Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HeinMueck

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HeinMueck« ist männlich
  • »HeinMueck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Juni 2013, 10:06

Fahrrad geklaut. Suche nun ein neues. Trekkingrad???

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?

Für kleinere Wege zur Uni/Arbeit, aber auch für Fahrradtouren (auch Tagestouren).




- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?

Teer- und Wald-/Schotterwege.


- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?

Ein paar Anstiege sind schonmal dabei.


- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?

Kann wohl schonmal vorkommen, dass es regnet wenn man Fahrrad fährt ;)


- Wie viel darf das Rad kosten?

600€


- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?

nahezu jeden Tag.


- Wie groß bist Du?

187cm


- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )

105kg


- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?

Am liebsten so wartungsarm wie möglich, können tu ich das meiste aber schon. Bremsen etc. einstellen sollte kein Problem sein.


- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?

http://www.fahrrad.de/fahrraeder/trekkin…oll/284123.html



Und noch einen Nachtrag: Ich denk, ich würde auch mit Nabenschaltung auskommen. Gepäckträger wäre schon Pflicht, ebenso Schutzbleche und Nabendynamo. Und bei meinem Gewicht sollte es schon stabil sein ;)

Danke schonmal für Eure Beratung.

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Juni 2013, 10:52

Wenn's einigermaßen im Preisrahmen bleiben soll und eine Nabenschaltung wohl nicht das Schlechteste wäre, eine Federgabel in diesem Preisbereich den Preis treibt und die Qualität eher senkt, dann würde ich mal nach ...
dem T100 Nexus (Fahrradmanufaktur), 699,- Euro,
dem Fantasy Classic (Gudereit), 599,- Euro,
dem Elegance Lite (Stevens), 649,- Euro,
schauen.

HeinMueck

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HeinMueck« ist männlich
  • »HeinMueck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Juni 2013, 10:58

Danke dir erstmal. Habe noch folgendes zu ergänzen: Ich mag keine V-breaks. Bei meinem Gewicht sind die immer schon nach 4 Wochen durch. Das ist mit bei meinem letzen Fahrrad echt auf den Zeiger gegangen....Also die Klötze sind dann halt immer hin...und ne hohe Stange muss schon sein. Das Rad sollte maskulin aussehen und wenigstens ein bisschen was her machen ;)

4

Mittwoch, 26. Juni 2013, 11:00

Moin,

Du schreibst, dass du mit Nabenschaltung klar kommen würdest und das Rad nach Möglichkeit wartungsarm sein sollte, dann würde ich dir auch eher zu einem Rad mit Nabenschaltung und Starrgabel. Evtl. wäre ja sowas wie das Yucatan Litewas für Dich. Das hat Nexus 7Gang, verstärkte Speichen, geöste Hohlkammerfelgen, Starrgabel, Nabendynamo, LED-Beleuchtung, etc. quasi stressfrei ausgestattet. Vielleicht solltest du deine Suche in diese Richtung ausweiten.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

HeinMueck

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HeinMueck« ist männlich
  • »HeinMueck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. Juni 2013, 11:15

mir gefällt bisher das stevens am besten. und bessere bremsen bekommt man für den preis wohl auch nicht oder? und geht es evtl. noch billiger? ich habe nämlich eigentlich nur 550 Euro zur Verfügung. Das blöde ist ja auch: wenn ich jetzt 550 von der versicherung bekomme, ein rad für 650 kaufe, und mein altes dann wiedergefunden wird, muss ich ja das neu angeschaffte an die versicherung abtreten. die frage ist: was wäre dann mit den 100 euro preisaufschlag?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HeinMueck« (26. Juni 2013, 11:22)


grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. Juni 2013, 11:32

Auch wenn du keine Lust auf V-Brakes hast, weil die Beläge zu schnell durch sind, von Scheibenbremsen würde ich mich in diesem Preisbereich umgehend verabschieden. Hydraulische bekommst du da nicht, mechanische sind V-Brakes da nicht überlegen.

Dein Gewicht ist zwar nicht das geringste, aber so irre hoch ist es auch nicht. Schon mal über deine Fahrweise und Art zu bremsen nachgedacht? Wer ohne große Hügel, also wohl auch ohne große Gefälle nur vier Wochen braucht, um V-Brake-Beläge runterzufahren, sollte das nicht unbedingt aufs Rad schieben. Vorausschauend fahren hilft nicht nur beim Spritverbrauch des Autos, sondern auch beim Bremsbelagverbrauch beim Fahrrad.

Hohe Stange: Wenn du genau schaust, siehst du, dass alle genannten Modelle auch als Diamantrahmen verfügbar sind.

kylogos

unregistriert

7

Mittwoch, 26. Juni 2013, 12:05

Ich mag keine V-breaks. Bei meinem Gewicht sind die immer schon nach 4 Wochen durch. Das ist mit bei meinem letzen Fahrrad echt auf den Zeiger gegangen....Also die Klötze sind dann halt immer hin...und ne hohe Stange muss schon sein. Das Rad sollte maskulin aussehen und wenigstens ein bisschen was her machen ;)
Ich habe zu meinen besten Zeiten 145 kg gewogen, und bin mit V-Brakes mehrere tausend Kilometer unterwegs gewesen. Sollte das bei Dir Pimpfgewicht anders sein --> lerne vernünftig zu bremsen!

Hohe Stange und maskulin, so, so ...
Was willst Du? Posen oder Fahrrad fahren? Fürs Posing sind 600 € drastisch zu wenig.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

grandsport, paulipirat

8

Mittwoch, 26. Juni 2013, 12:42

Ich nochmal...

very masculin: Raleigh Devon HS - allerdings auch klein wenig teurer, aber 8Gg und hydr. Bremse

Du solltest das mit deiner Versicherung klären, wie sich das beim Fund deines Rades verhält. Die können ja nicht verlangen, dass du das neue Rad an die abtrittst. Die können das gefundene behalten. Ansonsten würde ich schnellstens die Versicherung wechseln!

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

HeinMueck

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HeinMueck« ist männlich
  • »HeinMueck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. Juni 2013, 17:53

so. ich war heute mal in 2 fahrradläden. neuster stand der dinge: ich bin mir nun noch unsicherer, ob es naben- oder kettenschaltung werden soll :(

vielleicht könntet ihr mir noch empfehlenswerte räder mit kettenschaltung nennen, damit ich mit eine engere auswahl erstellen kann. und würdet ihr so ein fahrrad einfach bestellen oder immer vorher probe fahren? weil das könnte sich bei euren vorschlägen ja als schwierig erweisen. denn nicht jeder händler besitzt eben jene fahrräder.

@kylogos
ich will nicht posen, aber die ästhetik spielt bei einem fahrrad einfach eine rolle (auch wenn das aus rein teschnischer sicht vielleicht dumm ist). dagegen wehren kann und will ich mich aber auch nicht ;)

kylogos

unregistriert

10

Mittwoch, 26. Juni 2013, 18:35

@kylogos
ich will nicht posen, aber die ästhetik spielt bei einem fahrrad einfach eine rolle (auch wenn das aus rein teschnischer sicht vielleicht dumm ist). dagegen wehren kann und will ich mich aber auch nicht ;)
Du hast völlig recht! Wenn ich genug Geld ausgeben kann, ist die Ästhetik ein nicht unwesentlicher Faktor. Wenn's allerdings im Portemonnaie kneift, gibt es viel wesentlichere Auswahlkriterien, als das männliche Ego. Such Dir ein vernünftiges Alltagsrad, wenn's dann auch noch gut aussieht, umso besser! Optik wäre für mich allerdings in dieser Brot-und-Butter-Klasse kein Grund, an der Ausstattung zu sparen!

Das wäre für mich z. B. der Fall, wenn sich jemand anstatt guter Felgenkneifer schlechte Scheibenbremsen kauft, weil die ja soooo waaaahnsinnig COOOOOL aussehen ...

HeinMueck

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HeinMueck« ist männlich
  • »HeinMueck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. Juni 2013, 19:07

was wäre denn eigentlich mit dem anfangs von mir verlinkten fahrrad?

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. Juni 2013, 19:49

Wenn ich schon lese "XT-Komponenten-Mix"... Was jetzt XT oder Mix? Es ist ein Mix. Schaltwerk XT - als ob das was bringen würde, wenn die Schalthebel nicht ebenso gut wären. Denn die Hebelqualität entscheidet über die Qualität der Schaltung. Aber aus welcher Gruppe die sind, wird verschwiegen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Die Lagerqualität der Naben würde ich mal vorsichtig mit "besser liegenlassen" beschreiben. Auch über die Qualität der Federgabel möchten wir uns gerne ausschweigen, weil damit schon alles gesagt ist. Die Bereifung trägt zwar den großen Namen Schwalbe, aber da ist es wie bei Shimano. Unter dem Namen gibt's auch eine Menge Unterdurchschnittliches. Der Silento gehört dazu. Und ein Halogenlicht zu verbauen finde ich schon ziemlich witzig...

Unter Strich ein Rad, das eher einen Komponenten-Mix bietet, den man ohne weiteres auch als Chaos bezeichnen kann.

Grundsätzlich gilt für den Fahrradkauf: Wenn irgend möglich Probe fahren. Besonders, wenn man nicht viel Erfahrung hat.

Was die Wahl von Ketten- oder Nabenschaltung angeht: Was spricht deiner Meinung nach für Kette, was für Nabe?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boramaniac

HeinMueck

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HeinMueck« ist männlich
  • »HeinMueck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. Juni 2013, 23:14

ich gehe morgen nochmal zu 2 weiteren läden. was ist denn von dem hier zu halten?
http://www.lucky-bike.de/Fahrraeder/Trek…eluxe-2013.html


außerdem habe ich ein auge auf folgendes geworfen
http://www.stevensbikes.de/2013/index.ph…u=DE&lang=de_DE

http://www.gudereit.de/newsite/trekkingline-gesamt.php (das lc-45 trekkingrad)

danke schonmal. wäre gut wenn ihr dazu eure expertise abgeben könntet. als laie kann ich da leider nie so ins detail blicken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HeinMueck« (26. Juni 2013, 23:27)


grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. Juni 2013, 07:09

Jetzt hast du dein Budget aber massiv erhöht...
Das sind vernünftige, gute Räder. Nur hilft das doch wenig.

Um einschätzen zu können, ob dir das passt, wäre es hilfreich zu erfahren, was du dir von einer Ketten- und was von einer Nabenschaltung versprichst, sowie warum du Federgabeln so vorteilhaft findest, dass du hauptsächlich federbegabelte Räder vorschlägst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grandsport« (27. Juni 2013, 07:58) aus folgendem Grund: inhaltlicher Fehler


liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. Juni 2013, 07:36

Ich vote mal für das Stevens. Hat nämlich keine Federgabel und der Rahmen scheint auch bei höherwertigen Modellen noch Verwendung zu finden. Der Verschleiß von Verschleißteilen führt dann nicht sofort zum wirtschaftlichen Totalschaden und man kann dann auch mal höherwertiges dranschrauben. Solltest Du also tatsächlich viel fahren, würde ich Dir sowas empfehlen. Wenn das Fahrrad überwiegend im Keller steht und Du das alle drei vier Monate für eine Guteswettertour rausholst, dann ist vollkommen wurscht was Du Dir zulegst, in zehn Jahren wirst Du Dir dann einen Tiefeinsteiger kaufen...
lib on!

HeinMueck

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HeinMueck« ist männlich
  • »HeinMueck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 27. Juni 2013, 08:59

na ja, ich denke eine Kettenschaltung ist besser wenn man mal durch die Berge flitzen will. Außerdem kann man die wohl (laut Händler) auch bei Belastung eher schalten.

Hättet ihr vielleicht noch irgendwelche Tipps für meinen Besuch bei den Fahrradläden heute? Auf was sollte ich achten? Ansonsten könnte ich euch ja mal die Modelle mitteilen, die in Frage kämen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HeinMueck« (27. Juni 2013, 09:10)


17

Donnerstag, 27. Juni 2013, 09:05

Ich vote weiterhin für das Raleigh: 8Gänge und hydr. Bremse.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 27. Juni 2013, 10:51

... Das Rad sollte maskulin aussehen und wenigstens ein bisschen was her machen ;)


Ich kann mir die Bemerkung einfach nicht verkneifen:
Ob ein Rad maskulin aussieht und was hermacht, liegt in erster Linie an dem Menschen, der darauf sitzt und ob der was hermacht und ein maskulines Aussehen hat. Das Rad alleine kann das nicht schaffen - jedenfalls behaupte ich, dass das für den Blick der meisten Frauen so ist.
Ob Männer eher auf die Technik (das Rad) schauen, statt auf den Nutzer, kann ich nicht beurteilen. ;)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

HeinMueck

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HeinMueck« ist männlich
  • »HeinMueck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 27. Juni 2013, 10:59

Wie kommt das eigentlich, dass das Diamant 'ne Deore Schaltung hat, aber das günstigste Rad ist?
So, bin dann mal auf dem weg zum Händler...

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 27. Juni 2013, 11:50

Weil's von 849,- Euro runtergesetzt ist auf 599,-?