Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

WaschbärKalle

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »WaschbärKalle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 12. Dezember 2016, 11:31

Was haltet ihr vom Ghost Square Cross 6 (2016)?

- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?

Hauptsächlich für Tagestouren zum See oder durch den Wald, eventuell auch mal zum Einkaufen. Maximal 100-150km am Tag

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?

Hauptsächlich Teerwege und Schotterwege, ab und zu auch auf Waldtrails

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?

Wenn ich zum See fahre habe ich ca. 150m Höhenunterschied zu überwinden

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?

Hauptsächlich bei schönem Wetter, ab und zu auch bei Regen. Eventuell ganz selten mal im Winter

- Wie viel darf das Rad kosten?

bis 800€

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?

bisher mit einem uralten Mountainbike (ca 20kg+ :D ) ab und zu zum See (50km) oder eben häufig zum Einkaufen. Das soll sich aber ändern. Wohne direkt am Wald und will in Zukunft regelmäßig 2-3mal pro Woche fahren.

- Wie groß bist Du?

185cm

- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )

83kg

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?

Bisher nur Kleinigkeiten. Mit entsprechenden Tutorials traue ich mir zu die Schaltung, Lenker und Sattel einzustellen. Lager warten, fetten und kontern scheint mir zu kompliziert

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?


Mein bisheriger Favorit ist das Ghost Square Cross 6 (2016)
#mce_temp_url#


Rahmen Square Cross
Gabel RST VIVAir RL (60mm)
Vorbau GHOST AS GH2 31.8 mm
Lenker GHOST Rizer 660 mm 31.8
Nabe vorne Shimano Deore
Sattel GHOST 2059 HRN
Kurbelgarnitur Shimano XT 48-36-26
Schaltwerk Shimano XT 10-Speed
Kassette Shimano 11-36
Umwerfer Shimano XT
Schalthebel Shimano Deore SL
Felgen Schwalbe Smart Sam
Nabe hinten Shimano Deore
Reifen Schwalbe Smart Sam
Sattel GHOST 2059 HRN
Sattelstütze GHOST light SP DC 1 31.6 mm
Bremse hinten Shimano 396 Disc 160 mm
Gewicht laut Hersteller 12,5




Freue mich über konstruktive Meinungen und Tipps. Bevorzugt zu den Komponenten des Square Cross 6, aber gerne auch zu Alternativen.
Besten Dank

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Dezember 2016, 23:43

Hallo,

dass da keine Schutzbleche dran sind, braucht dich nicht zu stören, wenn du wirklich nicht bei Regen fährst (und bei der Fahrt zum See auch immer das Wetter der Rückkehr kennst ;-) )

Wie willst du das Rad von der Beleuchtung her straßentauglich kriegen? Akkulampen? Oder noch gar keine Idee? Wenn ich richtig informiert bin, ist das Rad in der Ausstattung (die ich auf dem Bild sehen konnte) nicht für öffentliche Straßen zugelassen, weil es keinerlei Beleuchtung hat.

Ob die anderen Elemente was taugen, müssen dir kundigere Menschen als ich beantworten. Ganz allgemein kannst du dich aber schon mal auf diese Fragen vorbereiten: Bist du das Rad Probe gefahren? Passt die Geometrie zu deiner bevorzugten Sitzhaltung?
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

WaschbärKalle

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »WaschbärKalle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 00:11

Hallo Prabha,

danke erstmal für die Antwort! Wenigstens mal jemand der sich die Mühe macht einem Neuling zu helfen :)

Was die Schutzbleche angeht bin ich nicht so zimperlich. Also ich würde auch bei Regen ohne fahren. Nass wird man so oder so und ein bisschen Schmutz hat noch niemanden umgebracht. ;) Zwecks der Beleuchtung habe ich noch StVO zugelassene Akkulampen, also das stellt auch kein Problem dar.

Bin das Rad auch Probe gefahren, allerdings nicht auf längeren Strecken. Ich war eigentlich sehr zufrieden. Von der Sitzhaltung her ist es sehr angenehm, man sitzt relativ aufrecht was den Rücken entlastet. Auch Schaltung und Bremsen haben mich überzeugt, es gibt zwar keine Ziffernanzeige für die Gänge aber ich fahre eh lieber nach Gefühl. Einzig bei der Federgabel und den Naben bin ich noch etwas skeptisch.

Daher auch meine Frage an die Kundigen unter euch was Ihr davon haltet? Wie siehts mit der Haltbarkeit der Deore-Naben aus?

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 17. Dezember 2016, 12:51

Einzig bei der Federgabel und den Naben bin ich noch etwas skeptisch.

Hab erst bei "Federgabel" den link zum Rad angeklickt und dachte erst, das ist ein Crossrad aka Querfeldeinrad früher. Ist aber ein MTB mit großen Laufrädern, und das passt nicht zu

Zitat

Hauptsächlich für Tagestouren zum See oder durch den Wald .... Maximal 100-150km am Tag

Über 100 km mit einem Besenstiel-Lenker, das geht meist nicht gut (Ausnahmen bestätigen die Regel). Aus ergonomischer Sicht erfordert dieses Anwendungsprofil mindestens einen gekröpften Lenker, der eine physiologische Handgelenkstellung erlaubt. Besser noch ein Lenker, der zur Entlastung der oberen Wirbelsäule verschiedene Sitzpositionen ermöglicht. Wie eben ein Querfeldeinrad mit Rennlenker. Das Setup hier nicht so extrem wie bei einem Rennrad, sondern den Lenker etwas höher und etwas näher am Körper. Zur Not gehen auch innen montierte Hörnchen an einem gekröpften Lenker, zur größten Not an einem Besenstiel. EIn Brezellenker geht gar nicht.

Wie siehts mit der Haltbarkeit der Deore-Naben aus?

Die hab ich noch nicht in den Händen gehabt, aber die werden es schon tun, sind ja nicht die am untersten Ende des Sortiments. So seidenweich wie XT Naben laufen sie nicht, aber das ist jammern auf hohem Niveau (ebenso, daß die Kombination XT Schremshebel mit Deore Schaltwerk sinnvoller wäre).

Shimano schludert aber gerne bei Fettfüllung und Einstellung der Naben, es lohnt sich das gegebenenfalls zu verbessern.

Lager warten, fetten und kontern scheint mir zu kompliziert

So kompliziert ist das gar nicht. Wenn Du einigermaßen schrauben kannst und etwas Gefühl in den Pfoten hast, kannst Du das auch.
bisher mit einem uralten Mountainbike (ca 20kg+ :D )

Kannst ja erstmal an der VR-Nabe von dieser Möhre üben
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (17. Dezember 2016, 14:51)