Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Illz

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Illz« ist männlich
  • »Illz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pinneberg

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Oktober 2012, 19:34

---brauche hilfe bei Kaufentscheidung...Budget max. 500 Euro--- Winora Dakar, Cross Head, Vermont Chester oder VCM???

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?
Fahrt zur Arbeit (3km hin und zurück), Wochenende ab und zu

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?
Straße+ Wald + Feld

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?
Hamburg bzw. Pinneberg absolutes Flachland ^^

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?
immer denke ich... naja bei stark regen nicht ^^

- Wie viel darf das Rad kosten?
max. 500 euro

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?
halt die 3km arbeit hin und zurück und "privat" noch

- Wie groß bist Du?
1,85

- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )
82

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?
keine ahnung reifen wechseln sollte drinnen sein ^^

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?

http://www.amazon.de/Winora-Crossrad-Her…50417522&sr=8-3

http://www.amazon.de/Winora-Dakar-Herren…50417522&sr=8-7

http://www.fahrrad.de/fahrraeder/crossra…oll/284243.html

http://www.otto.de/VCM-Crossbike-Archery…ticlePosition,6

https://www.boc24.de/produkt/Cross-HEAD-…____180063.html




Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen...ich weiß mein budget ist knapp und das ich nix gutes dafür bekommen (zumindest sagt mir das jeder händler bei dem ich war), aber momentan ist leider nicht mehr drinnen!!!

da ich umziehe und somit 3km von der firma entfernt bin, lohnt sich mein auto nicht mehr...so kann ich das benzin geld sparen!!!

jetzt kann ich wieder mit dem fahrrad fahren...ich hatte bis jetzt immer ein winora dakar von 2000 gehabt...nur das ist total kaputt (stand 3 jahre im Keller + großer reparaturstau)...war auch sehr zufrieden damit!!!

ich blicke bloß bei den ganzen schaltungen usw nicht mehr durch... desto mehr ich lese oder mich erkundige desto teurer wird es!!!

ich hoffe das mir einer eine klare aussage machen kann und mir hoffentlich ein rad empfehlen kann!!!


vielen vielen dank schon mal...


ach so schutzbleche etc. sind vorhanden!!!

gruß

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Oktober 2012, 20:21

Zitat

ich weiß mein budget ist knapp und das ich nix gutes dafür bekommen (zumindest sagt mir das jeder händler bei dem ich war), aber momentan ist leider nicht mehr drinnen!!!

Also für 500€ sollte sich eigentlich was brauchbares finden lassen, nachdem du ja "nur" deine täglichen 6km und ein bisschen zum Spaß fahren willst.

Zitat

jetzt kann ich wieder mit dem fahrrad fahren...ich hatte bis jetzt immer ein winora dakar von 2000 gehabt...nur das ist total kaputt (stand 3 jahre im Keller + großer reparaturstau)...war auch sehr zufrieden damit!!!

Du warst sehr zufrieden mit dem Rad, es wurde wenig gefahren und du hast momentan nicht soo viel Kohle und möchtest dir trotzdem lieber was neues kaufen? Ich denke, es könnte durchaus eine Überlegung wert sein das alte Rad wieder fit zu machen.
Was ist denn genau kaputt?

Zitat

ich blicke bloß bei den ganzen schaltungen usw nicht mehr durch... desto mehr ich lese oder mich erkundige desto teurer wird es!!!

Also bei deiner Fahrleistung ist eigentlich auch eine Alivio (mit das günstigste, was Shimano hat) ausreichend.
Allerdings würde ich dir ans Herz legen, über eine Nabenschaltung nachzudenken. Mit denen hat man viel weniger Verschleiß, brauchen weniger Wartung, kann man in Stand schalten und ohne Berge in der Nähe haben sie eigentlich keine Nachteile.
Weil wir gerade bei Wartungsarmut sind...schau dich doch lieber nach Fahrrädern ohne Federgabel um. Federgabeln in der Preisklasse bringen extra Gewicht, extra Defektanfälligkeit, aber keine Vorteile mit.
Und wenn du nach Rädern bis 500€, mit Nabenschaltung und ohne Federgabel suchst, wird die Auswahl auch gleich viel kleiner :D .

Zitat

ich hoffe das mir einer eine klare aussage machen kann und mir hoffentlich ein rad empfehlen kann!!!

Ganz ehrlich, in der Preisklasse nehmen die sich alle nicht sooo viel. Das wichtigste ist wirklich Probe fahren...was hilft dir die bessere Schaltung, wenn du dich nicht drauf wohlfühlst? Genau, gar nix. Beim Probe fahren schließt man meist gleich eine ganze Menge Räder aus. Und bei den paar, die übrig bleiben kann man dann Komponentenvergleiche anstellen.

Zitat


ach so schutzbleche etc. sind vorhanden!!!

Du willst mit dem Rad auch im Dunkeln durch städtisches Gebiet fahren, oder? Also wenn du täglich in die Arbeit fahren willst, dann wird das doch auch vorkommen?
Dann würde ich dir auf jeden Fall zu einer festinstallierten Lichtanlage mit Nabendynamo raten!

3

Sonntag, 21. Oktober 2012, 21:46

Moin Illz

erstmal willkommen im Forum.

Du weißt schon, dass deine rausgesuchen Räder reine Sportgeräte sind und nicht im Bereich des öffentlichen Starßenverkehrs zugelassen sind. Klar sehen die cool aus, sind sicher auch sportlich und flink, aber die Rennleitung wird das wohl etwas ander sehen. Aber das obliegt letztendlich deiner Entscheidung.

Bis 500.-€ Europäer wird es ab nächstes Jahr schwer, was echt brauchbares zu finden. Also Augen offen halten bei Auslaufmodellen. Und wie Omikron schon schrieb, lege deinen Focus auch mal auf Räder mit Nabenschaltung und Starrgabel. Wartungsärmer kann man ein Rad nicht fahren.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Illz

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Illz« ist männlich
  • »Illz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pinneberg

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Oktober 2012, 22:12

hallo

vielen dank schon mal für die antworten...

also ich hatte auch dieses fahrrad rausgesucht:

http://www.jehlebikes.de/morrison-x-3-0-2012.html

-----------------------------------------------------------------

also ich war mit meinem alten fahrrad in 2 fahrradwerkstätten beide meinten die reparatur lieger oberhalb von 200 euro!!!

- felgen kaputt
- zahnkränze "rund"
- reifen neu
- sattel wackelt

usw.

naja ich bin immer mit tacho gefahren und das gute stück hat 11000km gerissen in den 8 jahren wo ich es konstant gefahren bin,
natürlich hat es immer paar neue ersatzteile bekommen ^^
nur wie es dann so ist...man zieht weiter weg von der arbeit und nutzt dann das auto und das fahrrad steht nur rum!!

ich war aber immer mit meinem winora dakar zufrieden!!!

was das licht angeht...mit meinem alten hatte ich nie probleme...immer mit batterie gefahren...auch die polizei hatte nie was gesagt!!!
ist halt nur sollte es mal zum unfall kommen kann mir der anwalt der gegner seite schon
ein strick drauß binden!!

eine federgabel ist auch nicht zwingend erforderlich...war halt nur weil die ausgesuchten bikes das eben haben!

würde schon gerne ein crossbike wieder fahren,<weil ich mit dem alten echt zufrieden war!!


was das probefahren angeht...ist so eine sache, weil alle händler hier bei mir in der nähe kosten mal eben 150€ mehr...fast alle nutzen den listenpreis!!!
das einzige was halt gleich bleiben würde wäre das winora dakar!!

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Oktober 2012, 22:44

...so kann ich das benzin geld sparen!!!

jetzt kann ich wieder mit dem fahrrad fahren...ich hatte bis jetzt immer ein winora dakar von 2000 gehabt...nur das ist total kaputt (stand 3 jahre im Keller + großer reparaturstau)...war auch sehr zufrieden damit!!! ...


... also ich war mit meinem alten fahrrad in 2 fahrradwerkstätten beide meinten die reparatur lieger oberhalb von 200 euro!!!...


Wenn ich mal zusammenfasse:
Du hast ein gutes Fahrrad mit 11.000 km-Leistung, bei dem jetzt Verschleißteile ausgetauscht werden müssen.
Das würde ca. 200 Euro kosten.
Du willst max. 500 Euro ausgeben, die du in ein "Billig-Fahrrad" stecken willst, bei dem du nicht weißt, ob es dich so zufrieden stellen kann, wie das vorhandene.

?(

Meine Entscheidung wäre:
- Jetzt lasse ich für 200 Euro das vorhandene Fahrrad reparieren,
- lege vielleicht sogar noch 100 Euro drauf, damit das Licht auf aktuellem Technik-Niveau ist
- spare in den nächsten Jahren das Benzin-Geld
- und kaufe mir dann, wenn ich genug zusammen gespart habe, ein tolles neues Fahrrad (weil mein jetziges, das ich jetzt repariere, dann auch schon wieder einige Verschleiß-Teil-Reparaturen anstehen hat...)
8)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HotRod, OmikronXi

Der Tister

Langsam Radler

Blog - Galerie
  • »Der Tister« ist männlich
  • »Der Tister« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tiste

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Oktober 2012, 23:18

Habe das Winora Dakar mitlerweile 1,5 jahre.Habe in der Zeit ca.5500 KM zurückgelegt.Hatte keine Panne.Ich bin absulut mit dem Preis leistung Verhältnis mehr als zufrieden.Bin auf allen strecken unterwegs.



Gruß Gerd

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Oktober 2012, 23:20

Sehe ich genauso wie prabha. Du mußt bei jedem Rad einen jährlichen Betrag rechnerisch für Verschleißteile berücksichtigen. Und bei täglicher Nutzung würde ich auch bei einem spochtlich angehauchtem Rad nicht mehr auf einen Nabendynamo verzichten wollen.

Allerdings würde ich dir ans Herz legen, über eine Nabenschaltung nachzudenken. Mit denen hat man viel weniger Verschleiß, brauchen weniger Wartung, kann man in Stand schalten und ohne Berge in der Nähe haben sie eigentlich keine Nachteile.

Doch, da ist ein ganz großer Nachteil. Es ist ein absolutes Vorurteil, daß im Flachland eine Nabenschaltung ausreicht. Wenn man längere Strecken bei ordentlichem Gegenwind unterwegs ist, kann die Schaltung gar nicht eng genug abgestuft sein. Und die meisten Nabenschaltungen haben zudem noch irgendwo einen mehr oder weniger großen Gangsprung, so daß man da nie den richtigen Anschluß hat. Bei Kettenschaltung kann man da zu einer enger gestuften Kassette mit kleinerem Übersetzungsumfang greifen.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (22. Oktober 2012, 08:29)


stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 22. Oktober 2012, 01:35

bei dem Vermont und dem VCM hätte ich kein gutes gefühl. die Winoras bekommst du auch bei ebay für den preis (409,00 eur, kostenloser versand) und dann sieht die aufrechnung gegen eine pi X daumen reparaturkostenschätzung von 200 eur, die eventuell ja auch noch höher ausfallen könnte, doch günstiger fürs neurad aus ..

weitere marken, die für dich in frage kämen, wären Kreidler, KTM, Kalkhoff, Giant und Corratec

z.b. das hier: http://www.ebay.de/itm/Kalkhoff-Agattu-2…=item3ccbad23ac ist aber klein (Rahmengrösse S ).

oder das: http://www.ebay.de/itm/solange-Vorrat-Co…=item35c0bd31d8

achte bei solchen angeboten bitte immer darauf, dass nur bestimmte rahmenhöhen (RH) vorrätig sind und im falle einer bestellung darauf, die für dich richtige anzugeben.
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 22. Oktober 2012, 10:20


also ich war mit meinem alten fahrrad in 2 fahrradwerkstätten beide meinten die reparatur lieger oberhalb von 200 euro!!!

- felgen kaputt
- zahnkränze "rund"
- reifen neu
- sattel wackelt

usw.

Also da würde ich mir einen neuen Laufradsatz bei Rose(92€) kaufen. Zahnkranz(15€) und Kette(10€) sind auch schnell gemacht, dafür braucht man auch nicht viel Wissen oder Talent. Sattel festschrauben sollte jetzt auch nicht so das Problem sein. Reifen(30€) solltest du auch noch selber draufkriegen.
Ich würde vielleicht noch die Schaltzüge(15€) wechseln und die Einstellung der Schaltung dem Fachmann überlassen. Denn dafür braucht man schon Wissen und Talent ;) .

Da sind wir dann Summa Summarum bei knapp über 150€ + Einstellkosten, welche aber nicht viel sein sollten. Dafür hast du dann so ziemlich alles neu und ziemlich gute Reifen, was bei deinen verlinkten Rädern nämlich nicht der Fall ist.

Zitat

was das licht angeht...mit meinem alten hatte ich nie probleme...immer mit batterie gefahren...auch die polizei hatte nie was gesagt!!!
ist halt nur sollte es mal zum unfall kommen kann mir der anwalt der gegner seite schon
ein strick drauß binden!!

Und selbst wenn sich die Rennleitung beschwert...die 15€ wären jetzt auch nicht so dramatisch. Aber wie du sagst, wenn dann mal was passiert... :rolleyes:
Letztlich musst das du wissen. Aber bei einem Neukauf denk doch wirklich über einen Nabendynamo nach!
Und zu dem Thema:

Zitat

würde schon gerne ein crossbike wieder fahren,<weil ich mit dem alten echt zufrieden war!!

Trekkingräder sind meist nichts anderes, als Crossbikes mit Gepäckträger, Schutzblechen und Licht. Die Räder an sich sind sonst meist gleich.

Zitat

was das probefahren angeht...ist so eine sache, weil alle händler hier bei mir in der nähe kosten mal eben 150€ mehr...fast alle nutzen den listenpreis!!!

Also eigentlich müsste zu der Jahreszeit da schon ein gewisser Verhandlungsspielraum da sein, für die Räder von 2012!
Ansonsten kannst du ja durchaus Probe fahren und es dir im Internet billiger suchen. Davon bin ich eigentlich kein Fan, aber das was du bislang über die Händler erzählt hast, spricht nicht gerade für sie.

Zitat

das einzige was halt gleich bleiben würde wäre das winora dakar!!

Bist du es schon mal Probe gefahren? Fühlst du dich wohl drauf?


Btw...hier gibt es doch bestimmt wen, der einen guten Händler in der Hamburger Gegend kennt, oder?

Illz

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Illz« ist männlich
  • »Illz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pinneberg

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 22. Oktober 2012, 15:22

hallo,

also laut einschätzung von 2 werkstätten lohnt sich das nicht...die reparatur...handwerklich ungeschickt bin ich nicht, nur man bedenke das bike hat damals 500 euro gekostet und dann stellt sich die frage nicht gleich ein neues zu kaufen!!!

nur ich denke das ist so wie bei autos...zwischen einem dacia logan und einem bmw liegen sicher auch welten und so verhält sich das wohl mit fahrrädern auch!

ich bin eben nur das winora die jahre gefahren, kannte eben nix anderes und war zufrieden!!!

dieses bike finde ich sehr interessant
http://www.ebay.de/itm/solange-Vorrat-Corratec-X-Vert-Cross-UVP-649-Herren-XT-2011-Crossrad-/230866891224?pt=Sport_Radsport_Fahrr%E4der&clk_rvr_id=401271087659&var=&hash=item35c0bd31d8

leider nicht mehr in meiner rahmhöhe vorhanden!!


für die winora dakar modelle 2011/2012 habe ich ein angebot von 389 euro inkl. versand!!!


ich war jetzt bei 6 händlern... alle nutzen den listenpreis keiner geht davon ab...einige geben noch schutzbleche dazu...das wars dann auch.
wenn ich das mit dem inet preis vergleiche sind da meistens 100-150 euro differnez...
klar der service kommt noch dazu...aber die preis spanne ist doch sehr groß.

das problem beim winora ist...in meiner umgebung bietet keiner mehr winora räder an!!!
ich gehe einfach davon aus das der aufbau der selbe ist wie bei meinem alten.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 22. Oktober 2012, 16:08


jetzt kann ich wieder mit dem fahrrad fahren...ich hatte bis jetzt immer ein winora dakar von 2000 gehabt...nur das ist total kaputt (stand 3 jahre im Keller + großer reparaturstau)...


Vor meinem geistigen Auge sehe ich ein total verranztes + abgerocktes + ungepflegtes Dakar Bj. 2010.

Wers selber hinbasteln kann, holt sich preiswert Laufräder, Mäntel, Schläuche, Antrieb, Züge, Bremsbeläge online + bastelt das Ganze zusammen ... um dann schlimmstenfalls festzustellen, dass auch die Lager + Schaltgriffe dem Zahn der Zeit unterlegen waren, die Bremskörper schwergängig sind usw. usf. etc. pipapo.

Der kluge Bastler legt dann die Teile fürs nächste Projekt auf Seite + gut ist. Der weniger Kundige investiert einschließlich Arbeitslohn beim Örtlichen in den Preis eines neuen Radels. Also empfehle ich einen Neukauf, egal ob naben- o. kettengeschaltet (also das, was günstiger ist).

Ich ermittele beim TE bei den angegebenen Fahrten zur Arbeit + unterstellten 20 km am WE max. 2,5 tkm pro Jahr. Da reicht eigentlich alles aus, z.B. ein Green Pepper

http://www.pepperbikes.de/cross/cross-gr…starrgabel.html

oder ähnlich.

Und zu den Listenpreisen: Ich habe mir + meinen beiden Frauen heute 3 (StVzO zugelassenen) 3-Gang-Hollandräder für je 199.- geholt, um jeweils 100.- reduziert. Ich habe auch nicht weiter gehandelt.

---

[ot] Und dass mich bitte jetzt keiner hänselt, dass ich gelegentlich bis seltenst Hollandrad fahre. Habe dazu ja auch einen Bezug. :D Merci vielmals. [/ot]
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HotRod, stilleswasser

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 22. Oktober 2012, 16:20

Zitat

...handwerklich ungeschickt bin ich nicht, nur man bedenke das bike hat damals 500 euro gekostet und dann stellt sich die frage nicht gleich ein neues zu kaufen!!!

Ok :)

ich war jetzt bei 6 händlern... alle nutzen den listenpreis keiner geht davon ab...einige geben noch schutzbleche dazu...das wars dann auch.

Bei 6 Händlern und keiner handelt oder hat Vorjahresmodelle? Das ist krass!

Zitat

wenn ich das mit dem inet preis vergleiche sind da meistens 100-150 euro differnez...
klar der service kommt noch dazu...aber die preis spanne ist doch sehr groß.

Du solltest aber nicht vergessen, dass die Internet Räder (fast) alle nur vormontiert sind. Und vormontiert heißt NICHT Lenker festschrauben und losfahren!
Da muss dann erstmal Schaltung und Bremsen eingestellt werden, wirklich alles festgezogen werden und die Speichenspannung kontrolliert werden. Das kostet auch noch mal. Und viele Händler werden ranzig, wenn man mit Versandhändler Rädern ankommt...vor allem, wenn man sich vorher bei ihnen nach einem neuen Rad erkundigt hat.

Zitat

ich gehe einfach davon aus das der aufbau der selbe ist wie bei meinem alten.

Davon kannst du NICHT ausgehen. Da wird sich schon einiges verändert haben...vor allem, wenn es heute weniger kostet als damals, obwohl wir eine Inflation haben.



Das vorgeschlagene Rad von thomaspan wäre doch was!

Illz

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Illz« ist männlich
  • »Illz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pinneberg

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 22. Oktober 2012, 17:24

ja mehr Kilometer werden das auch nicht...es seiden ich finde wieder so viel spaß am biken, aber das ist ein anderes thema und ebay gibt es dann auch noch um das bike dann zu verkaufen!!!!

ja 6 händler...naja die hatten keine auslaufmodelle bzw. mit zu geringen rahmenhöhen!!


also bei den 2 online händlern wo ich angerufen hatte die meinte das die pedale fehlen und lenker quer steht...einstellungen seien schon gemacht...


also das pepper bike kann man empfehlen?
besser als meine aufgelisteten?

14

Montag, 22. Oktober 2012, 17:52

Hallo,
ich fahre seit einigen Wochen ein black pepper cross und bin sehr zufrieden. Der Zusammenbau nach der Lieferung war leicht. Die Beratung war auch gut und die Lieferung schnell. Das green pepper hatte ich mir ausgesucht und habe das black :love: bekommen (war ein Geschenk).
So viel ich weiß hat noch jemand hier ein Pepper.

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 22. Oktober 2012, 18:43

also bei den 2 online händlern wo ich angerufen hatte die meinte das die pedale fehlen und lenker quer steht...einstellungen seien schon gemacht...

Darauf würde ich mein Leben nicht verwetten...ist klar, dass die sowas sagen, schließlich wollen die Kohle machen. Wenn dann doch was passiert, wirst du die nicht haftbar machen können.
Aber was ich schon bei vormontierten Rädern gesehen habe :rolleyes: ...lose Speichen, falsch montierte Bremsen, lockere Steuersätze, falsch eingebaute Kurbeln...von den Einstellungssachen will ich mal gar nicht reden.
Natürlich kann man mit so einem Rad fahren, indem man nur Lenker gerade stellt und Pedale anschraubt...aber es macht keinen Spaß und ist unter Umständen gefährlich.

Wie das bei Pepper oder Radon ist, weiß ich nicht. Meine Erfahrungen beziehen sich auf 1 Aldi-Rad und auf ein paar Rädern aus verschiedenen Online-Shops.

Illz

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Illz« ist männlich
  • »Illz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pinneberg

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 22. Oktober 2012, 22:00

mhh das pepper ist auch nicht schlecht mit anbauteilen bin ich dann bei 500 euro...

ich denke das green reicht, wobei das black auch nicht schlecht ist aber ein 100er mehr!!!

was würdet ihr den nehmen starrgabel oder federgabel?
und was betrifft die anderen komponenten besser als meine angedachten?


was die montage betrifft bei einigen "onlinehändlern" habe drauf geachtet das es fahrradläden sind mit richtigen verkausräumen

zb: http://www.jehlebikes.de/ die haben einen richtigen shop....leider in bayern!!!

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 22. Oktober 2012, 23:05

Zitat

Aber was ich schon bei vormontierten Rädern gesehen habe :rolleyes: ...lose Speichen, falsch montierte Bremsen, lockere Steuersätze, falsch eingebaute Kurbeln...von den Einstellungssachen will ich mal gar nicht reden.

"Vormontiert" heißt nur, daß man nicht ein Puzzle aus 42 Einzeteilen erhält. Eingestellt und richtig angezogen ist da im Zweifel nix. Wenn man das nicht machen (lassen) will, auf Formulierungen wie "endmontiert und eingestellt" achten. Manche online-Händler bieten das an, aber fragt mich nicht welche.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Illz

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Illz« ist männlich
  • »Illz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pinneberg

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 11. November 2012, 09:57

hallo

tut mir leid das ich mich lange nicht mehr zu wort melden konnte!!!

probleme mit dem internet gehabt und ich habe leider noch kein smartphone ^^!!!


es stehen nur noch 2 bikes zur auswahl...nachdem der name pepperbikes gefallen ist habe ich mich da mal umgeschaut...bei meiner suche im netz
stieß ich dann immer noch auf einen 2ten namen: radon bikes

ich tendiere bei meinem budget von 500 euro zum greenpaper was sagt ihr?
außerdem starrgabel oder federgabel? zu 90% bin ich auf astphalt unterwegs!! und wie schon beschrieben 4km am tag und am wochenende vll. mal!!!


http://www.pepperbikes.de/cross/cross-green-pepper.html

http://www.radon-bikes.de/xist4c/web/Scart-5-0_id_21603_.htm


das pepperbike hat eine komplett Alivio ausstattung nicht wie meine anderen geposteten bikes hier acera komponenten, oder eine mix geschichte aus acera alivio und deore!!!!

beim radon kommen noch pedale hinzu!!!

hoffe ihr könnt mir bei der letzten entscheidung noch mal tips geben damit ich endlich mal ein fahrrad kaufen kann ^^

19

Sonntag, 11. November 2012, 11:17

Also wir haben zweimal das Green Pepper Trekkingrad. Die Qualität ist hervorragend, bis auf Griffe, Sattel und Beleuchtung. Das ist jedoch, wenn gewünscht nicht all zu teuer nach zu rüsten. Die Räder waren binnen 24 Stunden hier (bis Mittag bestellt, wird noch am selben Tag ausgeliefert). Die Beratung am Telefon war top. Es waren allerdings einige Dinge noch anzubauen. Vorderrad, Pedale, Sattel, Sattelstütze waren raus und den Lenker gerade stellen. Ist aber auch ein Klacks. Der Rest war ganz gut eingestellt. Meinem Radhändler ist es egal gewesen, als ich ihm die Laufräder nach 300 KM zum nach zentrieren gebracht habe, er hat ja auch die Räder dazu nicht gesehen und den Rest nachziehen kannst du selber.

Icke bin zufrieden. Zwei Kollegen sind mit ihren Black Pepper Crossrädern auch zufrieden. Ob Starrgabel oder federgabel ist Geschmackssache - ich würde aber die Starrgabel empfeheln.

Illz

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Illz« ist männlich
  • »Illz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pinneberg

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 11. November 2012, 15:15

ok das ist schon mal eine gute hilfe!!!

ich kaufe ja wenn ein reines cross...also fallen die punkte dann ja weg die du zu bemängeln hattest.

das trekking ist für 399 im angebot und das cross ohne die anbauteile für 429 euro auch komische preispolitik, weil beide gleich sind von der ausstattung.

das zusammenbauen bekomme ich hin denke ich...

aber was mich noch stört ist...das beim cross kein reflektor auf dem reifen ist??? oder http://www.pepperbikes.de/cross/cross-green-pepper.html#

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Crossbike