Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

godewind

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »godewind« ist männlich
  • »godewind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 46325

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Juli 2019, 21:04

Wechsel von Kette auf Riemen mit Rohloff Nabe

Hallo!

Ich bin seit Jahren zufriedener Besitzer eines Radon TLS 9.0 Trekkingbike.
Das Rad läuft absolut super. Ich habe es seit 2012.
Was ich natürlich machen muss, ist das Reinigen der Kette. Meine Frau fährt ebenfalls ein Trekkingbike, allerdings mit Riemen. Da bin ich manchmal schon neidisch. Er kommt ja fast ohne Pflege aus.

Nun denn ... bis heute war es nur so ein Gedanke sich mal ein Bike mit Riemenantrieb anzusehen.
Heute war ich zufällig bei Rose und bin mal durch den Laden geschlendert. Dort stand dieses Rad:


https://www.rosebikes.de/rose-black-lava…-herren-2676779


Der Preis ist natürlich krass :S Soviel Geld für ein Fahrrad ...


Ich habe es dann mal probefahren dürfen und es läuft doch erstaunlich leicht. Ich hätte gedacht, dass ich beim Umstieg von Kette auf Nabe noch mehr treten muss ..und das sogar bei den breiten Reifen... ok, die Rohloff Nabe ist das Non+Ultra, aber die kostet ja auch ihren Preis.
Im 6. und 7. Gang ist die Nabe deutlich lauter. Man sagte mir, das sei normal, legt sich aber nach einiger Zeit etwas. die beiden Gänge werden aber immer etwas lauter bleiben. Das sei bauartbedingt bei der Nabe und liegt an der Übersetzung.
Ok, es stört mich nicht weiter. Das Fahrrad ist ansonsten zum Verlieben.


Mich würde mal eure Meinung interessieren:
Wenn man sich wirklich mal was nettes und vielleicht auch Unvernünftiges gönnen will .. als "Allein-Allround-Bike". Was denkt ihr über dieses Modell? Ist es ein Rad, wonach man sich die Finger lecken könnte, wenn man unvernünftigerweise mal die Kohle ignoriert, oder haltet ihr es eher für ein überteuertes Rad und würdet ein anderes Rad mit Riemenantrieb empfehlen, wenn man bereit ist, auch ähnlich viel Geld für viel Qualität auszugeben?


Schwierige Frage, ich weiß. Es steht auch nicht ganz aktuell an. ich schwärme nur schonmal ...


Bin gespannt auf eure Meinungen ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »godewind« (1. August 2019, 13:05)


godewind

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »godewind« ist männlich
  • »godewind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 46325

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. Februar 2020, 19:33

Ich bleibe mal bei diesem/meinem Thread um keinen Neuen zu eröffnen.

Wenn ich mich für eine Rohloff Nabe oder aber ein Pinion Getriebe P1.18 interessiere,
welche Markle könnt ihr dann empfehlen, wo man ein hochwertiges Rad bekommt, wo auch die anderen Komponenten stimmen
und das Ganze zu einem bezahlbaren Preis?

Wie im 1. Beitrag schon beschrieben, bin ich mit meinem Radon sehr zufrieden.
Das neue Rad soll daher genauso leicht laufen weshalb natürlich auch gewicht usw. eine Rolle spielen.

Danke für eure Antworten!

Viele Grüße godewind

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. Februar 2020, 20:03

Rohloff und Pinion und bezahlbarer Preis ist die Frage wo da für dich da das Limit liegt
ich denke für Rohloff geht es so ab 2000 € los Pinion eher teurer .
Gut ausgestattet und eventuell mit Riemenantrieb liegt man da auch relativ schnell bei 3000 €
Rohloff und leicht ist auch so ein kleiner Widerspruch, das sind in der Regel Reiseräder,
die sind halt was stabiler .
Fahre selber einen Radon mit Rohloff auch seit 2012 oder 2013 bin immer noch super zufrieden damit ,
aber leicht ist das nicht .
Was mir so spontan einfällt Maxcycles baut relativ leichte Räder oder Stevens,
Rose sollte da sicher auch was im Programm haben.

godewind

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »godewind« ist männlich
  • »godewind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 46325

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. Februar 2020, 20:17

Hey Anrados,

Danke für deine Antwort!

Rose und Maxcycles hab ich ja fast vor der Tür.
Letzterer ist mir aber bisher gar nicht bekannt gewesen. Ich denke ich fahr mal hin.

Ich habe mir mal 2 Räder rausgesucht:

https://www.stevensbikes.de/2019/index.p…u=DE&lang=de_DE

da gefällt mir die Federgabel nicht. Ich hätte lieber eine starre Gabel.

https://www.rosebikes.de/rose-black-lava…hape=matt-black

Etwas günstiger, starre Gabel und Rohloff anstatt Pinion, leichter

Ich kann auch noch nicht wirklich sagen was mich mehr anspricht: Rohloff oder Pinion

Es ist kein akutes Thema für mich, aber wen n ich mal irgendwann ein neues Rad kaufe würde ich mir gerne irgendwas in der Richtung gönnen.

Bei uns ist komplett die eBike Seuche ausgebrochen. Ich bin der letzte ohne und werd mir auch frühestens zum Renteneintritt in 17 Jahren eins kaufen, weil wir halt keine Berge haben und ich mich fit halten möchte. Ich fahre ohnehin mehr km als meine eBike Kollegen.

Darum möchte ich mir was geiles gönnen

Ich kann zu Maxcycles noch nichts sagen, aber Danke für den Tip. Werd ich mir sicher mal anschauen ^^


Zu welchem der anderen beiden würdest du tendieren?






Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. Februar 2020, 22:57

Zitat

Darum möchte ich mir was geiles gönnen


https://www.kocmo.de/produkt/randonneur-xd/

Das ist auch was geiles und dabei noch Maßanfertigung. Die hat sich ein guter Freund gegönnt. Jedes Schräubchen konfigurierbar und auf den eigenen Körper zugeschnitten.

Im Übrigen habe ich nur noch 7 Jahre bis zum frühesten Renteneintritt (über den ich noch nicht nachdenke) und bin letztes Jahr über 17000 km gefahren mit einem Gesamtdurchschnitt von 25,2 km/h - wozu E-Bike?
Gruß aus Bremen

Sudi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Salamander

godewind

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »godewind« ist männlich
  • »godewind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 46325

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Februar 2020, 18:42

das STEVENS mit Pinion 18 find ich nicht schlecht, bis auf die Federgabel, die ich sofort gegen eine starre Gabel tauschen würde (falls das überhaupt geht).

Desweiteren bekam ich den Tip mit mal MÜSING https://www.muesing-bikes.de/de/index.html anzuschauen.
Da kann man ja auch nahezu Alles zusammenstellen. (Beispiel siehe Anhang)
Allerdings gibt es offensichtlich nur das Zirkon P mit Pinion P18.
https://www.muesing-bikes.de/de/bike/Zirkon-P.html

Hat jemand Erfahrungen mit Müsing?
»godewind« hat folgende Datei angehängt: