Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pununu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Pununu« ist männlich
  • »Pununu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Juni 2012, 14:34

Laufradbau Regida Sputnik mit Sapim Speichen und XT Nabe

Hallo zusammen,


Ich bin gerade in der Planungsphase für mein erstes selbst aufgebautes Tourenrad. Es soll ein Surly Long Haul Trucker werden mit dem man dann auch mal nach Asien fahren könnte. Grade mache ich mir Gedanken um die Laufräder. Ich habe mir folgende Kombination ausgedacht:

Voderrad:
Felge: Regida Sputnik
Speichen: Sapim Strong (mit Messingnippeln, 14 mm langen Polyax Messingnippeln, gibts so im Pack mit den Speichen)
Nabendynamo: Shimano DH-T780

Hinterrad:
Felge: Regida Sputnik
Speichen: Sapim Strong
Nabe: Schimano XT(<-- Frage: kann ich auf einer XT-Nabe eine 105er Kassete fahren?)

Ich würde auf den Sputniks gern 42er Reifen fahren, die Schwalbe Mondial beispielsweise. Ist die Zusammenstellung so kompatibel?


besten Gruß
Chris

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Juni 2012, 15:24

Hi,
gegen deine Auswahl ist prinzipiell nichts zu sagen. Und 42er Reifen passen auf 19er Felgen.
Allerdings würde ich für ein Reiserad (vor allem wenn ohne Federung) auf jeden Fall zu dicken Reifen (>=47mm) greifen und dann dementsprechend auch breitere Felgen nehmen. Also eher eine Big Bull (25mm) oder eine Andra 40.
Aber ob solche breite Reifen in einen LHT reinpassen kann ich dir leider nicht sagen. :hmm:

Auf einer XT-Nabe kannst du eine 105er Kasette fahren. Es gehen prinzipiell alle Kasetten, die mit der HG-Technik arbeiten. Allerdings würde ich mir bei einem Reiserad Sorgen machen, dass einem mit einer 105er Kasette eventuell wirklich kleine Gänge fehlen.

Pununu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Pununu« ist männlich
  • »Pununu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:04

[...]
Aber ob solche breite Reifen in einen LHT reinpassen kann ich dir leider nicht sagen. :hmm:
Passen :D , also beim 26"er passes max 44er Reifen und beim 28" max 50er. Allerdings glaube ich, dass bei ausgereizter Reifenbreite es mit den Schutzblechen langsam kanpp werden könnte. Ich hab mal ne Anfrage an die Radspannerei geschickt.
Die BigBulls schaun gut aus!

Auf einer XT-Nabe kannst du eine 105er Kasette fahren. Es gehen prinzipiell alle Kasetten, die mit der HG-Technik arbeiten. Allerdings würde ich mir bei einem Reiserad Sorgen machen, dass einem mit einer 105er Kasette eventuell wirklich kleine Gänge fehlen.
Sehr gut, die Nabe passt. Ich habe mir gedacht hinten eine Rennradkassete zu verbauen, um eine feinere Abstufung in den Gängen zu haben, mit 11-36. Vorn würd ich eine MTB-Kurbel von Sugino mit 26/36/48 verbauen.

Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pununu« (21. Juni 2012, 16:13)


thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:24

Mit 750g schweren Felgen, überdimensionierten Speichen, das alles klassisch gekreuzt eingespeicht, kommst nicht nur bis nach Asien, sondern auch wieder zurück.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:27

Ich wollte auch eine feinere Abstufung, deswegen habe ich bei mir eine 11-28 drauf, statt der standardmäßigen 11-34 bei 9-fach. Mit einer 22-36-48 Kurbel. Das entspricht einer minimalen Entfaltung von 1,73m. Das geht, ist mit Gepäck auch in den Bergen noch angenehm. Kleiner brauch es mMn nicht sein. Allerdings ist der Schaltkomfort vom 22er Kettenblatt aufs 36er nicht ganz so pralle.

Dein 26er Kettenblatt mit der 11-28 105er Kasette hätte eine minimale Entfaltung von ~2m. Das wäre mir zu heftig mit Gepäck. Eine HG-81(SLX) gibts mit 11-32. Die minimale Entfaltung wäre dann wieder bei <1.8m mit dem 26er Kettenblatt. Und die 11-32 ist größtenteils mit ca. 12% abgestuft. Das sollte eigentlich passen, außer du musst NUR Rennrad gewohnt.
Hier kannst du dir mal selber einen abspielen:
http://www.ritzelrechner.de/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pununu

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:30

Mit 750g schweren Felgen, überdimensionierten Speichen, das alles klassisch gekreuzt eingespeicht, kommst nicht nur bis nach Asien, sondern auch wieder zurück.

Ich wollte nix sagen...vor allem weil ich auch eher auf Nummer sicher gehen würde.
Allerdings habe ich dabei übersehen, dass ja nicht jeder so schwer ist wie wir :o .

Ist halt immer eine Frage des Systemgewichts und wie sicher man es haben will.

Pununu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Pununu« ist männlich
  • »Pununu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:39

Mit 750g schweren Felgen, überdimensionierten Speichen, das alles klassisch gekreuzt eingespeicht, kommst nicht nur bis nach Asien, sondern auch wieder zurück.

Mit 750g schweren Felgen, überdimensionierten Speichen, das alles klassisch gekreuzt eingespeicht, kommst nicht nur bis nach Asien, sondern auch wieder zurück.

Ich wollte nix sagen...vor allem weil ich auch eher auf Nummer sicher gehen würde.
Allerdings habe ich dabei übersehen, dass ja nicht jeder so schwer ist wie wir :o .

Ist halt immer eine Frage des Systemgewichts und wie sicher man es haben will.

Meint ihr die Felgen sind insgesamt überdimesioniert? Ich rechne mit mir 85kg und max 40kg Gewicht, weil meine Freundin nicht die gleiche Last tragen können wird wie ich.

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:49

Mit 750g schweren Felgen, überdimensionierten Speichen, das alles klassisch gekreuzt eingespeicht, kommst nicht nur bis nach Asien, sondern auch wieder zurück.

Mit 750g schweren Felgen, überdimensionierten Speichen, das alles klassisch gekreuzt eingespeicht, kommst nicht nur bis nach Asien, sondern auch wieder zurück.

Ich wollte nix sagen...vor allem weil ich auch eher auf Nummer sicher gehen würde.
Allerdings habe ich dabei übersehen, dass ja nicht jeder so schwer ist wie wir :o .

Ist halt immer eine Frage des Systemgewichts und wie sicher man es haben will.

Meint ihr die Felgen sind insgesamt überdimesioniert? Ich rechne mit mir 85kg und max 40kg Gewicht, weil meine Freundin nicht die gleiche Last tragen können wird wie ich.

Ich hätte dich vom Bild her jetzt eher auf ~70kg geschätzt :o ...aber da sieht man ja auch nicht wie groß du bist.
Bei 125kg + Fahrrad würde ich sagen, dass eine Big Bull schon ned verkehrt wäre. Die Big Bull haben halt auch sehr dicke Bremsflanken, da brauchste schon etliche Kilometer bis die runtergebremst sind.
Ich würde auch keine "besonders" leichten Felgen nehmen, da dann ein Schlagloch, ein blöder Unfall schnell mal das Ende der Tour sind. Zumindest bis Ersatz da ist. Ich weiß nicht wie es mit 28 Zöllern Richtung Asien ausschaut, könnte aber eventuell nicht ganz einfach werden.
Was so an Mitteldingern gibt, kann ich dir jetzt auch nicht sagen, da wir von der Schwerlast- und auf "Nummer sicher geh"-fraktion sind. Stellt sich außerdem noch die Frage wie viel km ihr abreißen wollt. Von wegen runterbremsen der Felgen und so.
Mit Scheibenbremsen könnte man bei den Felgen noch eher Gewicht einsparen.


Aber ich würde vielleicht keine 2,34-2,0-2,34 Speichen nehmen, sondern 2,0-1,8-2,0. Aber da wird die Gewichtseinsparung nicht so toll sein :D . Und wenn man eh grad dabei ist kommts auf die 7euro32 auch nimmer an ;) .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pununu

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:50

Nein, das passt schon für dein Vorhaben.

Ich kam nur drauf, weil bei den Bückradlern eine gut 400g Felge mit 32 Speichen mit 2,0-1,5-2,0 + antriebsseitig 2,0-1,8-2,0 als Ewigkeitslösung gilt.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pununu

Pununu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Pununu« ist männlich
  • »Pununu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:50

Dein 26er Kettenblatt mit der 11-28 105er Kasette hätte eine minimale Entfaltung von ~2m. Das wäre mir zu heftig mit Gepäck. Eine HG-81(SLX) gibts mit 11-32. Die minimale Entfaltung wäre dann wieder bei <1.8m mit dem 26er Kettenblatt. Und die 11-32 ist größtenteils mit ca. 12% abgestuft. Das sollte eigentlich passen, außer du musst NUR Rennrad gewohnt.
Hier kannst du dir mal selber einen abspielen:
http://www.ritzelrechner.de/
Das macht Sinn, Danke. Ich hab mir den Ritzelrechner eben selbst ein bisschen angeschaut. Wie entnimmt man dem denn die jeweilige Entfaltung?

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:53

Unten bei "Wertanzeige" von "Zahnzahl" auf "Entfaltung" stellen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pununu

Pununu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Pununu« ist männlich
  • »Pununu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Juni 2012, 17:06

Bei der Beschreibung der HG-81 steht, dass die Kassette nur mit laufrichtungsgebundenen Ketten von Shimano kompatibel ist. Heißt das ich kann nur Shimanoketten fahren? ?(

13

Donnerstag, 21. Juni 2012, 17:18

Nein, das passt schon für dein Vorhaben.

Ich kam nur drauf, weil bei den Bückradlern eine gut 400g Felge mit 32 Speichen mit 2,0-1,5-2,0 + antriebsseitig 2,0-1,8-2,0 als Ewigkeitslösung gilt.


... und noch Messing-Unterlegscheiben unter die Speichenköpfe und dann hat er ein perfektes belastbares Laufrad.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomaspan

Pununu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Pununu« ist männlich
  • »Pununu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Juni 2012, 17:22

Ich kam nur drauf, weil bei den Bückradlern eine gut 400g Felge mit 32 Speichen mit 2,0-1,5-2,0 + antriebsseitig 2,0-1,8-2,0 als Ewigkeitslösung gilt.


Es wird eben ein Panzer :D



[...]Mit Scheibenbremsen könnte man bei den Felgen noch eher Gewicht einsparen.


Ja, sind aber blöder selbst wieder zu richten wenn mal was verbogen ist. Da hab ich V-Brakes lieber. Zugegebenermaßen müsste ich wenn ich die Wiederbeschaffungsmentalität konsequent durchziehen würde, auch auf 26er Reifen setzen. Aber bei einem 58er Rahmen sieht das glaube ich schon arg deppert aus.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 21. Juni 2012, 17:22

Bora, man lernt nie aus. Merci.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Pununu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Pununu« ist männlich
  • »Pununu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 21. Juni 2012, 17:22

Nein, das passt schon für dein Vorhaben.

Ich kam nur drauf, weil bei den Bückradlern eine gut 400g Felge mit 32 Speichen mit 2,0-1,5-2,0 + antriebsseitig 2,0-1,8-2,0 als Ewigkeitslösung gilt.


... und noch Messing-Unterlegscheiben unter die Speichenköpfe und dann hat er ein perfektes belastbares Laufrad.

Gruß Bora


längst eingeplant :)

Pununu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Pununu« ist männlich
  • »Pununu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 21. Juni 2012, 19:18

Ich habe grade Antwort von der Radspannerei bekommen, dass auf ein Surly LHT mit Schutzblech maximal 42er Reifen passen. Also werde ich wohl zu meiner ursprünglichen Konfiguration zurückkehren. Oder macht es Sinn auf den Big Bull 42er Reifen zu fahren? Der Gewichtsunterschied zu Gunsten des Sputnik ist ca 50g, also zu vernachlässigen.

Die Änderungen an der Kassette behalte ich aber bei :)

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 21. Juni 2012, 19:37

Auf der Big Bull kannst du auch problemlos einen 42er Reifen fahren. Nachteile hat das keine.

Aber ein Reiserad mit "so" schmalen Reifen :S ...verbaust du dann eine Federgabel? Oder willst du nur Straße fahren?

Pununu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Pununu« ist männlich
  • »Pununu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 21. Juni 2012, 20:43

Dann würde ich mir theoretisch die Möglichkeit offen halten vielleicht doch noch mal größere Schlappen drauf zu ziehen.

Ich werde mir keine Federgabel einbauen. Ich kann dir nicht aus Erfahrung sagen, dass 42mm Reifen mit diesem Fahrrad ausreichen werden. An der (Erfahrung) fehlt es mir schlicht. Aber ich habe viel in den letzten Wochen über diesen Rahmen gelesen. Aus all den Erfahrungsberichten schließe (und hoffe) ich, dass es funktionieren muss =)

Ich habe jetzt nicht vor ausschließlich Straße zu fahren, eben Radwege hauptsächlich. Ich denke mal mit Kies -oder Schotterpisten komm ich da noch mit zurecht, meinst du nicht?

Pununu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Pununu« ist männlich
  • »Pununu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 21. Juni 2012, 21:23

Dein 26er Kettenblatt mit der 11-28 105er Kasette hätte eine minimale Entfaltung von ~2m. Das wäre mir zu heftig mit Gepäck. Eine HG-81(SLX) gibts mit 11-32. Die minimale Entfaltung wäre dann wieder bei <1.8m mit dem 26er Kettenblatt. Und die 11-32 ist größtenteils mit ca. 12% abgestuft. Das sollte eigentlich passen, außer du musst NUR Rennrad gewohnt.
Hier kannst du dir mal selber einen abspielen:
http://www.ritzelrechner.de/
Noch zu der HG-81, würde das SLX Schaltwerk Shadow RD-M663 dazu passen, und ausreichend sein für Touren?