Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

termi975

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »termi975« ist männlich
  • »termi975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. August 2014, 20:47

Anfänger sucht MTB Beratung

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?

Alltagsfahrten, Einkaufen, "Spaßfahrten", Weg zur Arbeit (evtl.)

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?

Teer, Wald, steiniger Boden

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?

nein

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?

auch gerne bei schlechtem Wetter

- Wie viel darf das Rad kosten?

Budget ist noch in Überlegung, es soll nicht zu wenig sein, aber auch nicht zuviel
ich sag mal 500-700€

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?

bisher eher wenig, aktuell schon deutlich mehr, evtl. will ich in Zukunft meinen Schulweg damit bestreiten sprich 2x 12km oder dann bald zur Arbeit

- Wie groß bist Du?

176cm (Schritthöhe 81cm falls interessant)


- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )

56 kg
wird aber in Zukunft sicherlich mal steigen

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?

Bremsen, Schaltungen sollten gehen, wobei ich auf letzteres wenig lust habe
eigtl. habe ich aber ziemlich wenig Ahnung

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?

Hatte schon ein paar gesehen, aber eher nach Aussehen gesucht, Die Marke Merida sah ganz gut aus.
Habs versucht aber ich kriege nicht so wirklich einen Überblick.

Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich suche derzeit ein neues Fahrrad bzw. versuche mich erstmal zu informieren.
wie ich das normalerweise mache hab ich erstmal versucht mir etwas Grundwissen anzueignen und mir einen Überblick zu verschaffen, allerdings ohne viel Erfolg :D
Deswegen bin ich dann doch hier zum Forum gekommen.
Nunja mein altes Fahrrad fällt bald auseinander, zumindest gefühlt, die Bremsen Schleifen UND funktioniere schlecht, ich habe ein paar Jahre altes Discounter-MTB.
Ich suche nun also ein MTB, für oben genannte Zwecke, einfach weil sowas wie Wald auch locker möglich sein soll und mir diese vom Aussehen her auch viel besser gefallen.
So ich hoffe ich hab nichts vergessen, ich hoffe ihr könnt mir etwas Klarheit verschaffen :D

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. August 2014, 20:58

Hallo.

Dir jetzt einfach mal eben ein Fahrrad vorzuschlagen ist nicht so einfach... Jeder Hintern ist anders, jeder braucht und mag ein anderes Fahrrad.

Vielleicht magst du ja noch deine Vorstellungen bzgl der Optik etwas genauer Ausführen.
Möchtest du Scheiben oder Felgenbremsen?
Welche Marken führen die Händler in deiner Nähe? Wegen Kauf und Probefahrt?
Soll es ein 26er, 27,5er oder 29er sein?

Für ein gutes Mtb würde ich bei deinem oberen Preislimit ansetzen, oder wenn es der Zufall so will und in deiner Nähe was gutes Gebrauchtes rumsteht da mal nachschauen.
Hab vergessen was ich wollte... ?(


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hausdrache« (5. August 2014, 21:03)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

termi975

termi975

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »termi975« ist männlich
  • »termi975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. August 2014, 21:28

Hallo.

Dir jetzt einfach mal eben ein Fahrrad vorzuschlagen ist nicht so einfach... Jeder Hintern ist anders, jeder braucht und mag ein anderes Fahrrad.

Vielleicht magst du ja noch deine Vorstellungen bzgl der Optik etwas genauer Ausführen.
Möchtest du Scheiben oder Felgenbremsen?
Welche Marken führen die Händler in deiner Nähe? Wegen Kauf und Probefahrt?
Soll es ein 26er, 27,5er oder 29er sein?

Für ein gutes Mtb würde ich bei deinem oberen Preislimit ansetzen, oder wenn es der Zufall so will und in deiner Nähe was gutes Gebrauchtes rumsteht da mal nachschauen.
Tja Optik ist ein schwieriges Thema, naja also sag ichs mal so, ich hab noch nicht viele MTBs gesehen die schlecht aussahen, prinzipiell bin ich auch auf ekine Farbe festgelegt, daher vielleicht mal ein paar Links zu gut aussehenden Fahrrädern:
http://2014.merida-bikes.com/de_de/bikes…ine-40-545.html
http://2014.merida-bikes.com/de_de/bikes…ne-100-538.html
http://2014.merida-bikes.com/de_de/bikes…ardy-6-592.html

gute Farben sind also z.B. weiß, schwarz, rot, gelb

Mit der Laufradgröße brauch ich Hilfe, ich hab mir zwar ein paar Sachen dazu angeguckt, weis aber trotzdem nicht so recht welches ich brauche, da vielleicht mal ein paar Tipps woran ich sowas festmachen sollte..

Ja beim Preislimit war ich mir noch nicht ganz sicher, aber bis 700€ könnte ich für ein wirklich gutes noch gehen.

ich könnte evtl. auch noch ein paar Tipps gebrauchen worauf ich vorallem achten muss, im Mometn kann ich nicht viel mehr vergleichen als das Aussehen und evtl. noch den Bremstyp.

Bremstyp, ja. ich weis es ehrlich gesagt nicht, hatte vorher hinten Felge und vorne Scheibe.
Allerdings ist Scheibe vorne nicht wirklich bei dem Billigrad zu gebrauchen. Prinzipiell würde ich zu Scheibe tendieren.


Ein paar Marken die ich schon gesehen hab:
Cube
Focus
Trek
Hai
Simplon
Conway
Bulls

termi975

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »termi975« ist männlich
  • »termi975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 5. August 2014, 21:49

--

achso, die Links hatte ich schon vergessen
hatte mich schon gewundert warum der post geprüft wird

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »termi975« (5. August 2014, 22:22)


rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 5. August 2014, 21:59

Keine Sorge, nichts ist weg, nur sind die ersten Beiträge eines neuen Mitgliedes, die einen Link enthalten, vom Team zu prüfen.
Dies ist eine Schutzfunktion, die verhindern soll, dass jemand, neu angemeldet, Werbung schaltet.

Dein Beitrag steht nun da, wo er sein soll.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

termi975

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 5. August 2014, 22:20

Moin.

Schwierig. Ich würde an deiner Stelle einfach mal die Händler am Ort aufsuchen und die verschiedenen Radtypen ausprobieren. Damit du zumindest grob eine Vorstellung bekommst was du möchtest. Und viel wichtiger - was du nicht möchtest....
Gerade bei der Radgröße bleibt dir nix anderes als ausprobieren, einer hätts gern so - der andere so.

Kann beim MTB generell nix zu Federgabeln sagen, ich weiß nur, dass sowas existiert, damit hörts auf.

Ich würde darauf achten, dass das Rad relativ Gruppenrein aufgebaut ist. Sprich die Teile bevorzugt aus einer Komponentenreihe. Wenn es gemischt ist bevorzugt Deore oder höher nehmen. Wobei die Aliviogruppe auch nicht so schlecht ist wie alle behaupten.
Drunter würde ich nicht unbedingt gehen, wenn du dein Radel artgerecht einsetzen möchtest.

Schau mal die Tage im Laden, was du an Rädern so findest was dir gefällt und sich für dich gut fährt. Und dann können wir dir konkreter weiterhelfen.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

termi975

termi975

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »termi975« ist männlich
  • »termi975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 5. August 2014, 22:29

ok, ich war zwar schon in 2 Läden drin, wusste aber eben nicht wirklich worauf ich achten soll und hatte nicht soviel Zeit.
Ok, ein Shop stand sowieso noch aus, da werd ich dann wohl mal welche testen und mich noch beraten lassen.

Hier hab ich schon ein interessantes im beschriebenen Shop gefunden, das haben sie bestimmt sogar vor Ort, ich geb dann nochmal Rückmeldung.

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. August 2014, 07:31

Ich denke, wenn Du wirklich so wenig Ahnung hast, lass Dich mal in 2, 3 Läden beraten. Nimmt man sich Zeit für Dich? Wird gefragt, was Du mit dem Rad machen möchtest? Wie wird festgestellt, ob Dir das Rad auch "passt"?
Lass Dir Räder empfehlen und stell die hier rein, dann wird sich schon jemand finden, der Dir zu den Rädern was schreibt.

Bei dem Budget komplett Deore könnte schon schwierig werden - muss es aber imho auch nicht sein. Ich habe mit meinem MTB über Jahre und auf vielen Radreisen nie Probleme gehabt, und das war nur Acera. Ist aber auch schon ein paar Jahre her.
Auch was eine Federgabel betrifft, wirst Du in der Preisklasse nicht das Beste bekommen. Ob es auch eine einfachere tut, darüber gibt es ganz unterschiedliche Meinungen. Es gibt Leute, die meinen, dass eine gute Federgabel in etwa das kostet, was bei Dir Deine Budgetobergrenze ist.

Wenn Du überwiegend auf glatter Strecke unterwegs bist, brauchst Du nicht unbedingt eine Federgabel. Allerdings ist es ja fast schon unmöglich, in einem Fahrradladen ein MTB ohne Federgabel zu bekommen. ...
Sie sollte jedenfalls feststellbar sein, besonders schön, wenn das vom Lenker aus klappt. (Eine Federgabel kostet immer auch Fahrerenergie. Auf der Straße brauchst Du nicht unbedingt eine Federung, bzw. reichen da die Federeigenschaften der Reifen meistens aus).

Du schreibst, dass Wald problemlos möglich sein soll. Nun ist Wald nicht gleich Wald. Dort gibt es gute breite feste Wege. Die kannst Du mit fast jedem Fahrrad fahren - und schon ein Trekkingrad bereitet Dir dort keine Probleme. Willst Du auf wurzeligen Pfaden unterwegs sein, dann ist das das typische Einsatzgebiet eines MTB. Da ich solche Strecken nicht fahre, kann ich Dir auch nicht sagen, ob Du dort wirklich eine Federgabel brauchst.

Worauf will ich hinaus: Bei Deinem angegeben Fahrprofil würde ich zu einer Starrgabel raten. Das spart Gewicht und Geld.

Felgen- oder Scheibenbremse ist auch eine schwierige Entscheidung. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Für den Anfänger, der vielleicht auch erlernen möchte, viel selbst am Rad zu machen, dürfte eine Felgenbremse einfacher zu handhaben sein. Auch glaube ich, dass bei vergleichbarer Qualität die Scheibenbremse teurer ist - weiß ich aber nicht genau. Ich denke, Dir würde eine Felgenbremse reichen.

Viel Spaß und viel Erfolg bei deiner Suche.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

termi975

Blog - Galerie
  • »deMeneerMetDeFiets« ist männlich

Wohnort: Herzogenrath

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. August 2014, 15:03

Aus welcher Ecke kommst Du denn ?
Wie gehabt:

Alaaf - Alaaf - de Butz eraf !!!

termi975

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »termi975« ist männlich
  • »termi975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. August 2014, 17:27

Ich komm aus (der Nähe von) Magdeburg.
So erstmal ne Rückmeldung :D

Ich war heute beim "Little John Bikes" in Magdeburg und hab mich etwas beraten lassen, wollte eigtl. bloß gucken aber naja er weiß wie mans macht xD. Die würden mir noch 25€ für mein altes Fahrrad geben.
Nicht unwichtig ist das alle die ich kenne und auch ich selber mein aller erstes Fahhrad dort gekauft haben.

Er hat mir also nen bischen was erklärt etc.
Er hat mir also zuerst das gezeigt: http://www.littlejohnbikes.de/fahrraeder…ra-fg-disc.html

und danach das:http://www.littlejohnbikes.de/fahrraeder…ra-fg-disc.html

Vom ersteren war ich nicht so begeistert, da passt das 600€ schon eher, auch vom Aussehen her.
Ich hab dann zumindest ne kleine Runde im doch relativ geräumigen Laden gemacht, habe jetzt nicht weiter gefragt ob man auch ne Testfahrt machen kann, ich wollte ja eh nochmal hin.

Soweit alles gut. Nun kam es zur Ausstattung, die ich bisher gar nicht bedacht hatte.
1. Schloss 75€ (http://www.littlejohnbikes.de/zubehoer/s…t-huelle-3.html)
2. Ständer 30€
3. Lichtanlage 40€
4. Schutzbleche jeweils 20€ (für mich eher uninteressant)

Naja ich denke am Budget solls nich liegen, da wären wir bei 750€.
Hier nochmal der Link zum Hersteller: http://www.focus-bikes.com/de/de/bikes/2…est-29r-70.html
wenn ihr auf die Startseite kommt wählt deutsch aus und öffnet den link nochmal
Ich finds eigentlich ganz gut, was haltet ihr davon?
Ist jetzt kein Deore aber was will man verlangen bei dem Budget :P

Könnt ihr mir Schlösser oder so empfehlen? Aber eigentlich ist ABUS ja schon ganz gut, was besseres wirds wohl nich geben oder?

Edit: ich habe bereits gesehen, online gibts das günstiger. Aber wegen 15€ extra bestellen, ich glaub da nehm ich lieber den im Shop ^^

Kann mir einer sagen, wieviel man für einen Fahrradcomputer etwa ausgeben sollte?

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »termi975« (6. August 2014, 23:34)


Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. August 2014, 23:01

Huhu.

Beide Links führen zum Trek und der zur Focushomepage bei mir nur zur Startseite.

Ist der Händler nicht bereit beim Zubehör zu verhandeln? Idr gibts Anbauteile günstiger dazu. Einfach mal versuchen.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



termi975

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »termi975« ist männlich
  • »termi975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. August 2014, 23:37

hm ja könnte ja mal fragen, ob sich da was machen lässt.
er hatte sie mir allerdings direkt zu diesem Preis dazu empfohlen.
Links sind verbessert, beim 2. liegts anscheinend am aufbau der siete, schau mal obs so funktioniert wie ich geschrieben habe.
Ansonsten mal auf der Seite zum Black Forest 29R 7.0 navigieren

Das bietet allerdings nur Acera als Schaltwerk, wie schlimm ist das?
wo machen sich die Unterschiede bemerkbar?

Edit: ich brauc unbedingt mal Hilfe, ich habe hier 3 Räder:
http://www.littlejohnbikes.de/fahrraeder…re-fg-disc.html

http://www.littlejohnbikes.de/fahrraeder…ra-fg-disc.html

http://www.littlejohnbikes.de/fahrraeder…ra-fg-disc.html


Das erste für 600 mit Deore Schaltung, das zweite 600 mit Acera und das dritte 650 mit Acera.
Wieso ist das so unterschiedlich. So wie ich das sehe ist das erste deutlich besser als die anderen beiden oder?
Oder übersehe ich da etwas?

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »termi975« (8. August 2014, 15:44)


termi975

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »termi975« ist männlich
  • »termi975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 8. August 2014, 23:45

Hey Leute ich habe mich jetzt für eins entschieden und wollte nochmal nachfragen ob ich bei folgendem Rad auch nichts falsch mache.. ich denke als Anfänger übersieht man schnell Nachteile. Natürlich fahr ich es nochmal Probe, aber das wird es sein denke ich.
http://www.haibike.de/produkte_detail_de,,15711,detail.html (Hersteller)

http://www.littlejohnbikes.de/fahrraeder…re-fg-disc.html (Händler)


Achja, könnt ihr mir ein Schloss empfehlen?

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 9. August 2014, 06:38

Zum Schloss:

Nur, weil Abus drauf steht, muss es noch kein wirklich Gutes sein. Auch Abus deckt das Specktrum von "Bitte schön, nehmen Sie mein Rad mit, ich hab auch ein hübsches Geschenkband drumgewickelt" bis, "Verdammt, wo ist hier die nächste Steckdose für meine Flex?" ab.

Als Tipp liest man häufig, man solle für ein Schloss ca. 10% von dem ausgeben, was das Rad gekostet hat. Ich würde mir allerdings nie an ein 150,- € Gebrauchtrad ein 15,- € Schloss dran hängen, zumindest, wenn ich das Rad behalten möchte.

Absolute Sicherheit bietet Dir kein Schloss. Genauso wichtig wie das Schloss ist es, sich Gedanken zu machen, wann und wo das Rad angeschlossen wird. Nur mal so nebenbei.

Direkt ein Schloss empfehlen wird schwer. Möchtest Du Bügel oder Kette? Kettenschlösser sind nicht die sichersten, dafür flexibler als die Bügel. Ein sinnvoller Kompromiss sind Faltschlösser. Da hat Abus mit dem Bordo Granit eines der Besten am Markt, es gibt aber auch von anderen Herstellern (z.B. Kryptonite) sehr gute Schlösser. Die Hersteller klassifizieren ihre Schlösser oft in "Schutzklassen" - diese sind aber nur innerhalb der Produktlinien eines Herstellers miteinander vergleichbar.

In aller Regel gilt: Je sicherer ein Schloss ist, desto schwerer (und teurer) wird es.

Mein Tipp: Gib nicht zu wenig Geld für ein Schloss aus. Ein zweites (auch gutes) Schloss erhöht die Sicherheit schon enorm.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen. Viel Glück für die Probefahrt. Bleibe kritisch, lass Dich nicht vom guten Aussehen blenden (hihi, gilt wohl nicht nur für Probefahrten ...).
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

termi975

termi975

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »termi975« ist männlich
  • »termi975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 9. August 2014, 12:08

also schonmal danke für die Antwort :D
ein zweites Schloss ist mir glaube ich zu unpraktisch und im Endeffekt zu teuer, da greif ich lieber zu einem guten.
Es wird wohl das Granit X-Plus Faltschloss werden, wobei ich mich nochmal bei Kryptonite umgucke..

Edit: ok Kryptonite find ich nicht wirklich was, bleibe wohl bei Abus