Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mareike2016

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Mareike2016« ist weiblich
  • »Mareike2016« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Minden

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 20. Juni 2016, 14:34

Fahrradsitz Vorne oder Hinten?

Hallo zusammen,

ich würde in Zukunft gerne mehr Fahrrad fahren und möchte mein Kind mitnehmen.
Habt jemand Erfahrung damit, wo es ratsamer wäre den Fahrradsitz anzubringen?
Vorne oder Hinten? und wo behält man besser das Gleichgewicht.

2

Montag, 20. Juni 2016, 15:13

Wenn dann unbedingt hinten!

Ich selbst, als Vater und ehemaliger Zweiradmechaniker bin aber generell kein Fan von Kindersitzen, der Schwerpunkt ist IMMER zu hoch.

Vorne wird noch zusätzlich deine Lenkung beeinflußt und im Fall eines Falles (du auf dem Radweg, Autotür geht auf), autsch. Will ich garnicht weiterdenken.

Kindersitze für vorn dürfen Kinder bis 15kg tragen, für hinten bis 22kg. BTW. hat z.B. Römer die Produktion für vordere Kindersitze eingestellt.
Rate mal warum?

Ich hatte mir einen Spiegel an den Lenker montiert und konnte so meinen Lütten im Anhänger beobachen ob er einschläft oder quengelig wird und es Zeit für eine Pause wird.

Ein Anhänger (außer natürlich Billigplagiate) ist in Punkto Sicherheit jeden Kindersitz überlegen. Das Handling (Gleichgewicht) bleibt erhalten und selbst beim Bremsen (gute Bremsen vorausgesetzt) verhält sich das Rad neutraler als mit einem Kindersitz.
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kirsche, Onkeljoni, Radsonstnix, rogger

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Juni 2016, 08:28

Tarven hat das wesentliche auf Deine Frage schon beantwortet.
Wenn dann unbedingt hinten!
Für kurze Strecken mag ein Sitz funktionieren.
Aber irgendwie ist das Kind dann doch zwischen Rückenlehne und Fahrer eingepfercht.
Und bei der Befestigung zwischen Fahrer und Lenker, was auch hinderlich sein kann.

Falls Du Dir einen Hänger als Alternative vorstellen kannst, rate auch ich zu einem Hänger; selbst wenn der Anschaffungspreis zuerst hoch erscheinen mag, lohnt sich der Erwerb eines (qualitativ wertigen) Hängers.
Allein schon deshalb, weil noch ein guter Teil des Gepäcks im Hänger verstaut werden kann, was Deinem Wunsch:
ich würde in Zukunft gerne mehr Fahrrad fahren und möchte mein Kind mitnehmen.
mehr als entgegen kommen wird.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Juni 2016, 10:45

Ich bin nicht ganz derselben Meinung. Klar, wenn Sitz, dann hinten! Was die höhere Sicherheit, die Anhänger haben sollen, betrifft, fehlt dazu der Beweis.

Ich hatte nie Probleme mit dem Schwerpunkt - allerdings habe ich auch ein großes schweres Fahrrad und bin selber groß und schwer. Ich hatte nie eine gefährliche Situation mit Kindersitz. Ich hatte einen Zweibeinständer montiert und einen Lenkungsdämpfer. Sitzt das Kind im Sitz hatte ich IMMER eine Hand am Fahrrad, wenn ich noch nicht aufgesessen war.

Fahrtechnisch war das wunderbar - und meine Tochter hat es geliebt. Anhänger haben ihre Vorteile, aber eben auch ihre Nachteile. (Ich kenne z.B. Unfälle, wo der Querverkehr zwar das Fahrrad sah, aber nicht den Anhänger - und schon losfuhr und den Anhänger getroffen hat.

In einem guten Sitz mit Helm sitzt das Kind auch im Falle eines Unfalles recht sicher. Die größte Sicherheit erfährt das Kind, wenn entsprechend passiv und umsichtig gefahren wird, egal ob mit Sitz oder Hänger. Was ich da oft in der Berliner Innenstadt beobachten kann, ist gruselig.

Fazit: Wenn ein Sitz für Dich besser ist, als ein Hänger, spricht imho nichts dagegen.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

5

Dienstag, 21. Juni 2016, 12:02

Ich durfte Filme für die Schulung eines großen Schweizer Herstellers von Anhängern sehen bevor ich ein Kind hatte und auf Erfahrungen von etlichen Kunden mit Kindersitz zurückgreifen.

Für mich war sofort klar, ich will einen Anhänger!

Bei einem Kindersitz reicht doch schon das Umfallen des Rads aus dem Stand, da hilft auch kein Helm.

Und ehrlich, wer meinen knallroten Leggero im Berliner Stadtverkehr übersehen hat, hat mich erst recht übersehen. Klar sollte man sich immer und jederzeit bewußt sein welch wertvolle "Fracht" man hinter sich führt aber ich habe es in der ganzen Zeit höchstens mal zu kleinen Remplern geschafft. An Pollern o.ä. bin ich nie hängengeblieben.

Für mich persönlich war der Anhänger die beste Lösung. Ich hatte zu Hause den Platz dafür und ich hatte nur einmal wegen einen blöden Drängelgitter einen Umweg nehmen müssen.
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Blog - Galerie
  • »cloudestrife« ist männlich

Unterwegs von: von zu hause

Unterwegs nach: immer der nase nach oder zur arbeit

Unterwegs über: stock und stein

Wohnort: bottrop

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. Juni 2016, 23:36

Wie groß ist der kleine jetzt?

Es bringt gar nichts dir was zu empfehlen wenn du nach paar Monaten was neues kaufen musst.

Bei meinen Sohn war mit ca 90-95 cm zu groß für Hänger. Das alter und das Gewicht sind zweitrangig . Wenn alter und Gewicht passt aber er zu groß ist hast du auch nichts davon
Ich habe mich für lastenrad entschieden, war die einzige alternative um meinen Sohn weiter jeden morgen in die Kita zu bringen.


Mfg
Gesendet vom Nokia Lumia 950 XL oder 2520


Der Beitrag »Eher Hinten« von »bicycle« (Montag, 27. Juni 2016, 12:17) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »kylogos« gelöscht: Habt Ihr die Domäne extra für diese Antwort registriert? Oder nur in Foren nach passenden Beiträgen gesucht? Sorry, aber das riecht für mich SEHr nach Werbung! (Dienstag, 28. Juni 2016, 08:33).