Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sportugalois

unregistriert

21

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 18:20

Doch da gerade viele im Freundeskreis im Moment sehr Fahrrdverrückt sind will ich nun auf den Zug aufspringen und investiere das übriege Geld lieber in eine Augenlaser-OP. Daher hätte ich jetzt schon gerne was in der Garage wo ich sagen kann: Geiles Teil Aber das ist wohl so ein Anfang 30 Problem

http://bikekonfigurator.simplon.com/bike…eID=&GenderID=M
Habe ich mir vor einem guten Jahr neuwertig aus der Bucht gefischt, Preis unter deinem Budget.

Ich bin Anfang fünfzig, und seitdem ich das Grid habe, fahre ich wieder einiges mehr Rad. Scharfe Crossfeile, damit macht auch der Weg auf die Arbeit Spaß.

xenon4d

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »xenon4d« ist männlich
  • »xenon4d« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 19:53

Falls Du eine "Penisverlängerung" suchst, und das nötige Kleingeld hast, nimm das Stevens!
Fernab aller Rationalität IMO das geilste Rad in Deiner Auswahl.
Ok so schlimm ist das jetzt auch nicht ;). Sorry sollte nicht großkotzig gemeint sein. Das Stevens X8 wurde genell in vielen Foren sehr gelobt. Doch bei der Wahl zwischen Cube und Stevens scheint es da fast immer Gleichstand zu geben. Aber wenn ich mein Budget von 1000 Euro einhalten könnte wäre das auch nicht schlecht.

http://bikekonfigurator.simplon.com/bike…eID=&GenderID=M
Habe ich mir vor einem guten Jahr neuwertig aus der Bucht gefischt, Preis unter deinem Budget.
Auch nicht schlecht aber leider ein Cyclocross-Bike. Auch wenn ich früher oder später auf Schwalbe Marathon oder Continetal TravelContact umrüsten werde sollt es zumindest vorne noch eine Federung (mit Remote) haben.
Ich bin Anfang fünfzig, und seitdem ich das Grid habe, fahre ich wieder einiges mehr Rad. Scharfe Crossfeile, damit macht auch der Weg auf die Arbeit Spaß.
Mein Idee ist es ja auch mit einem tollen Rad (wie gesagt nix übertriebenes) mich damit zu ermutiegen kommt mir das echt zu gute. Als ich mit laufen angefangen habe habe ich mir auch gleich ne GPS-Laufuhr gekauft und hatte das gefühl damit macht das noch mehr Spaß.

Ich sag ja ich war diesen Sommer sogar mit einem Leihfahrrad sehr zufriden. Hätte es am liebenst mitgenommen. Ich denke mein FS-MTB zu kaufen war mit Sicherheit ein großer Fehler.

sportugalois

unregistriert

23

Freitag, 14. Dezember 2012, 12:27

http://bikekonfigurator.simplon.com/bike…eID=&GenderID=M
Habe ich mir vor einem guten Jahr neuwertig aus der Bucht gefischt, Preis unter deinem Budget.
Auch nicht schlecht aber leider ein Cyclocross-Bike. Auch wenn ich früher oder später auf Schwalbe Marathon oder Continetal TravelContact umrüsten werde sollt es zumindest vorne noch eine Federung (mit Remote) haben.

Ich fahre das Grid mit Marathon Dureme in 37-622. Federung vermisse ich ganz selten.

Fahr mal versuchsweise ein leichtes Fitnessrad ohne Federgabel im Vergleich zu einem Crossrad mit Federgabel. Stevens bietet auch ein leichtes Crossrad an. http://www.stevensbikes.de/2013/index.ph…u=DE&lang=de_DE

Die Federgabeln bringen nicht nur zusätzliches Gewicht, sondern bei vielen Rädern auch ein schwammiges Fahrverhalten. Meine Frau hat ihr gefedertes Crossrad diesen Herbst durch ein Trekkingrad mit starrer Carbongabel ersetzt. Geht ganz anders vorwärts, bergauf liegen Welten dazwischen, trotz Lockout auf der Federgabel.

xenon4d

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »xenon4d« ist männlich
  • »xenon4d« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 15. Dezember 2012, 13:59

Jetzt wird ja doch das Gewicht wieder in den Vordergrund gesetzt.

Ich hab das mal überschalgen. Was bei den Räder noch fehlt sind:
-Seitenständer 300 g
-Klingel 10 g
-Ergogriffe 300 g
-ggf. Rucksack mit 2 L Wasser
usw.

Wo sieht hier das Fahrradgewicht noch eine Rolle? Ich habe ja am Anfang schon gefragt ob es wichtig ist ob ein Rad 11 oder 12 kg wiegt. Ich selber bin heute erschrocken als ich mich gewogen habe. Mir scheint es fast so als wäre es Sinnvoller 2-3 kg abzunehmen als auf eine Federgabel zu verzichten.

micha555

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »micha555« ist männlich

Wohnort: Aschaffenburg

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 16. Dezember 2012, 00:42

Stimmt: wenn du 110 kg wiegst, ist 13 oder 12 kg eher nebensächlich.
Das ganze wird aber bei unter 80 kg oder entsprechendem Einsatz schon interessant. Und ann wird man eine Gabel nicht so ohne weiteres los. Aber grundsätzlich hast du recht, dass ein Kilo hin oder her nicht wirklich entscheidend ist.
Entscheidend sind die Muskeln ;-)
Gruss
Micha

xenon4d

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »xenon4d« ist männlich
  • »xenon4d« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 16. Dezember 2012, 13:26

OMG!

Jetzt sitzt man einmal mit seinen Kumpels bis 5 Uhr morgens zusammen und diskutiert ein paar Stunden über Fahrräder stehe ich jetzt vor dem Crossbike-Ruin...

So wie ich mir das vorstelle scheint das mit einem Crossbike vielleicht nichts zu werden. Alle wollen jetzt das ich ein Rennrad kaufe. Zitate vom Abend:

Der MTB-Fahrer: Sorry aber bei mir brauchste nicht mitfahren. Ich strampel mir einen ab und die sitzt gemüdlich auf dem Rad.

Die Rennrad-Fraktion: Du kannst gerne versuchen mit einem Crossbike mit zu fahren. Doch im grunde warten wir dann doch nur auf dich...


Das hat man dann davon wenn man versucht den Mittwelweg zu gehen. Jetzt muss ich mich wohl doch noch umentscheiden. Doch was mich dabei noch am Meisten nervt ist die vollkomme Asphaltfahrerei. Hier in KA sind die Fahrradwege ja schon gut ausgebaut. Wie sieht es aber aus wenn man mal auf einen leichten "Feldweg" kommt (also keine Steine sondern nur kein Asphalt). Kann mir vielleicht einer sagen (sind ja auch viele mit Rennräder die hier mitschreiben) ob man mit einem extra Satz Räder mit diesen Reifen --> http://www.conti-online.com/generator/ww…4season_de.html vielleicht doch mal auf Feldwege fahren kann?

Im Grunde wäre so etwas vielleicht was? http://www.youtube.com/watch?v=q2RNqf7R5AY

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xenon4d« (16. Dezember 2012, 13:30)


sportugalois

unregistriert

27

Sonntag, 16. Dezember 2012, 16:07

OMG!

Jetzt sitzt man einmal mit seinen Kumpels bis 5 Uhr morgens zusammen und diskutiert ein paar Stunden über Fahrräder stehe ich jetzt vor dem Crossbike-Ruin...

So wie ich mir das vorstelle scheint das mit einem Crossbike vielleicht nichts zu werden. Alle wollen jetzt das ich ein Rennrad kaufe. Zitate vom Abend:

Der MTB-Fahrer: Sorry aber bei mir brauchste nicht mitfahren. Ich strampel mir einen ab und die sitzt gemüdlich auf dem Rad.

Die Rennrad-Fraktion: Du kannst gerne versuchen mit einem Crossbike mit zu fahren. Doch im grunde warten wir dann doch nur auf dich...


Das hat man dann davon wenn man versucht den Mittwelweg zu gehen. Jetzt muss ich mich wohl doch noch umentscheiden. Doch was mich dabei noch am Meisten nervt ist die vollkomme Asphaltfahrerei. Hier in KA sind die Fahrradwege ja schon gut ausgebaut. Wie sieht es aber aus wenn man mal auf einen leichten "Feldweg" kommt (also keine Steine sondern nur kein Asphalt). Kann mir vielleicht einer sagen (sind ja auch viele mit Rennräder die hier mitschreiben) ob man mit einem extra Satz Räder mit diesen Reifen --> http://www.conti-online.com/generator/ww…4season_de.html vielleicht doch mal auf Feldwege fahren kann?

Im Grunde wäre so etwas vielleicht was? http://www.youtube.com/watch?v=q2RNqf7R5AY

Auf dem Rennrad fahre ich den Conti 4000S in 23-622. Mit reduzierter Geschwindigkeit gehen damit auch leichte Feldwege. Voraussetzung ist halbwegs fester Untergrund, angeschwemmter Sand oder aufgehäufter Rollsplitt führen zum Schlingern.
Wenn ich mir es aussuchen kann, vermeide ich mit dem Rennrad Feldwege. Ist dafür nicht gemacht.
Bei den meisten Rennrädern ist bei höchstens 28mm Reifenbreite Schluß. Mehr paßt nicht in die Gabel und den Hinterbau.
Cylocrosser können immer 35mm Reifenbreite fahren, viele auch 40mm (dann ohne Schutzbleche). Auf meinem Grid fahre ich 37-622. Fester ebener Untergrund geht damit voll, wenn lose Steine auf dem Weg liegen, muß ich Tempo rausnehmen, damit die Felge nicht durchschlägt. Breitere Bereifung will ich nicht fahren, weil's mich dann auf Asphalt, denn ich überwiegend fahre, zuviel Tempo kostet.
Mit dem Grid kann ich auf kürzeren Etappen ganz gut mit RR-Fahrern mithalten, fahre auch ab und an eine RTF damit. Das Rennrad ist prinzipiell schneller, auf Strecken länger 100km ziehe ich's vor.

xenon4d

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »xenon4d« ist männlich
  • »xenon4d« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 16. Dezember 2012, 20:37

Was genau ist den ein Grid?

Ja also werde mich jetzt Cylocrosser anschauen. Hab schon ein par CX angeschaut. Doch scheinbar sind diese vom Rahmen her schon wieder sehr speziell. Schon wieder so Speziell das man damit scheinbar auf der Straße probleme haben kann.

Das mit den 28er Reifen ist eine wichtige Info! Habe gedacht die Breite ist nur von der V-Breaks abhängig. So das man diese nach einem Radwechsel nur neu einstellen muss.

Werde morgen mal in einem Fahrradladen vorbei schauen und mir das mal zeigen lassen. Die Frage ist, macht ein CX Sinn wenn man hauptsächlich Asphalt fährt und man sich nur die Option offen lassen will mal "unaspaltiert" fahren zu können. Vom Gelände spreche ich ja gar nicht.

sportugalois

unregistriert

29

Montag, 17. Dezember 2012, 11:00

Was genau ist den ein Grid?

http://bikekonfigurator.simplon.com/bike…eID=&GenderID=M
Fahre ich so in der Besenstiellenkerversion. Der Rahmen ist ursprünglich für Cyclocross entwickelt worden. http://www.simplon.com/rennraeder/cyclo-cross/grid-cx.html


Ja also werde mich jetzt Cylocrosser anschauen. Hab schon ein par CX angeschaut. Doch scheinbar sind diese vom Rahmen her schon wieder sehr speziell. Schon wieder so Speziell das man damit scheinbar auf der Straße probleme haben kann.

"Den Cyclocrosser" oder "das Rennrad" gibt's nicht. Die Übergänge zwischen den Kategorien sind fließend, Cyclocrosser haben idR ein kürzeres Oberrohr für eine etwas aufrechtere Sitzposition und einen etwas flacheren Lenkwinkel für stabileren Geradeauslauf. Probleme auf der Straße sehe ich mit einem CX grundsätzlich nicht. Evtl. muß die Bereifung angepaßt werden.

Das mit den 28er Reifen ist eine wichtige Info! Habe gedacht die Breite ist nur von der V-Breaks abhängig. So das man diese nach einem Radwechsel nur neu einstellen muss.

RR sind oft sowohl in der Reifenbreite als auch in der Reifenhöhe beschränkt, CX sind grundsätzlich für Reifen mit mehr Volumen ausgelegt, und lassen in den Durchgängen zusätzlich mehr Luft, damit sich kein Schlamm festsetzen kann.



Werde morgen mal in einem Fahrradladen vorbei schauen und mir das mal zeigen lassen. Die Frage ist, macht ein CX Sinn wenn man hauptsächlich Asphalt fährt und man sich nur die Option offen lassen will mal "unaspaltiert" fahren zu können. Vom Gelände spreche ich ja gar nicht.
Das CX ist mMn ein universelleres Rennrad und wird von vielen RR-Fahrern als Zweitrad gefahren, weil man damit auch mal abseits der Straße oder bei Schlechtwetter (CX = Platz für Schutzbleche) trainieren kann. Über die Bereifung oder evtl. einen zweiten Laufradsatz läßt sich der Einsatzzweck feintunen.
Verschiedene Räder probefahren ist mMn der beste Weg, das für sich passende Rad zu finden. Die persönlichen Geschmäcker und Vorlieben sind unterschiedlich, und die Räder sind es auch. Wenn du weißt, was du willst und was dir gefällt, kannst du durchaus nach einem Rad aus zweiter Hand suchen; gute Räder sind oft für die Hälfte des Neupreises zu haben.
(Hatte ich mir auf Beobachten gesetzt: http://www.ebay.de/itm/121034747712?ssPa…984.m1435.l2649)

xenon4d

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »xenon4d« ist männlich
  • »xenon4d« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 17. Dezember 2012, 13:07

Also diese Simplon sprengen etwas meinen Geldbeutel :rolleyes:


Ich hab jetzt mal ein paar Räder ausgesucht die es auch beim Händer um die Ecke gibt:

http://www.cube.eu/road/road-race/peloton-race/
vs.
http://www.cube.eu/road/off-road/cross-race/

http://www.stevensbikes.de/2012/index.ph…u=DE&lang=de_DE
-> Road -> Cyclo Cross -> Stevens Prestige
vs.
http://www.stevensbikes.de/2012/index.ph…u=DE&lang=de_DE
-> Road -> Alloy -> Aspin



Das Problem sehe ich gerade fast eher in den Schaltungen. Die CX scheinen da andere "spezielle" Übersetungen zu haben. Ich denke (jetzt nicht mit steinen werfen) wenn über ein 3x10 Getriebe nach. Mehr Übersetungen mehr Changen. Was gibt es denn da für Erfahrungen. Das soll bei Rennradfahrern ja Verpönt sein. Aber da muss es eher um die 200 g gehen welche die Scheibe mehr wiegt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xenon4d« (17. Dezember 2012, 13:11)


sportugalois

unregistriert

31

Montag, 17. Dezember 2012, 13:43

Also diese Simplon sprengen etwas meinen Geldbeutel :rolleyes:

Meinen auch, deswegen schaue ich nach guten Gebrauchten. Davon abgesehen: "Das Auge isst mit".




Ich hab jetzt mal ein paar Räder ausgesucht die es auch beim Händer um die Ecke gibt:

http://www.cube.eu/road/road-race/peloton-race/
vs.
http://www.cube.eu/road/off-road/cross-race/

http://www.stevensbikes.de/2012/index.ph…u=DE&lang=de_DE
-> Road -> Cyclo Cross -> Stevens Prestige
vs.
http://www.stevensbikes.de/2012/index.ph…u=DE&lang=de_DE
-> Road -> Alloy -> Aspin

Probe fahren! Fahrrad kaufen ist wie Schuhe kaufen - Musst du reinschlüpfen und dich wohlfühlen.




Das Problem sehe ich gerade fast eher in den Schaltungen. Die CX scheinen da andere "spezielle" Übersetungen zu haben. Ich denke (jetzt nicht mit steinen werfen) wenn über ein 3x10 Getriebe nach. Mehr Übersetungen mehr Changen. Was gibt es denn da für Erfahrungen. Das soll bei Rennradfahrern ja Verpönt sein. Aber da muss es eher um die 200 g gehen welche die Scheibe mehr wiegt?


Crosser für den Sporteinsatz sind idR kürzer übersetzt. Dann entweder größere Kettenblätter montieren, oder eine Kompaktkurbel. 3-fach Kurbel bringt eine feinere Abstufung, oder bei Bedarf zusätzliche Berggänge. Halte ich für Geschmackssache, muss jeder selbst entscheiden, was er fährt.
200g am Laufrad bringen fühlbaren Unterschied, 200g an Rahmen und Gabel oder bei der Gruppe sind mMn nur für Esoteriker interessant.

xenon4d

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »xenon4d« ist männlich
  • »xenon4d« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 17. Dezember 2012, 20:07

So habe den Tag mal genutzt bei einem Händer etwas vorbeizuschauen. Leider hatten die in dem Geschäft keine Rennräder. Ist ne Kette und die haben das scheinbar etwas unter den Filialen aufgeteilt.

Das Ergebnis der Probefahrten hat mich fast NICHT überrascht ;)
-> Ein 1500 Eur Fahrrad fährt sich besser als ein 800 Eur Rad (das Stevens X8 Disc ist ein Traum!!!)
-> Ein Crossbike mit Feder und Remotelook wäre genau das beste
-> Eine Shimano XT schaltet sehr viel weicher und exakter als eine Diore
-> Eine XT-Scheibenbremse ist eine andere Welt wie Bremsen von Trektro und die Diore
-> Die Rahmehöhe entscheidet wie sich ein Rad fährt
und Zitat:
-> "Probe fahren! Fahrrad kaufen ist wie Schuhe kaufen - Musst du reinschlüpfen und dich wohlfühlen." ;)

Der Händler empfiehlt mir jedoch auf jeden fall ein Fitnessbike. Da muss ich nur noch schauen wie man da mit Rennrädern mitfahren kann. Zumindest die Räder und Schwaltgruppe entsprechen ja einem Rennrad.


Aber mal Hand aufs Herz. Wollen die in den Geschäften nur das Rad verkaufen das sie gerade da haben? Gerade bei den Rahmenhöhen war da nicht viel drin.

P.S. der Titel des Treads wurde geändert.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »xenon4d« (17. Dezember 2012, 20:32)


thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 17. Dezember 2012, 20:22


-> Ein 1500 Eur Fahrrad fährt sich besser als ein 800 Eur Rad (das Stevens X8 Disc ist ein Traum!!!)
-> Ein Crossbike mit Feder und Remotelook wäre genau das beste
-> Eine Shimano XT schaltet sehr viel weicher und exakter als eine Diore
-> Eine XT-Scheibenbremse ist eine andere Welt wie Bremsen von Trektro und die Diore
-> Die Rahmehöhe entscheidet wie sich ein Rad fährt


Hab mal auf die Schnelle gestrichen, was ich - wg Unerfahrenheit - für falsch halte.

Ich fahre Rennräder mit 2 x 8 Schaltung mit 20 Jahre alter Veloce + 10 Jahre alter Sora, letztere quasi der Bodensatz (ist so schlecht, dürfte eigentlich gar nicht schalten). Dennoch: beide Schaltungen machen genau das, was sie sollen: schalten (ohne wenn + aber + ohne Probleme).

@xenon4d, wenn du mal in der Materie drin bist, wirst du feststellen, dass eine Tektro mit entsprechenden Belägen eine XT alt aussehen lässt + eine gut eingestellte Deore besser als ne XT schalten kann.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mickys Herrchen

xenon4d

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »xenon4d« ist männlich
  • »xenon4d« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 17. Dezember 2012, 20:30

Hab mal auf die Schnelle gestrichen, was ich - wg Unerfahrenheit - für falsch halte.

@xenon4d, wenn du mal in der Materie drin bist, wirst du feststellen, dass eine Tektro mit entsprechenden Belägen eine XT alt aussehen lässt + eine gut eingestellte Deore besser als ne XT schalten kann.
Da kann ich nicht wiedersprechen. Das ganze wurde heute erst erarbeitet. Aber irgendwie hatte ich trotzdem das Gefühl das die Diore (und sogar ne SLX) etwas hackelig waren. Vielleicht kann man die noch besser einstellen. Vielleicht werden die Räder im Verkaufsraum nicht 100%tig eingestellt?

Es war nur beeindruckend. Das Stevens X8 Disc hatte sogar einen Tick zu hohen Rahmen und trotzdem habe ich mich da sofort wohl gefühlt. Das war halt auch das am besten ausgestatteste Rad.

Die Tektro hat jetzt ja nicht weniger gebremst, nur die Dosierung war halt nicht so konfortabel.

Wenn morgen das Wetter mal passen sollte werde ich auf jeden Fall noch Rennrad fahren gehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xenon4d« (17. Dezember 2012, 20:34)


xenon4d

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »xenon4d« ist männlich
  • »xenon4d« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 18. Dezember 2012, 20:03

So also es ist getan!

Hab mich nach einem längeren Gespräch heute dazu entschieden tatsächlich ein reines Rennrad zu fahren. Einen Kompromiss wird man wohl auch mit einem CX nicht bekommen. Alleine die unterschiedlichen Übersetzungen zwischen RR und CX machen auf der Straße wohl einen zu großen Unterschied.

Schon nach kurzer Probefahrt war kar das Rennradfahren ja mal sowas von geil ist! Der Verkäufer hat mir ein BMC Streetracer SR1 Model 2012 http://www.bmc-racing.com/de-de/bikes/2012/road/model/streetracer/sr01/sr01_105.html in Rot/Schwarz angeboten. Sehr schön und sportlich!!! Rahmen hat gepsannt und Preislich war es auch ok.

Nach längerer Beratung war auch klar das die 105er völlig ausreichend ist. So dann bin ich mal gespannt wenn das in der Garage steht :D

Hab die Gunst der Stude mal noch genutzt und ein Vollcarbonrad gefahren. Himmel was 1,5 kg gleich ausmachen! Hätte auch eines für gut knapp über 2000 Eur inkl. Ultegra da gehabt. Aber jetzt erst mal klein anfangen... Interessant waren nur die Ultegrabremsen. Aber da könnte man nach seiner Aussage auch andere Bremsbeläge nutzen. Weiter wäre auch der Tipp nach 1-2 Saisons einfach mal nen Satz leichtere Räder anzuschaffen.

Was auch noch interessant war, so unkonfortabel wie ich dachte sind die Rennräder doch nicht. Leichte unebenheiten auf der Straße waren gut machbar. Denke damit kann ich auch locker mal nen Waldweg fahren. Es war nur der Tipp da ggf. noch auf die Conti 4Seaons umzurüsten. Die könnte ich auch gut auf der Straße fahren. Dazu eine Carbonsattelstütze um das ganze konfortabler zu machen.


Dann auch noch mal allen danke für die vielen Tipps in diesem Tread!

sportugalois

unregistriert

36

Dienstag, 18. Dezember 2012, 21:18

So also es ist getan!

Hab mich nach einem längeren Gespräch heute dazu entschieden tatsächlich ein reines Rennrad zu fahren.
Willkommen im Club :D
Einen Kompromiss wird man wohl auch mit einem CX nicht bekommen. Alleine die unterschiedlichen Übersetzungen zwischen RR und CX machen auf der Straße wohl einen zu großen Unterschied.
Die Übersetzung ist über andere Kettenblätter und eine andere Kassette schnell passend gemacht, da sehe ich zwischen RR und CX keinen Unterschied, aber egal.
'Schon nach kurzer Probefahrt war kar das Rennradfahren ja mal sowas von geil ist! Der Verkäufer hat mir ein BMC Streetracer SR1 Model 2012 http://www.bmc-racing.com/de-de/bikes/2012/road/model/streetracer/sr01/sr01_105.html in Rot/Schwarz angeboten. Sehr schön und sportlich!!! Rahmen hat gepsannt und Preislich war es auch ok.
Extravagantes Rad, Gratulation!

Nach längerer Beratung war auch klar das die 105er völlig ausreichend ist.
Sehe ich auch so.
Hab die Gunst der Stude mal noch genutzt und ein Vollcarbonrad gefahren. Himmel was 1,5 kg gleich ausmachen! Hätte auch eines für gut knapp über 2000 Eur inkl. Ultegra da gehabt. Aber jetzt erst mal klein anfangen... Interessant waren nur die Ultegrabremsen. Aber da könnte man nach seiner Aussage auch andere Bremsbeläge nutzen. Weiter wäre auch der Tipp nach 1-2 Saisons einfach mal nen Satz leichtere Räder anzuschaffen.
Leichte Systemlaufräder mit leichter Bereifung bringen gegenüber deiner Ausstattung 400g. Und am Radumfang ist jedes Gramm zu spüren. Die Bremsbeläge müssen zur Felge passen. Die original Shimano-Beläge haben den Ruf, zu hart zu sein, und gerne Späne zu ziehen. Viele schwören auf Koolstop.

Dann auch noch mal allen danke für die vielen Tipps in diesem Tread!
Gern geschehen.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 10:09

Jetzt werden dich allen hänseln, weils Oberrohr fast parallel zum Unterrohr verläuft.


Aber tröste dich, schönes Radel. ^^
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

xenon4d

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »xenon4d« ist männlich
  • »xenon4d« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 20:30

Extravagantes Rad, Gratulation!
Danke. Das Design war schon seltsam aber halt mal was anderes. Vor allem das es wegen dem eher quadratischen Oberrohr sehr nach einem Carbonrahmen aussieht. Das Lenkerband ist auch weiß das hat einen schönen Kontrast.

Die original Shimano-Beläge haben den Ruf, zu hart zu sein, und gerne Späne zu ziehen. Viele schwören auf Koolstop.
Danke das mit den Belägen von Koolstop werde ich mir mal anschauen. Wir sprechen hier ja von 5 Eur für ein Belag. Muss nur mal schauen ob da Rot, Schwarz, oder Ror/Schwaz interessant ist. Aber jetzt werde ich erst mal die 105er probieren.



Jetzt werden dich allen hänseln, weils Oberrohr fast parallel zum Unterrohr verläuft.
Die Rennradfahrer sind schon ein ganz besonderes Völkchen :D Alleine beim Ausrüsten des Rates war schnell klar was ran kommen muss (jeder brauch ne Pumpe wir sind ja alles Konkurenten ;)) und was totale No-GO´s sind...

P.S. soll hier ein Mädchenrad gemeint sein :huh:

Aber tröste dich, schönes Radel. ^^
Danke. Das war auf jeden fall nicht mitentscheidend :P

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 20:44

Der Verkäufer hat mir ein BMC Streetracer SR1 Model 2012 http://www.bmc-racing.com/de-de/bikes/2012/road/model/streetracer/sr01/sr01_105.html in Rot/Schwarz angeboten.


Das Lenkerband ist auch weiß das hat einen schönen Kontrast.


Ich werde das nie verstehen!
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

xenon4d

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »xenon4d« ist männlich
  • »xenon4d« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 21:26

Ich werde das nie verstehen!
Hört sich an als würden das viel fahren?

Schwarz und weiß ist doch klassisch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xenon4d« (19. Dezember 2012, 21:32)