Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OSwoboda

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »OSwoboda« ist männlich
  • »OSwoboda« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. Januar 2013, 00:09

Kaufberatung - Fahrrad für die Stadt

Hallo Community, ich bin der oLi und hoffe, dass ihr mir bei meinem Problem weiterhelfen könnt.

Ich habe in nächster Zeit vor mir ein neues Fahrrad zu kaufen und würde gerne für dieses Rad nicht mehr als 500€ ausgeben wollen. Ich bin 1,70m groß und wiege 65kg. Mit dem Fahrrad würde ich zur Uni und auf Arbeit fahren. Zur Uni ist es nicht weit < 1km, aber zur Arbeit sind es knapp 7km. Ich wohne in Leipzig, also sind die Strecken eher flach oder mit leichter Steigung. Hauptsächlich würde ich auf der Straße fahren und bei jedem Wetter. Ich bevorzuge schnelles vorankommen und lege nicht so großen Wert auf Komfort.

Ich habe auch schon diese Räder ins Auge gefasst:

Felt Brougham 2012
Cube LTD CLS SRAM 2012
Orbea Carpe H60


Die ersten beiden Räder konnte ich schon Probefahren:
Das Felt gefällt mir sehr gut, es ist klein und wendig und ich komme schnell auf Geschwindigkeit. Außerdem sieht es einfach klasse aus und hat eine tolle Optik. Das Problem sind hierbei aber die Schutzbleche. Das SKS Raceblade Set passt nur hinten, vorne ist die Gabel zu weit nach vorne gebogen.

Das Cube hat einen breiteren Lenker, ist ein wenig größer und hat breitere Reifen. Wiegt natürlich auch ein wenig mehr als das Felt, hat aber eine Gangschaltung und ist durch die Federung vorne Komfortabler. Vergleichbar sind die beiden Räder nicht wirklich, aber es ist eine Alternative, die mir der Händler angeboten hat.

Das Orbea konnte ich leider noch nicht Probefahren, dazu müsste ich wohl nach Dresden fahren, weil es in Leipzig keinen Händler dafür gibt, ich weiß nicht ob sich der Weg lohnen würde, es sieht jedenfalls klasse aus. Was meint ihr?

Beleuchtung wäre denke ich bei allen kein Problem, wobei ich die Rückstrahler sowieso weglassen würde.

Was sagt ihr zu den Rädern? Oder sollte ich mich nach etwas ganz anderem umsehen? Vielen Dank schonmal :)

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Januar 2013, 10:36

Beleuchtung wäre denke ich bei allen kein Problem, wobei ich die Rückstrahler sowieso weglassen würde.

Du willst durch städtisches Gebiet fahren und auf Rückstrahler verzichten? 8|
Was stellst du dir denn so als Beleuchtung vor?


Zitat

Oder sollte ich mich nach etwas ganz anderem umsehen?

Ja, nach einem Fahrrad das der StVZO entspricht, ohne Federung.
Zum Beispiel:
Grey Pepper
Radon Skill
Allerdings halte ich 500€ im Jahre 2013 für zu knapp bemessen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »OmikronXi« (23. Januar 2013, 10:40)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Miss Montage, OSwoboda, Ronin01

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Januar 2013, 10:40

Ja, nach einem Fahrrad das der StVZO entspricht, ohne Federung.
Allerdings halte ich 500€ im Jahre 2013 für zu knapp bemessen.
Das sehe ich genau so.
Gruß Nico

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Januar 2013, 10:53

Das ist auch schön:
http://www.bike-discount.de/shop/k96/a58…-5.html?mfid=52
Die 8 Gang reicht völlig, wenn man keine Berge hat und ist wesentlich pflegeärmer als Kettenschaltung.
Keine Pseudofedergabel und mit STVZO, so dass du dir keine Sorgen um die
örtliche Rennleitung machen musst.

Von Radeon hat mich damals abgehalten, dass ich keine Probefahrt machen konnte.


Ich halte zwar nicht so viel von Tests dieses Vereins,
aber was bei deren Test von <500€ Bikes rausgekommen ist :blackeye: :doofy:
https://www2.test.de/filestore/t20040507…A0AC8E0A7E85DD8

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Miss Montage, OSwoboda

OSwoboda

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »OSwoboda« ist männlich
  • »OSwoboda« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Januar 2013, 11:04

Ich hätte halt schon gern etwas sportlicheres, leichtes, schnelles.
Zu den Bikes, die ich schon ins Auge gefasst habe könnt ihr nichts sagen?

Es ist schon etwas anderes, wenn man die STVZO-Ausrüstung komplett hat, dann würde ich auch mehr Geld ausgeben wollen, da ich mir den Kauf von extra Schutzblechen und Beleuchtung spare. Leider gefallen mir diese Fahrräder optisch überhaupt nicht, gibts da nicht auch eins ohne Gepäckträger und mit STVZO-Austattung?

Zum Thema Beleuchtung: Ich würde für vorne und hinten jeweils eine Batteriebetriebene Leuchte kaufen. Man sieht ja viele Fahrradfahrer in der Stadt komplett ohne Licht rumfahren, so solls ja nun auch nicht sein.

Eure Vorschläge sind jedoch ziemlich gut, immerhin mit Nabenschaltung und auch nicht gerade hässlich, aber wie gesagt suche ich eigentlich etwas sportlicheres.

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Januar 2013, 11:33

Das Skills ist schon Richtung Sportlich ausgelegt.

Gepäckträger und Schutzbleche kannst du doch abschrauben und
in der Bucht verticken und kaufst dann Steckbleche.

Dann sieht es so aus:
http://www.bike-discount.de/shop/k197/a8…-0.html?mfid=52

Oder gleich das:
http://www.bike-discount.de/shop/k197/a58625/skill-7-0.html
Ist dann aber weiß und mit Kettenschaltung


Sportliche Renner mit Nabeschaltung wirst du kaum finden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OSwoboda

OSwoboda

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »OSwoboda« ist männlich
  • »OSwoboda« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Januar 2013, 11:40

Da diese beiden auch keine STVZO-Ausstattung haben und ich auch Singlespeed fahren würde, könnte ich doch auch das Felt oder das Orbea nehmen oder spricht da etwas dagegen?

Gepäckträger abschrauben klingt allerdings nach einer Option.

Die Nabenschaltung ist ja kein Muss, es kann auch Singlespeed sein.

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Januar 2013, 11:56

Die Qualität?
z.B. Beim Cube ist die billigst Schaltungvariante von Shimano verbaut
(irgendwo müssen die ja sparen).

Die Skills sind ja um einiges preislich reduziert.
Die Alternative ist:
Klapper die Fahrradläden in deiner Nähe auf Vor- bzw. Vorvor-Jahresmodelle
ab. Die kannst du dann wenigstens Probefahren und dann hast
du auch die Chance für 500€ vernünftige Komponenten zu bekommen.
Und wenn du eins gefunden hast, lass es die reservieren
und frag hier nochmal nach, ob die wirklich was taugen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OSwoboda

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Januar 2013, 18:24

Eine Alternative, Stvo-Konform, und ohne Gepäckträger:

http://www.pantherbike.com/bikes/collect…x-2-herren.html


Und es passt genau in Dein Budget ;)


Mein persönlicher Tip:


http://www.pantherbike.com/bikes/collection-2012/urban/ub-1-herren.html



Auch wenn Du keinen Gepäckträger willst, spätestens im 2. Sommer wird Dir der Rucksack auf die Nüsse gehen, weil Du ständig einen nassen Rücken hast.
Das Panther UB 1 ist ein einfaches ehrliches Rad, mit einer 7-Gang Nabenschaltung, und ohne unnötiges Federgeraffel. Allerdings müßtest Du nen Hunni drauf legen.
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OSwoboda

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:30

Ich hätte halt schon gern etwas sportlicheres, leichtes, schnelles.


Da fällt mir doch sofort in deinem Preisrahmen jenes ein, wenn du mit einem Rennbügel fahren willst:

- stylish
- Stahl
- gute 10 kg
- 2-Gang-Nabenschaltung
- 2 Bremsen
- Bleche nachrüstbar (hinten Schellen, vorne Ösen)



http://www.indienrad.de/

Und den Lenker könnte man auch bei Bedarf gegen z.B. so was wechseln

Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Miss Montage

Nachteule

Blog - Galerie
  • »Miss Montage« ist weiblich
  • »Miss Montage« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 24. Januar 2013, 02:55

Für den Alltagseinsatz würde ich auch zu einem STVZO-konformen Rad mit Nabenschaltung und -dynamo raten.
Sportlich fahren lässt sich damit durchaus.
Batterielicht ist nur für "Rennräder" unter 11 kg zugelassen, und Du musst ggf. nicht nur an die Schweinwerfer, sondern auch an Ersatzbatterien denken.
Das Radon Skill 6.5 ist ein ziemlicher Preisknüller, mir fällt auf die Schnelle nur das deutlich teurere Giant Ligero CS2 ein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OSwoboda

OSwoboda

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »OSwoboda« ist männlich
  • »OSwoboda« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 24. Januar 2013, 08:09

Habe mich intensiv umgeschaut und die Skills bzw. das Pepper sagen mir schon zu, Gepäckträger abschrauben wäre eine gute Möglichkeit, wenn es denn so einfach geht, wie gedacht. Leider sehe ich ein Problem: Ich kann diese Räder nicht Probe fahren.

Das Felt würde < 11kg wiegen und somit wäre Batterielicht dafür zugelassen, ich hab mir die Spezifikationen noch einmal genau angeguckt und kann irgendwie keinen großen Kritikpunkt sehen, bin ich zu sehr Laie dafür?
An Ersatzbatterien zu denken sollte wohl kaum das größte Problem darstellen.

Natürlich haben die Skills und das Pepper vom Preis/Leistungsverhältnis einiges mehr zu bieten und das Skills 7.0 (2012) ist trotz Kettenschaltung genauso schwer, wie das Felt, was sicherlich am Alurahmen liegt.

Über das Indienrad habe ich mich auch belesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass es wohl eher was für Bastler ist und nicht für den Laien, der sich schon um die Montage Gedanken machen muss.

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 25. Januar 2013, 15:01

Das Felt würde < 11kg wiegen und somit wäre Batterielicht dafür zugelassen, ich hab mir die Spezifikationen noch einmal genau angeguckt und kann irgendwie keinen großen Kritikpunkt sehen, bin ich zu sehr Laie dafür?

Also bei Felt sind 10.3kg angegeben, also knapp unter 11kg. Leider steht nicht da, wie gemessen wurde (welche Rahmengröße, mit/ohne Pedale, etc.). Ich würde mich also nicht drauf verlassen, sondern das Fahrrad, welches du haben willst beim Händler wiegen lassen.
Und bevor die Frage kommt...ja, der Polizei ist das normalerweise egal, aber wehe es kommt zu einem Unfall!
Batterielicht ist ok, wenn du dir ein gescheites kaufst und auf jeden Fall nach StVZO zugelassen. Allerdings zeigt mein Bekannten-/Verwandtenkreis mir immer wieder, warum man kein Batterielicht nehmen sollte...wie viele Gründe es gibt, dass es gerade heute nicht geht bzw. dabei ist, unglaublich. ;(

Zu dem Felt selber kann ich nicht allzu viel sagen, da so gut wie jede Komponente eine Eigenmarke ist :| . Bei den Bremsen steht nicht dabei, was das für welche sind. Die Schweißnähte sehen auf dem Bild für Stahl ziemlich bescheiden aus. Letztlich zahlst du 500€ für ein Rad, an dem nix dran ist und über dessen Qualität man so gut wie nix sagen kann.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OSwoboda

OSwoboda

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »OSwoboda« ist männlich
  • »OSwoboda« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 26. Januar 2013, 00:27

Batterielicht ist ok, wenn du dir ein gescheites kaufst und auf jeden Fall nach StVZO zugelassen. Allerdings zeigt mein Bekannten-/Verwandtenkreis mir immer wieder, warum man kein Batterielicht nehmen sollte...wie viele Gründe es gibt, dass es gerade heute nicht geht bzw. dabei ist, unglaublich. ;(


Könntest du das bitte genauer ausführen?

Ritze

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ritze« ist männlich

Wohnort: Neuhausen

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 26. Januar 2013, 02:54

Omi zielt wohl auf die vielen un(ter)belichteten Radler in unseren Städten ab, die zu ihrer Rechtfertigung die unmöglichsten Argumente anführen.
Ich möchte mal das Thema etwas zusammenfassen, immer Dein Nutzungsprofil im Hinterkopf:
was Du brauchst, ist ein voll ausgestattetes, robustes Alltagsrad, so wie es rautaxe mit dem Skill 6.5 vorgeschlagen hat.
Was Du willst, ist ein Eisdielenposerbike, welches bestenfalls taugt, um es an der Wohnzimmerwand aufzuhängen.
Wenn es Dir wirklich ernst ist mit der alltäglichen Nutzung, wirst Du spätestens nach der ersten Regenfahrt das Feltbike zum Teufel wünschen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rautaxe

16

Samstag, 26. Januar 2013, 09:12

... und ein Singlespeed kann man auch viel günstiger haben. Da muß man sich nicht so ein überteuertes Hipster-Bike von der Stange holen. Da suchst du, Oswoboda, dir einen günstigen Renner in den ebay-Kleinanzeigen in deiner Region, baust sämtliches Schaltungsgedöns ab, Singlespeed-Kit rauf - fertig. Und für dein eigentliches Nutzungsprofil kaufst fu dir einen gebrauchten Trekker. Dann hast du ein Rad für Spass und eins für die Vernunft.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Miss Montage, rautaxe

Ähnliche Themen