Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 27. Januar 2012, 18:11

Ich hasse Händler...oder welches Patria?

Hi,
nachdem ich meine Monitor freie Zeit irgendwie sinnvoll nutzen wollte, habe ich gestern meinen Freund überredet nach dem Augenarztbesuch mit mir Radl gucken zu gehen. Wir suchen nämlich beide Stadträder. Bei ihm ist es jetzt etwas dringender geworden, da sein Billig-Rad langsam den Geist aufgibt.
Wir sind also gestern zu einem Patria/Tout Terrain-Händler gegangen, eigentlich ohne wirklichen Kaufgedanken. Heimgegangen sind wir dann mit ca. 2000€ weniger, mein Liebster hat sich mal so spontan ein Terra bestellt :huh: .
Vor dem Händlerbesuch wollte er 28", NuVinci, Rollenbremsen. Geworden ist es 26", Nexus Premium, HS11 8| . Ja, so Schnellschüsse kann er gut. Da wird nicht lange gefackelt :rolleyes: .

Jetzt aber zu mir. Ich bin seit gestern total verwirrt. Mein Stadtrad sollte eigentlich so werden:
28", breite Reifen, hydr. Scheibenbremsen, Alfine8 + RapidFire

Händler meint:
- 28er haben nur Nachteile -> 26er besser. Hat er ja irgendwie Recht. Ich mag allerdings das Gefühl von den 28er weiter oben zu sitzen und die Laufruhe. Bin allerdings gestern nur 26er Probe gefahren und muss sagen, dass sie nicht negativ aufgefallen sind.
- keine hydr. Scheibenbremsen zu empfindlich bei Alltag/-wettereinsatz, lieber HSxx. Ok, ich hab momentan eine HS33, finde die bei Scheißwetter aber nicht sooo prickelnd. Außerdem nervt die Felgenabnutzung. Händler -> anständige, dicke Felge = laaaange Ruhe

Also mal abgesehen davon, dass ich jetzt keine Ahnung mehr habe, ob ich 26" oder 28" nehmen soll, hydr. Scheiben-/ oder Felgenbremsen, bin ich von der Modellauswahl bei Patria total verwirrt.

Man kann ja aus jedem Modell so ziemlich alles machen. Bei einige werden die Möglichkeiten aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen eingeschränkt. Warum gibt es bspw. kein Potsdammit Scheibenbremsen und Alfine?
Irgendwie habe ich das Gefühl, das ist wie bei meiner Waschmaschine. Es gibt das Bunt-Programm, da kann ich alles frei wählen (Vorwäsche, Extra Spülen, Temperatur, Umdrehungen,...). Dann gibt es da das Outdoor-Programm, da kann ich dann nur noch bis 40° waschen und nicht schneller als 1000 Umdrehungen schleudern, weil das nicht ins Konzept passen würde, obwohl es gehen würde. Es ist also nur ein eingeschränktes Bunt-Programm. Das Potsdam ist halt als Stadtrad ausgelegt, da brauch man dann keine Scheibenbremsen wollen.

Probe gefahren bin ich ein Potsdam (Curve Cross) und ein Terra (Diamant). Vom Hocker gehauen hat mich keins. Aber ich brauche auch immer eine gewissen Zeit, bis ich mich mit einem neuen Rad angefreundet habe. Und vor allem, bis alles eingestellt ist, wie ich es will. Den WOW-Effekt hatte ich eigentlich noch nie wirklich. (Vielleicht das T900 was ich mal Probe gefahren bin. Das erste Mal auf 28", nachdem ich sonst nur mein extrem wackliges Bad Boy gewöhnt war.)

Ich bin mir also relativ sicher, dass mein Stadtrad ein Patria wird. Nur welches? Qualitativ gibt es wohl ein paar Unterschiede. Ich möchte schon was "besseres", muss aber nicht unbedingt ein sackschweres Terra sein. Preislich nehmen sich die Räder in meiner engeren Wahl (Ranger, Terra, Potsdam, Boston) eigentlich nichts. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es bei Patria eigentlich Wurst ist, welches Modell man nimmt. Man muss nur wissen, welche Reifen (26 oder 28, Breite) man fahren will und welche Sitzposition. Ist dem so?

Kann wer etwas zu hydr. Scheibenbremsen im harten Alltag sagen?

Oh je, oh je. Ich hasse Händler :S , vor allem die guten.

zweitwasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »zweitwasser« ist männlich
  • »zweitwasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 27. Januar 2012, 20:17

möchte dir, obwohl du dir mit patria schon sehr sicher zu sein scheinst, entsprechend der von dir favorisierten rahmen ein steppenwolf tiago 11 alfine S für 1399 eur ans herz legen oder den gleichen rahmen als tiago 8 prem. freilauf s für 799 eur. leider scheint steppenwolf bei nabenschaltungen (auch) keine scheibenbremsen anzubieten. das gewicht läge bei ungefähr 16kg, bereifung ist werksseitig immer schwalbe smart sam 37mm. mir ist auch noch das diamant beryll super legere durch den kopf geschossen .. einfach weil es 'nur' ein stadtrad werden soll.

ein vergleichbar ausgestattetes simplon kagu a(lfine) 11 mit magura hs33, lichtpaket2 (250 eur) läge bei 2039 eur (gewicht mit RH51: 15,6kg) . eine alfine 8 und scheibenbremsen sind auch hier nicht verfügbar.
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

magicteddy

unregistriert

3

Freitag, 27. Januar 2012, 20:29

Moin,


... Kann wer etwas zu hydr. Scheibenbremsen im harten Alltag sagen? ...


Lass Dich nicht vogelig machen! Fahre viele Räder zur Probe, dann merkst Du was passt.

Am Trekker fahre ich die HS33, am Muli habe ich die Scheibenbremse Shimano BRM575 203/180 mm. Die Scheibenbremse bremst klar besser, sowohl bei gutem als auch bei schlechtem Wetter.
Gerade für den Winterbetrieb bei Schnee hatte ich die Scheibenbremse zur Bedingung gemacht, sie ist weit genug vom Schmodder der Straße weg. Der Unterschied ist nicht riesig aber deutlich spürbar, wobei beide Bremsen sind auf verdammt hohem Niveau, kein Vergleich zu meinen Bremsen am alten Rennrad, da hätte auch ein Ziegelstein am Seil ähnliche Bremsleistung gebracht ...

Wenn ein Händler mir pauschal was aus- bzw einreden will gehen bei mir sofort die Alarmglocken an.

-teddy

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 27. Januar 2012, 21:22

@Zweitwasser
Danke, für deine Vorschläge. Aber Alternative Firmen, die in Frage kämen habe ich viiiiele im Kopf. Favorites sind momentan Patria und Simpel.
Und "nur" Stadtrad heißt bei mir halt doch 10tkm/a bei Wind/Regen/Schnee/Eis/Sonne. Außerdem jeden Tag mindestens einmal Isartal rauf und runter. Und das meist auf schlechten Wegen.

Lass Dich nicht vogelig machen! Fahre viele Räder zur Probe, dann merkst Du was passt.

Wie gesagt, beim Probe fahren bekomme ich irgendwie nie ein Gefühl dafür, obs passt oder nicht. Aber vielleicht bin ich auch noch nie was passendes Probe gefahren :D .
Außerdem ist es ziemlich kompliziert die Räder zum Probe fahren aufzutreiben, die man sich gerade einbildet. Ein Potsdam bin ich Probe gefahren, aber nicht mit Diamant-Rahmen. Also wahrscheinlich kaum vergleichbar. Das Terra bin ich auch Probe gefahren. Allerdings nicht sehr lange, da ich zu dem Zeitpunkt eigentlich keine Lust mehr hatte, vor lauter Hunger. Ich wollte mir dann erst mal klar werden, was ich will um dann nochmal spezifischer Probe zu fahren. Ich müsste wohl auf jeden Fall mal ein 28er gegen ein 26er probieren. Allerdings hat der Händler, der auch 28er hat noch eine Weile geschlossen.


Gerade für den Winterbetrieb bei Schnee hatte ich die Scheibenbremse zur Bedingung gemacht, sie ist weit genug vom Schmodder der Straße weg.

So weit war ich auch.

Wenn ein Händler mir pauschal was aus- bzw einreden will gehen bei mir sofort die Alarmglocken an.

Das hat er gar nicht. Hab ja nur die "Kurz"fassung des Gespräches gepostet. Er meinte nur, dass er kein 28er zum Probe fahren da hat (Hollandrad ausgenommen), da er kein Vorteil drin sieht. Er meinte dann noch, dass das eben Gefühlssache sei und er natürlich auch 28er besorgen kann. Wobei er einfach Recht hat, was die Stabilität angeht. Und die richtig geilen/breiten Reifen gibts auch nur für 26er. Von daher würde ich auch 26er bevorzugen. Allerdings habe ich mich bislang auf 28ern wohler gefühlt.
Zum Thema Scheibenbremsen meinte er halt, dass man sich um die mehr kümmern muss als um die HS11/33. Und das die gerne mal Geräusche machen, wenn Dreck reinkommt.


Aber ich muss zugeben, dass ich das genaue Gegenteil von meinem Freund bin. Der fällt so eine Entscheidung in 5min, ich brauch 5 Monate (mindestens).

magicteddy

unregistriert

5

Freitag, 27. Januar 2012, 22:38

Moin,

Wie gesagt, beim Probe fahren bekomme ich irgendwie nie ein Gefühl dafür, obs passt oder nicht. Aber vielleicht bin ich auch noch nie was passendes Probe gefahren :D .


Das wird es vermutlich wirklich sein!

... Er meinte nur, dass er kein 28er zum Probe fahren da hat (Hollandrad ausgenommen), da er kein Vorteil drin sieht.


Iss klar, bei Mercedes kriegste auch keine BMW Neuwagen weil der Händler keinen Vorteil (für seine Kasse darin) sieht :P .


Zum Thema Scheibenbremsen meinte er halt, dass man sich um die mehr kümmern muss als um die HS11/33. Und das die gerne mal Geräusche machen, wenn Dreck reinkommt.


Ja, das kann passieren. Genauso könntest Du nass werden wenn es regnet :vain: . Mir ist einmal passiert, Rad raus, Schmodder mit Druckluft entfernt und gut. Ansonsten finde ich das Scheibenbremsen schneller einzustellen sind: Bremse leicht los schrauben, Bremse betätigen, Griff halten und Schrauben wieder festziehen, fertig. War bisher 2 oder 3 mal, nach Schraubaktionen nötig.

Aber ich muss zugeben, dass ich das genaue Gegenteil von meinem Freund bin. Der fällt so eine Entscheidung in 5min, ich brauch 5 Monate (mindestens).


Bei mir hat es nur 3 Monate gedauert, aber ich habe gemerkt, das es passt.

-teddy

6

Freitag, 27. Januar 2012, 22:53

Ich habe aus den gleichen Erwägungen heraus, allerdings erst seit Kurzem (700 km) Scheibenbremsen (Shimano XT) am Stadtflitzer. Bisher super, absolut sorglos, kein Schleifen trotz Modder. Sie quietscht bei heftigem Regen, aber was soll's, dafür bremst sie richtig, richtig gut.

Ich finde es etwas komisch, dass ein Tout Terrain-Händler so gegen Scheibenbremsen redet. Die verbauen doch nix anderes (außer "à la carte" wenn man unbedingt will).

Ein Patria-Händler hat mir allerdings auch schonmal einen langen Vortrag gehalten, wieso Scheiben nix wären. Verdienen die dabei nix? Oder machen die von Patria verbauten Maguras öfter Probleme?

Mir wäre das Terra als Jeden-Tag-Rad im Übrigen zu schwer, das liegt aber an unserer steilen Kellertreppe.

Hast du auch ein TT Probe gefahren?

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 28. Januar 2012, 10:05

Wie gesagt, beim Probe fahren bekomme ich irgendwie nie ein Gefühl dafür, obs passt oder nicht. Aber vielleicht bin ich auch noch nie was passendes Probe gefahren :D .

Das wird es vermutlich wirklich sein!


Ich weiß nicht. Beispiel vom Bad Boy, was ich letztens wieder gefahren bin. 3km gefahren und ich hätte das Ding am liebsten in die Tonne getreten so unangenehm fand ich es. Leider musste ich es am nächsten Tag nochmal fahren. Diesmal habe ich meinen Brooks montiert. Und schon wars ein ganz anderes Gefühl. So anders, dass ich damit gerne 2h rumgefahren bin.
Ich denke für das WOW-Gefühl muss halt dann alles passen. Und meisten bekommt man ja nicht mal das gewünschte Modell in seiner Rahmengröße zum Probe fahren her.


... Er meinte nur, dass er kein 28er zum Probe fahren da hat (Hollandrad ausgenommen), da er kein Vorteil drin sieht.

Iss klar, bei Mercedes kriegste auch keine BMW Neuwagen weil der Händler keinen Vorteil (für seine Kasse darin) sieht :P .


Es hält ihn aber keiner von ab, sich auch 28er in die Bude zu stellen. Für ihn ist das halt Überzeugungssache. Ist ja auch ok. Und ich bin durchaus froh, dass er davon überzeugt ist, sonst würde ich das nämlich gar nicht in Betracht ziehen. Er hat also meinen Horizont erweitert.


Zitat

Ich finde es etwas komisch, dass ein Tout Terrain-Händler so gegen Scheibenbremsen redet. Die verbauen doch nix anderes (außer "à la carte" wenn man unbedingt will).

Ja, das stimmt. Aber er war nicht richtig dagegen. Er meinte halt nur, dass sie anfällig für Schleifgeräusche sind, wenn Dreck reinkommt, besonders im Winter.

Zitat

Mir wäre das Terra als Jeden-Tag-Rad im Übrigen zu schwer, das liegt aber an unserer steilen Kellertreppe.

Mir auch. Hab zwar keine Kellertreppe zum runtertragen, aber 18kg+ sind schon eine Ansage.

Zitat

Hast du auch ein TT Probe gefahren?

Ja, habe ich. So wirklich WOW hats da auch nicht gemacht. Außerdem ist bei den TT Preisen dann langsam die Schmerzgrenze erreicht :rolleyes: . Ich denke Patria hat da das bessere Preisleistungsverhältnis. Und man kann deutlich mehr wählen.

Zitat

Ich habe aus den gleichen Erwägungen heraus, allerdings erst seit Kurzem (700 km) Scheibenbremsen (Shimano XT) am Stadtflitzer. Bisher super, absolut sorglos, kein Schleifen trotz Modder. Sie quietscht bei heftigem Regen, aber was soll's, dafür bremst sie richtig, richtig gut.


Zitat

Mir ist einmal passiert, Rad raus, Schmodder mit Druckluft entfernt und gut. Ansonsten finde ich das Scheibenbremsen schneller einzustellen sind: Bremse leicht los schrauben, Bremse betätigen, Griff halten und Schrauben wieder festziehen, fertig. War bisher 2 oder 3 mal, nach Schraubaktionen nötig.


Ok, also meine Scheibenbrems Idee sehe ich hiermit als alltagstauglich an und ist somit beschlossene Sache :thumbsup: . Vielen Dank.
Vor allem schränkt die Forderung Scheibenbremse + Alfine die Auswahl an möglichen Modellen deutlich ein :thumbup: .

Welche Firmen haben also richtig gute Rahmen (Stahl oder Alu -> mir Wurst) und verbauen Alfine + SB?
Kennt wer die Simpel-Rahmen?


Schon mal Danke an euch...

rifi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rifi« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 28. Januar 2012, 10:23

Ich persönlich würde bei einem 26"-Rad und der Auswahl wohl zu Simplon greifen. Allerdings würde ich mir dort wohl nur Rahmen/Gabel bestellen und das Rad selbst aufbauen. Ist in meinen Augen das Optimum aus Haltbarkeit, Leichtigkeit und Bezahlbarkeit.

Bei 28" würde ich auch ganz stark am Simplon Scan Rahmen überlegen, aber da gibts Scheibenbremsen nur mit Federgabel oder Carbongabel. Oder du musst die Starrgabel eines anderen Herstellers verbauen.

Käme ein Selbstaufbau auch in Frage?
Gruß Konrad

zweitwasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »zweitwasser« ist männlich
  • »zweitwasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 28. Januar 2012, 12:12

Welche Firmen haben also richtig gute Rahmen (Stahl oder Alu -> mir Wurst) und verbauen Alfine + SB?
Kennt wer die Simpel-Rahmen?
..


bei simpel bin ich aufgrund eines links eines andere foristi auch mal ewig lange hängen geblieben. die räder haben mir da schon sehr gut gefallen und tun's jetzt schon wieder .. auf basis des optimist alfine 8 ( :) ) könntest du dir genau dein wunschrad aufbauen - bis hin zur scheibenbremse hydraulisch, avid elixir 3 180mm. der grundpreis wäre 1499 eur. leider stürzt der konfigurator bei mir immer ab.

allerdings erinnert mich der rahmen schon sehr stark an die ebenfalls sehr guten älteren (2008/2009) tiagos und taos von steppenwolf.

btw: der verblüffend niedrige preis des wegwärts basis/damen würde es übrigens zu einem interessanten rad für körsbär machen, zumal sie ja urscpünglich schmale reifen wollte ..
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zweitwasser« (28. Januar 2012, 12:18)


Chief Cook

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Chief Cook« ist männlich

Wohnort: Nähe Frankfurt/Main

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 28. Januar 2012, 12:39

Muss weg, daher nur kurz:

Da der Trend zu 26" zu gehen scheint; schau doch mal beim Velotraum Konfigurator vorbei...

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 29. Januar 2012, 08:30

Ich persönlich mag 26"-Räder nicht, und würde 28"-Räder immer bevorzugen. Warum baust Du Dein Bad Boy nicht zum Stadtrad um, wenn es unbedingt 26" sein sollen?
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

rifi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rifi« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 29. Januar 2012, 11:57

Alternativ kann man auch mal bei Poison vorbeischauen.

Ich überlege auch immer wieder dort an einem Rad. Ein Trekkingrad mit Rohloff und Magura MT4 für unter 2000 Euro ist in meinen Augen unschlagbar. Die Rahmen sind nichts besonderes, aber vollkommen ok. Die Ausstattung ist dafür klasse.

Gibts natürlich auch mit Alfine, aber da finde ich den Preis nicht so günstig, den Poison bietet.

Ist in 26 und 28" zu ordern (wobei im Onlineshop bei den 28ern noch die 2011er Modelle online sind, die 26er sind die 2012er), Bremssystem und Schaltung kann man frei wählen. Finde ich empfehlenswert, gerade wenn man ein fertiges Rad nach seinen Wünschen kaufen möchte. Denn die Baukastenanbieter wie Velotraum oder Simplon oder auch Patria sind ja schon recht teuer, für die gebotene Ausstattung. Nicht überteuert, das denke ich nicht unbedingt, aber das Baukastenprinzip muss man meist teuer bezahlen. Das hält sich bei Poison noch sehr in Grenzen!
Gruß Konrad

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 29. Januar 2012, 17:40

Ich persönlich würde bei einem 26"-Rad und der Auswahl wohl zu Simplon greifen.

Habe mir Simplon gerade mal näher angeschaut. Die sollen ja gute Rahmen machen, aber die haben Schweißnaht-Raupen.
Ich hätte vielleicht dazu sagen sollen, dass bei mir nur glatte Schweißnähte in Frage kommen. Frau halt :love:

Käme ein Selbstaufbau auch in Frage?

Prinzipiell ja, aber mit ordentlicher Lernkurve. Aber ich sehe den Vorteil nicht wirklich, bis auf den Bastelspaß. Ein Selbstaufbau wird mit Sicherheit teurer und es gibt ja auch gute Rahmen im Baukastensystem.


... auf basis des optimist alfine 8 ( :) ) könntest du dir genau dein wunschrad aufbauen - bis hin zur scheibenbremse hydraulisch, avid elixir 3 180mm. der grundpreis wäre 1499 eur.

Ich weiß ;) . Allerdings weiß ich nicht, wie deren Rahmen sind und Erfahrungen habe ich im WWW auch noch nicht gefunden.

Zitat

Da der Trend zu 26" zu gehen scheint; schau doch mal beim Velotraum Konfigurator vorbei...

Wenn ich 26er will, wäre Velotraum eine Idee. Allerdings hat mir der Konfigurator eigentlich nicht viel mehr verraten, als das ein Rahmen ~700€ kosten würde :huh: .
Der Händler hier, der VT hat, ist der gleiche wie der 2te Patria Händler. Und der hat übern Winter geschlossen :( .


Ich persönlich mag 26"-Räder nicht, und würde 28"-Räder immer bevorzugen.

Das werde ich noch weiter auskundschaften müssen, was ich von 26" halte. :hmm: Aber ich schließe es nicht mehr aus.

Warum baust Du Dein Bad Boy nicht zum Stadtrad um, wenn es unbedingt 26" sein sollen?

Mal abgesehen von der sehr "hippeligen" Geometrie geht da nichts mit Scheibenbremsen. Ansonsten wäre es eine Überlegung wert. Würde aber auch ca. 1000€ machen.


Alternativ kann man auch mal bei Poison vorbeischauen.

Hab ich gerade gemacht. Mit meinen Wünschen würde ich auf 1300-1600€ kommen. Allerdings scheinen die mir alle relativ lange Oberrohre zu haben, die sich mit den Rahmengrößen auch nicht wirklich ändern ?( . Ich habe jetzt einen Rahmen mit 60cm langem Oberrohr. Mit 6cm Vorbaustummel geht das zwar, aber schön ist anders.

Die Rahmen sind nichts besonderes, aber vollkommen ok. Die Ausstattung ist dafür klasse.

Ist halt die Frage, wie du nicht besonders definierst. Ich bin auch nicht gerade ein Leichtgewicht.
Und zum Thema Ausstattung ist klasse. Ich habe als Tourenrad ein Bergamont Vitess LTD für unter 1000€, mit voll XT und HS33. Dafür schaffe ich es regelmäßig den Rahmen spürbar an seine Grenzen zu bringen. Jetzt nicht weiter schlimm, aber wenn ich mir heute wieder ein Rad kaufe, will ich nicht unbedingt am Rahmen sparen. Der lässt sich am schwersten tauschen ;) . Ist halt die Frage, ob Poison Rahmen besser sind als Bergamont. Schlechter will ich nicht. Wobei es bei einem "Stadtrad" primär mal auf die Haltbarkeit ankommt.

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 29. Januar 2012, 18:15

Ich verstehe jetzt Dein Problem irgendwie falsch 8|

Korrigier mich bitte wenn ich falsch liegt:

-Du bist bereit für ein Rad verhältnismäßig Geld auszugeben.

-Du kennst Deine persönliche Geometrie nicht bzw. Du weißt nicht auf was Du Dich wohl fühlst.

-Du möchtest Scheibenbremsen.

-Das Rad soll zuverlässig sein, und geeignet für den Stadtverkehr.

Was hälst Du denn von einem Rad nach Maß?

NORWID - Seien Sie Velosoph
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 29. Januar 2012, 19:27

-Du bist bereit für ein Rad verhältnismäßig Geld auszugeben.

Check

-Du kennst Deine persönliche Geometrie nicht

Nicht Check.
Oberrohrlänge sollte so bei 56cm liegen. Sattel, Lenker auf einer Höhe. Lenker mit 16° Kröpfung. Sonst eigentlich nichts besonderes.
Vielleicht 160er Kurbeln?

bzw. Du weißt nicht auf was Du Dich wohl fühlst.

Vielleicht.
Ich würde sagen, ich kann das vom "Anschauen" her schon ganz gut beurteilen.
Allerdings hatte ich erwartet, dass ich irgendwann beim Probe fahren mal einen Wow-Effekt erlebe. Das ist bis heute LEIDER noch nicht passiert. Das ist Teil meines Problems, nämlich dass ich nicht weiß, ob das an mir liegt oder an den probegefahrenen Rädern.
Mein Hauptproblem momentan ist aber eher, dass ich hier keinen Händler herbekomme, bei dem ich 28er Patrias gegen 26er Probe fahren kann.

-Du möchtest Scheibenbremsen.

CHECK!

-Das Rad soll zuverlässig und wartungsarm sein, und geeignet für den Stadtverkehr.

CHECK!

Was hälst Du denn von einem Rad nach Maß?

Rahmenpreise AB 1000€ :S

16

Sonntag, 29. Januar 2012, 20:35

Ist halt die Frage, ob Poison Rahmen besser sind als Bergamont.


Jedenfalls geben die den Atropin (und ich meine mehrere - alle ? - anderen Trekkingrahmen) bis 130 Kilo Fahrer/Gepäckgewicht freigeben. Also inkl. Rad über 140 Kilo, das ist schon ordentlich.

Ich habe meine Scheibe ja an einem Poison und kann über den Rahmen noch nix schlechtes sagen, allerdings belaste ich ihn nicht sonderlich stark - selten mehr als 85 Kilo (hab auch nur den Tubus Vega dran).

Oberrohrlänge sollte so bei 56cm liegen.


Dann wird's mit Poison in der Tat nix, die sind länger.

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 29. Januar 2012, 20:38

Letztlich wäre das allerdings günstiger, als ständig neue Räder zu kaufen, weil man sich auf dem alten nicht richtig wohl fühlt.

Ich kann mir leider kein Norwid leisten, aber wenn Du bereit bist etwas mehr Geld auszugeben, um längerfristig Ruhe zu haben, dann solltest Du es auch tun. Zumindest würde ich es so machen.
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 30. Januar 2012, 10:23


Den WOW-Effekt hatte ich eigentlich noch nie wirklich. (Vielleicht das T900 was ich mal Probe gefahren bin. Das erste Mal auf 28", nachdem ich sonst nur mein extrem wackliges Bad Boy gewöhnt war.)


Was war den so "WOW", nur die Tatsache, das erste Mal auf 28" zu sitzen? Oder passt das T900 vielleicht doch ganz gut?

Ich kann der Argumentation, 28iger hätten nur Nachteile, nicht so ganz folgen. Kommt doch auf den Nutzer und den Einsatzzweck an. Ich hatte z.B. lange Zeit ein 26iger MTB als "Reiserad" aufgerüstet. Fuhr sich toll, aber irgendwie sah ich (190 cm, 112KG) darauf immer wie der Affe auf dem Schleifstein aus 8| . Jetzt fahre ich 28" Trekking, und es fährt sich viiiiiiel besser. Lieber würde ich ggf. mal ein Laufrad wechseln, wenn es denn durch meine Belastung kaputt wäre, als mich noch einmal auf ein 26" Rad zu setzen.
Wenn Du Dich auf 28iger wohler fühlst, würde ich eher nach dem 28iger suchen, dass die übrigen Wünsche auch noch erfüllt, sollte eigentlich möglich sein.
Und wenn Du eh 5 Monate brauchst, für eine Entscheidung, dann würde ich definitiv auf den Händler warten, der bei Euch im Winter zu hat. Bei der Kohle, die Du investieren willst, sollte sich eigentlich ein Wunschrad finden lassen. :thumbup:
Viel Spaß noch bei der Suche, ich bin gespannt, wie es weiter geht.

P.S.: Vielleicht wäre ja ein Wochenendausflug in eine andere Stadt mit einem Patriahändler, der Gewünschtes zur Ansicht/Probefahrt da hat auch eine Möglichkeit?
Ich wollte, als bei mir eine Kaufentscheidung anstand, ein ganz bestimmtes Rad zur Probe fahren. Kein Händler im Großraum Berlin hatte es vorrätig. Ich hab den Hersteller angemailt und mir eine Liste aller Händler schicken lassen, die es in den letzten Monaten bekommen hatten. Hat problemlos geklappt, als Service dazu bekam ich eine Liste baugleicher Räder anderer Marken. Frag doch mal bei Patria nach, wo in D (oder AU / CH) gerade ein Rad bestellt wurde, welches Deinen Vorstellungen nahe kommt.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 30. Januar 2012, 10:27

Letztlich wäre das allerdings günstiger, als ständig neue Räder zu kaufen, weil man sich auf dem alten nicht richtig wohl fühlt.

Naja, das ist mir bislang noch nicht passiert. Gut, mein jetziges Tourenrad ist nicht optimal, aber mit Stummel-Vorbau und anderer Sattelstütze bin ich jetzt sehr zufrieden.

Ich kann mir leider kein Norwid leisten, aber wenn Du bereit bist etwas mehr Geld auszugeben, um längerfristig Ruhe zu haben, dann solltest Du es auch tun. Zumindest würde ich es so machen.

Ich kann mir glaube ich auch kein Norwid leisten. Die Sache ist die, ich habe für mein Studium immer eine eiserne Reserve zurückgehalten. Mein Studium ist so gut wie vorbei und ich hab im letzten halben Jahr nicht allzu schlecht verdient. Von daher möchte ich mir ein anständiges Stadtrad gönnen. Allerdings würde mich ein Norwid wohl mein letztes T-Shirt kosten. So dass ich eine kaputte Waschmaschine o.ä. erst ersetzen könnte, wenn ich wirklich fertig bin und einen Job habe, also in ~6 Monaten.
Außerdem ist ein Norwid als reines Stadtrad, wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.
Im Übrigen würde Patria auch eine Maßanfertigung anbieten.

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 30. Januar 2012, 10:27

Mein Ziel ist jetzt erst mal viele Räder Probe zu fahren, die in Frage kommen.
Firmen mit Alfine + Scheibenbremsen, die ich bislang gefunden habe:
- Poison: fällt aber aus, wegen zu langem Oberrohr
- Patria: Händler ist noch in Winterpause
- Velotraum: siehe Patria
- Tout Terrain: teuer, kann nur das Metropolitan Probe fahren :(
- Müsing: (noch) nicht näher mit beschäftigt
- Norwid: zu teuer, zu Schade für ein Stadtrad

Wenn jemand was zu der Liste beitragen kann, wäre das super :thumbsup: und ich sehr dankbar :genau: .

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »OmikronXi« (30. Januar 2012, 11:27)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser