Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

dagger

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »dagger« ist männlich
  • »dagger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 7. Juli 2014, 16:23

Suche neues Rad für meine bunten Touren

Ein herzliches "hallo" an die Kommunität, :)

nun ist es mal soweit. Mein Starrgabelcrosser von Kettler
ist in die Jahre aber vorallem in seine Verschleißzone gekommen.

Vorgeschichte:

Das recht hohe Gewicht, störte mich zunächst kaum beim Kondition aufrechterhalten. Hatte ja eine Pause, dazu bei Bedarf später mehr. Nun stören mich diese 15 Kilos bei häufigeren Touren allerdings schon und zwar beim: Tragen aus dem Keller, über Hindernisse, schieben oder beim beschleunigen. Der gestrippte Trekker mit 50 cm breiten Schlappen, Nabenschaltung und Rollenbremsen, musste auch so ziemlich das ganze Jahr - selbst im Winter bei Schnee und Eis (mehr auf Arbeitswegen), herhalten. All das hinterlies am Ende natürlich Spuren, weshalb ich das Rad nun nicht mehr vorrangig für meine künftigen Touren gebrauchen möchte, ganz gern ausweichen will.

Fortsetzung:

Ich hatte aufgrund von Knieproblemen eine ca. 2-Jährige Pause und um nun wieder etwas reinzukommen, könnte daher auch gleich mal wieder ein neues Rad her und zwar eines, was mal zu mir passt.

Der Kern:

Die Reifen wären mit das einzige Kriterium, wo ich nochmal tauschen würde. Es sollte ansonsten schon so ziemlich mit meinem Profil übereinstimmen. Doch welches das überhaupt ist, weiß ich aktuell noch nicht so recht. Da alles irgendwie Vor und Nachteile hat (Stichwort Kette oder Nabe. Hydraulikbremse oder V-Brake), war ich Schlußendlich - auch aufgrund der 29er, doch eher verwirrt, weshalb ich mal Eure Meinung oder Kritik dazu hören möchte.

Ich mag es nun nicht mehr allein eruieren und somit dacht ich mir, legen wir mal los: :)

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden
+ Sport, Touren, vereinzelt S1 Untergründe

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein
+ Teerwege, Waldwege, vereinzelt MTB Trails, Straße

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?
+ im Bereich der 150-350 Hm laut Tourplanung. Etwas zwischen Wuppertal und Münster

- Bei welchem Wetter wird gefahren
+ Bei schönem Wetter und Regen

- Wie viel darf das Rad kosten?
+ 1800 Euro. Brauch es aber nicht, *hrm,hrm*

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?
+ 5000 - 10.000 Kilometer im Jahr. Ich fange wieder an, die Jahre davor waren es knapp 9000 Kilometer

- Wie groß bist Du?
+ 1,85 m und Schrittlänge 90 cm

- Wie viel wiegst Du?
+ 70 Kilos

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?
+ Kettenschaltung, Umwerfer, MTB Kurbeln und Antrieb, sowie V-Brakes, Cantilever
Mechanische Seilzüge, Hebel. |Know How ist darüberhinaus zwar etwas da, das Werkzeug aber leider nicht|

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?
+ Nein, weil verworfen. Eventuell Stevens X6 Lite, nur wo zu bekommen, probezufahren?

Na dann bin ich mal gespannt.

Vielen Dank im Vorraus
und beste Grüße

dagger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dagger« (7. Juli 2014, 16:26)


Ähnliche Themen