Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Trynn

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Trynn« ist männlich
  • »Trynn« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich / Steiermark

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Oktober 2014, 13:39

Mögliches Restpostenangebot (oder Alternativen)

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?

Sport, Alltagsfahrten.

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?

Waldwege, Wiesenstücke, Asphaltstraßen, Schotterstraßen. Teilweise auch Wald ohne Wege :-)

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?

Jap. Österreich. Definitiv bergig!

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?

Zu 95% bei schönem Wetter. Jedoch möglicherweise noch nassen Gelände / Straßen, von früherem Regenfällen. Im Winter kaum.

- Wie viel darf das Rad kosten?

Bis max. 1250€ (ohne Zubehör)

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?

Bisher, geschätze 500km / Jahr. In Zukunft sollte es mehr werden.

- Wie groß bist Du?

175 cm

- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )

85 kg

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?

Praxiserfahrung fehlt. Aber Werkzeug und Geschick ist vorhanden. Vermutlich werde ich vieles selbst probieren und wenn ich mich überfordert fühle, den Händler aufsuchen.

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?

Ich hab bei einem lokalen Händler ein Restposten-Rad gefunden, das mir nach kurzer Probefahrt sehr zusagt. Nach Recherchen per Google müsste es sich um folgendes Rad handeln:
http://www.bikestore.cc/race-line-schwar…3-p-186197.html
http://www.brucki.at/product/ktm-race-li…arz-weiss-2013/

Preis beim Händer, 999€



Hallo liebe Radgemeinschaft,
ich hoffe ihr könnte euch mit dem Profil ein Bild von mir machen. Eine Rad-Neuanschaffung ist schon seit 2 Jahren geplant, wird nun aber konkreter da mein altes Discounter-MTB sich ziemlich dem Ende naht. In erster Linie wollte ich eigentlich bei unserem Lokalen Radshop etwas kaufen, jedoch aus Preislicher Sicht stehen heut zu tage die üblichen Online-Versand-Bikes in Konkurrent. Jedoch finde ich das oben genannte Bike optisch für mich ansprechend, Marken-Technisch passend und nach meinem Bescheidenen Wissen sollten die verbauten Komponenten auch großteis in Ordnung sein.

Da genanntes Rad aber bereits 2 Jahre alt ist, bin ich mir mit dem aktuellen "Wert" nicht sicher. Denn ich vermute XT 2012 ist nicht das selbe wie XT 2014.
Allgemein kann ich noch anmerken, das ich mich mit 29" nicht angefreundet habe, nach einigen Probefahrten und daher auf 26 bzw. dem 27,5" bleiben möchte.

Sollte das Angebot von oben Preislich in Ordnung sein, würde ich wahrscheinlich dort zuschlagen.
Bin aber gerne auch für Alternativen zu haben, sofern diese Mehrwert für mich bringen.

Hauptsächlich suche ich hier eigentlich "Rat", weil ich mir technisch extrem Schwer tue den Radpreis zu schätzen und zu erkennen ob ich dem Händler trauen kann.
Hatte da schon einige sehr negative Erfahrungen in den letzten 2 Jahren gemacht (auf der Rad-Suche) die ich selbst noch erkennen konnte.

Nun hab ich aber ein gutes Gefühl eigentlich.
Würde mir sehr helfen wenn das jemand verifizieren könnte ;-9


Liebe Grüße und schönen Sonntag,
Patrick

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Oktober 2014, 15:38

Ich würde bei deinem Anforderungsprofil einen Crosser einem MTB vorziehen, als Bsp.fürs gleiche Geld mit aktueller XT



http://www.radon-bikes.de/bikes/urban/cr…scart-light-90/
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Trynn

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Trynn« ist männlich
  • »Trynn« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich / Steiermark

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Oktober 2014, 16:29

Ist der Unterschied zwischen "aktueller XT" und der Ausgabe von vor 2 Jahren merkbar/relevant?
In erster Linie wär es mir mal wichtig zu wissen, ob das von mir genannte Bike preislich so in Ordnung wäre oder ob das schon zu veraltet ist für den Preis.

Grundsätzlich sind mir die Radon Bikes (im Eingangspost als Online-Versand-Bikes betitelt) bekannt, und ich hatte diese lange im Auge.
Wo wir dann übrigends auch ein MTB um quasi genau diesen 1.000€ Preis bekommen würden :p Nur fehlt dann wieder der lokale Händler Kontakt für Fragen/Reperaturen/Einstellungen etc.

Und dann noch zum Crossbike:
Wie gesagt werde ich mit 29er MTB nicht warm - nach einigen Probefahrten. Nun fehlt mir dann aber der echte Vergleich zu Crossbikes, die ich bisher nie gefahren habe. Laut Google hat diese Radart im Prinzip ja nur größere Laufräder (28, ähnlich den 27.5?) und für Straße besser geeignete Bereifung.

Und genau hier hat das Bike von meinem Händler auch die Racing Ralph drauf - was ich recherchiert hab und für meine Zwecke für "passend" befunden habe. Bitte um Korrektur wenn das nicht stimmt. Hab ich da Argumente übersehen, die mich eher Richtung Cross bringen sollten?

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Oktober 2014, 16:48

Hab ich da Argumente übersehen, die mich eher Richtung Cross bringen sollten?


Ja. Ich sehe da nix, was ein MTB erfordert.

Alltagsfahrten.

Waldwege, Wiesenstücke, Asphaltstraßen, Schotterstraßen.

Zu 95% bei schönem Wetter.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

5

Sonntag, 19. Oktober 2014, 19:57

Du hast da ganz am Schluss was weggelassen ;)

Waldwege, Wiesenstücke, Asphaltstraßen, Schotterstraßen. Teilweise auch Wald ohne Wege :-)


Bleibt die Frage, wie sich Wald ohne Wege zum Rest verhält… und wie sich der steirische Wald so im Detail präsentiert :)

Trynn

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Trynn« ist männlich
  • »Trynn« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich / Steiermark

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Oktober 2014, 20:40

Wald presentiert sich immer natürlich ;-) Das gibts keine Definition davon. Aber zumindest das Verhältnis dürfte wohl bei ~5% liegen.
Ich fahr halt gern Querfeld ein, und an gewissen Punkten enden dann die Wege oder verlaufen in die falsche Himmelsrichtung, was dann ... nun zurückfahren möchte man halt nicht ;)

Auf der anderen Seite wirds ein gutes Cross wohl das was mein Noname-MTB kann, auch können solange ne Federgabel montiert ist.
Ich versuch mich hier gerade in den Bereich Cross/Vergleich zu MTB einzulesen - was dann aber gerade wenns leichtes HardTail (vorallem auch 29") gegen Cross geht, sich immer weniger Unterschiede aufzeigen.

Und irgendwie scheints im Internet da ne 50/50 Glaubensfrage zu sein. Jedenfalls bin ich mir fast sicher, das ich mit keinem der beiden Radtypen für mich ganz falsch liege.
Bin aber auf jedenfall froh von Crossrädern jetzt mal gehört zu haben, da sicherlich interessant für mich ;) Denke da wird noch einiges an Lesen/Fragen/Probefahren folgen müssen.


Die Frage bleibt aber immernoch, wie preiswert das im Eingangspost genannte Angebot ist.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Oktober 2014, 21:20

Alltagsfahrten.

Waldwege, Wiesenstücke, Asphaltstraßen, Schotterstraßen.

Zu 95% bei schönem Wetter.
[/quote]

Vielleicht hilfts dir. Ich fahre das Programm ungefedert mim Rennrad und 24 - 28 mm unprofilierter Bereifung. Wiesenstücke gelegentlich auch.

Da sollte ein Crosser reichen.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 20. Oktober 2014, 18:58

Grundsätzlich sind mir die Radon Bikes (im Eingangspost als Online-Versand-Bikes betitelt) bekannt, und ich hatte diese lange im Auge.
Wo wir dann übrigends auch ein MTB um quasi genau diesen 1.000€ Preis bekommen würden :p Nur fehlt dann wieder der lokale Händler Kontakt für Fragen/Reperaturen/Einstellungen etc.

verstehe jetzt nicht ganz genau, wie du das meinst .. das von dir verlinkte KTM rad ist doch bei dem einen händler 600 eur und bei dem anderen sogar fast 800 eur teurer ..
mir erscheint es als hardtail mit alurahmen und XT-SLX komponenten-mix auf jeden fall nicht annähernd preiswert zu sein. und wenn die Preisdifferenz so hoch ist (auch zb gegenüber diesem rad: http://www.radon-bikes.de/bikes/mountain…team-275-80-le/ ), dann wäre mir die händlernähe ziemlich schnuppe.

jetzt habe ich mir dein posting aber nochmal ganz genau und bis zum ende durchgelesen :rolleyes: und wenn du das verlinkte KTM mit der im link angegebenen ausstattung und einem gewicht von 11,1 kg tatsächlich bei deinem händler vor ort für 999 eur bekommen kannst und es hat die für dich geeignete rahmengeometrie, dann solltest du meiner (dank erweiterten wissens) abgeänderten meinung nach, nicht allzulange warten, sondern tatsächlich zuschlagen ;).

viel spass damit!
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

Trynn

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Trynn« ist männlich
  • »Trynn« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich / Steiermark

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 20. Oktober 2014, 21:24

Wie mittlerweile bereits richtig erkannt, würde das KTM Bike 999€ kosten. Die Verlinkungen sind nur für euch, um die Komponentenliste zu sehen ;-)

Mit dem "schnell zuschlagen" hab ich es persönlich nicht so, ich denke der Radkauf sollte wohl überlegt sein und wenn's dann nicht mehr erhältlich ist, wollte das Universum es so. Mir schient es nur ein ordentliches Bike, für einen ordentlichen Preis zu sein - bzw. zumindest nicht überteuert.

Morgen Nachmittag werde ich vermutlich ein oder zwei Crossräder Probefahren können. Dann weiß ich schonmal mehr ;)
An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an thomaspan für den Gedanken.

Zitat

Vielleicht hilfts dir. Ich fahre das Programm ungefedert mim Rennrad und 24 - 28 mm unprofilierter Bereifung. Wiesenstücke gelegentlich auch.

Bitte nicht falsch verstehen, es war bestimmt gut/anders gemeint. Aber das ist so extrem überspitzt, das ich es nicht seriös werten kann.

Man kann bestimmt mit jedem Rad überall "fahren", was aber nicht heißt das es gut ist - nur weil es funktioniert.
Die Waldwege von denen ich spreche, möchte bestimmt niemand auf Dauer mit einem Rennrad (mit Straßenbereifung) fahren (wenn es denn überhaupt durchgängig möglich ist). Und selbst wenn - möchte ich dies nicht.

Waldweg:
Ein von Tier-spuren oder Menschenfüßen (ggf. auch Wasserrinnen) geformter "Erdboden" (Weg) durch den Wald, eventuell auch durch mehrfache Befahrung von Traktoren. Oder wie auch immer diese "Wege" im Laufe der Zeit entstanden sind.
Ich spreche hier NICHT von Untergrundbearbeiteten Wegen, die Pkw-tauglich sind.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 20. Oktober 2014, 21:56


An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an thomaspan für den Gedanken.

Zitat

Vielleicht hilfts dir. Ich fahre das Programm ungefedert mim Rennrad und 24 - 28 mm unprofilierter Bereifung. Wiesenstücke gelegentlich auch.


Bitte nicht falsch verstehen, es war bestimmt gut/anders gemeint. Aber das ist so extrem überspitzt, das ich es nicht seriös werten kann.


Werte es bitte, wie du magst. Ich fahre mit meinen beiden Rennrädern verhältnismäßig wenig glattgebügelten + gekehrten Asphalt. Da sind auch schon Strecken abseits der Wege durch Gras, Felder + Wald - auch abseits der Wege - drin, auch wenn der Untergrund mal nicht trocken ist. Das ginge zwar mit vorn gefederten MTB o. Crossradel mit Sollenbereifung leichter + wohl auch schneller, aber ich sehe es mehr als Fahrsicherheitstraining an: Schult definitiv Kontrolle + Koordination.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...