Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Desertrose

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Desertrose« ist weiblich
  • »Desertrose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Osten

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. Juni 2013, 21:41

Wahl aus einem Rad: welches nehmen?

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?

Alltag, Spass

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?

Teer, Offroad (hart aber nicht scharfkantig)

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?

flach

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?

teilweise heiss, staubig, Trainingsrolle drinnen

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?

hoffentlich täglich

- Wie groß bist Du?

168cm

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?

Joar, mit Kettenschaltung, keine Federgabel und einfacher Bremse geht das schon

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?

Ja. ich habe die Wahl zwischen genau einem Rad in 2 Grössen. Hier kommt mal was Exotisches: Wohne z.Z. auf der arabischen Halbinsel und habe ein asiatisches Crossrad mit halbwegs ok-en Komponenten in einem Laden im Nachbarland gefunden. Rest der Wahl sind Opiräder oder Mountainbikes. Keine Testfahrt möglich und Bestellung per Internet.

Gebrauch: Wenn nicht zu heiss zur Arbeit radeln, am Wochenende endlos lange leere Strassen langrasen, quer durch Hartbodenwüste, Trainingsrollen drinnen wenn zu heiss.


Ich: Grösse 1,68m, Schrittlänge 790mm

Rad 1: Grösse 47, Oberrohrlänge 570mm, Oberrohrhöhe: 785mm, nötiger Vorbau: 110mm
Rad 2: Grösse 52, Oberrohrlänge 590mm, Oberrohrhöhe: 820mm, nötiger Vorbau: 90mm
Mein letztes Rad: Grösse 50, Oberrohrlänge 610mm, Oberrohrhöhe: 780mm, Vorbau: 70mm
(joar, ich kann mich im Sitzen unter den Füssen kratzen)

So, welches Rad passt besser?
Rad 1: scheint schon recht kurz und eventuell klein, kurzer Radstand. Was macht der lange Vorbau mit dem Fahrverhalten? Zu kurz um bequem (Sattel und Lenker gleich hoch) in der Stadt (Hauptanwendung) zu fahren?
Rad 2: ich sollte nicht auf das Oberrohr fallen! Kürzerer Vorbau aber eventuell weniger wendiges Fahren möglich da Beine nicht so lang.
Rad2: Könnte ich auch als Damenrad (schräge Stange) mit gleichen Massen nehmen, aber wie stabil das ist?

Was denkt ihr?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desertrose« (10. Juni 2013, 21:45)


Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Juni 2013, 05:42

Moin.

Zitat

Was denkt ihr?

Ohne entsprechende Links ist das alles nicht so leicht zu sagen. Aber da Du eh im I-Net bestellst, lege ich Dir mal sowas ans Herz:

http://www.pepperbikes.de/cross-bike/cro…tarrgabel.html#


Einfache und solide Technik.

Und auf die Rolle würde ich auch nur Räder mit Diamantrahmen stellen, Trapezrahmen sind mMn nicht dafür geeignet.
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

Desertrose

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Desertrose« ist weiblich
  • »Desertrose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Osten

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Juni 2013, 07:13

Danke, aber das hilft leider nicht. Die Zulieferung ist ein Problem. Etwas aus der Region liefern lassen kommt an, anderes macht nur dem Versender Probleme. Und nach Europa komme ich dieses Jahr nicht mehr.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Juni 2013, 08:32

Moin :)

Aufgrund Deiner Körpergröße sollte ein Fahrrad mit einer Rahmenhöhe von 50-52cm ideal sein.

Bitte bedenke aber, dass man möglichst immer eine Probefahrt machen sollte. Die Berechnung der Rahmenhöhe ist nur ein Richtwert um zu wissen in welchem Bereich man schauen sollte. Effektiv kommt es auf das Wohlfühl-Gefühl an, welches man eben nur bei einer Probefahrt herausfinden kann.
Ich weiß nicht wie die Modalitäten bei dem Versender sind und ob man dort auch die Möglichkeit hat etwas bei Nichtgefallen zurück zu senden. Wenn das möglich ist, probiere das 52'er-Rad aus und sende dieses ggf. wieder zurück wenn es nicht passt. Ansonsten gehst Du das Risiko ein, dass Dir das Fahrrad hinterher nicht gefällt und Du Dir etwas gekauft hast was Du dann nicht nutzt.
Lieben Gruß

Kai

Desertrose

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Desertrose« ist weiblich
  • »Desertrose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Osten

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 11. Juni 2013, 09:43

Moin :)

Aufgrund Deiner Körpergröße sollte ein Fahrrad mit einer Rahmenhöhe von 50-52cm ideal sein.

Bitte bedenke aber, dass man möglichst immer eine Probefahrt machen sollte. Die Berechnung der Rahmenhöhe ist nur ein Richtwert um zu wissen in welchem Bereich man schauen sollte. Effektiv kommt es auf das Wohlfühl-Gefühl an, welches man eben nur bei einer Probefahrt herausfinden kann.
Ich weiß nicht wie die Modalitäten bei dem Versender sind und ob man dort auch die Möglichkeit hat etwas bei Nichtgefallen zurück zu senden. Wenn das möglich ist, probiere das 52'er-Rad aus und sende dieses ggf. wieder zurück wenn es nicht passt. Ansonsten gehst Du das Risiko ein, dass Dir das Fahrrad hinterher nicht gefällt und Du Dir etwas gekauft hast was Du dann nicht nutzt.




Hallo Kai und Danke. Ja,
bei solchen Rahmenmassen komme ich auch raus.



Der Raden ist nicht so sehr ein Versender. Ich habe alle Läden in der Gegend
angerufen und dieser hat mir eine Seite aus seinem Katalog gemailt. Er könnte
das Rad speziell fuer mich bestellen. Zurücknahme wird da wohl kaum möglich
sein.





Ich habe
ein Crossie (andere Marke) von einem Kollegen getestet das 57cm hoch ist. Als
sehr leichtes Stadtrad mit Sattel sehr weit unten würde es passen, aber
sportlich kann ich in der Grösse nicht mehr fahren.





Mal
gucken..


Rahmengrösse
47cm + Kurbellänge 17cm bleibt bei Schrittlänge 79cm 15cm für Sattelrohr und
Sattel zusammen


Rahmengrösse
52cm + Kurbellänge 17cm bleibt bei Schrittlänge 79cm 10cm für Sattelrohr und
Sattel zusammen


Kommt das
hin?

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 11. Juni 2013, 11:32

Bitte beachte, dass es nicht nur auf die Rahmenhöhe ankommt. Mit steigender Rahmenhöhe wird das Oberrohr auch länger und man kommt vom Lenker mit dem Hintern weiter weg.
Wenn Du versuchst die fehlende Höhe des Rahmens durch die Sattelstütze auszugleichen, kommt man unter umständen zu einer Überhöhung des Sattels, was zu einer sehr unbequemen und vor allem unergonomischen Haltung führen kann, da sich dann der Rücken krümmen muss um den Lenker richtig greifen zu können.
Wenn der Rahmen zu groß ist, kann es zu einer Überstreckung kommen, was unter dem Strich genauso bescheiden ist wie die Rückenkrümmung.
Bis zu einem gewissen "Grad" kann man die Oberrohrlänge auch durch den Vorbau ausgleichen, allerdings wirkt sich das auch auf das Gefühl beim Lenken aus.

Wie ich schon sagte. Ich würde an Deiner Stelle eher das 52'er nehmen, als das 47'er was ich für Dich wirklich für zu klein halte. Da Du ja scheinbar leider keine Alternativen hast, gibt es da aus meiner Sicht nicht viel zu überlegen.
Lieben Gruß

Kai

Desertrose

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Desertrose« ist weiblich
  • »Desertrose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Osten

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 11. Juni 2013, 13:39

Bitte beachte, dass es nicht nur auf die Rahmenhöhe ankommt. Mit steigender Rahmenhöhe wird das Oberrohr auch länger und man kommt vom Lenker mit dem Hintern weiter weg.
Wenn Du versuchst die fehlende Höhe des Rahmens durch die Sattelstütze auszugleichen, kommt man unter umständen zu einer Überhöhung des Sattels, was zu einer sehr unbequemen und vor allem unergonomischen Haltung führen kann, da sich dann der Rücken krümmen muss um den Lenker richtig greifen zu können.
Wenn der Rahmen zu groß ist, kann es zu einer Überstreckung kommen, was unter dem Strich genauso bescheiden ist wie die Rückenkrümmung.
Bis zu einem gewissen "Grad" kann man die Oberrohrlänge auch durch den Vorbau ausgleichen, allerdings wirkt sich das auch auf das Gefühl beim Lenken aus.

Wie ich schon sagte. Ich würde an Deiner Stelle eher das 52'er nehmen, als das 47'er was ich für Dich wirklich für zu klein halte. Da Du ja scheinbar leider keine Alternativen hast, gibt es da aus meiner Sicht nicht viel zu überlegen.

Danke nochmals Kai.

Wie wirkt sich die Vorbau auf das Fahrverhalten aus? Da ich mich scheinbar auf einem langen Rad wohl fühle ist vielleicht das 52er besser. Dar Zweifel bleibt aber ob es nicht doch zu gross ist.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Juni 2013, 15:01

Wie soll ich sagen. Ich Pers. finde das Lenken bei einem kürzeren Vorbau direkter, wenn man das so sagen kann.

Am Ende musst du aber selber wissen was du nimmst. Häufig stimmt da dann auch mal das Bauchgefühl.
Lieben Gruß

Kai

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Juni 2013, 11:36

du bist da anscheinend in einer denkbar ungünstigen position .. :hmm: und nicht wirklich zu beneiden. hat's bei euch in der ecke denn keine gebrauchtmärkte? mir wäre in deinem fall ein etwas klappriger drahtesel auf dem ich meinen hintern wenigstens vor dem kauf ordentlich hab' ausrichten können lieber, als ein kauf ohne vorherige probefahrt und umtauschmöglichkeit ..
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)