Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Viia

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »Viia« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Uninteressant

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. September 2020, 19:38

Kaufberatung - Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020) vs. Cube Town Sport Hybrid One (2021)

Hallo ihr lieben,

normalerweise nutze ich keine Foren aber da ich mich mit dieser Entscheidung wirklich schwer tue suche ich nun doch Unterstützung :)

Ich möchte mir gerne ein E-Bike/Pedelec kaufen mit dem ich meine beiden Kinder in einem Fahrradanhänger mitnehmen kann. Ich habe von Fahrrädern und deren Ausstattung leider absolut keine Ahnung, da ich seit meiner Kindheit kein Fahrrad mehr besessen habe und kann mich daher auch nicht für eines der beiden Modelle die mir gefallen würden entscheiden.

Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020)

Cube Town Sport Hybrid One (2021)

Das Kalkhoff hätte den stärkeren Bosch Motor (Performance Line), weswegen ich eher zu diesem tendieren würde. Eine stärkere Unterstützung wäre wegen dem Gewicht des Anhängers mit den Kindern vielleicht eher von Vorteil. Das Cube hätte den größeren Akku, wobei ich nicht weiß wie stark sich das bemerkbar machen würde. Ich gehe nicht davon aus dass ich so extrem lange und weite Strecken am Stück fahren würde. Es wären rund 10km die am Tag anfallen um den großen in den Kindergarten zu bringen und wieder abzuholen. Zum einkaufen sind die Wege nicht sehr weit und für größere Ausflüge lässt sich das vorherige aufladen des Akkus sehr gut planen.

Als ich hier im Ort zwei "iSY" Modelle Probegefahren bin war es für mich angenehmer in höheren Stufen der Unterstützung zu fahren, da ich Probleme mit meinem Knie habe. Dadurch würde der Akku natürlich nicht so weit reichen wie bei den Angeboten angegeben, das ist mir klar.

Ich kenne mich wie gesagt nicht mit Fahrrädern aus, kenne beide Marken bisher nicht. Anscheinend sind sie in Bewertungen beide nicht schlecht, kosten momentan beide fast gleich viel. Was sagen denn die Erfahrenen unter euch zu den verbauten Teilen, mal ganz abgesehen von der Akku-Größe? Gibt es da nennenswerte Unterschiede? Vielleicht hat der ein oder andere sogar persönliche Erfahrungen mit einem der Räder oder Marken gemacht?

Ich würde mich super über eure Kommentare und Meinungen freuen :)

Viele liebe Grüße
Viia