Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

reno

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »reno« ist männlich
  • »reno« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: FFM

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. September 2015, 18:04

Suche Rat zum bau eines Retrobike

Hallo zusammen,





ich habe vor mir ein Retrobike zusammen zu bauen wie es
letztendlich aussehen wird das kann ich noch nicht genau sagen.



Ich habe vor mit dem Rad zum einkaufen zu Freunden oder in
denBiergarten zu fahren, also alles wird sich in
der Stadt abspielen.


Das ganze soll so ein Projekt für mich werden wo ich mal
wieder was schrauben bastel und bauen kann. Bin aber kein Profesioneller
Schrauber habe aber schon viel an meinen
MTB´s geschraubt und das somit kein
Problem ist.


Das ganze soll auch nicht innerhalb von zwei Wochen fertig sein
ich möchte mir gern ein Teil vornehmen was passendes raussuchen und mich freuen
wen es dann auch optisch gut aussieht. :rolleyes:






Habe mich auch schon umgesehen und diese hier kommen meinen
Vorstellungen schon recht nahe.


http://www.089-bikes.de/retro-bikes


hier sind es die zwei rechten von den vieren.


http://sella-berolinum.de/





ich habe jetzt schon mehrere Stunden damit verbracht allein
um einen schönen Rahmen (58) zu finden aber irgendwie finde ich nix :S , außer
diese zwei hier.





http://www.bike24.de/p170241.html


der ist etwas über Buge aber finde ihn schon sehr schön.








http://www.zweiradnetz.de/gabeln/rahmen/…ngrahmen-kaufen


bei diesem finde ich das das Oberrohr nach hinten absinkt
optisch nicht schön.





ich hatte mir ein Buge von 100 – 300 € für den Rahmen
vorgenommen aber das scheint schwieriger zu sein als ich dachte.


Vielleicht hat von euch ja einer einen Tipp wo ich einen
neuen Retrorahmen kaufen kann oder sogar Erfahrung worauf man achten sollte. ?(






Was mir bis jetzt auch noch vorstellen kann ist eine Sturmey
Archer Duomatic S2 mit Freilauf ohne Rücktrittbremse zu verbauen und mit einer
Seitenzugsbremse zu versehen.


Und vorne möchte ich eine Trommelbremse mit Narbendynamoverbauen damit ich abends auch sehe und
gesehen werde.


Weiter bin ich bis jetzt noch nicht aber wen ich den Rahmen
erst mal habe wird es ein Selbstläufer. :D



Ich bin dankbar für jeden Tipp aber auch Kritik, würde auch
immer wieder ein Aktualisiertes Bild reinstellen damit man den Aufbau verfolgen
kann.


Vielen Dank schon mal vorab.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, NMG

2

Mittwoch, 16. September 2015, 22:32

Hi Reno,

ich würde die Sache nicht so kompliziert angehen. Einen gebrauchten Rahmen sollte man
doch eher in der Bucht oder bei den Kleinanzeigen finden. Ein ausrangiertes Herrenrad
sollte doch aufzutreiben sein. 'ne Pulverbeschichtung in Wunschfarbe kostet 70€ klick

Es gibt hier einige, die ebenfalls Retros gebaut haben. Schau mal hier: klick

Ich habe auch mal eins realisiert:

Basis: 1956er Mifa-Rahmen. Das Rad sollte im Look der Halbrenner der 30er Jahre glänzen
und dennoch stadttauglich sein. Darum ist eine 3gang-Nabe verbaut mit Schalthebel an der
Hinterbaustrebe -> Selbstmörderschaltung. Somit blieb der Lenker schoen aufgeräumt.
Die Bahnnabe vorne, die Weisswandreifen und der riesige Ledersattel komplettieren das Ganze.

Gruß Normen
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, NMG

ToG

Pendler

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. September 2015, 22:33

Wie wäre es denn, wenn du dich an eine Selbsthilfewerkstatt wendest?
In Bremen gibt es die Freischrauber, in Osnabrück gab es eine Weile lang die Petersburg - das waren Selbsthilfewerkstätten, wo gegen Spende Leuten geholfen wurde, Räder zu reparieren und aufzubauen. Hier in Bremen gibt es da immer wieder Spendenräder, und gerade "Retro"-Rahmen fallen öfter an. Gibt es so etwas nicht auch in FFM?
Da könntest du nachfragen, würdest vermutlich sogar Geld sparen, und hättest Hilfe und Werkzeug, wenn du es denn brauchst.

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. September 2015, 22:39

Hallo Reno,

klingt nach einem interessanten Projekt.
Wenn Dein Budget für den Rahmen nicht so hoch ist, warum suchst Du nicht nach einem gebrauchten Stahlrahmen oder Komplettrad (welches Du dann umbauen kannst).
Habe da vor ein paar Monaten beim Sattelfest in Soest einen schönen Umbau auf Basis eines alten Stahlrahmens gesehen.
Zum Glück hatte ich nicht so viel Bargeld dabei. Hätte das Rad fast für 180 € gekauft.
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, Spike on Bike

Spike on Bike

scheineiliger Geist

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. September 2015, 09:05

Hinterbaustrebe -> Selbstmörderschaltung





Frauchen hat sowas auch. :D
Die Glorreichen schieben ...

reno

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »reno« ist männlich
  • »reno« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: FFM

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. September 2015, 17:04

He Wow vielen Danke euch erst mal für die schnellen Antworten.

Na das Pulverbeschichten so günstig ist Boramaniac das wuste ich nicht aber der Tipp ist echtgut. :thumbsup:

In Bornheim gibt es die Wohnzimmer-werkstatt für Leute die ihre Bikes selbst reparieren wollen unter Anleitung, bin da schon öffters vorbei gefahren ich Frage mal nach einen Rahmen ToG :rolleyes: die haben bestimmt was die verkaufen auch gebrauchte Bikes.

Und Sonnen_Wolken ich war am Sammstag auf dem Flohmarkt an der Lindleystraße da waren schon schöne alte Räder die halt auch dementsprächen aussahen aber da wuste ich noch nicht das Pulverbeschichten so günstig ist. ^^

Vielen Dank für eure Tipps ich bin da iregendwie nicht selbst drauf gekommen ?( .

Ich sage euch auf jeden fall bescheid sobald ich was gefunden habe. :thumbup:

Mfg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. September 2015, 18:34

Gut, daß mir beim zweiten Lesen dieser Satz noch aufgefallen ist:

http://www.zweiradnetz.de/gabeln/rahmen/…ngrahmen-kaufen

bei diesem finde ich das das Oberrohr nach hinten absinkt optisch nicht schön.

Für mich ist der Begriff "Retro" nämlich überwiegend negativ besetzt. Schnelle Geschäftemacherei mit Begriffen, die grade "in" sind. Für Hipster, die nicht wissen was die tun... Das Ergebnis sieht dann aus wie gewollt und nicht gekonnt. Wie bei diesem Rahmen mit "Sloping Geometrie" - kein Vergleich mit der harmonischen Linienführung bei Rahmen mit horizontalem Oberrohr.

Im übrigen kann ich mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Wenn Dir das "alte Aussehen" gefällt, kann man auch gleich zu altem Material geifen zum Aufbau. Wobei mir ebenfalls Dein Beispiel von bike24 ebenfalls sehr gefällt. Wenn der über denem Budget liegt, dieses dezente Dekor kann man auch gut selber machen: die Banderolen mit Lack, Schriftzug und Linien aus Folie plotten lassen.
"Salmei, Dalmei, Adomei"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (18. September 2015, 12:54)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, NMG, Spike on Bike

Spike on Bike

scheineiliger Geist

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. September 2015, 18:37

Ganz schön günstig für nen nagelneuen CrMo Rahmen.
Die Glorreichen schieben ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. September 2015, 19:12

Und die Intec Rahmen werden immmer wieder positiv erwähnt.

PS: Hab mal etwas gestöbert, hab ja in der Nähe einen Radreiseladen der Intec führt. Da kostet ein Trekkingrahmen 319 Euro, ist also trotz mehr aufwändiger Anlööteile billiger. Der gleiche Trekkingrahmen ist bei bike24 iebnfalls teurer. Musst mal suchen, vielleicht gibt's den von Dir verlinkten Rahmen ja auch woanders günstiger.

http://www.meilenweit.net/shop/product_i…oducts_id=25002
http://www.bike24.de/1.php?content=8;nav…166;mid=0;pgc=0
"Salmei, Dalmei, Adomei"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (17. September 2015, 20:18)


Spike on Bike

scheineiliger Geist

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. September 2015, 21:13

Und die Intec Rahmen werden immmer wieder positiv erwähnt.

PS: Hab mal etwas gestöbert, hab ja in der Nähe einen Radreiseladen der Intec führt. Da kostet ein Trekkingrahmen 319 Euro, ist also trotz mehr aufwändiger Anlööteile billiger. Der gleiche Trekkingrahmen ist bei bike24 iebnfalls teurer. Musst mal suchen, vielleicht gibt's den von Dir verlinkten Rahmen ja auch woanders günstiger.

http://www.meilenweit.net/shop/product_i…oducts_id=25002
http://www.bike24.de/1.php?content=8;nav…166;mid=0;pgc=0


Eigentlich schaue ich nur interessehalber, falls mal der Alurahmen vom Blauen Bock die Grätsche machen sollte.
Die Glorreichen schieben ...

reno

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »reno« ist männlich
  • »reno« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: FFM

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Februar 2017, 18:48

Hallo ich bin es mal wieder,


habe mir die Ratschläge zu Herzen genommen und mir ein
altes Rad gekauft. :D


Was eigentlich nicht so einfach ist wen man eigentlich
nur einen Rahmen haben möchte.


Nun ja ich habe ein günstiges erstanden mir ging es ja
auch nur um den Rahmen deswegen wahr alles andere auch uninteressant für mich.


Habe es jetzt komplett zerlegt so das ich nur noch den
Rahmen habe.

<img src="Bild " wcf_src="[url='http://abload.de/image.php?img=dsc_0492a1k60.jpg']Bild " alt="wysiwyg image" /



Ich hatte bisher ja eine Idee im Kopf wie es mal aussehen
soll aber die Technischen Details habe ich erst jetzt entdeckt. ;(


Ich habe mir nun Überlegt ich fange mit der Kurbel und
den Rädern an.


Ich habe ein Innenlager von Thun Thompson 40mm Vierkant-
Welle 133mm

[img][url=http://abload.de/image.php?img=dsc_04915bkgc.jpg][img]https://abload.de/img/dsc_04915bkgc.jpg[/img]
[/img]

<img src="Bild " wcf_src="[url='http://abload.de/image.php?img=dsc_0490sok9b.jpg']Bild " alt="wysiwyg image" />




[img][url='http://abload.de/image.php?img=dsc_04915bkgc.jpg'][img]https://abload.de/img/dsc_04915bkgc.jpg[/img][/url][/img]


[img][url=http://abload.de/image.php?img=dsc_04915bkgc.jpg][img]https://abload.de/img/dsc_04915bkgc.jpg[/img][/url][/img]

https://www.radgeber-brieselang.de/epage…5/Products/2576





Die Lagerschallen sehen noch gut aus keine Riefen oder
Risse zu erkennen.


Und würde das auch wieder montieren ABER.


Ich möchte gern eine 46Z / 1/8" Sellax F
170mm Kurbel montieren


http://sella-berolinum.de/shop-teile/kur…bel-set-poliert


Ich habe auch mal nachgefragt und Thun hat
ISO Kurbel verbaut aber eine JIS sollten passen.


Oder sollte ich lieber ein neues Innenlager
einbauen? ?(


Tretlagergehäuse ist 70 x 40 mm.


Ich hätte auch gern Sturmey
Archer Duomatic / Rigida DP 18 mit 2 Gang Rücktrittschaltung eingebaut.






http://www.perpedali.com/Laufraeder/Hint…igida-DP18.html





Das Ausfallende vom Hinterrad ist 140 mm die Narbe hat Einbauabmessungen
116mm, Achslänge 162mm


Kann man da was mit Spacern machen oder geht das überhaupt
nicht wegen der Kettenlinie. ?(



Ich hoffe das ist jetzt nicht zu viel auf einmal aber der
Anrieb ist ja das wichtigste am Rad und sollte passen. ^^



Ich bin schon gespannt auf eure Tipps und Ratschläge, recht
vielen Dank vorab schon mal.

Reno

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »reno« (16. Februar 2017, 18:57)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels

reno

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »reno« ist männlich
  • »reno« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: FFM

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 20. Februar 2017, 17:52

;( Keiner einen Tipp für mich?

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 25. Februar 2017, 00:23

Ich möchte gern eine 46Z / 1/8" Sellax F
170mm Kurbel montieren

http://sella-berolinum.de/shop-teile/kur…bel-set-poliert

Ich habe auch mal nachgefragt und Thun hat
ISO Kurbel verbaut aber eine JIS sollten passen.

Oder sollte ich lieber ein neues Innenlager
einbauen? ?(

Tretlagergehäuse ist 70 x 40 mm.

Thompson Lager kenne ich nur mit diesen langen Wellen, spannende Frage ob es die auch in kürzer gibt.

Die JIS Kurbel geht etwas weiter auf den Vierkant, kann theoretisch passieren daß die sich nicht festziehen lässt. Ist mir aber praktisch noch nicht passiert. Falls das bei Deinem Vorhaben der Fall sein sollte, kannst Du reklamieren weil Du ja die Zusage hast (hoffentlich nicht nur am Telefon...)


Ich hätte auch gern Sturmey
Archer Duomatic / Rigida DP 18 mit 2 Gang Rücktrittschaltung eingebaut.

Das Ausfallende vom Hinterrad ist 140 mm die Narbe hat Einbauabmessungen
116mm, Achslänge 162mm

Sicher mit den 140 mm? Klingt für mich nach außen gemessen. Außerdem heißt es Nabe! :D

Die gibt es aber auch in 120 und 135 mm


Kann man da was mit Spacern machen oder geht das überhaupt
nicht wegen der Kettenlinie. ?(

Geht mit Spacern oder besser mit Kontermuttern bzw Nutmuttern aus der Grabbelkiste; die Kettenlinie ändert sich nur wenn Du nicht symmetrisch auffüllst. Ob der Achsstummel lang genug ist, musst Du ausrechnen. Die Maße, auch die Kettenlinien, findest Du bei den specs hier

Zur Kettenlinie mit den angeführten Komponenten: die Thompson Welle hat 133 mm, die Kurbel will 113, auf dem ISO Vierkant kommt die einige mm nach innen. Damit liefe die etwa 16 mm schräg, aber das machen Kettenschaltungen auch.

Alternative: andere Kurbel suchen? Ich hab hier zB eine olle Thun Kurbel die eine Torpedonabe antrieb, die Welle dazu ist 132 mm.
"Salmei, Dalmei, Adomei"

Jost

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Braunschweig

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 26. Februar 2017, 14:25

Ich hätte auch gern Sturmey
Archer Duomatic / Rigida DP 18 mit 2 Gang Rücktrittschaltung eingebaut.
Hallo Reno,

von der Duomatic kann ich Dir nur abraten, wenn Du mit dem Rad in der Stadt unterwegs sein willst. Der riesige Nachteil: Sie schaltet nicht zurück. An der Ampel stehst Du darum meist im langen Gang. Das macht das Anfahren nicht eben leichter. Und direkt nach dem Anfahren kurz rückwärts treten, damit die Duomatic in den kurzen Gang wechselt, ist auch nicht besonders toll.

Klassisch für ein Retrobike wäre die Fichtel & Sachs Automatik A2110. Die schaltet automatisch hoch und runter. Blöderweise wird die Nabe mit 150 bis 350 Euro gehandelt. Rücktrittnabe.

Alternativ: Sram Automatix. In der Stadt ist die Freilauf-Version optimal. Weil man das Pedal optimal zum Starten positionieren kann.
Ansonsten die Rücktritt-Version. Die mag ich lieber, weil man ohne das ganze Kabel-Zeug für eine Hinterrad-Bremse auskommt.

Meines Wissens gibt es die Sram nur mit 36 Loch. Es wird also auch eine 36-Loch-Felge benötigt. Den Sram-Aufkleber kann man ganz leicht ablösen, dann erhält man eine vollständig verchromte Nabe.


Die Ryde DP18 ist mit 590 Gramm ziemlich schwer. Das würde ich mir nicht unbedingt antun. Außerdem ist sie nur bis 25mm-Reifenbreite zugelassen und - baut 30mm hoch. Das ist eigentlich ein Aero-Design und passt nicht richtig zu einem Retrobike.

Die Ryde AS23 ist besser geeignet. Sie ist auch poliert, aber leichter und lässt Reifen bis 50mm Breite zu.

http://www.ryde.nl/as23

Unter "Distributors" findest Du dort auch den deutschen Vertrieb. Die schicken Dir die Felgen zu.

Wenn das Geld etwas lockerer sitzt, wäre auch die superleichte H+SON ARCHETYPE - 700C - POLISHED MSW
möglich.


Die Felgen würde ich mit unauffälligen Sapims D-Light-Speichen und Alu-Nippeln einspeichen lassen. Je Speiche rechne 1 Euro, Einspeichen kostet je Rad ~25-35 Euro.

Gutes Gelingen
Jost

PS: In FFM gab es doch Fahrradhersteller. Warum holst Du Dir nicht einen alten Rahmen eines Herstellers aus Deiner Stadt?
Adler fällt mir ein, weiß aber nicht, ob die je BSA-Lager, oder nur ihre blöden Glockenlager verbaut haben.
Bauer geht auch. Sollte aber eins bis 1968 sein. Bauer wurde anschließend von Panther aufgekauft.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Jost« (27. Februar 2017, 09:27)


Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 28. Februar 2017, 20:15

Auf die Felgen hatte ich gar nicht geachtet, stimmt, so ein Hochprofilfelge passt hier wie Gummistiefel zum Anzug.

Die Vorschläge zum Laufrad sind aber auch nicht das Wahre. Alunippel sind nur an wirklich sportlich bewegten Rädern sinnvoll, und da sind die schon kritisch. Spätestens wenn die mit im Gewinde korrodiert sind, dreht man beim nachzentrieren die Nippel rund. Normale vernickelte Messingnippel und gut ist. DD Speichen sind zwar technisch besser, weniger wegen der Gewichtsersparnis als der Haltbarkeit als Dehnschraube. Glatte Speichen tun es aber auch, bei sehr hohem Systemgewicht auch 1D-Speichen.

Wenn man auf Haltbarkeit Wert legt, ist diese AS23 als einfache Kastenfelge nur zweite Wahl. Steifer sind Hohlkammerfelgen wie zB die Rigida Sputnik http://www.meilenweit.net/shop/product_i…oducts_id=26087
"Salmei, Dalmei, Adomei"

Jost

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Braunschweig

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. März 2017, 09:55

Hallo Salamander,
das kann man fraglos so machen. Hatte mich an dem Wunsch orientiert, dass eine Hochglanz-Felge gewünscht ist. 36 Loch, leicht und Hochglanz lässt freilich nicht viele Alternativen zu.

Weil die Sputnik nicht poliert ist, fällt sie eigentlich ohnehin raus. Außerdem ist sie für Reiseräder gedacht und wird hier http://www.ryde.nl/sputnik mit einem Gewicht von 745 Gramm angegeben. Wenn ich Reno richtig interpretiere, ist er aber eher auf der Suche nach einem schicken Poser für die Stadt und will kein Urlaubsgepäck in den Himalaya transportieren. Dann darf es schon etwas fragiler sein.

Aber das ist nur eine Mutmaßung.

BG
Jost

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jost« (1. März 2017, 10:02)


Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 1. März 2017, 12:10

Die Sputnik ist nur ein x-beliebiges Beispiel für die Bauart Hohlkammerfelge und das erstbeste, was ich gefunden habe. In poliert fallen mir an aktuellem Material aufdieschnelle nur sündteure Velo Orange ein, sollte aber auch noch andere geben.
"Salmei, Dalmei, Adomei"