Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

alexius

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »alexius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 20. Juli 2013, 18:53

Zahlenschloss zur Sicherung eines 240€ Kinderrad

Hallo,
ich suche ein gutes Zahlen-Fahrradschloss dass möglichst leicht ist und das Fahrrad so gut wie möglich gegen Wegtragen schützt. Gerne darf es sich auch etwas mehr gegen Profiknacker wehren, aber es sollte ein Gleichgewicht zwischen Preis, Gewicht und Sicherheit geben.
Könnt ihr eins Empfehlen?
Bin grad beim TRELOCK KS 810...
Gruss Alexius

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Juli 2013, 08:49

Moin :)

Als Faustregel sagt man, dass das Schloss ca. 10% des Fahrradwertes betragen sollte. Allerdings ist das eine Regel die auch viele Ausnahmen erlaubt ;)

Das von Dir ausgesuchte Schloss erfüllt sicherlich die meisten Deiner Anforderungen. Was sich aber widerspricht ist "möglichst leicht" und "gegen Profiknacker wehren". Je leichter ein Schloss wird, um so leichter kann es geknackt werden.
Bei dem von Dir ausgesuchtem Schloss benötigt man nur einen herkömmlichen Seitenschneider und ca. 5-10 Sekunden.

Die Frage ist aber, wie interessant ist das Fahrrad und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es jemand klauen will. Zusätzlich stellt sich die Frage wie wichtig Dir das Fahrrad ist. Je mehr Herzblut an dem Fahrrad hängt, um so mehr sollte es geschützt werden.

Wie gesagt, dass Schloss von Dir ist gut geeignet um das Fahrrad vor Wegtragen zu schützen (vorausgesetzt das Fahrrad wird angeschlossen und nicht nur abgeschlossen), aber einem richtigen Dieb wirst Du damit nur ein Lächeln auf die Lippen zaubern.
Wie schwer darf das Schloss denn werden? Und muss es unbedingt ein Zahlenschloss sein?
Lieben Gruß

Kai

alexius

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »alexius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 21. Juli 2013, 09:39

Hallo,
danke für Deine Antwort.
Es handelt sich um ein neues Cube Bike das selber ca. 10,5-11kg wiegt. Jetzt nochmal im Kilobereich ein Schloß fände ich zu schwer. Darum dachte ich eher an "paar"Hundertgramm Schlösser.
Für ein Kind glaube ich ist ein Zahlenschloss einfacher, da es noch nicht gewohnt ist, ein Schlüssel mit sich zu tragen. Der Schlüssel ist schneller verloren als man denkt.
Ich dachte an ein Schloss, dass bis ca. 20 Euro kosten darf.
Hast Du noch ggf. bessere Alternativen?
MfG Alexius