Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

jbrake

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »jbrake« ist männlich
  • »jbrake« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüneburg

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Mai 2015, 23:10

Fahrrad für jeden Tag und (evtl.) mehr

Ich hoffe ich habe mich mit "Trekkingrad" für meine Nutzung richtig einsortiert - falls nicht, bitte berichtigen ;-)

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?
In erster Linie für meine Weg zur Arbeit (insgesamt ca. 22 km)., dann aber auch Fahrten in der nähren Umgebung (Einkaufen etc.)

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?
Meistens Feldwege, Teerwege und Kopfsteinpflaster

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?
Bergig ist relativ ;-) - nein eigendlich nicht bergig, eher ein paar Hügel...

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?
Es wird bei jedem Wetter gefahren (OK, wenn der Schnee besonders hoch liegt werde ich verzichten).

- Wie viel darf das Rad kosten?
Gute Frage -so wenig wie möglich und so viel wie nötig.
Naja, wenn es nach meiner Frau geht bis max. 900-1000,-- (ist schon problematisch), wenn es nach mir geht bis 2000,-- € --> diese Punkt muss noch geklärt werden ;-)

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?
min. 5000 km pro Jahr (ca. 20 km pro Tag auf dem Weg zur Arbeit)

- Wie groß bist Du?
189 cm

- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )
zuviel ;-) - 93 KG

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?
Zur Zeit relativ wenig (Luft aufpumpen und Schlauch flicken), bin aber gewillt mich weiter zu entwicklen.

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?
Nein, ich möchte aber keine Kettenschaltung mehr!

Mein Weg zur Arbeit hat sich im letzten Jahr von rund 6 km auf 22 km erweitert und irgendwie fühle ich mich mit meinem 8 Jahre altem Trekkingrad (Panther, 24 Gang Kettenschaltung) nicht mehr wirklich wohl. Somit stellt sich mir die Frage, irgendwann in Zukunft auf einen anderen fahrbaren Untersatz umzusatteln...
  1. Überlegung war ein gebrauchter Kleinwagen für max 5 bis 6.000 Euro
    Jedoch verworfen (Kosten und keine Bewegung mehr).
  2. Überlegung Motorroller bis ca 3.000,-- €
    Auch verworfen (aufgrund meines Führerscheins darf ich nur einen 45er Roller fahren - neuer Führerschein kommt nich in Frage, auch relativ teuer und auch keine Bewegung mehr)
  3. eBike bis ca. 3000,-- €
    Verworfen: kann ich mich im Moment irgendwie nicht mir anfreunden - solange ich einigermassen strampeln kann mag ich nicht ;-)
  4. Altes Fahrrad pimpen (Neue Schaltung, Bremse etc) - ist so etwas sinnvoll? Habe nicht so wirklich viel Erfahrungen...
  5. Neues Fahrrad
Ich kann mir für die Zukunft durchaus vorstellen längere Touren mit dem Rad zu machen, daher würden die 5000 km im Jahr die max. Untergrenze sein.
Grundsätzlich sollte das Fahrrad rel. pflegeleicht sein, möchte mich diesbezüglich zwar weiterentwicklen - aber ja einfacher, desto besser.
Ist für meine Nutzung ein Fahrrad zwischen 1000-2000,-- € sinnvoll oder reicht etwas (deutlich) unter 1000,-- €?

Aus dem Bauch heraus habe ich mich in ein paar Eckpunkte verliebt:
Ein Neukauf wird vermutlich nicht morgen, oder übermorgen in Frage kommen, ich denke eher innerhalbe eines Jahres (oder auch 2).
Ich bin neugierig auf eure Anregungen.
Vielen Dank.
Gruß
Jörg

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 22. Mai 2015, 21:52

Moinsen

das Einzige was ich spontan finde wäre Böttcher;
http://www.boettcher-fahrraeder.de/fahrr…cher_trekk_lite

Alfine 11 mit Scheibenbremse ab 1.800
Rohloff dann wieder mit HS11 ab 2.400

Frage dabei ist allerdings ob du dich mit ner Starrgabel anfreunden kannst.

Dumme Frage an die anderen - beim Suchen fiel mir kein Rohloff mit Scheibenbremse ins Auge - ist das nur selten oder nicht kompatibel?
Hab vergessen was ich wollte... ?(