Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Drumy

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Drumy« ist männlich
  • »Drumy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Juli 2016, 16:51

Kaufberatung: Nach fast 10 Jahren ein neues Rad(Cross/Trekking)

Hallo liebes Forum,

ich will mir nun nach langer Zeit ein neues Fahrrad zulegen. Damals hatte ich ein klappriges Mountainbike(Obi 129€) was mir nicht wirklich Spass gemacht hat.

Nach einiger Zeit der Recherche bin ich drauf gekommen mir ein Trekking oder Crossbike zu kaufen aber wirklich sicher bin ich mir da noch nicht (die hauptsache ist eigentlich kein Rennrad weil ich die dünnen Reifen nicht mag). Leider hab ich auch ertsmal nur Crossbikes gefunden die mir zusagen. Wichtig wäre mir auch ein abnehmbarer Gepäckträger(ruhig mit schraub Arbeit verbunden) falls man mal ne längere Tour machen möchte.

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?
Alltagsfahrten(5-15km), vorallem Sport

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)? Teerwege und selten mal Waldwege


- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?
eher nichts mit bergig

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?
eher schönes

- Wie viel darf das Rad kosten?
ca. 800€ +- 100€

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?
Ziel sind 2 mal die Woche 45 mins und kleinere Alltagsstrecken

- Wie groß bist Du?
1,82cm

- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )
98kg


- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?
mithilfe von dr. google sollte da was gehen(hab keine 2 linken hände :D)

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?

jap 3 Stück:

Radon Urban 7.0FE

http://www.radon-bikes.de/en/bikes-2016/…es/urban-70-fe/

Radon Scart 7.0

http://www.radon-bikes.de/en/bikes-2016/…cross/scart-70/

Stevens Strada 600

http://www.stevensbikes.de/2016/index.ph…u=CH&lang=de_DE



Werde alle 3 am Montag mal Probefahren wollt aber mal eure Meinung dazu wissen oder ob ihr mir noch was anderes empfehlen könnt.



Viele Grüße

Drumy

2

Donnerstag, 28. Juli 2016, 00:21

Hi Drumy, und willkommen im Forum! Ich mache mal den ersten Return ;)

Leider hab ich auch ertsmal nur Crossbikes gefunden die mir zusagen. Wichtig wäre mir auch ein abnehmbarer Gepäckträger(ruhig mit schraub Arbeit verbunden) falls man mal ne längere Tour machen möchte.


Längere Tour heißt mehrtägig mit zwei Taschen und womöglich noch Zelt oben drauf?

Was stellst du dir denn vor, einen leichten "Notträger" oder einen "ausgewachsenen"? Letztere sind sicherlich robuster, das Gepäck und damit der Schwerpunkt kommen tiefer und sehr schwer muss das auch nicht sein. Aber: Klar kann man die bei Nichtbenutzung abbauen, bedenke aber, dass bei Rädern mit Lichtanlage (Urban 7.0FE z.B.) in der Regel am Träger das Rücklicht angebracht ist. In so einem Fall wirst du den Träger eher dran lassen wollen.

98kg


Leider sind die Gewichtsvorgaben für Fahrräder oft wenig durchdacht, die Mehrheit erlaubt nur 120 Kilo Gesamtgewicht (also Fahrer+Rad+Gepäck). Die sind per Norm vorgegeben, Abweichungen sollten angegeben werden - wenn nix steht, wirst du leider oft damit rechnen müssen, dass es nur die 120 kg alles inklusive sind. Musst du also ein bisschen im Auge behalten, denn dann bleiben je nach Rad keine 10 Kilo Gepäckzuladung... Das Stevens steht mit 130 Kilo auf der Website, das wäre für mich bei deinen Plänen das Minimum (20 Kilo Gepäck, da fallen ja auch Sachen wie Wasser, etwas Werkzeug, Navi etc. rein). Je nachdem, was du planst, ist dieser Thread für dich interessant (die obersten Einträge in der Liste sind alle recht hochpreisig - keine Angst, weiterscrollen ;) ).

Radon Urban 7.0FE


Das einzige in deiner Liste mit Vollausstattung (Ständer scheint zu fehlen). Für den Preis ein wirklich gutes Angebot - wenn es dir wirklich gut passt und ggf. das mit dem Gewicht geklärt ist. Die Reifen kenne ich selbst nicht, sollen nicht den besten Pannenschutz haben, und sie haben für mich erstaunlicherweise keinen Reflexstreifen - wäre bei einem ansonsten StVZO-konformen Rad eigentlich sinnvoll. Ein gleich schmaler Marathon Supreme wäre teurer, aber wohl besser geschützt, mit Reflexstreifen und kaum oder nicht langsamer.

Das Scart hat eine Federgabel. Probier's ruhig aus, aber bei deinem Anforderungsprofil sehe ich die eher nicht als notwendig. Schwer, frisst Vortrieb und will gewartet und irgendwann ersetzt werden.

Ich bin erst über das Probefahren der Radons gestolpert, aber als Kölner hast du es ja nicht weit.

Insgesamt sind deine Vorgaben vergleichsweise einfach zu erfüllen (eher schönes Wetter, eher flach, traust dir schrauben zu). Daher schau doch beim Probefahren mal, mit welcher Art Schaltung (Nabe im Urban, Kette bei den anderen) du besser klarkommst und ob es bei einem der Räder einfach "funkt". In Köln und Umgebung solltest du ja auch noch viele weitere Möglichkeiten haben, lieber zu viel als zu wenig ausprobieren.

Achja: Alle drei Räder haben immer noch ziemlich dünne Reifen, dafür, dass du Rennrad oben wegen der Reifen ausgeschlossen hast. Vielleicht siehst du mal zu, auch noch irgendwas um 42 mm oder so auszuprobieren.

Viel Spaß beim Testen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Goradzilla« (28. Juli 2016, 00:26)


Ritze

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ritze« ist männlich

Wohnort: Neuhausen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juli 2016, 13:15

Hallo Drumy,
wenn Du schon bei Radon bist, fasse doch mal das TLS 7.0 ins Auge! Ist zwar vom Style ein erzkonservatives Trekkingbike, aber in punkto Haltbarkeit und Bedienbarkeit mit richtig guten Brems- und Schaltkomponenten bestückt. Eine echte eierlegende Wollmilchsau genau in deinem Budget!

Drumy

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Drumy« ist männlich
  • »Drumy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juli 2016, 13:40

Hallo,

danke für eure schnelle Hilfe.

Hier ein paar weitere Infos:


Längere Tour heißt mehrtägig mit zwei Taschen und womöglich noch Zelt oben drauf?

Ne längere Tour heisst mit Rucksack irgendwohin fahren, da schlafen und am nächsten morgen nachhause. (Quasi ne Tagestour)



Zitat

Was stellst du dir denn vor, einen leichten "Notträger" oder einen "ausgewachsenen"? Letztere sind sicherlich robuster, das Gepäck und damit der Schwerpunkt kommen tiefer und sehr schwer muss das auch nicht sein. Aber: Klar kann man die bei Nichtbenutzung abbauen, bedenke aber, dass bei Rädern mit Lichtanlage (Urban 7.0FE z.B.) in der Regel am Träger das Rücklicht angebracht ist. In so einem Fall wirst du den Träger eher dran lassen wollen.

Wenn ich recht drüber nachdenke reicht ein Notträger. In der Regel brauch ich eigentlich keinen, daran soll es auch nicht liegen wenn keiner vorhanden ist werde ich halt meinen Rucksack packen und gut ist :D


Leider sind die Gewichtsvorgaben für Fahrräder oft wenig durchdacht, die Mehrheit erlaubt nur 120 Kilo Gesamtgewicht (also Fahrer+Rad+Gepäck). Die sind per Norm vorgegeben, Abweichungen sollten angegeben werden - wenn nix steht, wirst du leider oft damit rechnen müssen, dass es nur die 120 kg alles inklusive sind. Musst du also ein bisschen im Auge behalten, denn dann bleiben je nach Rad keine 10 Kilo Gepäckzuladung... Das Stevens steht mit 130 Kilo auf der Website, das wäre für mich bei deinen Plänen das Minimum (20 Kilo Gepäck, da fallen ja auch Sachen wie Wasser, etwas Werkzeug, Navi etc. rein). Je nachdem, was du planst, ist dieser Thread für dich interessant (die obersten Einträge in der Liste sind alle recht hochpreisig - keine Angst, weiterscrollen ).

Solange wollt ich nicht vereisen also sollte das mit dem Gewicht passen.



Zitat

Radon bist, fasse doch mal das TLS 7.0



Ich wollt zu nem Fahrradhändler in Köln fahren und nicht zu Radon weil ich ja auch das Stevens mir angucken wollte oder lohnt es sich zu Radon fahren?



Zitat

Achja: Alle drei Räder haben immer noch ziemlich dünne Reifen, dafür, dass du Rennrad oben wegen der Reifen ausgeschlossen hast. Vielleicht siehst du mal zu, auch noch irgendwas um 42 mm oder so auszuprobieren.


Deshalb wollt ich erstmal alle Probefahren bevor ich im Internet oder im Laden was kaufe.





Viele Grüße

Drumy

Drumy

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Drumy« ist männlich
  • »Drumy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. August 2016, 23:15

Es ist ein Strada 600 geworden :)


Danke an alle beteiligten!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goradzilla

6

Dienstag, 2. August 2016, 23:27

Dann viel Spaß mit dem neuen Gerät!

Im Moment müsste dieses Forum fast Mengenrabatt auf Stradas kriegen, trotz der Tendenz zum Trekkingrad bei den Stammschreibern :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Drumy

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Drumy« ist männlich
  • »Drumy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 2. August 2016, 23:52

ja richtig guten Preis gekriegt.
Jetzt nur noch ein gutes Schloss besorgen :D