Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sekon

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sekon« ist männlich
  • »sekon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bayern

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Oktober 2012, 14:12

brauch ein neues rad.

ich möchte mir ein neues fahrrad zulegen. folgende ansprüche hab ich:




es sollte verkehrs und straßentauglich sein d.h. dynamo, lampen, reflektoren und klingel sollten dran sein.

kettenschutz und schutzbleche sollten dran sein.

es sollte sehr leicht sein

es sollte stabil sein

es sollte cool aussehen. jedoch sollte die coolness bzw. das design und die marke nicht im vordergrund stehen.

es sollte gute bremsen haben. scheibenbremsen wären cool. es gibt aber auch sehr gute blockbremsen.

es sollte nicht korisssionsanfällig sein, da es das ganze jahr über draußen steht.

nutzen tu ich es hauptsächlich für asphaltierte wege. möchte aber die option nicht ausschließen über stock, stein und feld zu fahren.

ich möchte gerade drauf sizen um rückenproblemen vorzubeugen!

ich möchte bequem drauf sitzen!



kann um die 1000 € ausgeben 400-800 € fänd ich aber besser.



ich nutze das rad für die fahrt zur arbeit, zum einkaufen und möchte es später noch für den sport nutzen. fahre bei jedem wetter und das ganze jahr durchgängig. fahre ca. 7 km am tag. bin 1,70 groß.wiege ca 78 kg.

2

Sonntag, 14. Oktober 2012, 20:00

Moin Sekon,

du suchst also die eierlegende Wollmilchsau. :huh:

Das Budget ist schon in einem Bereich angesiedelt, bei dem sich was ordentliches finden läßt. Mit deinen Voraussetzungen sollte es eher in Richtung Trekking-Rad gehen. Da gibt es etliche Hersteller. Es wäre interessant, ob du einen Onlinekauf in Erwägung ziehst, oder lieber den Service vom Örtlichen bevorzugst.

Die Sache mit den Scheibenbremsen ist ein Glaubenskrieg. Da sagt dir jeder was anderes. Ich z.B. bin kein großer Fan davon, ich mag eher hydraulische Felgenbbremse, gelegentlich auch gute V-Brakes wie die Avid SD7, etc.

Wenn du ein Rad mit Federgabel sucht, wird das Rad schwerer als eines mit Starrgabel. Bei der Federgabel auch darauf achten, dass da schon ein etwas besseres Modell und keine Zoom oder so ein Schrott drin ist. Ebenso sagst du nicht, ob du Kettenschaltung oder lieber Nabenschaltung bevorzugst. Wenn das Rad das ganze Jahr draußen steht, würde ich vllt. eher zu einer wartungsarmen Nabe tendieren. Das hängt aber auch davon ab, in welcher Region du wohnst.

Schau dir mal das Rad an: Lehmkuhl Wotawe
Komplett ausgestattet und mit Nabenschaltung, aber nur 14,5kg :P Budget etwas über 800.- Europäer. Das Rad hat eine komplette Niro-Ausstattung, also sollte es kein Problem sein, es draußen stehen zu lassen. Und es ist in einem coolen Mattschwarz.

Schau sonst auch mal bei Pepper, Radon oder Stevens rein, da wird sich sicher auch was passendes finden.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goradzilla

3

Sonntag, 14. Oktober 2012, 20:37

Schau sonst auch mal bei Pepper, Radon oder Stevens rein, da wird sich sicher auch was passendes finden.


... oder bei Poison, die kommen dem Coolness-Faktor ggf. noch durch freie Farbwahl gegen überschaubaren Aufpreis entgegen ;)

sekon

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sekon« ist männlich
  • »sekon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bayern

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Oktober 2012, 21:38

möchte das rad onlie kaufen. tendiere zu nabenschaltung und starrgabel. geht es auch leichter als 14,5 kg. find das schon zu viel.

5

Sonntag, 14. Oktober 2012, 21:52

Ja, das geht. Bei dem Budget und mit Vollausstattung wird es aber nicht weit drunter gehen. Und super-leicht widerspricht irgendwann der an ein Trekkingrad zu stellenden Forderung "stabil".

Poison gibt das Atropin mit Alfine mit 12,9 kg an. Das kann durchaus die kleinste Rahmenhöhe und vielleicht sogar ohne Pedale sein, erscheint mir aber halbwegs realistisch. Mein Atropin (2011, RH 51) wiegt mit Alfine, Scheibenbremsen, Tubus Fly Vega, 42er Marathon Supreme abfahrbereit 14 Kilo. Naja, mit Schloss dann eher 15,5 :whistling:

Effizientes Gewichtstuning kann man sonst immer noch sehr gut bei sich selbst betreiben ;) Will sagen: Soooo wichtig ist ein Kilo mehr oder weniger meistens nicht, man merkt es vor allem bei eventuell vorhandener Kellertreppe...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Goradzilla« (15. Oktober 2012, 22:02)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boramaniac, OmikronXi

sekon

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sekon« ist männlich
  • »sekon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bayern

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Oktober 2012, 22:21

das atropin gefällt mir auf den ersten blick ganz gut. gibt es von dem Lehmkuhl Wotawe noch bessere bilder? man kann es auf ser seite nicht vergrößern und das bild ist sehr unscharf.

7

Sonntag, 14. Oktober 2012, 23:17

Kennst du google.com? ;) Damit findet man auch die Seite des Herstellers :thumbsup:

Raoul Duke

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Raoul Duke« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 15. Oktober 2012, 10:03

Glaube, das wird er nicht fündig. Nabe, coole Marke und Optik, unter 14kg mit Vollaustattung und das für 400-800 Euro. Mir fällt da nichts ein.
Ich würde mich noch ein wenig einlesen. Blockbremsen, gerade sitzen um Rückenproblemen vorzubeugen, das hört sich nach Fahrradknowhow Stand 70er Jahre an. Es hat sich viel getan, auch in Sachen Ergonomie. Soll jetzt kein Gedisse sein, war nur mein Eindruck.
To bike or not to bike ... :thumbup:

sekon

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sekon« ist männlich
  • »sekon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bayern

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 15. Oktober 2012, 17:59

wo kann ich mich denn am besten im net in die thematik einlesen?



nach was sollte ich die rahmenhöhe wählen?

hab mich mal in den genannten shops umgeschaut. favoriet is radon. die gefallen mir echt gut. die steven und die poison bikes sind mir zu teuer. peper kommt evtl. noch in betracht...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sekon« (15. Oktober 2012, 18:26)


10

Montag, 15. Oktober 2012, 19:38

Schön einlesen in die Thematik "Ergonomie & Fahrrad" kannst du dich auf der Seite von Patria. Die bauen bei Bedarf maßangepasste Rahmen, also nicht verwirren lassen: Alles, was dort durch Änderungen am Rahmen erreicht wird, müsstest du in deiner Preisklasse ggf. durch Einstellung von Vorbau und Sattel sowie ggf. anderen Vorbau, Sattelstütze etc. erreichen. Aber als Überblick ist die Seite echt gut, sollte auch evtl. helfen, deine Vorstellungen zu "gerade Sitzen = gut für den Rücken" etwas zu differenzieren.

Da kommen wir aber zu einem grundsätzlichen Problem mit Versandrädern: Wenn du so gar keine Ahnung hast, was du brauchst, dann solltest du davon eigentlich besser die Finger lassen. Was nützt dir ein toll ausgestattetes Schnäppchen, das deine hohen Anforderungen an Gewicht, Stabilität etc. erfüllt, wenn es dann einfach nicht passt. Oder sich einfach nicht gut anfühlt...? Oder hast du vielleicht die Möglichkeit, mal nach Bonn (Radon) zu fahren und eine ausgedehnte Probefahrt machen? Oder zu Pepper in... ähm, Dings, Bayern? :o

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

micha555, OmikronXi

sekon

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sekon« ist männlich
  • »sekon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bayern

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 19:10

hey,



hab mich etwas in den shops umgesehen.



es gibt zwei modelle die in die engere auswahl kommen.



das sind diese zwei:







http://www.radon-bikes.de/xist4c/web/TLS-9-0_id_21735_.htm



http://www.radon-bikes.de/xist4c/web/Sun…c_id_21689_.htm ´







wobei das tls 9.0 mein favorit ist.







was haltet ihr von den rädern?



gibt es ähnliche räder die ihr diesen an meiner stelle vorziehen würdet?



wie würdet ihr schaltung und bremse der beiden räder beurteilen?



leider haben keine der räder einen kettenschutz.



wisst ihr wo man einen dezent eleganten kettenschutz zu kaufen bekommt?





edit: derzeit gibt es das tlc 9 von 2012 für 900€. gibt es einen großen unterschied zwischen dem tlc 9 2013. welches sollte ich kaufen?



danke :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sekon« (17. Oktober 2012, 19:23)


12

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 19:49

Moin...

Warum ist das TLS dein Favorit?

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

sekon

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sekon« ist männlich
  • »sekon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bayern

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 20:53

es is leichter, hat keine federgabel, is damit unanfälliger für korrosion und wartungsärmer.
die entscheidung is mir nicht leicht gefallen. das sunset sieht etwas stylischer aus und hat dafür ne scheibenbremse...

14

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 21:48

es is leichter, hat keine federgabel, is damit unanfälliger für korrosion und wartungsärmer.


Nachvollziehbar, würde ich auch so sehen.

Aber:

die entscheidung is mir nicht leicht gefallen.


Auf der Basis (Ausstattung und Preis ok) eine "Entscheidung" zu treffen, finde ich etwas theoretisch. Fährst du das Ding vorher Probe? Und das andere im Vergleich? Also: Fährst du nach Bonn?
Ich würde in deinem Fall nur nochmal dazu raten. Wenn du einfach bestellst, hast du 1. keine Vergleichsmöglichkeit zum anderen Rad. Und 2. halte ich das Umtauschrecht nach Fernabsatzgesetz bei einem Fahrrad für akademisch. Du schickst das Rad nicht zurück. Weil es ein Schweineaufwand ist. Und weil du bei einem Rad, dass dir schon geliefert wurde, viel eher anfängst dich dem Rad anzupassen als wenn du eine Probefahrt machst, bei der du dich nicht wohlfühlst. Vor allem dann, wenn du nicht vorher durch ganz viel ausprobieren gemerkt hast, dass es eben nicht so sein muss...

Ist was anderes, wenn du konkret mit den Rahmengeometriedaten in der Hand ein bestimmtes Rad suchst, weil du weißt, so passt es dir und so magst du es. Und selbst dann kann der Gaul sich überraschend anders anfühlen... klar merkst du bei einer Probefahrt nicht alles, z.B. mögliche Probleme durch Langzeitbelastung. Aber zumindest können alle anderen Körperteile außer deines Kopfes (der sich denkt: Preis ok, Ausstattung ok, Farbe ok) auch mal ihre Meinung sagen ;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

micha555, stilleswasser

micha555

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »micha555« ist männlich

Wohnort: Aschaffenburg

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 10:58


Auf der Basis (Ausstattung und Preis ok) eine "Entscheidung" zu treffen, finde ich etwas theoretisch. Fährst du das Ding vorher Probe? Und das andere im Vergleich? Also: Fährst du nach Bonn?
Ich würde in deinem Fall nur nochmal dazu raten.


Ich auch!

Wenn du das nicht machen willst oder kannst: geh zu einem Radhändler, sag ihm dass du mit einem Online-Kauf liebäugelst.
Frag ihn, ob er bereit ist, dir bei der Ermittlung der richtigen Rahmengeometrie zu helfen und was er dafür will. Ein schlauer Händler kassiert dir 20€-50 ab, läßt dich drei Räder probefahren und du kannst den besten Rahmen ausmessen. Schlau deshalb, weil du als Laie ja irgendwo mit deinem Radon hin mußt zum reparieren.
Ein ganz schlauer macht dir ein passendes Angebot für deine Bedürfnisse (und rechnet dir die 20-50€ dann an).

Wenn der Händler blöd reagiert, weißt du wenigstens, wo du später nicht hingehst, wenn mit deinem Radon was ist.
Gruss
Micha

sekon

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sekon« ist männlich
  • »sekon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bayern

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 16:34

ich würd ja gerne probefahen nur wohn ich in der pampa. es gibt hier zwar einen fahrradhändler,
nur ist der bei mir schon unten durch und die trekkingradauswahl ist nich so dolle und gefallen tun mir die räder dort auch nicht.
der nächste händler is ca 40 km weg.
die richtige rahmengröße hab ich schon online ermittelt.
habt ihr noch irgendwas zu meckern bei den von mir ausgewählten rädern?
ansonsten würde ich dann bald ordern...

micha555

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »micha555« ist männlich

Wohnort: Aschaffenburg

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 19:37

Zu bemerken nicht, alles gesagt.
Trotzdem: wenn man 1000€ ausgeben will, sollten 1000€ kein Thema sein.
Aber mach, wie du denkst!
Gruss
Micha

18

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 20:20

Zu meckern hab ich schonmal gar nix, ich muss auf dem Rad nämlich nicht fahren und ich muss den Tausi auch nicht überweisen ;)

Das Ausstattungs-Datenblatt liest sich gut, ich habe nur zu vermitteln versucht, dass du auf dem Datenblatt nicht fahren wirst.

Viel Glück! :winke:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 19. Oktober 2012, 00:15

.. habt ihr noch irgendwas zu meckern bei den von mir ausgewählten rädern?
ansonsten würde ich dann bald ordern...

es kommt drauf an, dass du nachher nix zu meckern hast ;).
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

Ähnliche Themen