Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wernerz

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »wernerz« ist männlich
  • »wernerz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rheinhessen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Juli 2016, 09:34

Suche Faltrad klein, leicht, günstig für große Person

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?
Das Rad soll für den Weg zwischen Auto und Arbeitsplatz genutzt werden (ca. 1,5 km )

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?
Asphaltierte Straßen, ca. 200m Kopfsteinpflaster, fast eben

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?
nein

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?
bei jedem Wetter außer Schnee und Eis

- Wie viel darf das Rad kosten?
Möglichst wenig, da ich es nur ca. 2 Jahre benötige

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?


- Wie groß bist Du?
1,93

- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )
90kg

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?
Alles außer einspeichen

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?

Hallo erstmal,
ich suche wie oben schon geschrieben ein kleines, leichtes, günstiges Faltrad.
Hintergrund meiner Suche. Ich bin gesundheitlich leider nicht so fit und benötige zum Pendeln zwischen Parkplatz und Büro ein Fahrrad. Ursprünglich wollte ich einen Tretroller Nutzen der wäre eigentlich auch völlig ausreichend. Leider musste ich nach ein paar Tagen schmerzvoll feststellen, dass meine Bandscheibe die einseitige Belastung durchs Tretroller fahren gar nicht mag. Daher suche ich jetzt ein Faltrad. Da ich die Strecke auch nur noch 2 Jahre fahren muss und fürs Fahrradfahren ansonsten mein Ebike nutze, möchte ich keine 1.000 EUR ausgeben.

Falträder gibt es ja wie Sand am Meer, nur ich bin 1,93m groß und habe noch sehr lange Beine. mein E-Bike hat einen 63er Rahmen!
Nun hoffe ich hier auf einen Rat, welches Faltrad dafür geeignet wäre. Wichtig wäre mir ein kleines Packmaß für meinen nicht so großen Kofferraum im Auto. Sollte einfach zum zusammen klappen sein und groß genug damit ich damit fahren kann ohne mir die Knie am Lenker zu stoßen.

Ich benötige weder Schaltung, da fast eben, noch Gepäckträger. Licht würde ich im Winter am liebsten per Akkulampe dazu bringen. Im Sommer benötige ich keins. ich will halt das Fahrrad so minimalistisch wie möglich und damit so einfach wie möglich haben. Nur gute Schutzbleche sind wichtig, damit ich mir meine gute Kleidung nicht bei Regen einsaue.
Die Entfernung ist auch nicht so groß, gerade mal 1,5km einfach. Nur bei meiner derzeitigen Gehbehinderung benötige ich dafür aber ca. 30 Minuten, das ist mir einfach zu lang und schmerzfrei leider auch nicht.

Hoffe Ihr könnt mir ein paar Tips geben.
PS: E-Scooter wäre für mich eigentlich die erste Wahl gewesen, nur die einzigen die leicht genug sind (unter 20kg) sind leider in Deutschland nicht für den Straßenverkehr zugelassen)

Danke Gruß Werner

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Juli 2016, 10:20

Bei TERN gibt es auch ein E-Faltrad - dazu kann ich aber nichts sagen/schreiben.

Dein Portfolio klingt für mich nach einem Brompton. Oh ja, das ist teuer, aber ansonsten kann es alles das, was Du möchtest. Und gerade die 90 Kg Gewicht sind für kleine leichte Falträder oft ein Problem.

Und das Brompton hat einen hohen Wiederverkaufswert - und ist daher dann vielleicht doch eine Überlegung wert. Schnelle Ibäh Recherche zeigt, dass 700 - 800 € realistisch zu erzielen sind.

Ich habe keines, da für mich das Packmaß und das Gewicht zweitrangig waren (habe einen großen Kofferraum). Daher fahre ich ein 24" Tern Faltrad- Mit meinen 1,90 und knapp 110 Kg komme ich damit gut klar. Das Brompton bin ich auch Probe gefahren. Für die winzigen Räder erstaunlich, wie gut es sich fahren ließ. Wäre es auf Packmaß und Fahrradgewicht angekommen, wäre es ein Brompton geworden. Der Faltmechanismus ist sensationell!

Die billigen kleinen Falträder - davon halte ich persönlich nicht so viel, wenn man etwas schwerer ist. Da fehlt mir das Vertrauen in die Haltbarkeit der Faltmechanismen und Rahmen.

Es gibt übrigens auch ein reines Faltradforum.

Berichte mal, wozu Du Dich letztendlich aus welchen Gründen entschieden hast. Und später dann noch ein Erfahrungsbericht wäre auch toll. Dieses Forum hier verträgt gut noch Themen zu Falträdern.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

kylogos

unregistriert

3

Donnerstag, 21. Juli 2016, 13:52

Leicht.
Stabil.
Preiswert.

Such Dir zwei Kriterien aus.

wernerz

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »wernerz« ist männlich
  • »wernerz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rheinhessen

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Juli 2016, 14:21

Hi Kylogos,

dann leicht und preiswert.
Für meine Kurzstrecke sollten die reichen. :D


Gruß Werner