Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer
  • »thomaspan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. Januar 2012, 21:57

Also, nachdem Kai + ich Andreas CX-Thread etwas zugemüllt haben (die Beiträge 1-10 sind drüben rauskopiert worden), hat mir Kai das Vorwort hier überlassen. Merci vielmals!

Es geht hier anhand des "Goldrad"-Beispiels darum, ob man alte + wertlose Räder (ein Kaufhaus-Halbrenner wie das Goldrad ist etwa 50 - max.100 EUR wert) klassisch belassen, leicht modifizieren + aktualisieren + mit modernen Bauteilen aufrüsten soll.


---

Von allem, was zu viel ist, trenne ich mich sofort. Bin ja kein Sammler.

Und wen ich das "Goldrad",



das als Dorfradel gedacht ist, nicht bekomme, kriegt das Schlechtwetter-Rennradel eben einen Gepäckträgr verpasst. Basta!

Aktuell suche ich nur noch ein preisgünstiges Klappradel mit Kettenschaltung, das ich mir auf RR umbauen kann. Dann habe ich dreieinhalb (Klappräder zählen nur halb) Räder, weil ich kein Rad am Bahnhof stehen lassen kann. Das bringe ich nicht übers Herz.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomaspan« (17. Januar 2012, 10:09)


Mickys Herrchen

Hundescheuchender 3-Rad-Fahrer

Blog - Galerie
  • »Mickys Herrchen« ist männlich
  • »Mickys Herrchen« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Anfang

Unterwegs nach: Ende

Unterwegs über: alles dazwischen

Wohnort: Wedel und noch viel lieber Le Grau du Roi

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Januar 2012, 06:19

...

Und meine Frau sagt immer: "Was willst du mit drei Rennrädern, kannst doch immer nur eins fahren."


:D Jo, das sagt die meine auch immer..., und ich antworte ihr dann: "...und was willst Du mit zwei Büchern (CDs) ? Kannst doch immer nur eins lesen (hören) :P .

Gruß
Andreas

P.S.: klar Thomas, Bilder gibt's, sowie ich das Rad hier habe. Muß mich jetzt erstmal um entsprechende Liquidität bemühen ;)

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Januar 2012, 08:53

Aber ich hätte lieber ein Nabendynamo eingebaut, wenn der Renner schon mit Gepäckträger, Schutzblechen, Beleuchtung und Ständer verschandelt wird ;)
Lieben Gruß

Kai

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer
  • »thomaspan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Januar 2012, 09:06

Aber ich hätte lieber ein Nabendynamo eingebaut, wenn der Renner schon mit Gepäckträger, Schutzblechen, Beleuchtung und Ständer verschandelt wird ;)


Du wirst alt oder vergesslich oder beides zusammen oder bist überarbeitet. Ich muss dir wohl oder übel die Style Polizei auf den Hals schicken. An Andreas Radel kommt nichts dergleichen ran, wäre ja auch Sünde. das bleibt nackich.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Januar 2012, 09:15

Ich rede von dem roten etwas da, was Du als Bild gepostet hast...Tztztztz, und ich soll überarbeitet sein...niemals...
Lieben Gruß

Kai

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer
  • »thomaspan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Januar 2012, 09:29

Alles klar!

Das rote ist ein quasi neuweriger, aber 30 Jahre alter Kaufhaus-Halbrenner im Originalzustand. Da passt kein Nady, höchstens ein hochwertiger Seitenläufer wie dieser



Soche Räder dürfen nur behutsam auf einen halbwegs aktuellen Stand gebracht werden, da sie zwar in EUR nichts wert sind, dafür der immaterielle Wert um so höher ist. Da kann man auch kein aktuelles LED-Frontlicht dranklatschen, sondern höchsten so was



mit einer nicht sichtbaren LED-Tuningbirne.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Januar 2012, 09:37

Wenn man es aber geschickt macht, kann man sehr wohl moderne Komponenten an ein altes Fahrrad bauen. Und wer nicht wagt, der nicht gewinnt. ;) Und wer sich immer an die Vorgaben der "Style-Polizei" hält, ist ja nichts anderes als ein Lemming, oder? ;)
Lieben Gruß

Kai

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Januar 2012, 09:43

Hmm, ich muss mich selber rügen, wir driften zusehr ins OT ab...
Lieben Gruß

Kai

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer
  • »thomaspan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Januar 2012, 09:48

Das sehe ich gerade beim Nady kritisch, vllt. auch deswegen, da ich fast nie Licht am Radel benötige. Und ganz entscheidend: Dann baut man den Seitenläufer ab + hat an der Gabel immer noch die - dann leere - Dynamohalterung. Wie sieht das denn aus?

Vorschlag: Du kannst ja die letzten paar Beiträge hier raus kopieren in einen neuen Thread à la "Alte Räder - original belassen oder modernisieren".
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Januar 2012, 09:59

Mit etwas handwerklichem Geschick, einem Dremel oder zur Not einer Flex, nen Bissel Spucke und Farbe, ist das Problem auch behoben...

So, nun sind wir wieder On-Topic ;)
Lieben Gruß

Kai

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Januar 2012, 11:07

Und ich wollt im Rennradbremsenfaden noch schreiben, so OT ist das mit der besseren Beleuchtung gar nicht. Wär es erlaubt, den alten Kaufhausrenner mit tauglichen Bremsen nachzurüsten?



Nach meiner Ansicht: eindeutig ja. Fahrradtechnik entwickelt sich weiter, und da kann man leicht von profitieren ohne das Teil gleich einzuschmelzen wie beim Auto oder Motorrad. Bei mir ging das so weit, daß ich vor einem Viertel Jahrhundert eine neue Gabel mit den da grade aufkommenden Cantisockeln eingebaut hab, um endlich passable Bremsleistungen zu erzielen. Und da das Auge mitfährt, hätte ich keine Skrupel einen verwaisten Dynamohalter abzuflexhen.

Gibt natürlich Grenzen. Ältere Räder wo es eine Schande wäre, sich weit vom Originalzustand zu entfernen. Wie die Peugeot Halbrenner (sag ich hier mal inkorrekt) aus den späten 70er Jahren mit schlichter metallicfarbiger Lackierung und den schönen Muffen. OK, da passt auch ein Nordlicht Dynamo dran, und mit etwas Suchen vielleicht auch noch LED-Beleuchtung. Bei den Nachfolgemopdellen von Peugeot, öde muffenlose Rahmen und augenkrebsverursachende Farben, hätte ich dagegen überhaupt keine Skrupel. Für Räder aus den 90ern findet sich passende Beleuchtung noch leichter, ein Axa HR Traction ist eh zeitgemäß und ein Nabendynamo auch nicht abwegig. Und gut erhaltene Räder aus den 50ern wird man eh nicht wirklich mehr verschandeln wollen, wenn man auf sowas Wert legt. Gegenteil ist sowas wie diese Kaufhaus "Halbrenner", da ist die Basis oft so miserabel daß sich das einfach nicht lohnt. Das wird schon finanziell ein Fass ohne Boden, und selbst aufgerüstet bleiben die Fahreigenschaften häufig bescheiden.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (17. Januar 2012, 11:42)


kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Januar 2012, 11:20

Grundsätzlich, so muss man es doch sagen, kommt es immer auf das Endergebnis an. Ich kann auch bei einem alten Fahrrad moderne Teile verbauen, wenn das Gesamtkonzept stimmig ist. Meiner Meinung nach kann man auch bei einem alten, klassischen Fahrrad moderne Anbauteile verwenden. Es muss sich nur eben in das Gesamtbild einfügen. Ein Nabendynamo macht da, zumindest m.M.n., noch am wenigsten Probleme. Wenn man vielleicht beigeht und den NaDy entsprechend anders lakiert, dann dürfte sich auch dieser in das Gesamtbild recht gut einfügen.

Sicherlich würde eine moderne B+M LED-Leuchte (z.B. IQ Fly) etwas komisch aussehen, zumindest wenn man z.B. ein altes Adler-Rad (wie das von Ulle gepostete) nimmt. Wenn ich mir nun aber vorstelle die Leuchtmittel gegen LED-Leuchten auszutauschen, oder sogar selber die Lampe so umbauen kann, dass eine reguläre LED-Leuchte in der Original-Lamp verschwindet, dann wäre das zumindest für mich absolut akzeptabel. Auch hier könnte man einen Nabendynamo in der selben Farbe wie das Fahrrad lakieren und verbauen, das würde sich m.M.n. nicht großartig negativ auswirken.
Lieben Gruß

Kai

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer
  • »thomaspan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Januar 2012, 11:21

Wär es erlaubt, den alten Kaufhausrenner mit tauglichen Bremsen nachzurüsten?


Erlaubt ja, aber unverhältnismäßig, da Stahlfelgen montiert sind. Lohnenswert daher nur "gute" Beläge mit Ledereinsatz + der Verzicht auf Regenfahrten, was eigentlich in Anbetracht der schönen Chrombleche sehr schade ist.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Januar 2012, 11:41

@thomaspan. sach ich doch, wenn man so alte Schlorren als Alltagsrad fahren will wird das schnell ein Fass ohne Boden. Alufelgen gab es zu dieser Zeit übrigens auch schon, schon lange, nur war man in Deuschtland zu doof sowas fahren zu wollen.

@kairo, mit dem "Fly" hast Du aber auch den denkbar ungeeignesten Scheinwerfer zur Nachrüstung angeführt. Der ist ja schon an neueren, potthässlichen, Trekkingrädern mit ihrem ganzen Gekröse eine Zumutung. Einen Lyt oder Cyo finde ich schon stimmiger. Die müsste man, mit der geeignetern Grundierung und-oder Lackzusatz (Autolackierer), auch in Rahmenfarbe lackieren können. Den Lyt gibt es auch im Retrochromgehäuse, den Cyo und ein Schutzblechrücklicht in Pseudo-Alulackierung.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 17. Januar 2012, 11:45

Hmm, was spricht denn dagegen ein altes Fahrrad mit modernen Teilen aufzuwerten? Wenn jemand aus seinem geliebten 70er oder 80er Jahre Rennrad einen Randoneur baut, und statt der 2x7 Sachs-Schaltung lieber eine 10-fach Shimano 105 fahren möchte, kann ich das durchaus gut verstehen. Ich persönlich mag moderne Technik verpackt in einem "klassischen" Rad. Allerdings darf das gesamtäußere nicht darunter leiden. Und was ist daran schlimm, wenn man einen Nabendynamo statt eines Seitenläufers verbaut?
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 17. Januar 2012, 12:04

Und was ist daran schlimm, wenn man einen Nabendynamo statt eines Seitenläufers verbaut?
Der blöde Dynamohalter, der nutzlos in der Luft rumsteht? Abgesehen davon finde ich Nabendynamos angesichts des Sicherheitsgewinns auch keinen faux-pas. Abgesehn vielleicht an einem gut erhaltenem Miele Rad aus den 50ern zB.

Nebenbei bemerkt sind Nabendynamos ein alter Hut. Gab es von Sturmey-Archer nachweislich schon 1985, übrigens auch in Verbindung mit einer Dreigangrücktrittnabe. Ich meine auch schon wesentlich früher, hab dafür aber keine Quelle und auf die schnelle auch keine gefunden.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer
  • »thomaspan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Januar 2012, 12:07

@thomaspan. sach ich doch, wenn man so alte Schlorren als Alltagsrad fahren will wird das schnell ein Fass ohne Boden.


Also ... ich habe das Goldrad (noch) nicht, da die pm-Kommunikation mit dem Verkäufer sehr schleppend + zäh verläuft, obwohl die wichtigsten Eckpunkte, nämlich RH + Preis, feststehen. Aber ich hätte es sehr gerne als Viertradel für kurze Strecken hier im Dorf zum Einkaufen oder Briefe ausfahren. Für immer + ständig ist so ein Radel nix, da gebe ich dir gerne recht.

---

Casi, ein altes RR auf STI / Ergos + 10 o. 11-fach umzubauen, ist völlig ok, wenn die Teile - wie du schreibst - optisch ins Gesamtbild passen. Und einen richtig schönen Nady für alte Räder gibts ja von Renak

Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer
  • »thomaspan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Januar 2012, 12:12


Nebenbei bemerkt sind Nabendynamos ein alter Hut. Gab es von Sturmey-Archer nachweislich schon 1985, übrigens auch in Verbindung mit einer Dreigangrücktrittnabe. Ich meine auch schon wesentlich früher, hab dafür aber keine Quelle und auf die schnelle auch keine gefunden.


Wiki hilft meist: "Erstmals stellte die englische Firma Sturmey-Archer in den 1930er Jahren Nabendynamos her und vermarktete sie unter dem Namen Dynohub. Die Produktion wurde 1984 eingestellt."
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 17. Januar 2012, 12:14

HAH! Den Renak hab ich auch, ich war sogar Testfahrer für die erste Generation (und meiner ist innen immer noch nicht zerbröselt). Ist aber zur Zeit ausgespeicht und wartet auf eine Hügie Nabe als Kameraden zum Stockenten jagen :D
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Januar 2012, 12:24

Zitat

Wiki hilft meist: "Erstmals stellte die englische Firma Sturmey-Archer in den 1930er Jahren Nabendynamos her und vermarktete sie unter dem Namen Dynohub. Die Produktion wurde 1984 eingestellt."

GNAGNA, das war zu einfach :crazy: 50er oder vielleicht sogar 30er Jahre hatte ich im Hinterkopf, wollte aber keine unbelegten Behauptungen in den Raum stellen. Meine Quelle war der Winkler/Rauch: Fahrradtechnik, 3. Auflage 1985. Sowas wie die Bibel der Fahrradbranche - und wie das Buch der Bücher hoffnungslos von vorgestern und mit jeder Menge Unsinn versehen. Bevor jetzt die Diskussionen losgehen: da steht aber auch das eine oder ander nützliche drin.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag