Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. September 2012, 12:27

Ergon und Hermanns Korkgriffe

Meine ergonomischen Griffe am Alltagsradl sind fertig, an einer Stelle kommt schon der Lenker selbst zum Vorschein.
Auf ergonomische Griffel möchte ich jetzt nicht mehr verzichten.

Bisher hatte ich die günstigen grau-schwarzen Griffe ohne Schraubsicherung, so konnte ich die Griffe auch während der Fahrt minimal verstellen, zumindest wenn es mal etwas feuchter war. Sicherung habe ich jedenfalls nicht vermisst, notfalls bisschen Haarspray auf den Lenker bei der Montage.

Jetzt habe ich vom niedrigen Gewicht der Korkgriffe begeistern lassen und hoffe auch, dass die Griffe bei feuchten Händen nicht so rutschig werden wie die Gummidinger. Die nächsten Griffe sollen also aus Kork sein, Leder wäre schöner, aber beim Alltagsrad was auch mal nachts irgendwo steht zu auffällig und ich hoffe das helle Kork dunkelt schnell nach.

Müssen es nun die Ergon sein oder tun es auch die von Herrmanns?
http://www.ebay.de/itm/GRIFFE-HERRMANS-E…26#ht_796wt_952
http://www.ebay.de/itm/Herrmans-Ergonomi…d3#ht_596wt_952
http://www.ebay.de/itm/Fahrradgriffe-Kor…=item336ce5da43

Mein Lenker sieht so aus wie ein SQ Lab 345, falls das was zur Sache tut.
[img]http://images.bruegelmann.de/products/09_SQlab_Trekking_Lenker_345[570x304].jpg?forceSize=true&forceAspectRatio=true[/img]
To bike or not to bike ... :thumbup:

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. September 2012, 13:28

Zu den Ergons:
Die sind nicht aus Kork. Das sind genauso Gummigriffe, wie andere auch. Dem Gummi ist nur Kork beigemischt. Deswegen kann eine härtere Gummimischung verwendet werden (klebt nicht so), da der Kork die Dämpfung übernimmt. Aber gerade in dem Bereich, wo man vorwiegend greift (schwarz), ist es genau die gleiche Mischung wie bei den normalen Ergons auch. Es ist also genauso rutschig bei Regen. Außerdem dunkeln die Griffe auch nicht nach, da der Kork ja im Gummi drinnen ist. Trotzdem finde ich, dass alte Kork-Ergons nicht annähernd so bappig sind, wie alte normal-Ergons.

Zu den Hermanns kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen. Aber um nach dem Bild zu urteilen, sind das auch keine "reinen" Korkgriffe.

Außerdem sind nicht alle Griffe, die den Namen "Ergo" tragen auch automatisch ergonomisch oder auch nur angenehm. Ich hatte schon günstige "Ergo"-Griffe, die äußerst unangenehm waren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Raoul Duke

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. September 2012, 13:29

Musst halt ausprobieren, ob sich die Griffe und Deine Pranken vertragen. Bei Schraubendrehern ist es so, daß mir die Wera Kraftform perfekt passen, während ich mit den ebenfalls als ergonomisch beworbenen balligen Griffen wie von Wiha überhaupt nicht klarkomme.

Korkgriffe, vertragen die es läner im Regen zu stehen?
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Raoul Duke

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. September 2012, 17:16



Korkgriffe, vertragen die es läner im Regen zu stehen?


Das wüsste ich auch gerne.

Ich komme zum Glück mit den billigen Ergogriffen gut klar. Keine Ahung welche Marke das ist, vielleicht Contec. Grau und schwarz. Wenn man jahrelang einfachste Griffel aus den 80er oder 90er gefahren ist waren die schon eine enorme Verbesserung, mehr will ich gar nicht. Damit kann ich 6 Stunden und mehr schmerzfrei fahren.

Werde mal nach Wera und Wiha schauen.
To bike or not to bike ... :thumbup:

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. September 2012, 17:30



Korkgriffe, vertragen die es läner im Regen zu stehen?


Das wüsste ich auch gerne.

Ja die können genauso lange wie jeder andere Gummigriff im Regen stehen, denn es sind keine echten Kork-Griffe. Da sind nur Kork-Futzel in Gummi drin. Der Kork selbst hat keinen Kontakt zur Luft, oder eben zu Regen.

Zitat

Ich komme zum Glück mit den billigen Ergogriffen gut klar. Keine Ahung welche Marke das ist, vielleicht Contec. Grau und schwarz. Wenn man jahrelang einfachste Griffel aus den 80er oder 90er gefahren ist waren die schon eine enorme Verbesserung, mehr will ich gar nicht.

Aber genau vor dieser Fehleinschätzung wollte ich warnen!
Ich kam früher mit ganz normalen Griffen auch ganz gut klar. Dann hatte ich billige Ergo-Griffe, die eine deutliche Verbesserung waren, ja gar himmlisch. Dann kam der nächste Satz billige Ergo-Griffe, die waren unglaublich unbequem. Aber irgendwann hatte ich mich daran gewöhnt, vor allem weil ich auch grad kein Geld, keine Zeit und keine Lust hatte mir neue zuzulegen. So habe ich mir dann ein Karpaltunnelsyndrom (KTS) hingezüchtet. Daraufhin habe ich wieder die alten billigen Ergo-Griffe montiert. Viiiiiel angenehmer, aber das KTS wollte nicht weggehen. Als ich dann ErgoN-Griffe montiert hatte, wurde das KTS deutlich besser.
Was ich damit sagen will ist, dass "Ergo" im Namen nicht bedeutet, dass das ganze ergonomisch sinnvoll ist. Wenn es blöd läuft, dann drücken diese billig Griffe die Hände in eine falsche Position. Es gibt aber auch sehr bequeme billige Ergo-Griffe. Also teste am besten, ob dir die günstigen auch passen. Die sind nicht alle gleich. Und gerade bei billigen Griffen hat da garantiert kein Orhopäde oder sonst wer wissendes mal drübergeschaut. Also unbedingt probieren!

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. September 2012, 19:13

Jetzt wo Du es sagst.
Ich hab mir Sonntag Ergon E1 an mein MTB / Reiserad geschraubt. Damit komme ich mal überhaupt nicht klar. Totale Fehlinvestition für mich. Selbst meine Alibigriffe die beim Rad dabei war (darf ja alles nichts wiegen im MTB Bereich) waren für mich besser nachdem ich sie 2x mit Tennisschlägerband umwickelt hatte :huh:
To bike or not to bike ... :thumbup:

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. September 2012, 20:12

Umgejehrt sund aber auch teure Griffe kein Garant, wie das Beispiel von Pedalero zeigt. Dafür sind die Hände einfach zu unterschiedlich, genau wie bei Sätteln. Die von Ergon gehören aber zu den besten Griffen die ich kenne, und wie sich das gehört gibt es die in verschiedenen Versionen und Größen.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. September 2012, 21:03

Umgejehrt sund aber auch teure Griffe kein Garant, wie das Beispiel von Pedalero zeigt. Dafür sind die Hände einfach zu unterschiedlich, genau wie bei Sätteln.

Das natürlich nicht. Nur weil sie teuer waren, müssen sie noch nicht passen.
Mir drehts aber den Magen um, wenn mit Ergonomie an einem spottbilligen Teil geworben wird, welches bestimmt nicht auf seine ergonomischen Fähigkeiten hin getestet wurde, nur weil man designmäßig in die Richtung geht. Und weil sich Ergo-Griffe heute ja so gut verkaufen, man will seinem Körper ja was gutes tun :rolleyes: . Das kann falscher sein, als ein ganz schnöder "ungeformter" Gummigriff, weil die Hände wenns blöd läuft in eine ungesunde Stellung gezwungen werden.

Ergons passen bestimmt nicht jedem, aber die wissen wenigstens was sie tun. Und ich bezweifle, dass man sich mit denen was kaputt machen kann.
BTW. die Ergons, die iwie auf Sport oder Gewichtsersparnis machen, die finde ich auch nicht komfortabel. Und gerade die E1 sind ja doch eher ganz normale Griffe...mit Ergon-Label für den extra Preiskick :D . Ok, Sportler wissen die vielleicht zu schätzen.



Geht's dir eigentlich um die Optik der Korkgriffe, oder wie geschrieben um das Gewicht? Die GP1 Kork wiegen aber doch das gleiche, wie die normalen GP1, oder?

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. September 2012, 21:37

Mir drehts aber den Magen um, wenn mit Ergonomie an einem spottbilligen Teil geworben wird, welches bestimmt nicht auf seine ergonomischen Fähigkeiten hin getestet wurde, nur weil man designmäßig in die Richtung geht.

Und mir erst - als gelernter Ergotherapeut... Die Krönung sind diese Brezellenker, als Rennradfahrer und früherer Fahrradmechaniker wünsch ich mir da nur noch ein ergonomisches Beissholz...

Ergons passen bestimmt nicht jedem, aber die wissen wenigstens was sie tun.

Jep! Bei SQ Lab machen die sich auch die richtigen Gedanken.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (12. September 2012, 21:50)


Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. September 2012, 11:39

Das Aussehen ist mir egal. Ich wollte nur neue Griffe und bin irgendwann bei den Korkdingern gelandet. Kork wäre leichter. http://www.ergon-bike.com/de/de/grip-weights Meine Fehlinvestiions Griffe sind gar nicht mal aus der Leichtbauserie sondern aus der Technicalserie. Leichtbaugriffe habe ich seit Kauf an dem Rad.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Ähnliche Themen