkerrohrs sitzen, sondern davor.
Das ganze abschließend noch hübsch schwarz lackiert, dann gefällts auch dem thomaspan :P

Bald gehts hier weiter ;)
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hausdrache, thomaspan

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 20. Dezember 2014, 17:16

Es wird voll am Lenker!

Doch es kam alles ganz anders:

Neulich fiel mir im Keller eine breite Kunststoffschelle in die Hände. Eine Weile habe ich überlegt, zu welcher Halterung diese Schelle wohl gehört, bis mir einfiel, dass ich mir vor langer Zeit eine Navi-Halterung für Motorradlenker besorgt hatte. Das Gegenstück zur Schelle incl. Adapterplatte fand sich auch recht schnell. Dies sollte also die neue Halterung für die Blendgranate werden! ;)

Da die eingebaute Konstantstromquelle ein Flickwerk deluxe war und mir nach kleinen Umbauarbeiten bereits einige Anschlussbeinchen diverser nicht zu identifizierender Komponenten abbrachen, musste eine neue günstige Konstantstromquelle herbei. Dazu entdeckte ich in der Bucht noch einen kleinen Schalter, der ursprünglich ebenfalls für Moppeds gedacht war.

Beim Testen der Konstellation fiel mir auf, dass die Konstantstromquelle bei Betrieb mit 3S Akkus (ca. 12V) viel zu heiß wurde, somit probierte ich es mit 2 identischen 3S Akkus in Reihe (ca. 24V), und siehe da, das kleine Modul erwärmte sich nicht mehr nennenswert!

Der Lampenkopf ohne Kühlkörper wurde mittels 2 kleiner Senkschrauben an der Navi-Adapterplatte verschraubt, die Konstantstromquelle eingeschrumpft und mittels Kabelbinder ebenfalls daran befestigt. Die Leitungen reichen nach unten aus dem Modul und der Schrumpfschlauch ist auf der Oberseite umgeklappt. So sollte alles ausreichend vor Nässe geschützt sein!

Hier noch ein paar Bilderchen zum Projekt:



Ich finde, es sieht optische wesentlich gelungener aus als bei der ersten Version! :thumbup:
Zusätzlich habe ich noch einen kleinen Reflektor angebracht, da für den ursprünglichen Reflektor kein Platz mehr war, dort ist nämlich der Akku befestigt ;)

Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Noblondy

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 21. Dezember 2014, 18:30

Kann man damit eigentlich auch lichthupen?
Die Glorreichen schieben ...

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 21. Dezember 2014, 21:05

Kann man damit eigentlich auch lichthupen?

Klar!
Kurz ein- und kurz drauf wieder ausschalten ;)

Du meinst mit separatem Taster? Nein...
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 21. Dezember 2014, 21:51

Ein Paar Anmerkungen:
1. verbraucht die wirklich nur 7,5 Watt? Wenn ja, dann ist die total ineffektiv.
z.B. Meine Akku Phillips Saferide saugt schon über 8Watt im HighModus mit nur 2 Luxon LED (nicht mehr die Effektivsten, da gibt es schon wesentlich bessere)
und die darf ich völlig Legal im Straßenverkehr benutzen. Ich hab sie im Angebot für ca. 33 € gekauft)
Und die angegebenen Lumen sind sogenannte "CHINALumen" ;-) Bei 7,5 Watt gehe eher von 200-400Lumen aus.

2. Du benötigst keine Konstantstromquelle! Du benötigst ein Festspannungsquelle!
Die Konstantstromquelle befindet sich in der Lampe und versorgt die LEDs. Sonst könnte man
die Lampe gar nicht an das Motorradnetz direkt anschließen.
Was du versuchen kannst, ist den Treiber aus der Lampe auszubauen und die Konstantstromquelle
direkt an die LEDs anzuschließen (hierfür müssen sie aber in Reihe geschaltet sein.
Dann hast du eine Lampe mit ca.16 -17 Watt. Das könnte dann vielleicht für die Straße doch zuviel
des guten sein (Dagegen erblasst dann auch ein Autoscheinwerfer ;) )

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 21. Dezember 2014, 22:14

verbraucht die wirklich nur 7,5 Watt?

Ja, habe ich so gemessen (P = U x I). Da ich allerdings nicht weiß, welche LEDs verbaut sind, belasse ich es bei der Leistung.

Die Konstantstromquelle befindet sich in der Lampe und versorgt die LEDs.

Diese befand sich ursprünglich im (nun nicht mehr vorhandenen) Sternkühlkörper, war aber sowas von zerbastelt, dass ich mir eine neue Konstantstromquelle besorgt habe ;)

Was du versuchen kannst, ist den Treiber aus der Lampe auszubauen und die Konstantstromquelle
direkt an die LEDs anzuschließen (hierfür müssen sie aber in Reihe geschaltet sein.

Ist so umgesetzt! Auf der LED-Platine sitzen jeweils 2 LEDs in Reihe zu 2 Strängen. Ich habe sicherheitshalber in jeden Strang noch einen Widerstand von 0,6 Ohm in Reihe dazugelötet. Ursprünglich war die 2x2-Schaltung ohne Längswiderstände (was man so ja bei LEDs nicht macht ;) ) Der Bestückungsdruck der LED-Platine sah übrigens die Reihenschaltung aller 4 LEDs in einem Strang vor! ... China-Bastelei halt :P
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 22. Dezember 2014, 23:33

Ursprünglich war die 2x2-Schaltung ohne Längswiderstände (was man so ja bei LEDs nicht macht ;) ) Der Bestückungsdruck der LED-Platine sah übrigens die Reihenschaltung aller 4 LEDs in einem Strang vor! ... China-Bastelei halt :P


Autsch :S

LEDs mit einem Widerstand zu betreiben ist die billigste und schlechteste Methode überhaupt.

Eine Konstantstromquelle liefert, wie der Name schon sagt, einen konstanten Strom, selbst wenn
du den Ausgang kurz schließt (zu mindestens rein theoretisch).
Und nur wenn die 4 LEDs in Reihe schaltest, ist sichergestellt,
dass durch alle der gleiche Strom fließt. Die richtige Spannung stellt sich in Verbindung
mit der KSQ automatisch ein.
So wie du es jetzt gemacht hast, kann es sein, dass der eine Strang mehr Strom hat,
wie der Andere.

Durch den Widerstand gewinnst du keine Sicherheit, sondern verbrätst einfach Leistung (ca. 1,2 Watt),
die sonst die LEDs in Licht umsetzen.

Wenn du die Lampen, wie jetzt ,wirklich nur mit ca 7.5Watt betreiben willst,
benötigst du eine KSQ mit 500mA.

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 22. Dezember 2014, 23:59

So wie du es jetzt gemacht hast, kann es sein, dass der eine Strang mehr Strom hat,
wie der Andere.

Ich wars nicht, das waren die Chinesen! ;)

Durch den Widerstand gewinnst du keine Sicherheit, sondern verbrätst einfach Leistung (ca. 1,2 Watt), die sonst die LEDs in Licht umsetzen.

Aber die Widerstände symmetrieren die Ströme besser als ohne Längswiderstand im Strang!

Wenn du die Lampen, wie jetzt ,wirklich nur mit ca 7.5Watt betreiben willst,
benötigst du eine KSQ mit 500mA.

Dafür müsste ich 2 LEDs umlöten, und ob die das überleben, wenn ich die Qualität der restlichen Bauteile beurteile... ich mach das besser nicht ;)

Das Ding macht ordentlich Licht, und mit 500mA +- pro Strang bin ich auf der sicheren Seite, obwohl die LEDs sicherlich noch mehr abkönnen.

Es ist und bleibt eine Bastellösung, und technisch bin ich als Elektroniker mit der Umsetzung nicht ganz zufrieden, aber es funktioniert, mehr will ich auch erstmal nicht ;)
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich
  • »Gerry« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 23:53

Allen Unkenrufen zum Trotz geht die o.g. Konstellation ab morgen wieder in den Fahrbetrieb. Die Akkus sind trotz der langen Lagerdauer recht fit und die Lampe strahlt wie am ersten Tag ;)

Ich bin ja nu lang genug auf dunklen Radwegen mit meiner spärlichen Dynamofunzel rumgeeiert :rolleyes:
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA