Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

pstein

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »pstein« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 8. Juli 2019, 15:02

Muss eine Anhängerkupplung (für Fahrradträger) wirklich 700-800 Euro kosten?

Ich will mir an meinem 3er BMW Limousine (F30) eine Anhängerkupplung montieren lassen (und später einen 2er-Fahrradträger darauf setzen).

Ich habe mich jetzt mal umgehört. Bei der ATU-Werkstatt (sozusagen dem Standard) kostet sowas 700 bis 800 Euro (incl. Montage und MwSt).

Muss die AHK wirklich soviel kosten?

Nur für so ein Stück Blech? Das ist gefühlt sehr teuer.
Mein Notebook mit jeder Menge HighTech oder meine neue Bosch Waschmaschiine waren da billiger.

Wieso sind die AHKs so teuer?
Ist da ein Kartell am Werk?

Geht das im Rehin-Main Gebiet auch billiger?

Danke vorab für die Kommentare
Peter

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 8. Juli 2019, 17:23

Meinst du die Frage wirklich ernst?

Was soll der Vergleich mit Notebook und Waschmaschine? Fahren die auf der Straße rum? Werden darauf DInge transportiert, die großen Schaden anrichten können, wenn sie nicht sicher transportiert werden?

Du kannst dir die Kosten für die Anhängerkupplung sparen! Lass dein Auto zu Hause stehen und fahre direkt mit dem Rad los. Längere Strecken kannst du mit der Bahn zurücklegen, in den meisten Zügen kannst du das Rad (ggfs. gegen kleinen Aufpreis) mitnehmen. Bis du die Kosten für die Anhängerkupplung "verfahren" hast, vergeht vermutlich ein so langer Zeitraum, dass du das Auto sowieso tauschen willst.
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Ritze

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ritze« ist männlich

Wohnort: Neuhausen

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 8. Juli 2019, 18:06

Nein, da ist definitiv kein Kartell am Werk und es läuft auch keine Verschwörung gegen dich :lol: ! Es wird auch nicht "nur ein Stück Blech" montiert, sondern ein hochfestes Stahlschmiedeteil sowie mehrere Versteifungsbleche an den hinteren Längsträgern. Des weiteren wird die Anhängerkupplung noch in die Fahrzeugpapiere eingetragen, was meiner Schätzung nach schon alleine um die 70 € kostet. Die Nachrüstung ist nur deshalb so billig, weil der Kabelsatz schon ab Werk drin liegt!
Übrigens, der Bauernhaken kostet bei Mercedes ca. 1100 € ab Werk. BMW wird wohl kaum billiger sein!

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 8. Juli 2019, 18:29

Meinst du die Frage wirklich ernst?

Lass dein Auto zu Hause stehen und fahre direkt mit dem Rad los. Längere Strecken kannst du mit der Bahn zurücklegen, in den meisten Zügen kannst du das Rad (ggfs. gegen kleinen Aufpreis) mitnehmen.


:thumbsup:

Dem stimme ich gerne zu!

Mir kommen bei dem Gedanken sofort auch jene Papagallowochenendmassenveranstaltungen in den Sinn, bei denen PKWs durch die Republik reisen und deren Fahrer sich dann auf nicht der StVO entsprechenden Rädern immer schön abseits der Radwege fahrend irgendwo Stempel abholen - Briefmarken sammeln wäre ja wenigstens ökologisch vertretbar.

Ach sollen sie es machen ... was Fritzchen nicht lernt, lernt ...

Äh ...für 700 € könnte man sich auch 10-20 Fahrräder vom Flohmarkt an all den Orten, wo man gern Rad fährt, an den Bahnhof stellen.

Eure Greta Iron Knee

KTFL Racing Team

:airborne:
man fährt oder schiebt

2019: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 8. Juli 2019, 21:05

Wie Ritze schon schrieb, das ist etwas mehr als ein Stück “Blech“ schau dir mal an was du benötigst wenn du mal den Suchbegriff Anhängerkupplung nachrüsten in die Suchmaschine deines Vertrauens eingibst .
Du bekommst bestimmt 20 Kilogramm hochwertiges Material dass du am Auto verbauen musst. :D
Und wenn es billig sein soll kauf dir die Anhängerkupplung gebraucht , bei Ebay gibt es da auch komplette Sets
und schraube alles selber dran - dann noch zum TÜV der guckt ob du alles richtig dran geschraubt hast und du kriegst es für die Hälfte ;)

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 8. Juli 2019, 23:32

Ich finde ja Geiz nicht geil, wenn vor mir jemand mit Rädern am oder auf dem Auto fährt und es sieht aus, als würden die Dinger gleich nen Abflug machen.
Die Glorreichen schieben ...

kylogos

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Norddeutschland

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Juli 2019, 06:47

Es gibt Beiträge, die so sinnlos sind, dass es sich nicht lohnt darauf zu antworten.
Und deshalb lasse ich das jetzt auch. ^^

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Juli 2019, 09:09

Hallo Ihr Lieben,

melde mich auch nach langer Zeit wieder mal. Habe gerade die Anfrage wegen der AHK gelesen. Das ist für mich als alter Camper mit Wohnwagen eine interessante Frage. Es ist in der Tat so, dass die Preise für Anhängerkupplungen stark streuen, je nach Fabrikat und Werkstatt. Ich kann mit gut vorstellen, dass es für so ein Großserienfahrzeug wie dem 3er-BMW auch günstigere Möglichkeiten gibt. Es ist natürlich stark davon abhängig, ob man jetzt eine starre Version bevorzugt, oder eine elegante abnehmbare, die natürlich teurer ist.

Bei mir ist der letzte Kauf einer AHK allerdings auch 10 Jahre her. Damals musste ich meinen brandneu gekauften Mazda 5 nachrüsten lassen. Bei Mazda wollten sie schon für die starre Version um die 800,-- € haben. Bei ATU und einem großen Campinghandel in Dortmund lagen die Preise ähnlich.

Ich habe dann durch einen Bekannten den Tip für einen auch in Dortmund ansässigen Spezialisten für AHK's erhalten, die Firma Hecker. Da habe ich einschließlich Montage und Elektrosatz 370,-- € bezahlen müssen. Den Einbau konnte ich am Kaffeetisch neben der Arbeitsbühne bequem beobachten, und der Meister hat sogar alle Schritte erklärt, ohne dass ich Fragen stellte.

Die Kupplung ist auch ein Markenfabrikat der Westfalia-Gruppe, also gute Qualität, an der ich bis heute auch nichts auszusetzen hatte. Mit meinem nächsten Fahrzeug, wahrscheinlich ein CX5, werde ich auch dorthin gehen. Echt gute Arbeit und faire Preise.

LG

Berny

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goradzilla

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Juli 2019, 11:29

Es gibt Beiträge, die so sinnlos sind, dass es sich nicht lohnt darauf zu antworten.
Und deshalb lasse ich das jetzt auch. ^^


Das Leben ist doch so schön.

:)
man fährt oder schiebt

2019: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rogger