Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kohmski

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Kohmski« ist männlich
  • »Kohmski« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Februar 2012, 09:45

Vorstellung - Touren MTB mit Rennlenker

Diese Rad ist mein derzeitiges
„Sonntagsrad“. Es wird also nicht im Stadtalltag verheizt, sonder nur auf
Touren, Ausflügen oder Eisdielenfahrten genutzt. So wie ihr es jetzt auf den
Bildern sehen könnt, steht es erst seit ein paar Tagen da. Aufgebaut wurde es
2010, allerdings mit geradem Lenker.



Ich hatte schon vorher ein 26“ Rad mit
Rennlenker und das macht einfach viel mehr Spass. Also habe ich die „Mühen“
eines Umbaus erneut auch mich genommen. Seht, was dabei herausgekommen ist:





Die Basis stellt ein Rahmenset von Vortrieb dar. Richtig...das
Ganze ist aus Alu. Leichte und hochwertige Stahlrahmen sind mir einfach derzeit
zu teuer. Da passt mir ein 0815-Rahmen vom Versender derzeit besser. Der Rahmen
ist gut verarbeitet und einigermaßen leicht, leider nicht für eine flache
Starrgabel ausgelegt (wo gibts das noch <300€?). Der Steuersatz ist ein
guter...industriegelagert von Acros.



Antriebsseitig habe ich vorne eine SLX Kurbel verbaut. Es geht
natürlich deutlich exklusiver, dann aber auch gleich deutlich teurer, ohne dass
man direkt einen Gewinn an Funktion feststellen könnte. Ich habe gesehen, dass
die Shimano Preise ganz schön angezogen haben (dem Yen sei wohl Dank). Damals
gabs die Kurbel für 79€. Kette und Kassette sind was mittpreisiges von SRAM.
Vorne vertraue ich auch 44-34-22, hinten auch 12-23. Damit kann ich bei meinem
Fahrstil so ziemlich alles bewerkstelligen. Langsame Bergauf Passagen auf
Waldwegen mit Gepäck und schnelle Asphaletappen. Für mich optimal.







Schaltungstechnisch beginnt nun das Gefrickel. Einfach war es
„links/vorne“. Hier habe ich einen LX Umwerfer an einem Lenkerendschalter auf
einem Thumbie. Das Ganze passt auch an den Rennlenker. Rechts wollte ich nun
garkeinen Lenkerendschalter. Die Dinger zerbröseln mir. Daher habe ich hier
einen SRAM Shifter mit einer Schelle am Lenker befestigt. Mal sehen, wie lange
das gut geht. Hinten hängt ein SRAM x9 Schaltwerk mit mittellangem Käfig. Das
klappt alles sehr gut. Großer Vorteil: Ich kann den Umwerfer stufenlos
schalten.






Als Bremsen kommen an diesem Rahmen nur V-Brakes in Frage. Cantis
bräuchten Adapter. Umlenkrollen und Mini-V-Brakes: NEIN DANKE! Daher die Cane
Creek Hebel, die die tollen SD-7 von Avid ansteuern. Die Performance ist gut.
Natürlich nicht so gut wie mit den Hebeln am gerade Lenker.






Die Laufräder habe ich schon länger. Vorne dreht sich ein SON 20r
(wohl jetzt Sondelux), hinten eine profane XT Nabe. Dazu vorne 32, hinten 36
Sapim Race Speichen. Und Mavic XM 719-Felgen. Der optimale Kompromiss zwischen
Leichtigkeit und Stabilität. Das Ganze rollt auch Ritchey Tom Slick 1,4 Zoll in
der Faltversion. MEGALEICHT! Und noch keine Panne damit. Die Laufräder sind
also nicht die leichtesten, müssen aber auch einiges abkönnen. Gerade der SON
ist natürlich das kleine Highlight.






Als Sitzmöbel kommt auf einem
solchen Rad nur einer in Frage: Der Brooks. Hier das Modell Swallow, also das
schmale Rennmodell. Habe noch nie einen so guten Sattel besessen. Er sitzt auch
einer Race Face Deus XC Sattelstütze. Die ist leicht, steif, schick und was
viel wichiter ist: Sie hat einen genialen Kopf, der den Sattel an den Streben
aufnimmt. Da der Brooks am unteren Teil eine kleine Metalplatte hat, absolut
notwendig, um nerviges Klackern zu vermeiden. Geklemmt wird das Ganze von einer
rot eloxierten Sattelklemme.


Vorne leuchtet ein Edelux aus, hinten ein Rücklicht von BUMM.


Das Ganze fährt sich gut. Hat richtig BUMS. Das Gewicht schätze ich auf ca. 12,5 kg.

Tuning? Eher nein....oder gibts Vorschläge ;)

Gruß und Danke fürs Lesen. Hier noch ein paar Impressionen:








Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pit-100, thomaspan, XXLBaer

Kohmski

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Kohmski« ist männlich
  • »Kohmski« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Februar 2012, 09:48

mh, bilder zu groß....

3

Dienstag, 7. Februar 2012, 09:50

Nööö, ist gut s Simon.
Schickes Rad.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Februar 2012, 10:02

Mein lieber Simon,

très chic ... wie immer (bis auf 2 pingelige Kleingkeiten):

1.
Die Verkabelung im Scheinwerferbereich wirkt ein wenig unaufgeräumt.

2.
Das Lenkerband! Wenn ich mal wieder in DN bin, treffen wir uns auf halbem Weg, sagen wir in Weilerswist, + ich wickels Dir.

---

Hast du generell keine Bleche dran?
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Simplicius

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Simplicius« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Februar 2012, 10:49

Ich erinnere mich an ein Problem mit einem schiefen Ausfallende bei dem Rahmen. Auf den Bildern sieht es ja recht gerade aus. Hast du einfach etwas Lack abgekratzt oder was war die Lösung?

Edit: Habs gefunden, es war bei den reiseradlern. Die Bilder sind jetzt weg und die Lösung hast du uns damals auch vorenthalten.

Gruß Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Simplicius« (7. Februar 2012, 11:05)


Kohmski

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Kohmski« ist männlich
  • »Kohmski« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Februar 2012, 11:56

@Bär: Na dann :)

@thomas: Scheinwerferkabel ist iO, sieht nur so aus. Lenkerband....jaja. Das kann ich nicht ;) Einfach mal so draufgewurstet. Schutzbleche bleiben dem Rad erstmal fern. Dafür hab ich ja das MiFa :D

@Frank: Lack abkratzen habe ich versucht, hat nicht geklappt. Mittlerweile glaube ich, dass das Schaltwerk das Problem darstellt. Aber es funktioniert einigermaßen. Könnte allerdings besser sein. Vielleicht werde ich da nochmal rumprobieren. Eine wirkliche Lösung gab es leider nie...

Gruß

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Februar 2012, 12:03

Ok, dann besorge dir beizeiten schwarzes Korkband, Lenkerstopfen + ne Rolle schwarzes Isoband + bring eine Schere mit, damits danach in etwa so aussieht

Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 20. Februar 2012, 23:07

Nettes Teil :thumbup:
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

whitewater

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: HH

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Februar 2012, 11:27

Hi Simon,

schön, Dich hier wiederzutreffen.

Grundsätzlich stehe ich solchen Umbauten (für Flatbar dimensionierte Rahmen mit Rennlenker) eher skeptisch gegenüber, bzw. rate davon ab, aber da das ja nicht Dein erster in der Art ist, nehme ich an, Du hast vorher drauf geachtet, daß das ganze hinterher auch fahrbar ist ;)

Daß ein Rennlenker für Touren einfach besser ist, unterschreibe ich nach zwei dreiwöchigen Urlauben mit solchem Gerät sofort.

Alles in allem ein schönes Teil, auch wenn ich den Kompromiss bzgl. Schalthebel/Bremse anders gewählt habe (Ergopower/MiniV), beneide ich Dich um diie resultierende Reifenfreiheit.

Vielleicht gibts ja zu dem ewigen Thema demnächst per Hydraulik und Scheibe neue Möglichkeiten.

Ist die Edellux wirklich soviel besser, wie sie teuerer ist (z.B. als eine Cyo)? Schick ist sie allemal;)





Nachtrag: die Übersetzung ist hübsch, die 12-23 finde ich allerdings extrem ;). Leider gibts kaum vernünftige Alternativen zur MTB-Kurbel, schon gar nicht günstig. Ich hab letztes Jahr dann doch richtig investiert, und eine Sugino XD3 (110/74er 5arm mit Rennrad-ähnlicher Kröpfung/Qfaktor) beschafft. Damit ist Deine Bestückung auch drin (ich hab je 2 Zähne mehr, dafür halt hinten 12/27)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »whitewater« (22. Februar 2012, 11:40)


Ähnliche Themen