Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 15. Oktober 2016, 01:51

Ruby Rat Rain

Da ich ja kein Problem damit habe mich lächerlich zu machen, eröffne ich den Thread neu. Stevens 512 MTB, gerettet aus dem Schimmelschuppen eines Freundes. Ist rot, hat Rostwasser geheult. Daher der Name, auch nach Peter Gabriels Red Rain. Gute Tipps habe ich hier bekommen. Aber... WD40 löst zwar Rost, aber nicht Dummheit. Als ich den Inbusschlüssel heute in der anderen Richtung gedreht habe, ließ sich der Vorbau ohne Probleme abnehmen.
Nicht dass ich jetzt wüsste was ich zunächst machen soll, aber ich freue mich trotzdem über dieses Erfolgserlebnis.

Groetjes,
Jacqueline
»Hell on wheels« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20161009_201801.png
  • 20161009_202001.png
"Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird." (Khalil Gibran)

2017: 3244 / Aug: 39
Ratatouille (12.03.2015) 4350 / Otmar (12.08.2015) 6206 / Ruby (22.10.2016) 1101 / A: 220
Insgesamt: 11.877

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG, rogger, Sonne_Wolken

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 15. Oktober 2016, 07:46

Das nächste wäre jetzt die Entfernung der Kurbel und des Innenlagers (vorher Pedale abmontieren). Dafür braucht man allerdings spezielles Werkzeug.

Dann würde ich die Anbauteile entfernen (Bremsen, Schaltung etc.)

Danach dann die Gabel ausbauen.
Vorher natürlich Räder raus.

Wenn Du Hilfe brauchst könnte ich vielleicht nächsten Samstag mal mit meiner mobilen Werkstatt vorbei kommen.
Hab ja normalerweise alles an Werkzeug da.
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, NMG

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 15. Oktober 2016, 07:50

Wenn ich mir die Bilder so ansehe, glaube ich das das einzig rostige wirklich die Kette ist. Das wäre natürlich echt Glück.
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels

quapla

Sex&Drugs&DuraAce

Blog - Galerie

Wohnort: wprtal

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 15. Oktober 2016, 09:50

Moin,

das weder Vorbau noch Sattelstütze festgegammelt waren sehe ich als gutes Vorzeichen.
Wenn das Innenlager raus ist, eventuell einen (Zahnarzt-)Spiegel als Hilfsmittel zur Untersuchung des Rahmens benutzen.

Das genaue Baujahr kann bestimmt werden über den Shimano date code.
Shimano STX war seinerzeit die viertbeste Gruppe des Herstellers.

Neue Kette drauf (ab 7 Ois ). Zahnkränze, Ritzel und Leitrollen sehen, soweit erkennbar, gut aus. Reifen könnten durchaus die ersten sein - sind diese porös oder hart? Züge & Schaltung ölen, fertig?
LG Carsten

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels

5

Samstag, 15. Oktober 2016, 10:24

Das nächste wäre jetzt die Entfernung der Kurbel und des Innenlagers (vorher Pedale abmontieren). Dafür braucht man allerdings spezielles Werkzeug.

Dann würde ich die Anbauteile entfernen (Bremsen, Schaltung etc.)

Danach dann die Gabel ausbauen.
Vorher natürlich Räder raus.

Wenn Du Hilfe brauchst könnte ich vielleicht nächsten Samstag mal mit meiner mobilen Werkstatt vorbei kommen.
Hab ja normalerweise alles an Werkzeug da.

Jennifer, Dein Angebot nehme ich gerne an.

Groetjes,
Jacqueline
"Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird." (Khalil Gibran)

2017: 3244 / Aug: 39
Ratatouille (12.03.2015) 4350 / Otmar (12.08.2015) 6206 / Ruby (22.10.2016) 1101 / A: 220
Insgesamt: 11.877

6

Samstag, 15. Oktober 2016, 10:41

Moin,

das weder Vorbau noch Sattelstütze festgegammelt waren sehe ich als gutes Vorzeichen.
Wenn das Innenlager raus ist, eventuell einen (Zahnarzt-)Spiegel als Hilfsmittel zur Untersuchung des Rahmens benutzen.

Das genaue Baujahr kann bestimmt werden über den Shimano date code.
Shimano STX war seinerzeit die viertbeste Gruppe des Herstellers.

Neue Kette drauf (ab 7 Ois ). Zahnkränze, Ritzel und Leitrollen sehen, soweit erkennbar, gut aus. Reifen könnten durchaus die ersten sein - sind diese porös oder hart? Züge & Schaltung ölen, fertig?


Die Anleitung verwirrt mich so, dass ich nicht weiß wo ich gucken soll. Bin damit komplett überfordert.

Die Reifen sind nicht porös. Ein kleines Wunder.

Groetjes,
Jacqueline
"Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird." (Khalil Gibran)

2017: 3244 / Aug: 39
Ratatouille (12.03.2015) 4350 / Otmar (12.08.2015) 6206 / Ruby (22.10.2016) 1101 / A: 220
Insgesamt: 11.877

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 15. Oktober 2016, 14:19

Moin,

das weder Vorbau noch Sattelstütze festgegammelt waren sehe ich als gutes Vorzeichen.
Wenn das Innenlager raus ist, eventuell einen (Zahnarzt-)Spiegel als Hilfsmittel zur Untersuchung des Rahmens benutzen.

Das genaue Baujahr kann bestimmt werden über den Shimano date code.
Shimano STX war seinerzeit die viertbeste Gruppe des Herstellers.

Neue Kette drauf (ab 7 Ois ). Zahnkränze, Ritzel und Leitrollen sehen, soweit erkennbar, gut aus. Reifen könnten durchaus die ersten sein - sind diese porös oder hart? Züge & Schaltung ölen, fertig?


Die Anleitung verwirrt mich so, dass ich nicht weiß wo ich gucken soll. Bin damit komplett überfordert.

Die Reifen sind nicht porös. Ein kleines Wunder.

Groetjes,
Jacqueline
Das können wir nächste Woche zusammen machen. Ich zeig Dir dann worauf Du achten musst. Ist gar nicht so schwer, wenn man es weiß.
Mach dann mit Dir einen Schrauberkurs. Dann kannst Du in Zukunft viel selber machen.

Hast Du Dir schon mal Gedanken gemacht wie Du Ruby wieder aufbauen möchtest? Soll die Lackierung bleiben oder eher in Richtung Ratbike?
Schaltung? Nur hinten oder auch vorne?
Geländereifen oder eher welche für die Straße?
Die alten Komponenten wieder verwenden? Oder z.B. anderer Lenker?
Gibt da so viele Möglichkeiten. Da sind Deine Wünsche und Deine Phantasie gefragt. :)
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sonne_Wolken« (15. Oktober 2016, 14:22)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels

8

Samstag, 15. Oktober 2016, 19:40

[/quote]Das können wir nächste Woche zusammen machen. Ich zeig Dir dann worauf Du achten musst. Ist gar nicht so schwer, wenn man es weiß.
Mach dann mit Dir einen Schrauberkurs. Dann kannst Du in Zukunft viel selber machen.

Hast Du Dir schon mal Gedanken gemacht wie Du Ruby wieder aufbauen möchtest? Soll die Lackierung bleiben oder eher in Richtung Ratbike?
Schaltung? Nur hinten oder auch vorne?
Geländereifen oder eher welche für die Straße?
Die alten Komponenten wieder verwenden? Oder z.B. anderer Lenker?
Gibt da so viele Möglichkeiten. Da sind Deine Wünsche und Deine Phantasie gefragt. :) [/quote]

Jennifer, Schrauberkurs, ich freue mir 'nen Ast ab, echt!
Für den Anfang würde ich gerne, insofern das geht, die alten Teile wieder verwenden.
Schaltung: ja, gerne. Vorne, hinten, da bin ich überfragt. Ein paar würden mir schon reichen, jetzt sind es 21. Ich bin ja sehr single speed minded, aber ich würde es genießen manchmal etwas leichtfüßiger unterwegs zu sein. Ich liebe meinen Otmar und mein Ratatouille, aber, um es in Paules Worten zusagen, erfordert insbesondere so ein Cruiser eine bestimmte Leidensfähigkeit. Das ist eine Herausforderung die mir gut tut, die ich auch brauche. Nur gibt es eben auch Momente in denen ich es mir leichter machen möchte. Mithalten statt aufhalten.
Der Lenker: ist okay so, aber wenn das Alu ist, sollte der altersmäßig nicht ausgetauscht werden? Nicht dass das Ding unerwartet mal bricht und meine Zähne auf Asphalt treffen.
Ruby soll eine Ratte werden. Der Lack kann bleiben, da kommt irgendwann orange, kupfer und Rostlack drüber.

Groetjes,
Jacqueline
"Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird." (Khalil Gibran)

2017: 3244 / Aug: 39
Ratatouille (12.03.2015) 4350 / Otmar (12.08.2015) 6206 / Ruby (22.10.2016) 1101 / A: 220
Insgesamt: 11.877

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 15. Oktober 2016, 19:48

Dann würde sich ein Umbau vorne auf ein Kettenblatt anbieten. Dann hättest Du hinten immer noch 7 Gänge. Das sind 6 mehr als Du bisher gewohnt bist.
Wäre auf jeden Fall einfacher zu schalten und bei leichten Hügeln wäre das völlig ausreichend.
Hab leider keinen passenden MTB Lenker da, aber noch so einen nach hinten gebogenen Stadtlenker. Weiss aber nicht ob der von der Klemmung her passt. Bringe einfach mal was mit. Schau auch mal ob ich meinen Montageständer ins Auto bekomme. Werde die Woche mal alles zusammenstellen.
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sonne_Wolken« (18. Oktober 2016, 13:10)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels

10

Samstag, 15. Oktober 2016, 19:59

@quapla: ich muss noch mit einer Taschenlampe reinleuchten um zu sehen wie es weiter von innen aussieht. Vom Fingergefühl her ist im Sattelrohr kein Rost.
Ich sagte zwar, die Reifen sind nicht porös, aber ich weiß nicht genau ob das so auch stimmt. Die Schläuche haben seit dem letzten Aufpumpen gehalten. Die Außenreifen (Deutsch ist nicht meine Muttersprache) muss ich mir genauer ansehen.

Groetjes,
Jacqueline
"Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird." (Khalil Gibran)

2017: 3244 / Aug: 39
Ratatouille (12.03.2015) 4350 / Otmar (12.08.2015) 6206 / Ruby (22.10.2016) 1101 / A: 220
Insgesamt: 11.877

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 22. Oktober 2016, 22:34

Bin gerade von der Ruby-Rettungsaktion zurück. Jacqueline und mir gelang es Ruby ohne große finanzielle Mittel, aber mit viel Arbeit wieder im neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Natürlich ist Ruby jetzt kein normales Mountainbike mehr, dann wäre es ja nicht Jaquelines Rad. Wir haben es mit wenig Aufwand, und ein paar für mich mittlerweile unnützen Teilen aus meiner Grabberlkiste, zu einem durchaus besonderen Rad gemacht.

Zunächst zerlegten wir das alte Rad komplett in seine Bestandteile. Dann wurde alles gesäubert und nach Zustand überprüft. Generell war der Zustand von Rahmen und vielen Teilen besser als vermutet. Kettenblätter und Ritzerl waren aus Stahl und zeigten noch keinerlei Haifischzahnbildung. Lediglich die Kette war ein rostiges Etwas. Die kam neu.

Nach der Reinigung kam der Aufbau. Jacqueline konnte schon einiges selber machen und hatte sichtlich Spaß am schrauben.
Vorbau und Lenker waren nicht mehr im besten Zustand und wurden aus Sicherheitsgründen gegen Teile Die ich noch hatte und nicht mehr brauchte getauscht. Der alte Lenker von meinem Stadtrad (da ist jetzt ein Rennlenker dran) wurde aufgrund von Jaquelines Idee einfach umgedreht und gibt dem Rad so eine sportliche und gleichzeitig klassische Note.



Leider bekamen wir das Innenlager nicht ohne Gewalt heraus. Da wir kein neues Lager hatten, verzichtete ich auf Gewaltanwendung. Die hätte das Lager zerstört. Das Lager ist ein gekapseltes, welches zwar kein Spiel hat, aber etwas rau läuft. Aber ich denke eine Weile wird es noch halten. Beim Fahren merkt man jedenfalls nichts.



Für den Lenker hatte ich noch Schraubgriffe mit Totenköpfen drauf von meinem Mountainbike. Da wir keine Lenkerendstopfen hatten, nahmen wir Weinkorken. Etwas angespitzt und dann mit dem Gummihammer eingeschlagen. Kenne das von alten Rennrädern.




Die Sattelstütze und den Sattel verwendeten wir nach Reinigung zunächst wieder. Jaqueline hätte aber wohl mal gerne einen anderen Sattel drauf.
Schaltwerk und Umwerfer sahen nach der Zerlegung und Reinigung nicht nur wieder manierlich aus, sie funktionieren auch noch gut.



Die Bremsen wurden gereinigt und mit neuen Innenzügen versehen (fliegen bei mir zuhauf rum). Die Außenzüge spülte ich gut mit Silikonspray.
Dann wurden die Cantileverbremsen neu justiert und bremsen wieder richtig gut. Die alten Beläge gehen noch für eine Weile.

Die Pedale sind auch ideal für Jacqueline und kamen gereinigt wieder an die Kurbel. Reifen und Felgen wurden gereinigt und sehen noch gut aus. Etwas Rost an den Nippeln ist unbedenklich. Leider schaffte ich es Zeitlich nicht mehr alle Speichen auf Spannung zu prüfen und gegebenenfalls nachzuziehen.
Jedenfalls waren keine großen Seiten- oder Höhenschläge feststellbar. Die Schnellspanner wurden gereinigt und vom Flugrost befreit und mit etwas Fett in die Nabe eingesetzt. Die Reifen sehen noch gut aus, haben genug Profil und keinerlei Risse.

Für die Schaltung hatte ich leider nur für hinten einen neuen Innenzug. Beim Umwerfer mussten wir noch den alten nehmen. Vorne kann man nur zwischen großem und mittleren Kettenblatt schalten. Und das hochschalten erfordert auch etwas Kraft im Daumen. Da müsste man noch mal schauen. Leider ließ sich der Schalthebel nicht mehr überreden alle drei Stufen zu schalten. Und so entschieden wir uns das kleine Kettenblatt außen vor zu lassen. Meistens wird Jacqueline wahrscheinlich eh nur hinten schalten. Da sie ja eher Räder ohne Schaltung gewohnt ist, reicht das sicher in den meisten Fällen.

Ganz zum Schluss spendierte Jaqueline noch einen Tacho für Ruby. Schließlich naht der Winterpokal und jede viertel Stunde zählt.



Ich würde sagen Rettungsaktion geglückt. Der ehemalige Besitzer kam auch noch vorbei und war begeistert. Jacqueline und ich sind das Rad dann noch probe gefahren. Es fährt sich sehr gut. Die Bremsen funktionieren tadellos und die Schaltung hinten geht leicht und knackig.

Und Ruby Rat Rain leuchtet.

Mir hat es echt Spaß gemacht zusammen mit Jacqueline, die mich tatkräftig unterstützte, diesem Rad wieder neues Leben und einen eigenen Charakter einzuhauchen. Das ist ja das was mich auch immer an meinen eigenen Rädern fasziniert.

Und Ratatouille und Ottmar haben jetzt Gesellschaft.
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67, cosybiker, Hell on wheels, Honigbaerchen, HotRod, Kirsche, Michihh, NMG, quapla, rogger, ullebulle

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 22. Oktober 2016, 22:47

Schön was ihr draus gemacht habt

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, quapla, Sonne_Wolken

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 23. Oktober 2016, 01:20

Sieht nach "drauf sitzen und losfahren" aus.
Gute Arbeit!
Teamwork finde ich gut.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de





Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, Sonne_Wolken

Spike on Bike

scheineiliger Geist

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 23. Oktober 2016, 02:10

Wer, was, wo ?! Schnall nixx mehr, zugedröhnt wie 20 Afghanen. Hell Jesuzz!!
Die Glorreichen schieben ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, NMG

15

Sonntag, 23. Oktober 2016, 08:52

Die Jennifer... schraubt 8 Stunden ohne Pause, fährt nach Hause und schreibt dann auch noch einen ganzen Bericht. Hammer. :thumbsup: Ich war platt, schon alleine vom Konzentrieren, hätte gar nicht mehr auf die Kette gekriegt das Ganze noch zu beschreiben. Jennifer, mehr noch als für alle Teile danke ich Dir für Deine Geduld mit mir. Als ich letztens den Vorbau entfernt habe, hat mich die lange Schraube schon etwas gewundert... Dass dazu noch ein Keil gehört wusste ich nicht. Hätte ich Ruby alleine zerlegt, hätte es bald vielleicht mehr Korken gegeben als die alten die ich aus vergangenen Weinzeiten noch in der Schublade liegen hatte.
Lustig war auch der Besuch eines Nörgelbewohners hier im Haus. Ein älterer Russe der Holland mag, aber nicht mich. Denn ich sollte wie anständige deutsche Frauen putzen statt Fahrradfahren. Ich fahre aber lieber, und musste ihm letztens noch erklären dass das Zeug an meinem geliebten Otmar nur Staub und kein Schimmel ist. Uns gestern in der Waschküche mit einem Fahrrad zu sehen hat ihn sichtbar überfordert. :P

Ich freue mich auf eine ausgedehntere Fahrt mit Ruby heute Mittag. Möge sie immer leuchten in dunklen Zeiten.

Groetjes,
Jacqueline
"Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird." (Khalil Gibran)

2017: 3244 / Aug: 39
Ratatouille (12.03.2015) 4350 / Otmar (12.08.2015) 6206 / Ruby (22.10.2016) 1101 / A: 220
Insgesamt: 11.877

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67, HotRod, Kirsche, NMG, Sonne_Wolken, ullebulle

16

Sonntag, 23. Oktober 2016, 16:38

Hätte ich (als Schwarzseher) nicht gedacht, dass das so schnell und unproblematisch vonstatten geht, alle Achtung. Den B17 kannst Du natürlich zurückhaben.

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 23. Oktober 2016, 17:42

Hätte ich (als Schwarzseher) nicht gedacht, dass das so schnell und unproblematisch vonstatten geht, alle Achtung. Den B17 kannst Du natürlich zurückhaben.

Gruise, Paule
Die Basis war besser wie gedacht. Wie sich raus stellte war lediglich die Kette total vergammelt. Ansonsten überwiegend nur Flugrost.
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, NMG

18

Sonntag, 23. Oktober 2016, 21:59

Hätte ich (als Schwarzseher) nicht gedacht, dass das so schnell und unproblematisch vonstatten geht, alle Achtung. Den B17 kannst Du natürlich zurückhaben.

Gruise, Paule

Paule, hihi... Bedenken hatte ich auch, aber Ruby tat mir so leid, dass ich es wenigstens versuchen wollte, ohne allzu hohe Erwartungen. Gestern war für mich Magie am Montageständer. Was dabei rausgekommen ist, hätte nichtmal ich mir träumen können.

Ich danke Dir für Dein Angebot. Sehr gerne, das hat aber Zeit. Rubys Sattel ist doch sehr hart und unbequem, heute habe ich dem B17 in Gedanken nachgetrauert. Und irgendwie auch schön, wenn Ratatouille irgendwann seinen alten Sattel neben sich stehen hat... 8)

Groetjes,
Jacqueline
"Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird." (Khalil Gibran)

2017: 3244 / Aug: 39
Ratatouille (12.03.2015) 4350 / Otmar (12.08.2015) 6206 / Ruby (22.10.2016) 1101 / A: 220
Insgesamt: 11.877

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hell on wheels« (23. Oktober 2016, 22:35) aus folgendem Grund: 4. Fall war 3. Fall. Ups.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

19

Sonntag, 23. Oktober 2016, 23:30

Heute war für mich Tag der Dankbarkeit. Strahlende Sonne und eine schöne Fahrt mit einer Wiederbelebung auf zwei Rädern zu lieben Menschen die manche meiner An- und Einsichten gerade gerückt haben. Hier und da autsch, aber genau was ich brauchte.

Also mein Ruby... Anders als mit Otmar und Ratatouille bin ich mir nicht sicher ob Ruby eine "sie" oder ein "er" ist. Herrenrad mit Mädchenname. Aber Ruby macht mich happy. Ruby ist für mich eine neue Erfahrung. So leicht. Ich renne mit Ruby unterm Arm lachend die Kellertreppe hoch. Egal was die Nachbarn denken, die wissen eh schon dass ich bekloppt bin. Ich habe ja nicht nur einen Vogel, nee nee, ich habe fünf freifliegende Wellensittiche.
Also, heute mit Ruby nach Duisburg. Nach 8000 Singlespeedkilometern habe ich vergessen bei Steigungen zu schalten. War gar nicht nötig, denn Ruby wiegt ja kaum was. Ich hatte die Schaltung so eingestellt dass sie meiner normalen Trittfrequenz entspricht, und war schneller zu Hause als ich dachte.
Leider hatte ich an Beleuchtung nicht gedacht. Ein Teil der Heimfart fand im Dunkeln statt, und da leuchtete mir ein... wenn mir jetzt ein Idiot wie ich entgegenkommt, dann war es das. Ab jetzt werde ich nie mehr ohne Beleuchtung fahren. Weltfremd wie ich zur Zeit bin, schrieb mir jemand nachher, pass bloß auf für Horrorclowns mit Knüppeln. Oh mannoman, gut dass ich das vorher nicht wusste.

Ich muss mich noch an Ruby gewöhnen. Natürlich. Die Sitzposition ist total anders. Der Lenker ist winzig im Vergleich zu Otmars Lenker, aber Otmar kann ich millimetergenau einschätzen. Höhenangst wie mit Ratatouille, seit dem Unfall letzten Jahres, habe ich mit Ruby nicht. Auf Ruby wartet eine Klingel. Alles zu seiner Zeit. Bis dahin werden so einige Herze schneller schlagen wenn ich bremse.
Als ich Ruby in den Keller stellte, neben ihre (aha... doch eine sie) Kumpels, war ich richtig zufrieden. Egal wen ich morgen fahre, kein Rad wird mehr alleine im Keller stehen.

Groetjes,
Jacqueline (die sie am liebsten alle in der Wohnung hätte, würde sie nicht im 2. Obergeschoss wohnen)
»Hell on wheels« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20161023_222311.png
"Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird." (Khalil Gibran)

2017: 3244 / Aug: 39
Ratatouille (12.03.2015) 4350 / Otmar (12.08.2015) 6206 / Ruby (22.10.2016) 1101 / A: 220
Insgesamt: 11.877

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67, cosybiker, HotRod, Kirsche, NMG, Sonne_Wolken, ullebulle

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 24. Oktober 2016, 10:29

Gut das wir nicht den originalen geraden Lenker wieder angebaut haben. Der wäre noch deutlich schmaler. Und das Rad sähe ganz anders aus. Der Lenker macht echt viel aus vom Fahrgefühl her, aber auch von der Optik.
Für mich war Ruby von Anfang an eine Sie.
Ich entscheide das bei meinen Rädern immer nach Gefühl.
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels

Ähnliche Themen