Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Roma

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Roma« ist weiblich
  • »Roma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frechen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 12:12

Brauche Hilfe habe keine Ahnung! MTB als Weihnachtsgeschenk!

Hallo zusammen,

ich möchte meinem Mann ein gebrauchtes Fahrrad schenken.

Da wir aber nur 5x im Jahr damit einen Ausflug machen wollte ich max. 150,- ausgeben.

Er ist 185 groß und wiegt 84 KG. Ich dachte an Rahmen 48-50 und 28 Zoll.

Nur worauf muss ich achten? Habe auf Ebay Kleinanzeigen 2 rausgesucht und benötige dringend Hilfe bei der Entscheidung.

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-…_content=ViewAd

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-…_content=ViewAd

Ich wäre euch echt dankbar.

Danke und Grüße Roma

2

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 23:46

Servus...



Zusammenfassend möchte ich zu den beiden verlinkten Kleinanzeigen folgendes Anmerken: Hätten die mal Büroklammern oder Tackernadeln aus dem Material gemacht; wäre es sicherlich etwas besseres geworden.
Zuerst mal etwas Grundlegendes, auch wenn ich meine Arbeit inzwischen schon selber zitieren muss:

Zitat

Werte Neu-User und Kaufinteressenten, bevor Ihr eine Kaufberatung von den Forumsmitgliedern wünscht, macht Euch ein paar Gedanken über das was Ihr wollt, und wie Ihr es wollt. Folgende Punkte möglichst beachten:
(...)
- Neu-User, bitte eine kurze Vorstellung, entweder im Bereich "Neu bei Radforum.de" oder zu Beginn Eurer Frage.
- Fallt bitte nicht gleich mit der Tür ins Haus!
(...)
- Grundsätzlich gilt, je präziser und genauer Eure Fragen sind, desto besser werden die Antworten ausfallen. Gleiches betrifft die Informationen. Je mehr Ihr gebt, desto genauer können wir uns ein Bild davon machen und Euch so besser helfen.
(...)
- Habt Ihr bereits eine Idee, welchen Radtyp Ihr bevorzugt, und warum?
- Welchen Einsatzbereich soll das Rad haben? Sucht Ihr ein reines Sportgerät für die Straße (Rennrad), Gelände (Mountainbike), von beidem Etwas (Crossrad) oder ein Alltagsrad (Trekkingrad)? Wo wird der Schwerpunkt liegen?
- Wie steht es um Komponenten wie Beleuchtung und Schutzbleche?
- Wie gestaltet sich Eure Umgebung im Hinblick auf Berge?
- Wie oft wird das Rad gebraucht oder wie viele km wollt Ihr in etwa täglich damit zurücklegen?
(...)
Die "eierlegende Wollmilchsau" für 300 oder 400€ gibt es nicht. Je kleiner das Budget ist, desto größer sind die Kompromisse! Zu guter Letzt nehmt Euch viel Zeit und lasst Euch nicht von "einmaligen Schnäppchen" verrückt machen. Bestellt und gekauft ist immer schnell, jedoch eine Fehlentscheidung schmerzt sehr lange.
(...)
Es gibt nie das beste Fahrrad. Es gibt nur das Fahrrad, welches für Eure Ansprüche und für Euer Budget das geeignetste ist. Ein Fahrrad für den doppelten Preis wird meistens besser sein, fraglich ist, ob Ihr Euch das leisten könnt oder wollt!
Bei 28" reden wir über Trekkingräder, Du hast jedoch (wenn ich nicht schief schaue) zwei 26"-(ich will es nicht Fahrrad nennen) rausgesucht. Gut, das kann passieren. Vollgefedert, Scheibenbreme & Co., vergiss es! Hierzu noch mal ein Zitat von mir:

Zitat

Immer wieder tauchen die Fragen auf, wie man ein gutes gebrauchtes Rad findet oder das Budget ist um Längen zu klein ist, für ein neues Rad. Oft traut man sich auch nicht so recht, alleine los zu ziehen, da man sich eben selber nicht so richtig auskennt. Dazu soll dieser Eintrag etwas helfen.
Generell braucht man zum Kauf eines gebrauchten drei wesentliche Dinge. Einen kompetenten, unabhängigen Berater, sowie etwas Zeit und die entsprechenden finanziellen Mittel in Bar.
Im Groben gibt es ferner zwei Arten von Anlaufstellen. Die Fach-, sowie (spezialisierten) Gebrauchtläden und der Kauf von Privat. Folgende Betrachtung kann Ausnahmen auf beiden Seiten beinhalten.
Beim Händler sind die Räder überprüft und, sofern nötig, instand gesetzt. So ist der Preis auch meist etwas höher als der von Privat. Garantie gibt es meist nur auf ausgetauschte Teile und Rabatt ist mittels Kommission nicht drin.
Beim Kauf von Privat ist man auf Anzeigen angewiesen. Diese findet man bei E-bay (Kleinanzeigen), Stadtanzeigern und Magazinen. Auch hilft so manches schwarze Brett weiter. Die Räder sind zwar meist etwas günstiger, als beim Händler, doch gibt es meist etwas zu tun.
Wenn Ihr etwas gefunden habt, dann stellt das Rad doch im Forum vor. Hilfreich ist hier ein Link, oder entsprechende Fotos. (Auf diesen sollte man schon etwas erkennen können und es sollte jedes Teil zu sehen sein. Alles in allem sollten das je nach Wahl des Motivs etwa zehn Bilder sein.) Natürlich ist das kein Garant, aber es verbessert Eure Chancen auf ein gutes gebrauchtes Rad.
Ein wichtiger Punkt ist immer die Messung des Kettenverschleißes. Ferner sollte man alle Lager auf Spiel oder andere Ungereimtheiten, wie ein unruhiger Lauf überprüfen.
Den Rest, wie man zu Beispiel nicht ersichtliche Schwachstellen enttarnt, wird individuell im Forum geklärt. Daher ist es wichtig, nach der ersten Besichtigung Rücksprache im Forum zu halten. Da kann man dann den realen Preis abschätzen und eventuelle Instandsetzungen kalkulieren.
Soweit erst einmal alles soweit klar? In den E-bay-Kleinanzeigen liegt die Präferenz meist auf Mountainbikes, geschuldet einer Modeerscheinung. Da würde ich den Gang zum Fachhändler mal nahelegen und gezielt fragen, ob der Gebrauchte da hat. Lasst Euch kein Vorjahresmodell oder Super-Sonderangebot für 200 Euro aufschwatzen.
Nach einiger Recherche habe ich folgende Modelle gefunden:

Trekkingräder:
- Raleigh Sunrise SL (Sachs Pentasport)
- KTM Sorento (hatte mal selber das Schwestermodell mit der Pentasport :D )
- Recker (irgendwas)

Mountainbikes:
- Gaint Track
- Etwas richtig feines, wird aber vermutlich zu klein sein
- Scott Summit
- Gitane (irgendwas)
- Gaint Terrago (Liebhaberstück)
- Gaint Terrago (neue Schalthebel mit einkalkulieren)

Sporträder:
- GT Singlespeed-Umbau (Geschmackssache)
- Victoria (Schaltung leider nicht einsehbar)

Wichtig ist jedoch, dass Du Deinen Mann mitnimmst; denn er muss die Räder probefahren und sich darauf wohlfühlen.


MfG,
the Godfather

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »the Godfather« (6. Dezember 2013, 10:47) aus folgendem Grund: war gestern doch etwas muffelig. Zudem waren einige wirklich zu klein und wurden entfernt.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Casi2003

3

Freitag, 6. Dezember 2013, 10:10

Lass die Finger von so einem gefederten Baumarkt-Dreck!
Die taugen auch für 2-3/Jahr nix! Und schon gar nicht,
wenn dein Mann so ein großer Kerl ist. Der hockt auf dem
Ding wie ein Affe auf'm Schleifstein und macht sich zum
Gespött der Leute...

Das Giant (AzNr. 162098957) könnte gut passen...
Die anderen Mühlen dürfte alle zu klein sein.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. Dezember 2013, 16:17

Auch wenn es hart klingt, der Pate hat absolut Recht!!!!

Bitte Finger weg von solchen Baumarktschlurren, es sei denn Du möchtest Deinem Mann ein Grund für die Scheidung geben.

Ich hab mal bei Ibäh ein bißchen geforscht, und dieses hier gefunden:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-…5391?ref=search

Ist auch nicht unbedingt ne Granate, aber damit fährt man locker öfters im Jahr mit, als mit diesem Neuschrott aus Discountern oder Baumärkten. Letztlich ist es dieses Rad hier. Und wenn der Besitzer alles mit gibt was in der Anzeige steht, dann ist das ein äußerst faires Angebot!!!!

Und wenn Du Dir mal die ganzen Anzeigen im I-Net anguckst: McKenzie, Outdoor, Prophete, und wasweißich wie der Schrott sonst noch heißt, das sind überwiegend Räder die optisch fast neuwertig aussehen. Und dann mach Dir mal Gedanken, warum man supergeniales, und sehr leicht laufendes "Fahrrad" fast neuwertig nach recht kurzer Zeit wieder im I-Net verkaufen will 8|
Ich hab oft genug an solchen Klabachen von Nachbarn geschraubt, ich weiß was das für ein Müll ist :thumbdown:
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

Roma

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Roma« ist weiblich
  • »Roma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frechen

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Dezember 2013, 09:40

Hallo zusammen,

vielen dank für die Ratschläge. Sehr gefreut habe ich mich über die Links von "The Godfather", es waren wirklich ein paar gute Räder und vor allem auch in meiner der Preisklasse.

Letztendlich hat mir mein Dad ein gebrauchtes Fahrrad besorgt, welches ich jetzt erst mal symbolisch verschenke um eine Überraschung zu haben. Danach werde ich mit meinem Mann gemeinsam auf suche gehen.

Dennoch muss ich sagen das ich dem allen nicht vorbehaltlos zustimmen kann.
Ich selbst fahre ein altes Canoga, welches wahrscheinlich nur 200,00 gekostet hat und für mich taugt es. Bei 5 mal im Jahr über Feldwege zur nächste Eisdiele benötige ich eben nicht mehr.

Aber sollte jemand etwas mehr mit dem Fahrrad unterwegs sein kann ich eure Argumentation nachvollziehen.

Ich bedanke mich bi allen und wünsche euch noch eine schöne Woche.

Grüße Roma

6

Dienstag, 17. Dezember 2013, 23:11

Servus...



(...) Ich selbst fahre ein altes Canoga, welches wahrscheinlich nur 200,00 gekostet hat und für mich taugt es. Bei 5 mal im Jahr über Feldwege zur nächste Eisdiele benötige ich eben nicht mehr. (...)
Da stellt sich die Frage, ob die Nutzung zunehmen würde, wenn das Rad besser wäre? Einfach mal in Ruhe drüber nachdenken...


MfG,
the Godfather

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Casi2003