Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. Februar 2016, 01:59

Ruff-Porucho-Bobber/-Chopper

Hallo, Freunde des unkonventionellen Fahrradbaus,

es ist endlich mal wieder soweit: Ich bin dabei, einen weiteren Chopper/Bobber aufzubauen. Beim Rahmen handelt es sich um einen Ruff-Porucho V3.0, also um eine appgegreydete Version des Ur-Porucho-Rahmens. Tja, was gibt es sonst dazu zu sagen...? Ich lasse meinen Gelüsten freien Lauf, das Rad soll diesmal vielleicht eine Idee radikaler ausfallen (das knappe hintere Schutzblech z. B. verdient seine Bezeichnung praktisch nicht).

Um den Lack-Experten/-Fetischisten (sorry, Pit) die Tränen in die Augen zu treiben, ein paar Fakten: Den Erstauftrag aufs blanke Metall bildete ein Hammerite-Gold-Lack, dann sprühte ich einen RENOVO-Hammerschlag-Gold-Lack drüber. Schritt Nr.3 waren dann die Brillux-Hochglanzlacke Verkehrsgelb, RAL 1023, und Rubinrot, RAL 3003, die ich mit nicht eben feinem Pinsel auftrug und auch miteinander vermischte (obwohl sich das Rot sehr dominant zeigte).

Darüber nebelte ich wieder einen Hauch Hammerschlag-Gold, und zum Schluss soll die Sache mit einer Klarlackschicht gekrönt werden. Insgesamt will ich das Bike auf das Notwendigste beschränken. Viel Eigenbau-Tingeltangel wird da nicht zu finden sein, und ich glaube auch, dass ein 27 Kilo-Chopper reicht ...

Gruise, Paule
»nomoregears« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2016-01-21 18.22.16.jpg
  • 2016-01-26 16.27.24.1.0.jpg
  • 2016-02-01 16.47.30.1.0.jpg
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nomoregears« (3. Februar 2016, 12:33)


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, Berny67, Crossy2014, Spike on Bike, stilleswasser, ullebulle

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Februar 2016, 09:22

Da bin ich aber mal gespannt auf den Whopper-Shopper.

p.S.: Eine sehr stilvolle Möblierung! :thumbsup:
Die Glorreichen schieben ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

3

Dienstag, 2. Februar 2016, 22:32

Und weiter geht's...

Schwarze 1947er Torpedo-SSP-Nabe mit Sapim Race-DE-Speichen in 26"-Robs'son-Felge, 65mm breit, eingespeicht...

Gruise, Paule
»nomoregears« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2016-02-02 22.19.07.1.0.jpg
  • 2016-02-02 22.20.11.3.0.jpg
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser

4

Dienstag, 2. Februar 2016, 23:35

Hier mal ein schärferes Foto, auf dem man sieht, dass die Achse eine Etage höher gezogen ist (sind ja zwei Ausfallenden im Hinterbau). Das sind 32mm Unterschied. Ein tiefer Rahmen wäre mir ja sehr lieb, aber wenn die Pedale zu früh aufsetzen, macht es auch keinen Spaß mehr. Mal sehen, wie hoch die Chose vorne kommt...Ach ja, indem Zusammenhang eine Bitte an die FahrerInnen, die Reifen mit den Maßen 28" x 1.75 (47-622) oder 28" x 1 5/8" (37-622, übliche Größe bei Hollandrädern) fahren: Kann jemand bitte mal messen, wie hoch ein 37-622er oder 47-622er im aufgepumpten Zustand baut?

Damit meine ich den Abstand von der Reifenaufstandsfläche bis zum äußeren Rand der Felgenflanke (müssten so ungefähr - auf einer herkömmlichen Felge - 30-40mm sein). Ich möchte nämlich ein 28"-Vorderrad in eine starre 26"-MTB-Gabel montieren, und da soll der Reifen schließlich nicht am Gabelkopf schleifen :D ...

Danke und Gruise, Paule
»nomoregears« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2016-02-02 22.55.32.s1.0.jpg
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nomoregears« (6. Februar 2016, 17:53)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Februar 2016, 08:48

Damit meine ich den Abstand von der Reifenaufstandsfläche bis zum äußeren Rand der Felgenflanke

Wäre nicht das Maß bis zum Felgenschulterdurchmesser (= Nennmaß, also 622 mm) sinnvoller? Das lässt sich zwar kaum messen, aber leicht ausrechnen anhand von Tabellen mit dem Reifenumfang und ein wenig pi.
Eigentlich sollte dir ja bereits der Außendurchmesser als Info helfen.
Tabellen kannst du z.B. bei Schwalbe (Wie ist der genaue Umfang meines Reifens?) finden oder auch bei einigen Tachoherstellern. Als Faustformel passt Höhe = Breite ganz gut, pannensichere Plus-Reifen bauen etwas höher.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

6

Mittwoch, 3. Februar 2016, 13:15

Ich habe mich wohl fachbegrifflich nicht korrekt ausgedrückt. Ich meine den Abstand vom Felgenaußenrand zum Reifenaußenrand. Mich interessiert die Bauhöhe des Reifens vom Felgenrand bis zum Reifenumfang, doch das kann ich ja auch auf dem Supermarktparkplatz an einem geeigneten Rad selber messen ;)...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Februar 2016, 16:28

Um abzuschätzen, ob der Reifen nicht am Gabelkopf schleift, kommt es doch ausschließlich auf den Außendurchmesser an. Oder geht es noch um was anderes?

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Februar 2016, 19:19

Ich habe mich wohl fachbegrifflich nicht korrekt ausgedrückt. Ich meine den Abstand vom Felgenaußenrand zum Reifenaußenrand. Mich interessiert die Bauhöhe des Reifens vom Felgenrand bis zum Reifenumfang, doch das kann ich ja auch auf dem Supermarktparkplatz an einem geeigneten Rad selber messen ;)...

Gruise, Paule


Und dann kommt der Besitzer um die Ecke und Herr Paulsen befindet sich in Erklärungsnot.

"Ay, Caramba, ist für Porucho!"
Die Glorreichen schieben ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser

9

Mittwoch, 3. Februar 2016, 19:35

Um abzuschätzen, ob der Reifen nicht am Gabelkopf schleift, kommt es doch ausschließlich auf den Außendurchmesser an. Oder geht es noch um was anderes?


Genau darum geht es. Und um das abzuchecken, nahm ich Maß an einem nackten, unbereiften 28"-Vorderrad, das ich in eine 26er Gabel steckte. So konnte ich sehen, wieviel Platz noch bis zum Gabelkopf bleibt, und innerhalb dieses Bereiches muss der passende Reifen liegen.

Ich war vorhin beim Händler meines Vertrauens und stellte durch's Messen der Reifenhöhe über'm Felgenrand fest, dass ein 37-622er möglich ist. Und war glücklich damit :D ...

Gruise, Paule

@ Spike: Und dann kommt der Besitzer um die Ecke und Herr Paulsen befindet sich in Erklärungsnot.

"Ay, Caramba, ist für Porucho!" Genau so watt hatte ich mir vor ALDI auch vorgestellt...
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike

Raoul Duke

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Raoul Duke« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 6. Februar 2016, 00:24

Schön, dass Du noch weitermachst, da ich dich ja nach Umzug ziemlich aus den Augen veroren habge, wusst ich gar nicht ob Du überhaupt noch rollst oder nur noch in der geplanten Küchenwerkstatt oder Werksattküche sitzt. 3. Aprillwoche bin ich wieder zurück im Lande und hoffentlich extrem motiviert für Rundem im Stadtwald, egal mit welchem Rad, Cruiser ist zur not immer noch da. Viel Spaß weiterhin beim Projekt. Ich schau dann aus der Ferne zu wenn ich im Forum reinschau.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG, stilleswasser

Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 6. Februar 2016, 00:27

ch war vorhin beim Händler meines Vertrauens und stellte durch's Messen der Reifenhöhe über'm Felgenrand fest, dass ein 37-622er möglich ist. Und war glücklich damit :D ...
Da hatte ich bei meinem Hercules-Projekt weniger Grlück. Mein Freundlicher hatte da auch noch so eine Gabel auf Lager, die augenscheinlich die bisherige kaputte 28er ersetzen konnte. Da habe ich mich gleich rangemacht und alles schön lackiert. Dann kam die Stunde der Wahrheit und mein vorgesehener Reifen schliff zwar nur fast am Gabelkopf, aber ich konnte kein Schutzblech mehr verbauen. Zum Glück fand ich später ein Pegasus-Schlachtrad, dem ich die passende Gabel entnahm wo auch eine gute Cantilever-Bremse verbaut werden konnte.

Aber da hast du ja ein echt interessantes Projekt am Start.

LG
Berny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Berny67« (9. Februar 2016, 09:41)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

12

Samstag, 6. Februar 2016, 17:51

In einer Anwandlung künstlerischer Ekstase hat das Design einen weiteren Zenit überschritten. Die Namenswahl fällt mir immer schwerer: Great Barrier Reef, Chamäleon, Paparucho (aus Papagei und Porucho), Psychorucho...

Gruise, Paule
»nomoregears« hat folgende Bilder angehängt:
  • hub4.0.jpg
  • hub3.0.jpg
  • hub1.0.jpg
  • 2016-02-06 13.20.02.jpg
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67, Spike on Bike, stilleswasser

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 6. Februar 2016, 23:42

Die Namenswahl fällt mir immer schwerer:

10 Points für:
Paparucho
von mir! :thumbsup:

Und wenn Du damit zum Forumstreffen kommst, solltest Du Dir noch einen Stoffpapagei auf die Schulter setzen,
das wäre der Hammer!

Gruß Crossy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67, Spike on Bike

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 7. Februar 2016, 08:52

Die Namenswahl fällt mir immer schwerer:

10 Points für:
Paparucho
von mir! :thumbsup:

Und wenn Du damit zum Forumstreffen kommst, solltest Du Dir noch einen Stoffpapagei auf die Schulter setzen,
das wäre der Hammer!

Gruß Crossy


:thumbsup: Paparucho ist brilliant! :thumbsup:
Die Glorreichen schieben ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67, NMG

15

Sonntag, 7. Februar 2016, 18:47

So leid es mir tut, doch ich werde das Bike "Purple Haze" nennen. Denn es ist ein Tribute-Bike, und derjenige, von dessen Erbe ein Großteil die Finanzierung ermöglicht hat, war ein Künstler und Jimi Hendrix-Fan (Song "Purple Haze"). Die Lackierung ist also schon eine Hommage, außerdem hat diese Farbgebung - ich habe mich bei Google schlau gemacht - eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Züchtung einer weiblichen Cannabispflanze gleichen Namens (Purple Haze).

Trotzdem freue ich mich darüber, dass Ihr den Namen "Paparucho" favorisiert, und es stört mich nicht im Geringsten, wenn Ihr das Teil so nennt :thumbsup: .

Breaking news: Gestern Nacht kam ich auf die Idee, doch mal den Abstand Tretlagermitte-Sitzrohroberkante zu messen und dies zum Vergleich auch beim DMC und bei Otmar zu tun. Und siehe da: Der Abstand ist 8cm größer als beim Ur-Porucho! Das bedeutet nicht nur, dass ich auf meine übliche massive abgewinkelte Sattelstütze verzichten kann, sondern dass ich sogar überhaupt auf eine Sattelstütze verzichten könnte..., wenn der Sattel nicht irgendwie befestigt werden müsste. Jedenfalls spart das ca. 1,5kg, und der Sattel kommt schön tief.

Zu schön - wenn die Sache nicht einen Haken hätte. Ein weiterer Vergleich zeigte nämlich - Jackie und ich maßen und verglichen bestimmt bis zwei Uhr oder später -, dass der Abstand vom Tretlagergehäuse zum Vorderrad geringer ist als bei Otmar :S . Daran ändert leider auch die Tatsache nichts, dass Jackie längere Beine als ich hat. Heute steckte ich spaßeshalber mal 'ne alte 28er Gabel mit 28er Vorderrad in den Rahmen.

Das sah richtig gut aus, sogar die beiden Oberrohre verliefen parallel zum Untergrund. Als ich dann jedoch die rechte Kurbel ans Tretlagergehäuse hielt, sah es nicht mehr so gut aus, denn selbst bei geringem Lenkereinschlag wäre ein Kurvenfahren nur möglich, wenn ich nicht trete. Hinzu kommt, dass das gesamte Rad so tief liegt, dass ich auch aus dem Grund in Kurven besser nicht trete (und die Kurbeln am besten in der Horzontalen halte), weil die Pedale sofort aufsetzen würden.

Zuerst spielte ich mit dem Gedanken, doch ein 26er Vorderrad zu verbauen, um den Abstand von den Kurbeln zum Vorderrad zu verkleinern... - nuuur käme die Fuhre dann logischerweise vorne noch etwas tiefer, sodass ich möglicherweise nicht mal mehr geradeaus fahren könnte, ohne aufzusetzen :dash: . Tja, und jetzt schleiche ich wieder durchs Netz und suche nach einer Gabel, die all meine Vorgaben erfüllt...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67, stilleswasser

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 7. Februar 2016, 22:23

Trotzdem freue ich mich darüber, dass Ihr den Namen "Paparucho" favorisiert, und es stört mich nicht im Geringsten, wenn Ihr das Teil so nennt :thumbsup: .

Hey Paule, es freut mich das wir das Rad weiterhin so nennen dürfen.

Hinzu kommt, dass das gesamte Rad so tief liegt, dass ich auch aus dem Grund in Kurven besser nicht trete (und die Kurbeln am besten in der Horzontalen halte), weil die Pedale sofort aufsetzen würden.

Ist es nicht eh besser in Kurvenfahrt die innen liegende Pedale und Kurbel waagerecht oder sogar nach oben zu stellen?
Ich habe es mir so angewöhnt, um nicht mal den Adler zu machen. :D
Heute, auf meiner Geländetour, habe ich es in den engen Kurven und schmalen Querbeetwegen schätzen gelernt.

Ich freue mich auf weitere Berichterstattung Deines Projektes!

Gruß Crossy

P.S. Kleiner Scherz, baue Dir doch wie die Profiradfahrrerin in das Tretlager einen kleinen E-Motor. Vorne am Rahmen schöne
verchromte Fußrasten und ab geht die Fahrt! :duckrenn:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

hell on wheels

unregistriert

17

Montag, 8. Februar 2016, 03:07

Crossy, hinzu kommt noch, dass in Duisburg die Radwege sehr abenteuerlich sind, mit ihren zahlreichen Wurzelaufbrüchen, Frostbeulen und tiefen Schlaglöchern. Im Vergleich zu Paules Purple Haze ist Otmar ein Schaukelstuhl. Beide Poruchos sind wie Brüder, nur von anderen Vätern...
Mit Otmar hatte ich in 1275 Kilometern nur 3 kleine Aufsetzer. (Aber jedesmal als eine Pedale den Asphalt küsste, tat mir das weh und leid.) Ich hatte mir schon vorher mit Ratatouille angewohnt, immer schön darauf zu achten wo meine Pedale sind, weil ich wusste dass ich mir später mit einem Porucho keine Unachtsamkeit leisten kann. Will ja mein Bike nicht kaputtfahren. Mittlerweile ist mir bewusst, was passiert wenn ich vor einer Kurve anhalten muss (Straße überqueren) und danach beim Losfahren den falschen Fuß vorne habe.... dann fliegt mir die Schuhsohle um die Ohren... :D Das v3 hat andere Winkel, wie wir Samstagnacht feststellten. Im Sattelbereich ein Vorteil, aber vorne nicht. Da könnte einem das auch beim Fahren in Kurven passieren, zumal Paule einige Schuhgrößen mehr hat als ich. Kommt das Ganze niedriger als Otmar mit seinem eh schon tiefen Tretlager, dann..... kann man sich die Herausforderungen vorstellen.
Aber die Optik, die Lackierung, meine Fresse.... atemberaubend. Für den Rest findet Paule schon eine Lösung.


Groetjes,
Jacqueline

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, NMG

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 8. Februar 2016, 09:12


P.S. Kleiner Scherz, baue Dir doch wie die Profiradfahrrerin in das Tretlager einen kleinen E-Motor. Vorne am Rahmen schöne
verchromte Fußrasten und ab geht die Fahrt! :duckrenn:


Ich bin über Kleinanzeigen über diesen netten Laden gestolpert, als ich für mein Feld-, Wald- und Wiesenrad bei dem nen Satz Felgen gekauft habe.



http://www.electricride.de/xtc/index.php…f95fa7356194906
Die Glorreichen schieben ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 8. Februar 2016, 12:47

Oder vielleicht Kurbeln von einem Kinderrad? :D ;)

Bin schon auf die Lösung gespannt.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

20

Montag, 8. Februar 2016, 17:55

Oder vielleicht Kurbeln von einem Kinderrad? :D ;)


Du wirst lachen, aber in der Cruiser-Szene ist das gängige Praxis :D . Diejenigen, die entweder (wegen der zu langen Kurbeln) nicht mal geradaus fahren können oder eben die, die zu unachtsam sind und Schiss haben, sich auf die Fresse zu legen, montieren 140er Kurbeln :rofl: .

Wenn die Teile a) nicht so übel aussähen (KINDERkurbeln, die gibt's nicht in schön!), wenn sie b) nicht solch einen miesen Hebelarm hätten und c) ich nicht bereits eine Doppelbrückengabel bestellt hätte, kämen sie vielleicht..., nein, selbst dann kämen sie nicht in Betracht! Tja, und jetzt mal abwarten, welcher Qualität diese Gabel ist. Und dann, wenn die Vorderradfelge am Start ist, die Speichenlänge ausrechnen, Speichen bestellen und einspeichen :thumbup: .

Und hoffentlich passt der Tretlager-Adapter; ich halte nichts von der Qualität dieser OPC-Lager/-Kurbeln (one piece cranks), und abgesehen davon gibt es in der Sparte keine großen Blätter. Deshalb verwende ich alte 105er Octalink-Kurbeln und -Innenlager aus dem RR-Bereich. Die Sattelstütze müsste auch diese Woche eintrudeln, mal sehen, wie's weitergeht...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix, stilleswasser

Ähnliche Themen