Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pustekuchen

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »pustekuchen« ist männlich
  • »pustekuchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 25. Oktober 2014, 22:18

für Alltag, Radon oder Vermont?

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?
Fahrten zur Arbeit, Uni, Einkäufe

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?
Teer, schlechte Pflasterwege, Straßenbahnschienen

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?
flachland

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?
Bei jedem

- Wie viel darf das Rad kosten?
500€

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?
Täglich bis zu 10km

- Wie groß bist Du?
1,92 - Schritthöhe 91 -> Rahmengröße 58 - 60 ?

-
Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die
meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen
Gepäck wird's da schnell eng )
75kg

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?
Ich denke alles, bin handwerklich begabt ;)

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?

Leider nur 56cm Rahmen vorhanden: http://www.bike-discount.de/en/buy/radon-tcs-5.0-19721 459€ - Auslaufmodell vom letzten Jahr.
http://www.bike-discount.de/en/buy/radon…238786/wg_id-24
Pros:
+ Weniger Gesamtgewicht im Gegensatz zum Vermont ~2kg
+ Preis 530€ (mit Versand)

[url]http://www.fahrrad.de/vermont-james-cock-men-silber-357347.html
[/url]
Pros:
+ Magura HS-11 Pure Bremse!
+ Schwalbe Silento II ? Besser als Spicer?
+ Preis 500€
+ Spritzschutz an Kette

Hallo zusammen,

ich bräuchte da eine Entscheidungshilfe zu meinem neuen Fahrrad. Mein altes fällt nach und nach auseinander und daher muss ein neues her, welches mindestens die nächsten 4 Jahre zuverlässig fährt.
Ich war auch bereits bei einem kleinen Händler. Dieser hat mir ein ähnliches Angeboten, für 530€. Jedoch hab ich da keine Auflistung der Komponenten und diese beiden gefallen mir ein wenig besser.

Diese beiden Räder gefallen mir eigentlich beide ganz gut. Nur hab ich nicht die Erfahrung um zu sagen mit welchem ich länger Spaß haben werde. Ich denke beide sind am Low-Level orientiert und haben bunt gemischte
Komponenten.

Auch bezüglich der Rahmenhöhe wäre ich mir unsicher. Ich fahre gerne etwas flotter. Aber 56cm wäre wahrscheinlich bei meiner größe schon zu wenig. Ich würde daher ehr zu einem 58er bzw 60er greifen.

Was würdet ihr dazu sagen? Vielen Dank schonmal füreure Beiträge :) Ich werde dann auch berichten, welche Erfahrungen ich machen werde .

Ich bräuchte übrigends dann noch ein sicheres Schloss. Dabei habe ich an dieses gedacht:http://www.amazon.de/gp/product/B005VMOA…=A3JWKAKR8XB7XF(geringer Preis, St. 8 Sicherheit ABUS)

Edit: Alternativschloss, würde ich wohl doch zum Abus Granit X-Plus 54 Bügelschloss 54/160 greifen, kostet zwar um die 60€, soll dementsprechend aber auch besser sein.

Mit freundlichen Grüßen
Marc

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »pustekuchen« (26. Oktober 2014, 17:15)


Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Oktober 2014, 21:04


...
Auch bezüglich der Rahmenhöhe wäre ich mir unsicher. Ich fahre gerne etwas flotter. Aber 56cm wäre wahrscheinlich bei meiner größe schon zu wenig. Ich würde daher ehr zu einem 58er bzw 60er greifen.
...
Was würdet ihr dazu sagen?


Hi Marc,

zu den technischen Details kann ich nix sagen - dazu fehlt mir das Fachwissen.
Gelernt habe ich aber inzwischen, dass aus der Größe und der Schrittlänge keine eindeutige Empfehlung für eine Rahmenhöhe gegeben werden kann. Die wirst du nur durch Probefahrten ermitteln können.
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pustekuchen

pustekuchen

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »pustekuchen« ist männlich
  • »pustekuchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Oktober 2014, 21:17

Danke

Hallo, vielen dank für deine Antwort. Ich bin ein 58er Probegefahren. Das war okay, und ich denke mal 2cm + oder - machen jetzt keinen großen unterschied.

Edit: Ich habe nun zum Vermont gegriffen. Habe mich mit dem Support beider Parteien unterhalten. Da ingesamt beim Vermount die besseren Komponenten verbaut sind habe ich dieses gewählt. Nur das Radon find ich ein wenig schöner. ABer man kann ja nicht immer alles haben ;)

Übrigends habe ich 60er Rahmenhöhe gewählt. Mal schauen morgen kommt es an :)


Da es so viele ANleitung zum knacken von Abusschlössern gibt habe ich auf einen weniger verbreiteten Hersteller TRELOCK zurückgegriffen und mich für das FS455 entschieden. Da ich mir durch das Faltschloss und die anbringung am Fahrad mehr komfort bei ähnlicher Sicherheit erhoffe.

Lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pustekuchen« (30. Oktober 2014, 19:40)


Ähnliche Themen