Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Chief Cook

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Chief Cook« ist männlich
  • »Chief Cook« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Frankfurt/Main

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 7. Oktober 2013, 14:38

Cyclocrosser oder Rennrad ?

Hallo zusammen,


da lasse ich mich ewig nicht blicken und platze gleich mal mit ner Kaufberatungsfrage ins Haus. *g*

Mein zum Nabentrekker umgebautes X6 will einen Bruder neben sich haben. Also sieht sich klein Chief Cook genötigt, diesem Wunsch nachzukommen (ICH will ja eigentlich nicht!). Zum Geburtstag und Weihnachten soll es daher ein Rennrad bzw. Cyclocrosser bekommen.


Da das X6 es ja im Falle eines Fehlkaufes nicht gewesen sein will und ich das Ding an der Backe haben werde kurz folgendes zu meinem Einsatzzweck:


Einige Male pro Woche zur Arbeit (Weg entweder 1x15+1x25 km bzw. 2x25 km). Wegbeschaffenheit morgens 50 % Frankfurter Radwege, also quasi offroad *g*, 50 am Fluss lang, hier wiederum 50 % sehr gut asphaltiert und über den Rest reden wir nicht.


Mittags teilt sich die Strecke in 50% Straße, 40% Feldweg und 10% feiner Schotter.


Bis vor kurzem war ich der Meinung, mir ein reines Rennrad zu kaufen. Als ich aber gesehen habe, dass es Cyclocrosser „mittlerweile" mit Mini V-Brakes und Scheiben gibt, bin ich doch arg am Überlegen, ob ich mir unter den o.g. Voraussetzungen nicht doch mehr Varianten offen halte.


„Richtiges" Gelände wird das Rad eher nicht sehen. Ist ein Cyclocrosser dann etwas übertrieben ? Gerade das „Geholper" auf den Rad- und Feldwegen macht mir hier Kopfzerbrechen…. :-/


Da mein Trekker im momentanen Zustand genügend Kapital bindet, habe ich mir als Obergrenze EUR 1.300,00 gesetzt, es darf aber auch gerne drunter bleiben.


Farbe gerne seeeehr dezent, am liebsten einfarbig. Komponentenmässig kenne ich mich bei den Rennradgruppen keinen Meter aus, ich stelle hier mal 105er in den Raum (kann ich die mit der Deore gleichstellen ? Die hatte ich bis zum Rohloff Umbau am Trekker und war zufrieden).


Mein Favorit ist im Moment das Trenga QLR 5.0, ich scheue aber noch vor einem Onlinekauf zurück.

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 7. Oktober 2013, 15:54

Moin Chefkoch,

Dein Anforderungsprofil schreit für mich ja förmlich nach einem Cyclocrosser (CC). Was Du beschreibst, ist zwar auch mit einem RR möglich, aber der CC erlaubt breitere Reifen und bietet somit wenigstens etwas Komfort wenn der Untergrund mal nicht so eben ist. Eine Schotterpiste mit 25er Asphalttrennscheiben macht auf Dauer nicht wirklich Spaß. Ich würde ein Rennrad nur dann in Betracht ziehen, wenn Du das Rad hauptsächlich als Sportgerät - mit dem Du ab und an auch zur Arbeit fährst - betrachtest.

Bornmann in Kassel hat das Cicli B Trekking Cross im Angebot. Einmal "nackt " und einmal mehr oder weniger StVO Konform. Der Preis ist unschlagbar. Eine Probefahrt wäre aber wichtig, weil es sich im Prinzip um ein Trekking Rahmen handelt, der vielleicht ein etwas zu langes Oberrohr für einen Rennlenker hat.
Die Ausstattung finde ich sehr gelungen. Die SRAM Apex-Gruppe ist eine solide bergtaugliche Gruppe und die mechanische Scheibenbremse von Avid ist vielleicht nicht so bissig wie eine hydraulische, aber sicher besser als die die Mini-V.

Tante Edit wies mich gerade auf die geniale 2014er Version von Bornmann hin. Sogar mit hydraulischer Scheibenbremse und Carbon Gabel. HAMMER!!
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HotRod« (7. Oktober 2013, 15:59)