Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hilps

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »Hilps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kahla

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 13. Juni 2015, 20:03

Suche Rahmen für Crossrad

Hallo und guten Abend,

ich bin auf der Suche nach einem Rahmen für mein Alltags- und Reisefahrrad. Bisher hatte ich einen Rahmen von MC Kenzie, mit dem ich nicht zufrieden war (schlechter Lack, Stabilität mangelhaft).
Daher baue ich mein Rad nun um. Der neue Rahmen sollte folgende Merkmale aufweisen:
- Preis bis 200 €
- für 28 Zoll Räder
- Farbe möglichst schwarz matt
- Rahmenhöhe 52-54 cm
- Aufnahme für Scheibenbremsen hinten
- Stabil soll er sein

Und genau bei der Stabilität bin ich eben unsicher. Ich hoffe daher auf einige Erfahrungswerte hier. Ich habe schonmal zwei Rahmen herausgesucht, die die meisten Kriterien erfüllen:
http://www.ebay.de/itm/Hochwertiger-28-S…=item1a00b0947c
http://www.ebay.de/itm/Musing-Twinroad-S…=item2350076b37

Von den ganz billigen Rahmen (~70 €) habe ich bereits Abstand genommen, ich vermute, die sind genauso schlecht wie mein jetziger Rahmen.
Falls es wichtig ist: Ich plane eine Starrgabel und eine 2x9 oder 3x9 Kettenschaltung.
Der Rahmen muss nicht neu sein. Ich würde lieber einen hochwertigeren Rahmen gebraucht nehmen als einen schlechteren neuen.
So, das waren alle Informationen. Ich freue mich auf Input :-)

Viele Grüße,
Enrico

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Juni 2015, 10:55

Für mich sind die Rahmen baugleich.

Im Allgemeinen ist Müsing nicht schlecht, ähnlich wie Drössiger oder Vortrieb. Wobei ich glaube, dass die alle aus der gleichen Quelle kommen, da die Unterschiede nur marginal wenn überhaupt vorhanden sind.

Ich fahre seit 2009 einen Vortrieb Rahmen (bisher ca. 20000 km) mit Crosswind Gabel, meine Frau und Tochter ebenfalls nur mit der Vortriebgabel, bisher alles OK und null Probleme.
Gruß aus Bremen

Sudi

Hilps

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »Hilps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kahla

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Juni 2015, 11:35

Danke für die Info. Jetzt fällt es mir auch auf, dass das Design dieser beiden Rahmen identisch ist. Vom Gewicht her (>2 kg) würde ich auch von guter Stabilität ausgehen.
Durch den Einsatz einer Hollowtech II Kurbel verspreche ich mir auch noch etwas mehr Steifigkeit.
Von Cube Rahmen war ich bisher immer sehr überzeugt, was Stabilität angeht. Bauen die ihre Rahmen selbst oder kommen die auch von einem Dritthersteller?

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Juni 2015, 16:38

Bauen die ihre Rahmen selbst oder kommen die auch von einem Dritthersteller?

Da musst Du wohl einen Insider fragen, ich glaube kaum, dass damit jemand rausrückt.
Gruß aus Bremen

Sudi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sudi« (15. Juni 2015, 09:02)


Hilps

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »Hilps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kahla

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 26. Juni 2015, 10:34

Ich habe jetzt noch etwas rumgeforscht und werde mich wohl für einen Cube Kathmandu Rahmen entscheiden. Der ist günstiger und hat einen fest verschweißten Gepäckträger, was der Stabilität sehr zuträglich sein dürfte.

6

Freitag, 26. Juni 2015, 21:40

Moin,

so recht verstehe ich die ganze Aktion noch nicht... :huh:

Du hast ein eMCeee Kenzie, willst dir einen neuen wertigen Rahmen kaufen und
dannden Krempel vom McK in den Rahmen implantieren? Liege ich da richtig?

Der Katmandu-Rahmen ist ein Rahmen für Federgabel. Du wünschst dir aber
eher ein starres Model. (Ich übrigens auch) Diese hier sollte u.a. passen klick

So. Nun zu den Bremsen. Willst du den "Dreck", den McK verbaut weiter verwenden?
Wenn es mechanische Scheibenbremsen sind, hau die in die Tonne! Ich bin ehemaliger
Rad-Schrauber und -Handelsvertreter, ich weiß wovon ich bei den Teilen rede :(

Du redest von Cube Rahmen, Hollowtech, etc... also soll es was ordentliches werden.
Dann solltest du die anderen teile auch wertig kaufen und keinen Plunder...

Gruß Normen
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Hilps

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »Hilps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kahla

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 26. Juni 2015, 23:34

Hallo Normen,

das ist dann wohl ein Missverständnis. Auch das alte Rad war selbst zusammengebaut, mit dem MC Kenzie Rahmen als Basis. Am neuen Rahmen werden die meisten Teile ebenfalls ersetzt (zwangsläufig). Zum Einen verbaue ich hydraulische Scheibenbremsen, dann natürlich auch neue Laufräder. Als Antrieb hab ich jetzt eine Ultegra 3-fach Kurbel samt Hollowtech II Innenlager hier. Hinten kommt Deore XT Schaltung und Kassette dran.
Eins verstehe ich aber nicht: Inwiefern ist der Rahmen für Federgabeln gedacht? Bedeutet das, dass die Geometrie für Starrgabeln nicht passt?

Gruß, Enrico

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 27. Juni 2015, 19:14

Es gibt "normale" Gabel und Gabeln mit Federgabelgeometrie. Letztere sind länger (um die 450-470 mm).

Womit wir wieder bei Vortrieb wären, da gibt es auch eine passende Gabel (bike-components.de).

Die Crosswind von Kinesis passt auch. Da muss man sich nur eine Verlängerung für die Schutzblechhalterung organisieren/basteln.

Wenn schon den Rahmen, würde ich diesen ohne Gepäckträger nehmen. Man ist flexibler was möglich Befestigungssysteme oder auch zweite Querstange für Taschen betrifft. Zudem dürfte dieser nicht zur Stabilität beitragen.
Gruß aus Bremen

Sudi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sudi« (27. Juni 2015, 19:21)


9

Montag, 29. Juni 2015, 21:10

Eins verstehe ich aber nicht: Inwiefern ist der Rahmen für Federgabeln gedacht? Bedeutet das, dass die Geometrie für Starrgabeln nicht passt?


Rischtisch Enrico.

Wenn du eine "normale" Starrgabel verbaust, steht das Steuerrohr steiler und das Oberrohr fällt ab.
Wie sehr hängt jeweils vom Rahmen und der Geometrie an sich ab.
Eine passende Gabel hatte ich ja schon verlinkt: klick

Ansonsten klingt das nach einem interessanten Projekt. Viel Spass damit! :thumbup:

Gruß Normen
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Hilps

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »Hilps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kahla

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 30. Juni 2015, 18:26

Ok, danke für die Hinweise. Ich werde mich wohl für die Davtus Gabel entscheiden, da sie relativ leicht und dennoch günstig ist.