Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

macbookmatthes

Genie im Wahnsinn

Blog - Galerie

Unterwegs von: PB

Unterwegs nach: Vlaanderen

Unterwegs über: Hamm, Köln, Aachen

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 13:13

RH 56 ist hal "normalgroß",

mir gefällt das Ding. Dem Sattel würde ich vielleicht noch ein wenig Nase absenken. Gewicht?
Wer optisch streiten will, darf diskutieren, ob ein schwarzer Träger nicht besser gewesen wäre.....
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht :pardon:

ToG

µde

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 23:52

Sieht gut aus!


Danke!


Mit Tigerentendesign haste bestimmt das größte Rad an der Kita.


Da kommen die Spötter und Neider! Die Autofahrer werden mit dem Tigerrad soviel Respekt vor mir haben, das keiner mehr wagt mir den Weg abzuschneiden.

mir gefällt das Ding. Dem Sattel würde ich vielleicht noch ein wenig Nase absenken. Gewicht?
Wer optisch streiten will, darf diskutieren, ob ein schwarzer Träger nicht besser gewesen wäre.....


Auch dir danke!

Den Sattel muss ich dringend justieren, der ist nicht waagerecht, und das macht das Fahren unbequemer als es sein müsste. Insgesamt passt mir der Rahmen viel besser als der Alte, der war nämlich zu lang - ich werde eine Sattelstütze mit Versatz einbauen.

In schwarz wäre der Gepäckträger optisch bestimmt besser, aber das ist ein Teil vom alten Fahrrad, den ich nicht neu kaufen wollte (bzw. musste). Wenn ich mal ganz viel Zeit habe, lackiere ich den Schwarz. (Ist der Tubus Cosmo, rostfreier Edelstahl und im Rückblick total überdimensioniert)

Gewogen habe ich das Rad nicht, ich schätze mit allem drum und dran ungefähr 10-11kg.
Ist deutlich leichter als das alte - und um Welten besser als das Hollandrad mit indexierter Steuerung das ich als Ersatz fahren musste.

Macht schon Spaß, das Teil - die hydraulischen Bremsen tun ohne Einbremsen besser als die Kabelzugbremsen mit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ToG« (15. Dezember 2017, 21:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chasse Patate

ToG

µde

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 21:21

So, die Schaltung funktioniert jetzt, und es lag weder an Spacern noch an meiner Unfähigkeit die Schaltung einzustellen, oder der Kettenlinie, sondern daran, das ich das kleine Kettenblatt falsch herum montiert hatte.
(Jetzt darf ich nie wieder im Werkstattbereich schreiben)

Das was ich für Spacer hielt waren im Rückblick Dichtungen, und SRAMs offizielle Anleitung um den Umwerfer einzustellen ist eher merkwürdig. Die Einstellung ist auch nicht groß anders als bei anderen Umwerfern.

macbookmatthes

Genie im Wahnsinn

Blog - Galerie

Unterwegs von: PB

Unterwegs nach: Vlaanderen

Unterwegs über: Hamm, Köln, Aachen

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 22:04

Künstlerpech ;-)

Kann passieren. Die Anleitung zur Einstellung von Umwerfern ist im Wesentlichen bei allen Herstellern ähnlich. Die SRAM-Umwerfer bewegen sich etwas "gerade" (also weniger in Schräglinie) als die Shimanos, aber beim Einstellen ist das nicht so wichtig. Eigentlich kann auch nur bei 3fach so richtig was daneben gehen, ob 2fach besser oder schlechter geht - solange es geht hat man das was man will.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht :pardon:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ToG

ToG

µde

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

45

Samstag, 23. Dezember 2017, 20:24

Kann passieren. Die Anleitung zur Einstellung von Umwerfern ist im Wesentlichen bei allen Herstellern ähnlich.


Das habe ich auch festgestellt. Aber weil es ein Jaws™ Umwerfer ist, und ich im Internet Gerüchte gelesen habe, das die schwierig einzustellen seien, habe ich erstmal das offizielle SRAM-Video dazu geschaut, siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=ZTOyxOPHoGc

Anscheinend sieht SRAM vor, das man den Umwerfer genau einmal einbaut, und dann an dem Rad lässt - die Anleitung sieht nämlich vor, das man die Höhe und Ausrichtung des Umwerfers nur einstellen kann, wenn man die Stellschrauben nicht aus der Fabrikeinstellung bewegt.
Und das ist nur der Anfang der Einstellung.

Inzwischen bin ich ein paar km mit dem Rad gefahren (so ca. 20 - ich habe gerade nicht viel Zeit).
Beim alten Rad hatte ich eine Sattelstütze ohne Versatz, weil der Rahmen mir eigentlich zu lang war. Das hat manchmal zu Knieschmerzen geführt. Nun hat er die richtige Länge, und ich kann die Sattelstütze mit Versatz einbauen, die ich noch habe.

Der Brooks ist gerade ziemlich unbequem, das liegt teils daran das meine Sitzknochen die Belastung nicht mehr gewöhnt sind, und an der Sattelstütze ohne Versatz.

Außerdem zickt die hintere Bremse - die Bremspads neigen dazu, in einer Stellung zu arretieren an der sie an der Scheibe schleifen. Wenn ich die Pads mit einem Schraubenzieher auseinander drücke, funktioniert es für eine Bremsvorgänge, in denen sich der Bremshebel aber zu locker anfühlt, und dann schleifen sie wieder. Ich muss schauen, ob das daran liegt, das die Bremse nicht richtig zentriert ist, oder ob ich die Bremse entlüften muss. Das komme ich aber frühestens am 28.

Ansonsten macht das Rad immer noch viel Spaß!