Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Loop gris

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Loop gris« ist männlich
  • »Loop gris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. Januar 2021, 23:27

Kaufberatung Rahmengröße Gravelbike und überhaupt

Hallo zusammen,


meine Freundin und ich möchten uns Gravelbikes zulegen.
Wir finden, diese Art Rad passt zu dem was wir vorhaben...ab/an ein Kurztrip, auch abseits fester Straßen, mit kleinem Gepäck und gelegentlich zuhause sportiv ein paar knackige Hügel über Straße, Stock und Stein. Wohngegend, Saarland/Elsass/Lothringen...Teer, Wald, Hügel, Berge alles vorhanden und fahren auch bei Wind und Wetter.

Das Modell Backroad AL GRX RX 600 von Rose ist in unserer engeren Wahl gelandet, z.Z. 1849,00 €.
Nun stellt sich die Frage, welche Größe und überhaupt, gute Wahl...was meint ihr?


Er, Körpergröße 186 cm - 91 cm Schrittlänge, 86 kg. Das neue Rad in Gr. 59 oder Gr.61 ?
Sie, Körpergröße 174 cm - 83 cm Schrittlänge, 58 kg. Das neue Rad in Gr.55 oder Gr.57 ?

Können wir uns blind an der Regel orientieren, im Zweifel eine Nummer kleiner?

Ansonsten, wir beide sind sehr sportlich, aber auch schon durch Bandscheibenvorfälle Leid geprüft.
Deswegen sollen die neuen Bikes leicht komfortable Sitzpositionen ermöglichen, lt. Stack/Reach angeblich drin.
Wir besitzen bereits jeweils 2 Fahrräder, Rennräder, Mountainbike und Tourenrad. Die neuen schließen die Lücken :-) Kleinere Fahrradreparaturen und Anbauten werden selbst erledigt, als versierte Moppedschrauber passt das schon.


Grüße aus Saarbrücken
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Loop gris« (12. Januar 2021, 22:45)


flori

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »flori« ist männlich

Wohnort: 86356

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Januar 2021, 19:16

Ich glaube, dass nicht die richtige Größe sondern die Verfügbarkeit der entscheidende Punkt ist.

Versuche Mal ein Backroad AL GRX - egal in welcher Größe - in den Warenkorb zu legen.
Bei mir wird " temporär nicht verfügbar" angezeigt.
Vor ein paar Wochen wurde der Liefertermin mit " in 52 Wochen angezeigt".

Loop gris

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Loop gris« ist männlich
  • »Loop gris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Januar 2021, 20:06

Ich glaube, dass nicht die richtige Größe sondern die Verfügbarkeit der entscheidende Punkt ist.

Versuche Mal ein Backroad AL GRX - egal in welcher Größe - in den Warenkorb zu legen.
Bei mir wird " temporär nicht verfügbar" angezeigt.
Vor ein paar Wochen wurde der Liefertermin mit " in 52 Wochen angezeigt".
Hatte gestern ein Telefonat mit Rose. Die Alu-Varianten werden im Juli 2021 geliefert und Carbon im Mai 2021.

Das stört mich nicht weiter, ich bin ja nicht Radlos. Aber das gleiche Problem tut sich bei allen Marken auf, spontan ist i.r.R. nichts zu haben.

flori

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »flori« ist männlich

Wohnort: 86356

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Januar 2021, 20:14

Wenn 6 Monate unverbindliche Lieferfrist ( beim AL) für Euch kein Problem sind, dann zur Auswahl der richtigen Größe:

Ich würde - obwohl ich schon sehr lange Radfahren und das auf unterschiedlichen Marken und Radtypen - nur im äußersten Notfall ein Rad ohne Probefahrt kaufen wollen.

Wenn doch, dann im Zweifelsfall ( also wenn man zwischen den empfohlenen Radgrößen liegt), das kleinere Rad wählen, da man mit Vorbau, Sattelstütze "vergrößern" kann.

Loop gris

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Loop gris« ist männlich
  • »Loop gris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Januar 2021, 21:09

Sehe ich auch so, Kauf ohne Test möchte ich nicht riskieren.

Der Händler nimmt das Rad innerhalb 30 Tagen nach dem Kauf, bei Nichtgefallen, zurück.


Was die Rahmengröße betrifft bin ich deshalb im Zweifel, da der eigentlich errechnete (nach Stack) Rahmen-Gr.61 bedeutet, dieser aber vom Reach eher unkomfortabler scheint. Ich hoffe nur, das es keine Probleme mit der Lenker-/Griffhöhe gibt.
Zu viel Gebastle am Vorbau möchte ich vermeiden, 180° drehen in die Positivneigung, mehr sollte es nicht werden.

6

Dienstag, 12. Januar 2021, 21:37

Nun stellt sich die Frage, welche Größe und überhaupt, gute Wahl...was meint ihr?


Die Räder sind ja sehr verbreitet. Ich kenne ein paar Leute (hmmm... mindestens 3, vielleicht vergess ich wen), die ähnlich ausgelegte Vorgänger-Modelle in der Aluversion fahren (die alten Randonneur-Modelle auf Crosser-Basis z.B.), qualitativ haben die alle nix zu meckern.
In diesem verrückten Jahr hat Rose wohl etwas Probleme gehabt, sich an die neue Lage anzupassen. Bei Service/Kommunikation/Auswahl hört man doch öfter mal Klagen. Klar, es herrscht Ausnahmezustand, aber gerade dann wäre Kommunikation wichtig. Aber ist ja schonmal prima, dass du wen ans Fon und klare Infos bekommen hast.

Ansonsten, wir beide sind sehr sportlich, aber auch schon durch Bandscheibenvorfälle Leid geprüft.
Deswegen sollen die neuen Bikes leicht komfortable Sitzpositionen ermöglichen, lt. Stack/Reach angeblich drin.


Wisst ihr exakt, was ihr bzw. die Bandscheiben (bei euch beiden?! Ohje!) brauchen?

Er, Körpergröße 186 cm - 91 cm Schrittlänge, 86 kg. Das neue Rad in Gr. 59 oder Gr.61 ?


Du liegst ja laut Rose-Empfehlung ziemlich zwischen 59 und 61… beim 61er kommt die Front 15 mm höher, dafür ist das Rad 9 mm länger. Wenn du eher aufrecht sitzen willst, würde ich eher zum höheren tendieren. Aber vielleicht mögt ihr den Bandscheiben auch vorher eine professionelle Vermesserung mit entsprechenden Empfehlungen gönnen.

Sie, Körpergröße 174 cm - 73 cm Schrittlänge, 58 kg. Das neue Rad in Gr.55 oder Gr.57 ?


Mit den Werten deiner Freundin seid ihr euch ganz sicher…? :hmm: Im Schnitt haben Frauen im Verhältnis eher längere Beine, ihre Werte weisen sie aber als ausgesprochene (!) "Sitzriesin" aus. Mit der Schrittlänge ist 55/57 viel zu hoch, bei Sitzhöhe ~64,5 cm passt da ja kaum ein Sattel dazwischen. Da wäre sie eine Kandidatin für 49, wobei sie dann Probleme bekommen könnte, das Rad "lang genug" zu bekommen. Canyon baut tendenziell länger, da nimmt mir der Rahmenhöhenrechner die Werte gleich gar nicht ab ("außerhalb der Norm, nochmal messen!").

Ist Federung für die Bandscheiben hilfreich? Rose verbaut beim Mullet-Modell den Shockstop-Vorbau, der ein bisschen von den Unebenheiten entkoppelt. Ob man sich den bei den anderen Modellen dazubuchen kann, weiß ich nicht, bezweifle es aber aktuell. Ließe sich natürlich auch nachrüsten.

Jetzt lese ich gerade noch: "Händler nimmt zurück". Also Rose? Oder werden die noch von irgendwem vertrieben?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Goradzilla« (12. Januar 2021, 21:43)


7

Dienstag, 12. Januar 2021, 21:42

Aber vielleicht mögt ihr den Bandscheiben auch vorher eine professionelle Vermesserung mit entsprechenden Empfehlungen gönnen.


Das wäre auch meine Empfehlung.
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Januar 2021, 22:00

Nur so nebenbei: Ich habe bei 1,68 m Körpergröße tatsächlich eine Innenbeinlänge von 73 cm und bin damit schon wirklich ein Kurzbeindackel. Damit durfte die Rahmenhöhe 48 cm nicht überschreiten, ein 50er war bei Probefahrten schon zu hoch. Von daher: Ich kann mir vorstellen, dass ein Messfehler vorliegt und würde das Geld - gerade auch wegen der Bandscheibenprobleme - für ein anständiges Bikefitting in die Hand nehmen, wenn eine Probefahrt nicht möglich ist. Eine kurze Suche mit dem Stichwort ergibt mindestens zwei Adressen in Saarbrücken.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goradzilla, Radsonstnix, Tarven

9

Dienstag, 12. Januar 2021, 22:16

Eben, bei den Werten sollte auch der Rose-Mitarbeiter oder Händler (?) eigentlich zucken.

Ich bin ganze 3 cm größer als Loop Gris' Freundin, habe aber 11 cm längere Beine – als Kerl. Vielleicht hat er sich aber auch einfach vertippt (1764 cm lang / 783 cm Innenbeinlänge?).

10

Dienstag, 12. Januar 2021, 22:17

Ich habe bei 1,68 m Körpergröße tatsächlich eine Innenbeinlänge von 73 cm und bin damit schon wirklich ein Kurzbeindackel.



Womit wir die Mär Frauen haben alle lange Beine widerlegt haben. Was sich auch mit meiner Erfahrung deckt. Als 2-radmechaniker, als Mann möchte ich weiter daran glauben. ^^
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

11

Dienstag, 12. Januar 2021, 22:19

Alle Frauen haben gaaaaaanz lange Beine – die reichen bis zum Boden! :love:

12

Dienstag, 12. Januar 2021, 22:22

Ich bin ganze 3 cm größer als Loop Gris' Freundin, habe aber 11 cm längere Beine – als Kerl.


Ich bin ein Sitzzwerg. Lange Beine, kurzer Oberkörper, dafür aber wieder lange Arme. Oder wie ich oft zu Kunden gesagt habe, ein gutes Beispiel für eine verunglückte Anatomie.

Im Ernst, bei solchen Abweichungen ist es immer gut sich vermessen zu lassen. Es lohnt sich.
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tarven« (12. Januar 2021, 22:25)


13

Dienstag, 12. Januar 2021, 22:30

Alle Frauen haben gaaaaaanz lange Beine – die reichen bis zum Boden! :love:



Wer von uns beiden muß jetzt den ersten Fünfer in die Machoschweinkasse zahlen? :P
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Loop gris

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Loop gris« ist männlich
  • »Loop gris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 12. Januar 2021, 22:49

Eben, bei den Werten sollte auch der Rose-Mitarbeiter oder Händler (?) eigentlich zucken.

Ich bin ganze 3 cm größer als Loop Gris' Freundin, habe aber 11 cm längere Beine – als Kerl. Vielleicht hat er sich aber auch einfach vertippt (1764 cm lang / 783 cm Innenbeinlänge?).
Vielen Dank für den Hinweis!

Tatsächlich hat sich der Tippfehlerteufel eingeschlichen, die Freundin hat lange Beine (gut so !!!) 83 cm Schrittlänge bei 174 cm Körpergröße.

15

Dienstag, 12. Januar 2021, 22:53

...die Freundin hat lange Beine (gut so !!!)


Wir haben einen dritten Kandidaten! :D
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Loop gris

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Loop gris« ist männlich
  • »Loop gris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 12. Januar 2021, 23:08

Nun stellt sich die Frage, welche Größe und überhaupt, gute Wahl...was meint ihr?


Die Räder sind ja sehr verbreitet. Ich kenne ein paar Leute (hmmm... mindestens 3, vielleicht vergess ich wen), die ähnlich ausgelegte Vorgänger-Modelle in der Aluversion fahren (die alten Randonneur-Modelle auf Crosser-Basis z.B.), qualitativ haben die alle nix zu meckern.
In diesem verrückten Jahr hat Rose wohl etwas Probleme gehabt, sich an die neue Lage anzupassen. Bei Service/Kommunikation/Auswahl hört man doch öfter mal Klagen. Klar, es herrscht Ausnahmezustand, aber gerade dann wäre Kommunikation wichtig. Aber ist ja schonmal prima, dass du wen ans Fon und klare Infos bekommen hast.

Das liest sich schon mal gut! Wenn möglich bleiben wir dann auch bei Rose.
Ansonsten, wir beide sind sehr sportlich, aber auch schon durch Bandscheibenvorfälle Leid geprüft.
Deswegen sollen die neuen Bikes leicht komfortable Sitzpositionen ermöglichen, lt. Stack/Reach angeblich drin.
Wisst ihr exakt, was ihr bzw. die Bandscheiben (bei euch beiden?! Ohje!) brauchen?

Bei mir alte Judo- und Kraftsportwehwechen. Hab es an den 4./5. Lendenwirbeln. Bin aber körperlich sehr gut gerüstet, Rumpfspannung und die Entlastung der Lende ist gegeben. Bei der Freundin sind es die Brustwirbel, hat dies als ehemalige Leistungssportlerin auch gut im Griff. Trotzdem wollen wir Nix reizen/provozieren und lieber eine eher aufgerichtete Haltung auf dem Rad anstreben....wir werden nicht jünger ;-)

Er, Körpergröße 186 cm - 91 cm Schrittlänge, 86 kg. Das neue Rad in Gr. 59 oder Gr.61 ?


Du liegst ja laut Rose-Empfehlung ziemlich zwischen 59 und 61… beim 61er kommt die Front 15 mm höher, dafür ist das Rad 9 mm länger. Wenn du eher aufrecht sitzen willst, würde ich eher zum höheren tendieren. Aber vielleicht mögt ihr den Bandscheiben auch vorher eine professionelle Vermesserung mit entsprechenden Empfehlungen gönnen.

Ich tendiere aus dem Bauchgfühl heraus auch zum 61er Rahmen. Meine beiden alten Räder sind auch 60/61er.
Aber eine Vermessung lasse ich mir trotzdem durch den Kopf gehen.
Sie, Körpergröße 174 cm - 73 cm Schrittlänge, 58 kg. Das neue Rad in Gr.55 oder Gr.57 ?


Mit den Werten deiner Freundin seid ihr euch ganz sicher…? :hmm: Im Schnitt haben Frauen im Verhältnis eher längere Beine, ihre Werte weisen sie aber als ausgesprochene (!) "Sitzriesin" aus. Mit der Schrittlänge ist 55/57 viel zu hoch, bei Sitzhöhe ~64,5 cm passt da ja kaum ein Sattel dazwischen. Da wäre sie eine Kandidatin für 49, wobei sie dann Probleme bekommen könnte, das Rad "lang genug" zu bekommen. Canyon baut tendenziell länger, da nimmt mir der Rahmenhöhenrechner die Werte gleich gar nicht ab ("außerhalb der Norm, nochmal messen!").

Ist Federung für die Bandscheiben hilfreich? Rose verbaut beim Mullet-Modell den Shockstop-Vorbau, der ein bisschen von den Unebenheiten entkoppelt. Ob man sich den bei den anderen Modellen dazubuchen kann, weiß ich nicht, bezweifle es aber aktuell. Ließe sich natürlich auch nachrüsten.

Jetzt lese ich gerade noch: "Händler nimmt zurück". Also Rose? Oder werden die noch von irgendwem vertrieben?
Nochmals Danke für den Hinweis.
Wir bereits erwähnt, es war ein Tippfehler. Sie hat 83 cm Schrittlänge bei 174 cm Körpergröße.

Loop gris

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Loop gris« ist männlich
  • »Loop gris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 12. Januar 2021, 23:13

Jetzt lese ich gerade noch: "Händler nimmt zurück". Also Rose? Oder werden die noch von irgendwem vertrieben?
Rose gibt einem 30 Tage Bedenkzeit nach Kauf.
Ausliefern tun sie die Räder auf Wunsch über regionale Händler, die einen Rose-Showroom vorhalten.

flori

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »flori« ist männlich

Wohnort: 86356

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 12. Januar 2021, 23:28

Nach meinen Wissensstand wird aber bei Rückgabe, je nach Zustand, eine Nutzungsgebühr fällig.

Loop gris

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Loop gris« ist männlich
  • »Loop gris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. Januar 2021, 09:09

Nach meinen Wissensstand wird aber bei Rückgabe, je nach Zustand, eine Nutzungsgebühr fällig.
Das paßt, wir werden uns die Räder über den Showroom des Zwischenhändlers liefern lassen und dort testen/ausprobieren.

20

Mittwoch, 13. Januar 2021, 12:29

Na dann ist ja soweit alles klar. Normal empfehlen wir hier immer Probefahren vor Bestellen, aber unter den derzeitigen Bedingungen scheint mir das eine gute Lösung. Wie gesagt: Von jemandem Maß nehmen lassen, der das Handwerk versteht, ist bestimmt eine gute Idee!

Womit wir die Mär Frauen haben alle lange Beine widerlegt haben. Was sich auch mit meiner Erfahrung deckt. Als 2-radmechaniker, als Mann möchte ich weiter daran glauben.


Ich nehme alles zurück und behaupte nach weitergehender Recherche (nicht was ihr denkt ;) Ich habe gelesen, vor allem Abschnitt 5).

Wer von uns beiden muß jetzt den ersten Fünfer in die Machoschweinkasse zahlen?


Tja, ich denke, Honigbaerchen ist die einzig geeignete Richterin :D Falls das Los auf mich fällt, zahle ich gerne, wenn die Kasse denn mal wieder erreichbar ist.

Wir haben einen dritten Kandidaten!


:lol:

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher