Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Phil31

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Phil31« ist männlich
  • »Phil31« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BO

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 19. Juni 2020, 10:55

Welches Fahrrad macht Sinn (Laie am Werk)

Hallo liebe Community,

ich habe jetzt - nach Jahren ohne ein Fahrrad - den Entschluss gefasst mir mal wieder ein Fahrrad zuzulegen! Ich habe schon versucht mich ein wenig in das Thema einzulesen, aber so wirklich schlau bin ich noch nicht geworden! Ich hoffe, Ihr könnt mir anhand meiner Antworten weiterhelfen!


- Wofür soll das Fahrrad benutzt werden (Radreisen, Alltagsfahrten, Einkaufen, Sport...)?
Tagesausflüge, Alltagsfahrten, Einkaufen, Weg zur Arbeit

- Auf welchen Wegen wirst du vorwiegend unterwegs sein (Teerwege, Waldwege, MTB-Trails,...)?
Hauptsächliche Straße und Pflasterstein, aber es wäre schön, wenn ich nicht direkt Probleme bekomme, wenn es mal ein wenig holpriger wird :)

- Wohnst du in einer bergigen Gegend bzw. hast du vor in bergigen Gegenden zu fahren?
Eher nicht!

- Bei welchem Wetter wird gefahren(nur bei schönem Wetter, auch bei Regen, Winter)?
Hauptsächlich bei schönem Wetter!

- Wie viel darf das Rad kosten?
~850

- Wieviel Fahrrad fährst Du (bisher und zukünftig geplant)?
Bisher gar nicht, da ich kein Fahrrad besitze :) Soll in Zukunft aber „mehr“ werden! Ca. 1-3 mal die Woche!

- Wie groß bist Du?
1,78m
- Wie viel wiegst Du? (Musst du nicht beantworten! Aber beachte, dass die meisten Räder gerade mal 100kg Zuladung zulassen und mit ein bisschen Gepäck wird's da schnell eng )
75kg

- Was kannst Du an einem Fahrrad selber reparieren oder einstellen?
Nichts :)

- Hast Du schon bestimmte Fahrräder rausgesucht (wenn ja, welche)?
Ich habe mich nach Gravelbikes erkundigt, aber da wird es natürlich mit meiner Preisvorstellung schwierig.

Ich bin ewig kein Fahrrad gefahren, weil ich in meiner Jugend nur sehr alte und rostige Räder hatte, mit denen es meistens schon eine Qual war nur auf gerader Strecke zu fahren, geschweige denn es kam mal eine leichte Steigung! Ich hoffe, ihr könnt mir auch für den Preis eine bequeme und gute Lösung vorschlagen, mir der ich auch nicht jeden Tag zur Werkstatt rennen muss! Ich freue mich auf Eure Antworten und verbleibe mit besten Grüßen
Phil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sakura

sakura

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Hamm

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 20. Juni 2020, 11:58

Hi Phil31,
hi zusammen,

erstmal herzlich willkommen hier im kleinen, bescheidenen Kreis der Radfreunde.

Ja aller Anfang ist schwer, zumal ja jedes Jahr eine neue Sau durchs Dorf gejagt wird und absolute Neulinge dann schnell darauf ansprechen. Und das bin ich gleich beim Thema Gravelbike. Dank Deinem eigentlich schon gut aufgestellten Budget sollte sich schon brauchbare Ware finden lassen. Aber eventuell nicht bei den Gravelbikes. Das ist aber soweit kein Ding, denn ob Du ein Gravelbike brauchst oder eventuell sogar damit klar kommst, steht in einer so frühen Findungsphase noch gar nicht fest.

Ich kann jedem eigentlich nur erstmal dazu raten sich in einem großen Bikeshope a la Lucky Bike & Co. um zu schauen. Dort hat man oft die Möglichkeit einen ersten Überblick zu verschaffen, aber vor allem auch mal das eine oder andere Fahrrad für eine kleine Indoorrunde zu testen. Wie sitzt es sich darauf, wie komm ich mit dem zB. Rennradlenker überhaupt klar, oder sollte es doch lieber ein Bike mit einem geraden Lenker sein?

Ganz nebenbei kann man dann auch verschiedene Technik ausprobieren. Kettenschaltung vs. Nabenschaltung, sowie die Frage nach den Bremsen. Am letzten Punkt gibt's ja die hydraulischen Felgenbremsen, Scheibenbremsen kontra den klassischen mechanischen Felgenbremsen.

Im gründe also fahren, testen, fahren, testen und auch mal schauen, was tat einem denn so gefallen.

Wenn man das dann so ein wenig gemacht hat, kann man wider schauen. Fahrrad kaufen ist nicht mal eben so, selbst für uns Profis. Natürlich tut´s auch ein Discounterbike, aber die Erfahrung hast Du ja schon gemacht.

Jetzt mal zu den gehypten Gravelbikes? Weißt Du was?, ich fahre schon Gravel da war der Trend selbst in den USA noch nicht mal bekannt! Gravel bedeutet nix anderes, als das man auf den Wegen fährt wo der gemeine Radfahrer eher nicht fahren würde. Das sind dann oft Landwirtschaftswege, grob Schotterpfade, Waldpfade, aber eben auch normale Straßen. Die Variabilität ist hier ein Stichwort.

Da es es damals weder Graveltrend noch Gravelbikes gab, hab ich das mit einem Trekking-Cross Bike gemacht. Das war ein Trekkingbike das aber auch einen vollgefederten Hinterbau hatte. Lass Dich also nicht zu sehr in diesen Bann ziehen - es sein denn Du hast voll Bock drauf.

Ansonsten gehen dann natürlich auch solide Cross oder eben Trekkingbikes. Die sind für abertausende Radfahrer stets treue und verlässliche Begleiter im schnöden Alltag, bringen aber auch Spaß auf besseren Waldwegen, Trampelpfaden etc.. Ich weiß nicht wie das da im Moment ausschaut, aber damals waren Federgabeln quasi noch Pflicht. Trekking oder eben Crossbike ohne einen Federgabel zu bekommen, war schlichtweg nicht möglich, Exoten und dann eben entsprechende teuer.

Ich könnte mir für Dich also durchaus ein Trekking-oder Crossbike vorstellen, ohne Federgabel, aber mit dicken Reifen.Die bringen mehr als eine simple Federgabel. Denn bei den Federgabel gibt es die Einstiegsklasse der Stahlfedergabeln, die bewegen sich und dämpfen auch ein wenig was ab, haben aber im Gegensatz zu den Luftfedergabeln kaum Wirkung. Die einzige echte Wirkung ist, sie sind klotzschwer.

Alsos schau Dich mal um und meld Dich mit Deinen ersten Eindrücken und Fragen wieder. Dann schauen wir weiter.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chasse Patate, Prabha, Radsonstnix, Salamander

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Juni 2020, 07:22

@Sakura, das war zu viel Input, nun ist der Gute auf Jahre beschäftigt :)

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Juni 2020, 10:28

... selbst für uns Profis.


jau!!!!! :thumbsup:

Wir wandelnde Litfaßsäulen mit all den Aufklebern auf unseren Rädern und unseren Trikots mit namentlicher Nennung unserer Sponsoren ...

:airborne:
man fährt oder schiebt

2020: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

sakura

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Hamm

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. Juni 2020, 04:51

... selbst für uns Profis.


jau!!!!! :thumbsup:

Wir wandelnde Litfaßsäulen mit all den Aufklebern auf unseren Rädern und unseren Trikots mit namentlicher Nennung unserer Sponsoren ...

:airborne:


...jo wenn wir denn ma´von den Sponsoren was bekommen würden.