Du bist nicht angemeldet.

Trekkingrad Trekkingrad gesucht

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Atlas90

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »Atlas90« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Mai 2016, 17:55

Trekkingrad gesucht

Hallo,

bin auf der Suche nach einem Trekkingrad, da ich momentan kein Fahrrad besitze.

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?
Kurze Strecken zur Arbeit, zwischendurch Radtouren, auch mal kurze Strecken zum Supermarkt etc. Bei solchen Aktivitäten wird denke ich ein Trekkingrad am geeignetsten sein, oder?

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?
Meist Straße, evtl. auch mal Feldweg

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?
Hügel gibt es, aber große Steigungen bevorzuge ich zu vermeiden

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?
V.a. bei schönem Wetter. Im Herbst/Winter wird es wohl wenig bis gar nicht benutzt.

- Wie viel darf das Rad kosten?
Da es nur ein Rad für zwischendurch ist (ich bin v.a. ein Schönwetterradler) und momentan das Budget recht knapp ist, sollten es nicht mehr als 350-400 € sein. Manche mögen das als Schrott bezeichnen. Viel mehr muss es aber auch nicht sein. Zudem wird es mir wegen Diebstahl auch irgendwann zu riskant. Ich will das Rad auch mal die ein oder andere Stunde an einem öffentlichen Platz stehen lassen können, ohne permanent Angst um mein Rad zu haben.
Da ich wenig Ahnung von Fahrrädern habe ist mir der Gebrauchtmarkt zu riskant.

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?
Schwer zu sagen. Aber übers ganze Jahr verteilt wird sich die Strecke in Grenzen halten.

- Wie groß bist Du?
1,81m

- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )
71 kg

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?
Grundlegende Sachen wie Lenker oder Sitz einstellen werde ich noch hinbekommen. Mehr aber auch nicht.

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?
http://www.fahrrad-sale.de/Fahrrad/Trekk…iazza-1194.html

https://www.fahrrad-xxl.de/kalkhoff-blac…691?varid=11053

kylogos

unregistriert

2

Sonntag, 8. Mai 2016, 21:20

Investiere Dein Geld lieber in ein gutes gebrauchtes als in ein schlechtes neues Rad. Schlimmer als Deine beiden Kandidaten kann es eigentlich nicht werden.

radmaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »radmaxe« ist männlich

Wohnort: Gummersbach

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Mai 2016, 06:57

Als Anwärter auf ein neues Rad würde ich gerne Alternativen zu den vorgeschlagenen Rädern erhalten.

Gesendet von meinem Telekom Puls mit Tapatalk

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Mai 2016, 09:00

Wenn es wirklich super-günstig sein *muß*, würde ich am ehesten mal bei der Hausmarke von Böttcher, Grecos, gucken. Aber selbst hier mußt Du 100 € drauflegen. Vorschlag 1: Grecos Boston mit Nexus 7-Gang und Vorschlag 2: Grecos Toscana mit 24-Gang Alivio. Beide sind in Rahmenhöhe 52 (Du hattest 53er verlinkt), kosten 460 €, und einen Händler findet man auch ganz schnell.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)