Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

tobias89

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »tobias89« ist männlich
  • »tobias89« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Evendorf

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2012, 08:40

Lenkerhöhe bei Crossrad "Staiger Idaho"

Hallo,
ich wollte mal fragen wie ich bei meinem Fahrrad am besten die Lenkerhöhe bzw. die Sitzposition verändern sollte.

Fahrrad:
Staiger Idaho (Crossrad)

Technische Daten:
Rahmen:
Aluminium 6061 CMW double butted superlight

Gabel:
Suntour NRX-D LO lockout, Federung: Stahlfeder/Öl, Federweg: 63 mm

Schaltwerk:
Shimano SLX M 662, 27-Gang

Schalthebel:
Shimano SLX M 660, Rapidfire mit Ganganzeige

Umwerfer:
Shimano SLX M 660, Dual Pull, Top Swing, 31,8 mm

Kette:
Shimano HG 73

Zahnkranz:
Shimano HG 80, 11-34 Zähne, 9-fach

Kettenradgarnitur:
Shimano SLX M 660, Hollowtech II, 48-36-26 Zähne mit Schutzscheibe

Innenlager:
Shimano SLX M 660, Hollowtech II

Bremshebel:
Magura HS 11, Aluhebel

Bremsen:
Magura HS 11, hydraulische Felgenbremsen

Nabe vorne:
Shimano SLX M 665 , Alunabe mit Schnellspanner

Nabe hinten:
Shimano SLX M 665 , Kassettennabe mit Schnellspanner

Speichen:
DT Nirostaspeichen, schwarz 2,0 mm

Felgen:
Ryde Snyper, Alu-Hohlkammerfelgen geöst

Reifen:
Schwalbe Smart Sam, 37-622, SV Ventil

Steuersatz:
VP A45AC, A-Head, semi-integriert, 1 1/8?

Vorbau:
XLC Comp

Lenker:
XLC Comp Alu Lowriser

Griffe:
XLC Sport Schraubgriffe

Pedale:
Wellgo C 29 Alu, rutschsicher mit Reflektoren

Sattel:
Selle Italia X2

Sattelstütze:
XLC Pro 27,2 mm, Alu Patent, Schelle mit Schnellspanner


Ich (ca. 1,85m groß) habe beim Radfahren das Gefühl, dass mein Rücken recht stark gekrümmt wird und ich das darauf zurückführe, dass ich den Lenker nicht in der Höhe variieren kann und ich den Sattel auch schon ca. 6 cm höher gestellt habe, da ich sonst die Beine nicht richtig strecken kann.

Jetzt meine Frage, ist das normal dass der Rücken leicht gekrümmt ist beim Radfahren?
Würdet Ihr den Lenkervorbau austauschen um den Lenker in der Höhe zu verstellen?

Für die Vorbauerhöhung habe ich von XLC "Alu A-Head Vorbauerhöhung ST-L01" gedacht. Der Vorbau kann dadurch um 99 bzw. 117 mm erhöht werden.
Oder doch eher "Alu A-Head Vorbauerhöhung ST-L02", mit Hilfe dieses Adapters lässt sich die Vorbauhöhe von 110 mm bis 180 mm verstellen.

Habt Ihr evtl. noch andere Tipps zur Sitzposition oder zu den Vorbauerhöhungen?

Ich muss dazu noch sagen, dass ich erst nach einer sehr langen Sportpause wieder angefangen habe Rad zu fahren. Jedoch kam mir die Krümmung der Wirbelsäule beim Fahrradfahren doch merkwürdig vor, bzw. war ich mir unsicher ob das normal ist.

Ich danke schoneinmal für eure Hilfe :-)

2

Mittwoch, 30. Mai 2012, 08:56

Moin,

was noch interessant waere: welche Rahmenhoehe hat das Rad und auch deine Innenbeinlaenge.
Was du beschreibst, klingt ein wenig nach zu kleinem Rahmen. Und das Bein soll bei unterster Pedalstellung immer noch einen kleinen Winkel haben, also nicht durchgestreckt sein.

Die naechste Ueberlegung waere, den Sattel vllt. noch etwas nach hinten oder ein Vorbau mit groesserer Auslage. Wie lang ist der Jetzige?

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi

kylogos

unregistriert

3

Mittwoch, 30. Mai 2012, 08:57

Hallo Tobias,

viele Antworten auf viele Fragen findest Du hier.
Wichtig für eine Beurteilung wären noch Deine Schrittlänge und Deine Rahmengröße.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Mai 2012, 09:03

Ich habe das mal in Ergonomie verschoben, da es da besser hinpasst.
Lieben Gruß

Kai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tobias89

tobias89

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »tobias89« ist männlich
  • »tobias89« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Evendorf

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Mai 2012, 09:03

Oh, vielen Dank für die schnellen Antworten, ich werde Zuhause gleich mal nachmessen ^^ Ich gebe dann nocheinmal bescheid :-)

tobias89

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »tobias89« ist männlich
  • »tobias89« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Evendorf

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Mai 2012, 09:11

Moin,

was noch interessant waere: welche Rahmenhoehe hat das Rad und auch deine Innenbeinlaenge.
Was du beschreibst, klingt ein wenig nach zu kleinem Rahmen. Und das Bein soll bei unterster Pedalstellung immer noch einen kleinen Winkel haben, also nicht durchgestreckt sein.

Die naechste Ueberlegung waere, den Sattel vllt. noch etwas nach hinten oder ein Vorbau mit groesserer Auslage. Wie lang ist der Jetzige?

Gruss Bora
Also Rahmenhöhe habe ich schoneinmal gefunden: Rahmenhöhe:60

kylogos

unregistriert

7

Mittwoch, 30. Mai 2012, 09:34

Das Idaho hat bei RH 60 eine horizontale Oberrohrlänge von 630 mm, das ist schon recht lang. Außerdem ist lt. Produktfoto eine Sattelstütze mit Setback (=Versatz nach hinten) verbaut. Ich kann mir anhand der Daten jetzt nicht so richtig vorstellen, dass Du da mit einem "Katzenbuckel" drauf sitzt.

Oder verstehe ich Dich falsch, und Du sitzt zu "lang" und möchtest aufrechter sitzen?
Wie sieht es mit Deinem Knielot aus?

8

Mittwoch, 30. Mai 2012, 09:42

Kannst du ein Foto von dir auf dem Rad sitzend machen lassen?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi

tobias89

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »tobias89« ist männlich
  • »tobias89« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Evendorf

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. Mai 2012, 10:32

Ich kann mir anhand der Daten jetzt nicht so richtig vorstellen, dass Du da mit einem "Katzenbuckel" drauf sitzt.
Naja wenn ich auf dem Rad fahre und hinten an den unteren Rücken zur Wirbelsäule fasse kann ich eine leichte Wölbung nach aussen spühren, anders als wenn man gerade sitzt und das Becken nach vorne geneigt ist.
Kann es vllt. auch daran liegen dass sich bei mir ersteinmal die Rückenmuskulatur aufbauen muss um besser stützen zu können?

Zum Knielot: Ist, wenn ich das Pedal nach unten habe leicht gebäugt, also nicht ganz durchgestreckt. Ich versuche heute nocheinmal den Sitz nen klein bischen höher zu machen. bzw. die Neigung von dem Sitz zu ändern. (Falls das geht :) )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tobias89« (30. Mai 2012, 10:46)


kylogos

unregistriert

10

Mittwoch, 30. Mai 2012, 11:24

Knielot hat mit der Sitzhöhe erst mal nichts zu tun.

Und über eine "leichte Wölbung nach außen" würde ich mir erst bei Beschwerden Gedanken machen. Vor allem wenn Deine Rückenmuskulatur noch untrainiert ist.

Der Sattel sollte übrigens waagerecht stehen.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. Mai 2012, 12:17

Hast Du schon mal jemanden anderes gefragt wie Du auf dem Fahrrad sitzt und ob Du da einen Buckel machst?

Häufig empfindet man Dinge anders als diese sind, insbesondere dann, wenn man selber beigeht und seine Haltung verändern muss um zu testen ob man z.B. einen Buckel macht. In dem Moment wo Du mit der Hand zum Rücken fasst, veränderst Du automatisch Deine Haltung.

Frag doch mal eine bekannte Person und die soll am besten auch gleich ein Foto von der Seite machen, während Du auf dem Fahrrad fährst. Dazu am besten mal ein etwas engeres Shirt oder Trikot anziehen.

Hast Du denn irgendwelche Beschwerden während der Fahrt?
Lieben Gruß

Kai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi

becki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »becki« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. Mai 2012, 15:43

Ob man mit einem eher geraden oder eher „gebuckelten“ Rücken auf dem Rad sitzt hängt sehr wesentlich von der Beweglichkeit im Beckenbereich ab. Eine hohe Beweglichkeit, die man sich antrainieren kann, führt zur Fähigkeit, das Becken nach vorn zu kippen. In der Folge ist der Rücken relativ gerade, und man hat darüber hinaus den Vorteil, den Kopf nicht so stark nach oben ziehen zu müssen, um weit nach vorn sehen zu können: die Nackenmuskulatur wird entlastet.

Bei schlechter Beweglichkeit und nicht nach vorn gekipptem Becken zeigt die Lendenwirbelsäule stärker nach oben. Der „restliche“ Rücken muss sich dann mehr krümmen, um am Ende auf die gleiche Höhe zu kommen, und der Kopf muss stärker nach oben gekippt werden.

Um also eine aerodynamisch gute und gleichzeitig beschwerdefreie Sitzposition einnehmen zu können ist also eine gymnastische Ausbildung in diesem Bereich sehr sinnvoll. Beweglichkeit hilft im übrigen auch im normalen Leben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomaspan

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 1. August 2012, 11:51

Entschuldigt, dass ich dieses Thema noch einmal aufwärme, aber vielleicht stolpert ja noch einmal jemand so wie ich hierüber und freut sich über diesen Vorschlag. Man kann durch vorkippen des Sattels einen krummen Rücken recht einfach vermeiden. Es kann da schon reichen, die Sattelspitze ein paar Millimeter nach unten zu drücken, um den nötigen Spielraum für die Hüfte herzustellen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manfred1954

Ähnliche Themen