Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

markus

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »markus« ist männlich
  • »markus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. April 2012, 19:38

Welcher Reifen?

Hallo,

ich muss mal wieder euer Know-How anzapfen.
Auf meinem Pepper-Trekkingrad sind Conti Contact Reifen montiert.
Die rollen leicht und fein auf Asphalt, sind aber bei holpriger Strecke sehr unkomfortabel. Auf dem Crosser habe ich Ritchey Cross-Reifen drauf. Die haben eine phantastische Dämpfung. Zumindest fährt sich das Crossrad wesentlich komfortabler, und ich glaube nicht, dass das nur an einer anderen Rahmengeometrie liegt.
Jetzt will ich mit Freunden eine Radtour von München nach Wien machen. Und da wird‘s wohl auch Kopfsteinpflasterstrecken geben. Mein Schädel verträgt so was leider gar nicht (neige leider leicht zu Kopfschmerzen).

Deshalb die Frage: Könnt ihr einen Reifen empfehlen, der mein Pepper komfortabler macht?
Oder soll ich versuchen, den Ritchey irgendwo aufzutreiben?
Danke im Voraus für euren Rat!

Mickys Herrchen

Hundescheuchender 3-Rad-Fahrer

Blog - Galerie
  • »Mickys Herrchen« ist männlich
  • »Mickys Herrchen« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Anfang

Unterwegs nach: Ende

Unterwegs über: alles dazwischen

Wohnort: Wedel und noch viel lieber Le Grau du Roi

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. April 2012, 20:52

Wie breit sind denn Deine Contis? Und mit welchem Druck fährst Du die?

Gruß
Andreas

markus

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »markus« ist männlich
  • »markus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. April 2012, 21:26

Hallo,

ich habe 42-622 bei knapp 5 Bar.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. April 2012, 22:26

Vittoria Randonneur Pro + Vittoria Randonneur Hyper sind im Forum an anderer Stelle bereits empfohlen worden. Beide in 32, 37 + 40 erhältlich, Gewicht in den größeren Breiten bei um die 400g, guter Pannenschutz.

Der Conti Contact in 42 wiegt bereits 670g + das Mehrgewicht kommt großteils duch die Seitenläufer (Dynamo) geeignete Flanke zustande, die dadurch natürlich bretthart + unkomfortabel ist.

---

Vergleich 3er Conti-Reifen, die ich selber in 24, 28 + 32 mm Breite fahre (gewichtsmäßig auf 622-28er Drahtreifen "hochgerechnet"):

1.
Conti GrandPrix http://www.conti-online.com/generator/ww…nd_prix_de.html

320g, 180 tpi, Pannenschutz doppeltes Polyestergewebe

weiche + federnde Reifenflanke, pannengeschützer als die meisten "echten" RR-Pneus, aber dennoch wenig Gummi auf der Flanke (Gefahr von Schnitten dort)

2.
Conti SportContact (vom Aufbau dem Contact vergleichbar) http://www.conti-online.com/generator/ww…contact_de.html

460g, 180 tpi, Pannenschutz Kevlargewebe

Pannenschutz auf der Lauffläche leicht besser als Conti GP (im wesentlichen durch mehr Gummi), deutlich besserer Flankenschutz (viel mehr Gummi), dadurch bockharte Reifenflanke

3.
Conti SuperSport Plus http://www.conti-online.com/generator/ww…rt_plus_de.html

450g, 84 tpi, Pannenschutzeinlage

theoretisch bester Pannenschutz (läuft bei mir noch nicht so lange, um Aussagen treffen zu können), viel Gummi auf der Flanke, bretthartes Fahrverhalten

----

Die Links 1 - 3 zeigen den Reifenaufbau + die Flankengestaltung (zumindest teilweise). Jetzt weiß du sicher besser, was Pneus komfortabel macht, nämlich deren weiche + damit weniger geschützte Flanke.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Mickys Herrchen

Hundescheuchender 3-Rad-Fahrer

Blog - Galerie
  • »Mickys Herrchen« ist männlich
  • »Mickys Herrchen« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Anfang

Unterwegs nach: Ende

Unterwegs über: alles dazwischen

Wohnort: Wedel und noch viel lieber Le Grau du Roi

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 27. April 2012, 06:49

Hallo,

ich habe 42-622 bei knapp 5 Bar.


Thomas Hinweise sind super, wenn Du allerdings den Druck etwas absenkst, könnte das schon helfen. Wenn Du nicht besonders schwer bist, würde ich so um die 3,5 - 4 bar vorschlagen. Das probierst Du dann mal aus, und wenn das nicht langt, kannst Du immer noch nach 'nem anderen Reifen suchen.

Gruß
Andreas

BNE_2011

Absolvent der Josef Stalin Charmeschule

Blog - Galerie
  • »BNE_2011« ist männlich

Wohnort: Woody Point

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 27. April 2012, 15:32

Die Vittorias waeren auch meine Empfehlung.
Am Pannenschutz habe ich bisher nichts zu bemaengeln, weil, keine Panne bisher.

Sind auf Asphalt aber etwas lauter als die Conti Top Contact.

Gruss BNE
The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.

whitewater

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: HH

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 27. April 2012, 16:21

Hallo,

ich habe 42-622 bei knapp 5 Bar.


Thomas Hinweise sind super, wenn Du allerdings den Druck etwas absenkst, könnte das schon helfen. Wenn Du nicht besonders schwer bist, würde ich so um die 3,5 - 4 bar vorschlagen. Das probierst Du dann mal aus, und wenn das nicht langt, kannst Du immer noch nach 'nem anderen Reifen suchen.

Gruß
Andreas

D'accord. Mit 42 und 5bar kann das nur unkomfortabel sein. Bei stark holpriger Strecke würde ich eher noch tiefer gehen, dann musst Du halt auch mal aus dem Sattel, um Durchschläge zu vermeiden.
Das wird nicht besser

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 28. April 2012, 13:40

Hallo,

ich muss mal wieder euer Know-How anzapfen.
Auf meinem Pepper-Trekkingrad sind Conti Contact Reifen montiert.
Die rollen leicht und fein auf Asphalt, sind aber bei holpriger Strecke sehr unkomfortabel.

Jetzt muß ich mal rückfragen: ich hab die Conti Contact hier ebenfalls in 42x622, gekauft vor etwa 5 Jahren. Und seid 2 Jahren modern die ungenutzt im Keller. Ein einziger Griff ins Klo. Mit hohem Druck leichtlaufend nur auf absolutm glattem Asphalt, auf schlechtem Geläuf alles andere als leichtlaufend und äußerst unkomfortabel. Totgepumpt. Mit weniger Druck zwar erträglich zu fahren und noch schwergängiger. Dier Reifen macht seinem Namen alle Ehre, leider auch die Lauffläche: die ist eine Glassplitter- und Steinchensuchmaschine. Außerdem Risse an der Seitenflanke, die eine Zeit mal typisch für Conti waren. Sowas hab ich im Netz über den Reifen nie gelesen, andere Erfahrungen hier?

Ohne diese Reifen selbst gefahren zu sein, würde ich mich den Empfehlungen Randonneuer Pro (evtl in der Cross Variante) oder Conti Top Cantact anschließen, je nach Untergrund wär auch der Travel Contact eine Alternative.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag