Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich
  • »rautaxe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Januar 2013, 12:18

Reiseradrahmen gesucht

Ich hatte ja schon zu meinen Problemen in der Freuecke geschrieben,
daher hier meine Überlegung: Ein Neuer Rahmen

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?

Es soll Richtung eierlegende Wollmilschsau gehen, aber Prio liegt auf Alltagstauglichkeit.
Höchstgeschwindigkeit und Gewicht sind Nebensachen,
wichtiger ist robust (wiege komplett im Moment ~130 kg) und sandwegetauglich

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?

Teerwege, Waldwege, "Querfeldein" (daher sollte es bei 26" mit 2,2" Bereifung bleiben

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?

Nein, nutze aber die 44/32/22 - 11-32 Übersetzung voll aus.

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?
Jedem

- Wie viel darf das Rad der Rahmen kosten?

? nicht über 500€

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?

1-2 tkm/Jahr

- Wie groß bist Du?

Hier kommt mein eigentliches Problem:
Nach allgemeingültiger Formel, sollte ich bei
meine 189cm eine Schrittlänge von ca. 94 cm haben
Ich habe aber nur 83cm.
Ich habe aber nur 87cm.


- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )

130 komplett

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?

Bis auf Lenkopflager ein-/Ausbau und ein komplettes Rad Einspeichen alles schon gemacht

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?
NeinIch habe mir damals ein MTB geholt, weil ich knapp bei Kasse war und
für mein Körpergewicht kaum geeignete Räder gab/gibt. Ausserdem war/bin
ich auch öfter im Wald unterwegs.

Vom Original ist nicht viel über geblieben, außer Rahmen/Gabel/Sattelstütze und Schaltung.

Das Knielot scheint jetzt zu passen, aber die Sattelüberhöhung ist mir eindeutig zu viel.
Ich hätte eigentlich lieber den Lenker etwas Höher als den Sattel, also mehr Richtung Touren.
Das ist das nächste Problem, obwohl ich schon einen 110 mm höhenverstellbaren Lenker
habe, passt das mit der Sitzposition noch nicht, der Lenken ist noch immer zu nahe am
Körper.
Außerdem ist mir der Abstand Tretlager-Hinterrad etwas zu kurz.

Lange Rede kurzer Sinn:
Zu erst habe ich mir überlegt, mich nach einem neuen Rad um zuschauen,
hab mir aber dann überlegt dass mein Komponenten meinen Vorstellungen
entsprechen und es eigentlich ein Reiseradrahmen meinen Vorstellungen am
ehesten entspricht.

Und jetzt bin ich auf der Suche nach einen Rahmen oder einen
Händler in HH und Umgebung, wo ich so einen kaufen könnte.

Bzw. Was für empfehlenswerte Rahmen gibt, für 26" Räder.


ein paar Daten zum jetzigen Rahmen (selber gemessen):
Alu
Rahmenhöhe: 21" 530mm
Oberlänge: 600 mm
Oberrohlänge: 590 mm
Steuerkopflänge: 190mm
Kettenstrebe: 430mm
Sitzwinkel: ???
Radstand: 1090 mm
Sattelstütze ist gekröpft

Hier ein älteres Foto noch mit zu niedriegem Sattel:


und hier ein aktuelles von heute:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rautaxe« (29. Januar 2013, 21:57)


OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Januar 2013, 17:20

"Maßrahmen" für Schwergewicht mit dicken 26" Schlappen und preiswert...da fällt mir spontan nur Patria ein. Was die Rahmen bei denen pur kosten, weiß ich allerdings nicht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rautaxe

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Januar 2013, 17:57


Hier kommt mein eigentliches Problem:
Nach allgemeingültiger Formel, sollte ich bei
meine 189cm eine Schrittlänge von ca. 94 cm haben
Ich habe aber nur 83cm.

Das Knielot scheint jetzt zu passen, aber die Sattelüberhöhung ist mir eindeutig zu viel.
Ich hätte eigentlich lieber den Lenker etwas Höher als den Sattel, also mehr Richtung Touren.
Das ist das nächste Problem, obwohl ich schon einen 110 mm höhenverstellbaren Lenker
habe, passt das mit der Sitzposition noch nicht, der Lenken ist noch immer zu nahe am
Körper.
Außerdem ist mir der Abstand Tretlager-Hinterrad etwas zu kurz.


Wenn du mit dem etwas zu kurzen Hinterbau am Radel leben kannst, schau dir mal den 135 mm langen Syntace VRO an, der noch Optionen hinsichtlich Höhen- + Längenverstellbarkeit hat.

Wissenswertes hier http://www.syntace.de/index.cfm?pid=3&pk=83#

Guter Preis dort http://www.bike-discount.de/shop/a52660/…de&cr=EUR&cn=de

EDIT
Den VRO gibts wohl auch in XL-Ausführung bis zu 160 mm lang.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomaspan« (29. Januar 2013, 18:17)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rautaxe

kylogos

unregistriert

4

Dienstag, 29. Januar 2013, 19:35

Mich würde mal ein Foto des jetzigen Rades interessieren. Und zwar vom gerade stehenden Rad (also nicht auf dem Ständer) direkt von der Seite.

Zum Syntace VRO: der Preis versteht sich ohne Klemmen und Lenker. Normale Lenker passen da nicht dran.

@rautaxe: die 83 cm stimmen wirklich?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rautaxe

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich
  • »rautaxe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Januar 2013, 21:51

@rautaxe: die 83 cm stimmen wirklich?
Meinst du ich bin zu blöd zum messen :cursing:
Ich hab das ganz normal gemessen:
Schuhe aus
Gerade mit dem Rücken an die Wand
Wasserwage zwischen die Beine
vom Boden bis zur Wasserwaagenunterkante ....
UNTERKANTE ?(
....
Ich I.... :dash: :heul:
Danke kylogos,
nein es sind keine 83 cm
sondern 87cm ;(

Also doch kein anatomische Wunder :thumbsup:


@All: schon al Danke und ich hab ein aktuelles Foto hinzugefügt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rautaxe« (29. Januar 2013, 21:58)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HotRod, Marcus, stilleswasser

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Januar 2013, 22:07

Frag doch mal Pununu, er hat gerade einen Surly Long Haul Trucker Rahmen in Größe 58cm im Marktplatz stehen.
Klickhierdochmal
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 29. Januar 2013, 22:11

Surly Long Haul Trucker Rahmen in Größe 58cm

Wäre aber nur mit Rennlenker lang genug.

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Januar 2013, 22:25

Guter Einwand, FraWie.
Aber ein Rennlenker ist soo verkehrt ja auch nicht....
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

9

Dienstag, 29. Januar 2013, 23:41

Spätestens daaaa muss ich mich einmischen!
Hatte vorhin schon dran gedacht. Bei den neuen Maßen würde es ja gehen - mit Rennlenker.

Ganz ehrlich? Ich pendle mit dem Long Haul Trucker jeden verdammten Tag oder mache Urlaub drauf. Für mich gibt's da kein anderes mehr. Gute Mischung aus komfortabel und stoßabfangend und sportlich.

Ein Manko gibt es überall: Durch die zum Glück hervorragend lange Hinterbaustrebe merkt man den bei richtig ordentlicher Zuladung etwas wabbeligen Hinterbau - aber das ist logisch. Gutmütiger Stahl mit langen Streben, das ist nicht steif. Aber keineswegs problematisch, verliert auf Reisen eben ein wenig an der sonst vorhandenen Agilität.

Apropos Ergonomie - Als Lenker fahre ich den Midge On One. Der wird oft durch den Salsa Woodchipper kleingemacht, ich finde ihn aber besser und angenehmer. Er befindet sich nur ganz knapp unter Sattelniveau, so dass man ihn bequemst in Unterlenkposition fahren kann.

Und ich hab auch Problemmaße! 195cm mit 94cm Schrittlänge. Ist doch ein ähnliches Verhältnis?!

Liebe Grüße

kylogos

unregistriert

10

Mittwoch, 30. Januar 2013, 05:30

Also doch kein anatomische Wunder :thumbsup:

Sehr beruhigend! :D
Und mir sehr ähnlich (1,88 m, SL 88 cm). Ich fahre übrigens ein Patria Terra, RH 58, mit 120 mm Vorbau, den nächsten Rahmen würde ich allerdings nach Maß fertigen lassen.

@All: schon al Danke und ich hab ein aktuelles Foto hinzugefügt.

Für ein MTB sieht das ziemlich normal aus, auch die Überhöhung. Könnte evtl. etwas größer und etwas länger sein, aber sonst i. O. (wenn man es als MTB nutzt!). Als Reise- / Alltagsrad zu klein.

Grundsätzlich kannst Du Dir wieder einen MTB-Rahmen zulegen, Größe ca. 54 cm, Länge etwa 610 mm. An den kurzen Kettenstreben ändert das aber nichts, die sind halt nur 425 mm lang. Bei Packtaschen und großen Füßen besteht da Kollisionsgefahr. Es gibt von Tubus einen Umbausatz, der den Träger etwas nach hinten und oben verlegt, das ändert aber die Gewichtsverteilung und ist IMO Bastelei. Ob Dich das betrifft, musst Du anhand von Schuhgröße, Gepäckträgermodell und Packtaschen selber beurteilen. Außerdem ist ein MTB-Rahmen halt auch immer ein MTB-Rahmen, also meistens sportlich und mit Sattelüberhöhung.

Ansonsten ein "klassischer" Reiserad-Rahmen für 26"-Laufräder und ca. 460 mm Kettenstrebenlänge. Gibt es von Patria, Rose (keine Ahnung, ab die Rahmen einzeln verkauft werden), Norwid, und vielen anderen. Problematisch könnte Dein Preislimit werden.

Der LHT-Rahmen aus dem Marktplatz in Verbindung mit Rennlenker wäre was, aber ich glaube, Du suchst eher was "aufrechteres". Grundsätzlich würde ich Dir den Rat geben, in den sauren Apfel zu beißen, und Dir bei Patria, Norwid oder Juchem etwas multifunktionales nach Maß aus Stahl fertigen zu lassen. Kostet ein Schweinegeld, aber Du hast für den Rest Deines Lebens Ruhe, und kannst den Rahmen noch an Deine Enkel vererben.

Das Leben ist halt kein Ponyhof, besonders als "Sitzriese" nicht. :D

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich
  • »rautaxe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. Januar 2013, 09:03

Also Rennlenker ist definitiv keine Alternative.
Da ich öfter auf unbefestigten Wegen unterwegs bin,
brauche ich schon einen Riserlenker.
Patria habe ich auch schon ins Auge gefasst,
aber ich habe jetzt von Jemanden hier aus dem
Forum das Angebot für ein Rahmen.
Ist ein 23" MTB Rahmen im Moment auch als
Trekkingrad aufgebaut. Das schau ich mir
jetzt Donnerstag erstmal an.

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. Januar 2013, 14:21

Also Rennlenker ist definitiv keine Alternative.
Da ich öfter auf unbefestigten Wegen unterwegs bin,
brauche ich schon einen Riserlenker.
Ach so, darum haben die Cyclocrosser also alle einen Riserlenker ... ach nee, die haben ja auch einen Rennlenker *flöt*

Nichts für ungut und Spaß beiseite. Ein Rennlenker funktioniert auch auf unbefestigten Wegen gut :D
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich
  • »rautaxe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. Januar 2013, 14:27

Also Rennlenker ist definitiv keine Alternative.
Da ich öfter auf unbefestigten Wegen unterwegs bin,
brauche ich schon einen Riserlenker.
Ach so, darum haben die Cyclocrosser also alle einen Riserlenker ... ach nee, die haben ja auch einen Rennlenker *flöt*

Nichts für ungut und Spaß beiseite. Ein Rennlenker funktioniert auch auf unbefestigten Wegen gut :D


Genau und patsch lagen sie beim Rennen in Buchholz auf der Seite, frag Ullebulle :P
(Ok, könnte auch daran gelegen haben, dass sie keine Spikes hatten :D )

Aber im ernst, das mag ja sein, aber ist nun mal nicht mein DIng.
Ich fahre lieber einen Riserlenker mit Mittellangen Hörnchen.

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich
  • »rautaxe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 2. Mai 2013, 16:10

Der Vollständigkeitshalber:
Es ist im FGebruar ein Trekker geworden:
Posting #18 in meinem Trainingtagebuch habe ich es beschrieben.
Mein geheimes Trainingstagebuch, dass nur Ihr lesen dürft :)

Nach bisher knapp 500 km bin ich die überwiegend zufrieden.
Aber ab und zu vermisse ich doch die fetten MTB-Reifen.
Aber im Moment scheint der Trekker für mich, der besserer Kompromiss zu
sein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser