Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

menki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »menki« ist männlich
  • »menki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 3. August 2014, 09:15

Ich brauche eine Expertenmeinung zu fünf Rädern meiner engeren Wahl. Besten Dank! :-)

Guten Morgen :-)

Ich suche ein neues Trekkingrad, das nicht extrem gut und teuer sein soll, jedoch einigermaßen okay und günstig.

Welches der fünf folgenden Links zeigt das Eurer Meinung nach beste Trekkingrad?

http://www.winora.de/produkte_detail_de,…html?css=winora
http://www.vermont-bikes.de/home/trekkin…es-cook-herren/

http://www.winora.de/produkte_detail_de,…html?css=winora
http://www.vermont-bikes.de/home/trekkin…-kinara-herren/
http://www.zeg.com/online-shop/produktde…ml?detail=specs

Ich weiß: das sind alles keine High-End-Räder, aber kann jemand von Euch sagen, welches der vier Angebote am meisten Zufriedenheit verspricht und wo bei den Angeboten die entscheidenden Knackpunkte sind?

Ich danke Euch für eine Expertenrückmeldung. Besten Dank für Eure Hilfe

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 4. August 2014, 08:22

Vermont James Cook!
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

menki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »menki« ist männlich
  • »menki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 4. August 2014, 09:50

danke. :-) ... nur wegen der bremsen und der schaltung? sind die anderen teile bei dem vermont james cook nicht ein bunter mix billigster teile?

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 4. August 2014, 10:00

Einen bunten Teilemix vom niedrigsten Level hast Du an allen Rädern. Bei dem Vermont kommst Du wenigstens sicher zum Stehen, wenn es sein muss. Außerdem ist es das einzige Rad mit 8-fach Schaltung mit halbwegs soliden Komponenten. Alle anderen haben eine 7-fach unterster Schublade. Für mich reicht das völlig als Argument.
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

menki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »menki« ist männlich
  • »menki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 4. August 2014, 10:50

Was meinst du mit 8-fach und 7-fach? Dachte, es sind 21- bzw. 24er Schaltungen. Mir macht beim Vermont der Versender fahrrad.de ein wenige Angst. Da hört man Grauenhaftes ... aber das müsste ich dann wohl durch ;-)

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 4. August 2014, 10:59

Damit meine ich die Anzahl der Ritzel auf der Kassette. Vorne 3 Kettenblätter und hinten 7 Ritzel bedeutet 3 * 7 = 21 "Gänge" bzw. 3 * 8 = 24.

Du scheinst Dich mit der Materie noch nicht so gut aus zu kennen. Da wäre es mMn ein Fehler im Versand zu bestellen. Du kommst doch aus Münster. Dort gibt es jede Menge guter Radläden. Fahr doch mal dort vorbei und lass Dich beraten. Vielleicht bekommst Du ein viel besseres gebrauchtes Rad ;)
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

menki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »menki« ist männlich
  • »menki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 4. August 2014, 11:09

hallo hot rod ... danke. dann nehme ich wohl das james cook tatsächlich. hat sich irgendwie als favorit herauskristallisiert und du unterstreichst das ja quasi noch. da habe ich wenigstens ne deore-schaltung oder wie das heißt und hydraulische bremsen (obwohl das für mich wahrscheinlich eher too much ist). und wenn du sagst, die restlichen komponenten seien "halbwegs solide", dann beruhigt mich das.

das einzige was mich noch wundert: das andere vermont-modell, also das "kinara men", ist im vergleich zum "james cook" ja 200 euro billiger (299 statt 499). hast du den eindruck, dass es im direkten komponentenvergleich berechtigt ist dieser 200er-unterschied? hatte nämlich ursprünglich mal gedacht, das "kinara men" würde für mich reichen.

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 4. August 2014, 11:17

Du hast nicht geschrieben, wie viel Du mit dem Rad fahren willst und nur gefragt welches von den angegebenen das Beste ist. Das ist nun mal das James Cook.

Wenn Du damit nur Brötchen holen willst oder zum paar KM entfernten Bahnhof zu fahren um es dort stehen zu lassen, reicht auch das billigste. Für bessere Empfehlungen brauchen wir mehr Infos! :pardon:
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

menki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »menki« ist männlich
  • »menki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 4. August 2014, 11:24

oh sorry, ja, da hab ich echt ein paar wenige infos hinterlassen, das hole ich mal eben nach: ich möchte radtouren machen ... mal so zwei drei stunden durchs münsterland oder auch nach nem wegzug durch bergigeres land. zudem will ich damit natürlich auch kurze touren machen. in münster macht man ja alles per rad. die wege sind oft holprig, viele aber auch im münstertypischen idealzustand. kieswege kommen auch mal vor.

was das megagünstige "kinara men" angeht: hier hatte ich als laie bedenken bei der kurbelgarnitur denn cyclone al-10 ist nach meiner recherche aus fernost und sieht billigst aus. da ich dachte, die kurbelgarnitur sei neben schaltung und bremsen das wichtigste und sollte stabil und hochwertig sein, fiel das "kinara men" schnell bei mir durch. sehe ich das falsch oder ist "kinara men" näher am "james cook" dran als die 200 euro abstand im preis? wie würdest du die beiden räder hinsichtlich des preisunterschieds beurteilen? :-)

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 4. August 2014, 12:03

Damit kann man doch arbeiten.

Da Du auf den Tipp mit den örtl. Händlern nicht weiter eingegangen bist, will ich das auch nicht mehr. Bedenke aber, dass ein Rad mit der besten Ausstattung nichts bringt, wenn es Dir nicht passt, denn dann fährst Du es nicht! Sei's drum.

Beim Kinara ist eigentlich alles aus der untersten Schublade. Von den Felgen bis zum Sattel "Neuschrott" und für längere Touren nicht geeignet. Genau genommen ist das James Cook ein Blender. Mit der Magura und dem "LX" Schaltwerk soll die restl. schwache Ausstattung kaschiert werden. Ob der Unterschied 200 € rechtfertigt? Ich denke soviel nicht. Abgesehen davon, sind die originalen Preise übrigens "Mondpreise". Die herabgesetzten entsprechen eher dem realistischem Marktwert.

Ich finde das Bergamont oder dieses für Deine Zwecke wesentlich besser geeignet. Sie sind etwas teurer als das James Cook, aber der Mehrwert ist erfahrbar und im örtlichen Fachhandel erhältlich. Da blendet nichts und die Teile sind nicht die leichtesten aber durchgängig solider als bei den Vermonts.
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

menki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »menki« ist männlich
  • »menki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 4. August 2014, 12:52

Dankeschön. :-)

Ich bin an die fünf Links deshalb gebunden, weil ich ein Guthaben bei einem Versandhändler habe, welches ich gerne für den Kauf verwenden würde (es verfällt sonst und ich möchte mir dafür jetzt auch nichts kaufen, was ich nicht brauche). Deshalb bringen mir leider Tipps anderer Modelle nichts und auch der örtliche Händler bringt mir nichts. Das zum Hintergrund. Es war nicht böse gemeint, dass ich deshalb auf die Tipps nicht eingegangen war.

Das "James Cook" blendet also mit zwei guten Teilen und der Rest ist eher mies? Besser aber als beim Kinara, oder?

Und die Pagasus und Winora Räder hattest du wegen der Ritzel rausgeschmissen?

Fazit dann also: wegen dem Mehr an Ritzeln das "James Cook" nehmen? Oder sind die weniger Ritzel des "Winora Belize" und des "Pegasus Corona" weniger schlimm als die restlichen eher minderen Teile des "James Cook"? Wie würdest du das für meine Zwecke abwägen?

(Das Winora Grenada haben wir ja ebenfalls schon frühzeitig rausgekickt)

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 4. August 2014, 14:27

Ich bleibe dabei. Das James Cook ist am wenigsten ungeeignet. Alle anderen Räder sind auf dem gleichen Level. Wenn es also unbedingt eines dieser Räder sein soll, dann das.

Ich weiß nicht, wie hoch Dein Guthaben ist, aber Ketten und Kassetten sind Verschleißteile. Die braucht man immer, wenn man ein Rad mit Kettenschaltung fährt. Oder Schläuche und Mäntel sind auch immer hilfreich. Insofern mein letzter Tipp an Dich: Kaufe ein Rad, welches Du Probe fahren kannst. JEDES Rad ist zu teuer, wenn es nicht genutzt wird, weil es nicht passt oder nicht den Anforderungen entspricht! Oder würdest Du Dir Schuhe kaufen ohne sie anzuprobieren, nur weil Du einen Gutschein besitzt?
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

menki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »menki« ist männlich
  • »menki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 4. August 2014, 14:42

das guthaben beläuft sich auf 500 euro und ich bin ja nicht soooo der radprofi, dass ich mich da mit zubehör eindecken will. und irgendwie hat das james cook ja anscheinend auch ein paar gute teile dran, oder? ;-) ... was ist am james cook denn konkret mist? muss ich irgendwas am james cook schon am besten mal als ersatzteil vorlagern? ;-)

und das pegasus? bei mir im kopf so ne gute traditionsmarke. wieso ist das nichts? im fahrradladen wurde es mir angepriesen, aber was konkret gefällt dir am pegasus nicht? sind 21 gänge so viel schlechter als 27 für meine zwecke? ist irgendwas am pegasus, was schlechter ist als am james cook? damit meine ich nicht die schaltung.

sind die bremsen pegasus vs. james cook eigentlich gleichwertig? beides hydraulisch.

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 4. August 2014, 15:09

das guthaben beläuft sich auf 500 euro und ich bin ja nicht soooo der radprofi, dass ich mich da mit zubehör eindecken will. und irgendwie hat das james cook ja anscheinend auch ein paar gute teile dran, oder? ;-) ... was ist am james cook denn konkret mist? muss ich irgendwas am james cook schon am besten mal als ersatzteil vorlagern? ;-)
Mist ist/sind
- die Felgen haben eine unbekannte Qualität. Kann sein, dass alles gut geht, aber in der Preisklasse habe ich schon Felgenrisse und achten bei nur geringer Belastung gesehen
- mit der Gabel wirst Du nicht lange Spaß haben. Die Federrohre werden rosten und die Gabel ihre Arbeit einstellen. Das fährst Du nur noch ein 2,5 kg schweres Monstrum durch die Gegend. Das passiert aber den meisten Rädern dieser Preisklasse. Darum würde ich immer zur Starrgabel raten.
- Das Innenlager sollte schnellstens getauscht werden.
- Die Nabe am Hinterrad
und das pegasus? bei mir im kopf so ne gute traditionsmarke. wieso ist das nichts? im fahrradladen wurde es mir angepriesen, aber was konkret gefällt dir am pegasus nicht? sind 21 gänge so viel schlechter als 27 für meine zwecke? ist irgendwas am pegasus, was schlechter ist als am james cook? damit meine ich nicht die schaltung.
- Scheibenbremse. In dieser Preisklasse evtl. wartungsintensiver und nicht unbedingt verlässlich. Meine pers. Meinung.

sind die bremsen pegasus vs. james cook eigentlich gleichwertig? beides hydraulisch.
- siehe oben

So, meine Meinung kennst Du! Jetzt bist Du dran die Entscheidung zu treffen. Ich bin raus!
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 4. August 2014, 15:22

Und ich bin drin!

Nimm das von HotRod vorgeschlagene Rad. Allein schon wegen der 8fach Kassette. 7 Gänge hinten sind unzeitgemäß + ziehen Probleme bei Wartung + Ersatzteilbeschaffung nach sich.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

menki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »menki« ist männlich
  • »menki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 4. August 2014, 20:35

hey willkommen im "drin" thomas,

ich habe das winona belize rad gekauft. für 439,- euro. grund: es hat ne achter kassette wie das von hotrod vorgeschlagene auch. hatte er ggf. übersehen. und er hatte das belize nur wegen der beleuchtung rausgekickt, für mich unwichtig. zudem hörte ich in nem anderen forum, dass das belize das einzige rad ist, welches nicht versucht zu blenden.

ich hoffe, meine wahl ist nachvollziehbar.
rückmeldung: gerne :-)

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 4. August 2014, 21:56

Welche Rahmengröße hast du denn genommen? Und wie hast du die richtige Größe ermittelt?
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

menki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »menki« ist männlich
  • »menki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 4. August 2014, 22:25

ich hab vorhin mein kaputtes rad zum radladen gebracht und mir dabei mal erlaubt, rahmengrößen auszuprobieren. 60 war immer zu hoch und so 56/57 immer perfekt. ich glaub einfach, dass es die richtige wahl war, weil es auch nicht so bullig war wie viele andere laut foto ... freue mich einfach drauf und trotz der kritischen meinungen hier habe ich daraus viel nützliches ziehen können und letztlich bin ich der empfehlung zeines users aus dem nachbarforum gefolgt, der meinte, das belize sei noch das "ehrlichste" rad.

werde mal berichten wie es so ist wenn gewünscht :-)