Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Birgit 46

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Birgit 46« ist weiblich
  • »Birgit 46« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Januar 2014, 17:26

Ich suche ein Lastenfahrrad

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?

Wir nutzen es für unsere beiden kleinen Hunde , zum einkaufen , angeln , Tagestouren und vielleicht bald für die Enkelkinder ;)


- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?

Auf befestigten Wegen


- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?

Nein ich wohne sehr City nah


- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?

Bei jedem Wetter


- Wie viel darf das Rad kosten?

Naja, gebraucht 300-500 Euro je nach Zustand des Fahrrades


- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant) ?

Ich fahre mindestens 2 mal die Woche Fahrrad


- Wie groß bist Du?

Ich bin 1,67


- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )


- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?

Mein Mann kann so einiges selbst reparieren


- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?

Ja habe ich , ich suche ein Lastenfahrrad
Habe mir eines im Internet rausgesucht , da ich keinen Verkäufer in Bremen finde der solche Lastenfahrräder verkauft, leider kann ich es dann auch nicht vorher mal fahren , da ich nicht weiß, wie schwer es sich fahren lässt , das ist ein grßer Minuspunkt.

Hier die Daten von dem gefundenen Fahrrad , aber ich hoffe ja das evtl jemand aus dem Forum eines stehen hat in Raum Bremen


Technische Daten

  1. Rahmen:Puverbeschichteter Stahlrohrrahmen
  2. Gabel: Unicrown
  3. Naben:
    • VR: Aluminium
    • HR: Shimano 3-Gang
[*] Bereifung: Vorderräder 20'' Hinterräder 24'' Schwarz[*] Bremsen:
  • VR: V-Bremse aus Aluminium mit festellbremse
  • HR: Shimano Trommelbremese
[*] Schaltung: Shimano 3-Gang-Nabenschaltung Besonderheiten

  1. Größer Gepäckkorb: H/L/B 500/560x900x615mm
  2. Rutschfeste Pedalen
  3. Doppelt gefederter Sattel
»Birgit 46« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lastenfahrrad.jpg

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Januar 2014, 21:03

Hallo,

ich denke, die Bremsen sind etwas unterdimensioniert. Zudem wird das rechte und linke Vorderrad separat gebremst, wenn ich das auf dem Foto richtig sehe. Wenn die beiden Bremsen unterscheidlich stark eingreifen, dann wird die ganze Fuhre sehr instabil und zieht auf die Seite, die stärker gebremst wird. Hinten hat es nur eine Rücktrittbremse. Die wird am Berg mit schwerer Beladung schnell heiß und verliert an Bremskraft.

3 Gänge wären mir ein bischen wenig, besonders zum Anfahren oder am Berg.

Ich bin selbst aber noch nicht sowas gefahren. Das sind nur die Bedenken, die ich bei sowas hätte.

3

Mittwoch, 22. Januar 2014, 21:54

Hi Birgit,

diese Art der Fahrräder ist in Holland (Bakfiets) sehr verbreitet. Hier sind es allerdings Exoten,
die auch gebraucht sehr teuer gehandelt werden. Die Bremsen sollten auf jeden Fall höherwertig
sein, vor allem, wenn man Kinder transportieren möchte.

In der Nähe von Bremen hab' ich nix gefunden, eher weiter weg: klick oder klick

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Januar 2014, 19:18

für ab und zu mal Enkelkinder oder öfter Hundeminis zu transportieren würde ich mir einen Kinderanhänger zulegen.
Die sind ausgereift, leichter (als so ein Kastengefährt) zu bewegen und deutlich günstiger zu bekommen.
Auch das Parken des Hängers stelle ich mir einfacher vor als mit so einem Kleintransporter
Der braucht ja praktisch ne eigene Garage ;)

Gruß
Andy

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. Januar 2014, 20:30

Also, diese Lastenräder haben ja schon ihren eigenen Reiz.... :love:

aber:
würde ich mir einen Kinderanhänger zulegen.
Diese Empfehlung folge ich auch.

Wenn Hänger, dann aber bitte auch auf einen mit fester (z.B. Alu-)wanne zu achten.
Unser Kinderhänger ist fast genau 15 Jahre alt und trägt noch immer alles, was immer auch zum Transport ansteht.

Nur eine Deichsel und eine neue Kupplung mussten in diesen Jahren neu her.

leichter (als so ein Kastengefährt) zu bewegen
stimmt... :D




Naja, gebraucht 300-500 Euro je nach Zustand des Fahrrades
Zu dem Preis lässt sich sicher sogar ein neuer Hänger finden. Ein Hänger, der sogar eine ordentliche Qualität bietet.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Birgit 46

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Birgit 46« ist weiblich
  • »Birgit 46« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 24. Januar 2014, 12:26

Ich suche ein Lastenfahrrad

Hallo,

einen Fahrradhänger haben wir auch , aber uns hat es das Lastenfahrrad angetarn, es ist sehr vielseitig einsetzbar und da wir kein Auto haben umso wertvoller.

Ja das mit den Bremsen ist zu überlegen ;) , wir müßen eben genau recherchieren , welcher Anbieter das geeigneteste Lastenrad für uns hat .

Aber danke für die netten Antworten

Gruß Biggi

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 24. Januar 2014, 13:12

Würde ich ein Lastenfahrrad wollen, würde ich eines von diesem Hersteller bevorzugen. Das ist sicherlich sehr viel Geld, aber man bekommt auch was dafür. Freunde haben Eines und sind sehr zufrieden. Macht auch Spaß (ich wollte und will trotzdem keines).
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 24. Januar 2014, 17:15

Eine Zuladung von 100 bis 150kg sind natürlich eine Ansage.
Das macht kein Hänger mit, geschweige denn eine Hängerkupplung.

Bakfiets gibt es auch noch, ist aber auch eine Preisfrage.

Das auf dem verlinkten Foto ersichtliche Rad erweckt qualitativ einen sehr schlechten Eindruck.
Ich würde mal auf dem Gebrauchtmarkt schauen.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 24. Januar 2014, 22:00

Ich find ja das Yuba Mundo klasse
Zuladung mehr als genug
da Einspur relativ leicht und schnell
relativ günstig.
Nachteil: das Gepäck, Kinder , Hunde sind nicht im Sichtbereich

maush

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »maush« ist männlich

Wohnort: Ahrensburg

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 27. Januar 2014, 09:50


Nachteil: das Gepäck, Kinder , Hunde sind nicht im Sichtbereich

Das Rad ist bestimmt gut, aber den Hundetransport würde ich ja gern mal sehen.

Eigentlich kommen aufgrund dessen nur Bakfiets und Christianabikes in Frage ( bzw deren Nachbauten...).

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 27. Januar 2014, 11:47

Ich möchte mit dem Yuba Mundo auch nicht unbedingt, wie im Bild gezeigt, zwei Kinder transportieren. Ich kann mich noch gut an die Reaktionen meines Fahrrades erinnern, wenn meine Tochter hintendrauf mal etwas "lebhafter" wurde. Und zwei Kinder agieren miteinander ... da will der vorne auch mal den hinten sehen ...
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Ähnliche Themen