Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich
  • »Sonne_Wolken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Oktober 2017, 11:13

RIH Mistral - Vom Winde verweht

Auf dem Teilemarkt Mitte September in Köln erstand ich ein blaues RIH Mistral. Es wurde in Venlo gebaut. Dachte ich zunächst noch an ein Baujahr Ende der 70er Jahre, kristallisierte sich dann 1981 als Baujahr heraus.
Das war der Kaufzustand:

Auf den ersten Blick sah es noch ganz gut aus. Aber bereits vor dem Kauf fiel mir die teilweise einfache Ausstattung auf. Aber es fuhr.


Die Rahmenrohre sind aus 531er Reynolds Rohren.


Das Steuerkopfschild sagt das das Rad in Venlo gebaut wurde. Bei den Rädern aus Amsterdam stand das statt Holland auf dem Schild.




Die Gabel war sehr verrostet. Ich rechnete also schon damit die lackieren zu müssen.


Beim Auseinanderbau entdeckte ich dann auch noch einen 5cm langen Riss im Gabelschaft. Das definitive Aus für die Gabel. Rein rechnerisch lohnte sich der Neuaufbau des Rades nicht mehr. Aber ich mag den dunkel blauen Rahmen aus Holland.


Mit ein bisschen Phantasie sah ich schon das fertige Rad vor mir.


Aber vorher musste noch die rechte Lagerschale raus. Die wehrte sich noch. Sobald die draußen war, wurde der Rahmen gereinigt und mit Fertan und Hartwachs konserviert. Das Meiste war nur Dreck. Rost gibt es nur an einigen kleinen Stellen. Damit kann ich leben.


Laufräder bekam ich ebenfalls in Köln. Die sind eigentlich zu neu, gefallen mir aber gut und sind fast noch neu. Shimano 105er Naben, hinten mit 7-fach Kassette. Dazu Mavic MA40 Felgen in anthrazit. Reifen sind Michelin Dynamic Classic in 25 mm mit beiger Flanke. Die Conti GP Classic passen mit ihrer dunkelbraunen Flanke nicht so gut zu dunklen Felgen. Da fehlt der Kontrast.

Eine neue verchromte Gabel habe ich mittlerweile auch:

BLB stellt noch klassisch gemuffte und verchromte Gabeln her.




Einzig das Bremsenmaß der Gabel stimmte leider nicht. Während der Rahmen langes Bremsmaß hat, braucht die Gabel kurzes. Aber da bekam ich im Klassikforum Hilfe. Crocodillo tauschte die Bremse mit mir . Er hatte die kurze Version und brauchte die lange. So war uns Beiden geholfen.


Die gereinigten 600er Arabesque Schalthebel kamen wieder an den Rahmen.


Das Gleiche gilt für die Bremshebel, die noch passende beige Hoods von Cane Creek bekamen.


Ebenfalls in Köln erwarb ich die Arabesque Kurbel, die gereinigt wurde und andere Kettenblätter bekam (53 und 39 Zähne).


Die einfache Altus LT Schaltung wurde ebenfalls gegen 600er Arabesque getauscht.


Die schlechten Tourney Bremsen wurden gegen etwas zu neue 6207 Bremsen getauscht. Aber ich möchte das RIH ja auch irgendwie zum stehen kriegen.


Sattel wurde ein brauner Selle Italia Superprofessional. Den fand ich gut erhalten ebenfalls in Köln.
Außenzüge und Lenkerband wurden weiß. Einen neuen Rennlenker bestellte ich mir auch noch. Den gab es günstig bei Sella Berolinum. Der aufpolierte SR Vorbau wurde wieder verwendet. Ebenso die aufpolierte SR Laprade Sattelstütze.
Pedale kamen weiße 1984er Look PP 65 Klickpedale dran. Bei Bedarf kann ich MKS Pedale mit Haken und Riemen montieren. Die meisten Teile die ich verwendet habe stammen aus der Zeit des Rades, also Anfang der 80er Jahre. Aber ein paar neuere Teile ließen sich leider nicht vermeiden, da ich das Rad auch fahren möchte.

Die Überarbeitung der Teile machte echt Spaß. Schon erstaunlich was man aus so alten Teilen optisch noch heraus holen kann:

Die Kurbel wurde gereinigt und andere Kettenblätter montiert (53 und 39).



Die vermackte Sattelstütze und der Vorbau wurden im Sichtbereich geschliffen und etwas poliert.


Schaltwerk und Umwerfer gereinigt und Schaltröllchen gefettet. Dazu ein bisschen Öl an die beweglichen Teile.


Der Steuersatz von Tange war neu. Da brauchte ich nichts zu machen.


Die Schalthebel gereinigt, einschließlich der Kleinteile.


Die Golden Arrow Bremshebel gereinigt und neue Hoods von Cane Creek angepasst und aufgezogen.


Das Innenlager von der 6400 hatte ich noch. Müsste von der Breite (113 mm) gerade noch zur Arabesque (eigentlich 115 mm) passen.


Die ersten Look PP65 von Mitte der 80er Jahre sind eigentlich zu neu fürs Mistral. Aber ich fahre nun mal am liebsten mit Look Pedalen.


Den Flaschenhalter kaufte ich ebenfalls in Köln. Hab ihn noch ein bisschen aufpoliert. Eine weiße 500 ml Tacx Flasche habe ich ebenfalls schon.
Die widerspenstige Schale bekam ich dann auch noch raus. Viel Zeit und Geduld und die alte Gabel als Verlängerung und die Lagerschale gab auf. :)Bei dem literweisen Einsatz von Rostlöser dürfte der Rahmen nie wieder rosten. :D




Nach der Reinigung sah der Rahmen schon ganz gut aus. Trotzdem hatte ich natürlich alle rostigen und blanken Stellen mit Fertan behandelt.
Die letzten Teile waren mittlerweile auch angekommen. Zuletzt ein neuer Lenker und weißes Lenkerband von Velox. Das Kunststoffband von Velox hat sich mittlerweile zu meinem Lieblingslenkerband entwickelt. Es lässt sich sehr gut wickeln und fühlt sich fast wie Leder an, sehr griffig. Und die Optik mit den Lochungen ist auch typisch für die 80er Jahre.


Hier noch mal die Tretlagermuffe von unten. Jede Menge Zahlen und Beschriftung. Die Zugführung ist schon unter der Muffe.
Da das Wetter am Wochenende nicht so toll war, hatte ich mit dem schrauben am RIH angefangen. Nachdem ich den Rahmen noch einmal gut gereinigt und dann mit Hartwachs versiegelt hatte, fing die Komplettierung an. Zunächst presste ich das neue Lager ein und montierte die Gabel.


Da die Gabel weniger Vorbiegung hat, kommt der Reifen näher an den Rahmen. Aber es passte noch mit einem 25 mm Reifen. Nach den Rädern kamen Lenker und Vorbau dran. Passte. Für die Sattelstütze „lieh“ ich mir die Klemmung von meinem Giant, da ja eines der original Gussteile leider gebrochen ist. Aber da habe ich Aussicht auf ein Ersatzteil. Dann bekommt die andere Sattelstütze die Klemmung zurück.
Die Hoods für die Bremshebel sind unten etwas zu kurz. Das sah ich erst nach der Montage am Lenker. Mal sehen wie ich das kaschieren kann.


Innenlager, Kurbel und Pedale kamen als nächstes. Dann die Schalthebel, Schaltwerk und Umwerfer. Alles Shimano Arabesque. Die Bremsen sind aus einer späteren 600er Serie (6207) und die Bremshebel von der Golden Arrow. Eine erste Sitzprobe verlief schon positiv.
Optisch gefällt mir das Rad schon sehr gut. Einige Teile fehlen noch. Weiße Züge, weißes Lenkerband, eine weiße Luftpumpe und eine weiße Trinkflasche werden weitere Akzente setzen. Dann fehlt noch die Kette und alles einstellen.
Das Rad wurde Sonntag fast fertig. Hier schon mal ein Eindruck.









Was ist noch zu tun?
– Bremsen einstellen
– Schaltung einstellen
Kette kürzen

Dann bereichert ein weiterer Klassiker meinen Fuhrpark. Ich freue mich schon auf die ersten Ausfahrten.
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sonne_Wolken« (10. Oktober 2017, 11:19)


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anrados, Chasse Patate, Draht_Esel, Hell on wheels, Prabha, ToG

macbookmatthes

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Vlaams-Brabant

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:14

BOAH :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Bin nicht so der unbedingte "Klasssikerfan" (früher war nicht nur alles besser..), aber der gefällt mir. Sehr.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht :pardon:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonne_Wolken

ToG

Pendler

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:24

Sehr schönes Rad!
Darf ich indiskret fragen, wie teuer das gesamte Projekt war?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonne_Wolken

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Oktober 2017, 22:41

:) toll ... bestes Wetter zur ersten Runde wünsche ich Dir mit diesem unbezahlbaren Meditationsprojekt
man fährt oder schiebt

2017: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonne_Wolken

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich
  • »Sonne_Wolken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 10. Oktober 2017, 23:53

Sehr schönes Rad!
Darf ich indiskret fragen, wie teuer das gesamte Projekt war?
Das Rad selber kam 160 €. Was ich jetzt insgesamt investiert habe, hab ich nicht berechnet. Da würde mir wahrscheinlich leicht schwindelig. Würde man sicher ein nagelneues Fahrrad für bekommen. Aber so rechne ich halt nicht. Deshalb ist es mir am Ende egal was ich investiert habe. Für mich haben alle meine Räder einen persönlichen Wert. Gerade das RIH aus Venlo hat für mich einen großen Bezug zu meinem Leben. Wie oft war ich schon in Venlo, auch mit dem Rad? Unzählige Male sicher. Jedes mal wenn ich dort an einem Haus mit te koop oder te huur Schild vorbei komme, grübele ich ob ich nicht doch mal über die Grenze ziehen sollte. ;)
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

ToG

Pendler

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 20:19


Aber so rechne ich halt nicht.

Ich frage auch mehr, weil ich nach dem Reiserad-Projekt noch ein anderes in der Pipeline habe, bei dem ich einen alten Stahlrahmen aufbauen möchte, und mal so abschätzen wollte wie lange ich sparen muss. So authentisch wie dieser Aufbau wird es aber bei weitem nicht.

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich
  • »Sonne_Wolken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 22:58


Aber so rechne ich halt nicht.

Ich frage auch mehr, weil ich nach dem Reiserad-Projekt noch ein anderes in der Pipeline habe, bei dem ich einen alten Stahlrahmen aufbauen möchte, und mal so abschätzen wollte wie lange ich sparen muss. So authentisch wie dieser Aufbau wird es aber bei weitem nicht.
Du kannst einen alten Stahlrahmen auch relativ modern aufbauen. Wichtig ist das es Dir am Ende gefällt. ;)
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Salamander

Ähnliche Themen