Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 23. August 2012, 09:13

So ein Chaos kann sich wahrscheinlich keiner so genau vorstellen und jeder erlebt es anders, aber es gibt immer wieder Künstler, die es auszudrücken vermögen und wenn man genug Worte gesammelt hat, ergibt sich ein Bild:
http://www.youtube.com/watch?v=zdFqkhX0lN4&feature=related

Aber auch dieses Bild ist nur eine Vorstellung, die sich wie eine Mauer um das Chaos zieht.
"Vor dem Gesetz steht ein Türhüter. Zu diesem Türhüter kommt ein Mann vom Lande und bittet um Eintritt in das Gesetz. Aber der Türhüter sagt ihm, dass er ihm den Eintritt jetzt nicht gewähren könne..."(Franz Kafka, Vor dem Gesetz)

Gene Krupa

unregistriert

22

Donnerstag, 23. August 2012, 09:49

....Mensch Alter

Hey, Paule,
ich fuehle mit Dir, kenne das zu gut, wird Zeit, dass wir mal wieder `ne Runde drehen wenn ich zurueck bin, bis dahin alles Gute, und Kopf hoch. :thumbsup:

23

Donnerstag, 23. August 2012, 19:59

Zum Glück ist die Sache heute Abend entscheidend in positivere Bahnen gelenkt worden
Du kannst nicht glauben, wie mich das freut. :)

Möge es lange anhalten.
Gruß
Manfred


Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau

steppenwolf

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »steppenwolf« wurde gesperrt
  • »steppenwolf« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: TEmpelhof

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 23. August 2012, 20:03

Klimax vs. tiefes Tal sind Charakteristika einer manisch depressiven Episode!
[

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

25

Donnerstag, 23. August 2012, 20:12

Klimax vs. tiefes Tal sind Charakteristika einer manisch depressiven Episode!


So fühl' ich mich, ehrlich gesagt, auch. Nur kann es wohl nicht angehen, dass ich nach ziemlich genau einem Monat schon wieder reif für die Klapse bin :rolleyes: ...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

steppenwolf

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »steppenwolf« wurde gesperrt
  • »steppenwolf« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: TEmpelhof

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 23. August 2012, 20:20

an der Stelle, Paule, iss besser mit PN's weiterzumachen!
Einverstanden?
[

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manfred1954

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 23. August 2012, 23:23

auch. Nur kann es wohl nicht angehen, dass ich nach ziemlich genau einem Monat schon wieder reif für die Klapse bin
Oh doch! So ging es mir schon 2 mal bis ich einen super Therapeuten gefunden habe.
Gruß Nico

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 24. August 2012, 09:45

Klimax vs. tiefes Tal sind Charakteristika einer manisch depressiven Episode!


So fühl' ich mich, ehrlich gesagt, auch. Nur kann es wohl nicht angehen, dass ich nach ziemlich genau einem Monat schon wieder reif für die Klapse bin :rolleyes: ...

Man sollte aber auch nicht vergessen, dass das bei den meisten Menschen auch normal ist, wenn sie verknallt sind :love: . Dein "Seelenheil" sollte halt nicht zu sehr am Ausgang dieser Beziehung hängen. Aber gesagt ist leichter als getan ;) .

29

Freitag, 24. August 2012, 12:10

Aber gesagt ist leichter als getan
Das scheint mir der Punkt zu sein. Bist du labil, haut es dich um. :(
Gruß
Manfred


Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 30. August 2012, 12:55

Hallo Paule, vielleicht erinnerst Du dich noch an mich vom Karmaride letztes Jahr, oder der kleinen Ausfahrt mit Tretharley oder der Sternfahrt Düsseldorf. Currygelber Cruiser wo ich das Vorderrad umspeichen wollte (Nabendynamo).

Also falls Du dieses Jahr Lust auf auf einen Nightride hast Du ein wenig Ablenkung brauchst, mein Angebot steht noch.

Bin selbst dabei wieder kräftig Kilometer zu machen um die in Südamerika gewonnen Kilos abzuradeln. Bin wohl der einzige Radreisende der 12kg zugelegt hat, aber das Essen in Peru war einfach "beste wo gibt" und das Gerstenzeug was die da brauen (Cusqueña und Pilsen Callao) hat auch köstlich geschmeckt.

Fahre fast jeden Abend den Rhein rauf und wieder runter, komm ja oft direkt bei dir vorbei (denk zumindedst das Du da wohnst). Irgendwo anhalten im dunkeln Wald, Rheindamm oder einer der tausend Seen um eine zu schmöken ist auch kein Thema (Km-Schnitt ist mir egal - habe Zeit, bin Single).

Sich den Frust, Kummer sonstwas von der Seele radeln ist ja nie verkehrt.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pedalero« (30. August 2012, 13:24)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manfred1954

31

Donnerstag, 30. August 2012, 13:39

Klar erinnere ich mich noch an Dich. Danke für 's Angebot :) ! Ich werde in der nächsten Woche höchstwahrscheinlich auf Tour fahren. Wenn es sich nicht doch noch anders ergibt, allein. Und dann mal sehen, wie sich alles so entwickelt...

Gruise, Paule

P.S.: Du warst in Peru auf Tour?! Wie lange? Mit welchem Rad? Lass lesen!
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 30. August 2012, 14:43

Ja, ich war seit 1.1.2012 weg. War die meiste Zeit in Lima und habe dort durch die Radfahrerei sehr schnell einen sehr großen Bekanntenkreis aufgebaut. Bin in mehreren Radsport und Fungruppen gefahren. Hatte mein MTB mit. Am Ende hatte ich dann für jeden Wochentag und fast jede Zeit eine Gruppe und konnte wählen wann und wo ich mit wem Trainieren gehe. Die sehen das dort alle sehr sportlich und in den Gruppen ist es dort einfach sicherer wobei ich auch allein keine Probleme hatte, musst halt immer alle Augen und Ohren aufhalten dann kommt man nicht unter die Räder. Ist ja bei uns auch nicht anderes.

Juni, Juli und August war ich dann on Tour. Peru und Bolivien. Hab zwar 15 oder mehr DVDs mit Videos und Fotos, aber ich hab nicht mal meinen Koffer ausgepackt. Nur den ganz fetten Radkarton wo all mein Radzeugs drin war (48kg).

Ich muss mal bei Zeiten sortieren und zumindest ein Best Of der Bilder zeigen. Sogar mein Hotmailkonto wurde gesperrt wegen Phishing, da hätte ich dir mal eben 150 Bilder schicken können (Email neu versenden). Meine Handynummer ist gesperrt - seit 1997 hatte ich die gleiche Nummer - aber was viel schlimmer ist, mein Rad sah fast aus wie neu als ich es hier eingepackt habe. Jetzt sieht es so alt aus wie es ist ( hab da glaube ich 2000 gekauft).

Das Rad selbst kennst Du nicht. Hatte ich damals schon gekauft weil ich seit 92 davon geträumt habe den Incatrail mit dem Rad zu fahren, was leider vor ettlichen Jahren verboten wurde. Da war ich wohl zu langsam. Bin aber trotzdem nah rangekommen, und hab mir halt andere einmalige Ziele gesucht die ich befahren habe.

Hier mal ein Bild von so einem Ziel.

Chacaltaya Bolivien - höchste Skihütte der Welt. Ein paar meter weiter bergab am Steinhaus im Hintergrund steht ein Schild mit der Höhenangabe. Im Übermut bin ich noch weiter zum Gipfel (geschoben) wegen Paras die ich hatte weil es ein total verlassender Ort ist, eine Gruppe Jugendlicher dort mit dem Auto hochgefahren kam und ich mein Rad noch brauchte um wieder nach Peru zu fahren, auf Backpacking mit 4 Ortliebs und noch mehr Geraffel hatte ich keine Lust :D

Und im Gegensatz zu ihmchen hier ( http://www.passzwang.de/chacaltayainhalt.php ) habe ich nicht geschummelt und bin todesmutig auf dem Hin- und Rückweg durch el Alto gefahren.* Und nicht nur ein mal. Inklusive Rückweg im Dunkeln, wo ich Schisser aber dann doch ohne Licht gefahren bin. :P Duisburg ist trotzdem gefährlicher :D

Die Pyramide wäre fast mein Quartier für die Nacht geworden, wo ich sicher erfroren wäre. Viel zu spät oben angekommen, Sonnenuntergang verpasst weil man vielleicht vom Gipfel runter sollte bevor es oben dunkel wird und im Tal schon dunkel ist, Finger fast erfroren und verkrampft und das ganze ohne Scheibenbremse. Die Abfahrt war hardcore mit meinem kleinen Sigma Blinki und fingerlosten Handschuhen und ner zugigen Fleecejacke.

*Trotzdem danke an ihn für die Inspiration. Respekt.
»Pedalero« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_6065.JPG
  • IMG_6082.JPG
  • IMG_6052.JPG
  • IMG_6044.JPG
  • IMG_6035.JPG
  • IMG_6030.JPG
  • IMG_6003.JPG
  • IMG_6004.JPG
  • IMG_5997.JPG
  • IMG_5968.JPG
  • IMG_5957.JPG
  • IMG_5952.JPG
  • IMG_5951.JPG
  • IMG_5945.JPG
  • IMG_5929.JPG
To bike or not to bike ... :thumbup:

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anrados, cosybiker, duesselschalker, Goradzilla, Kirsche, Manfred1954, paulipirat, Prabha, Ronin01, stilleswasser, ullebulle

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 30. August 2012, 15:19

Das letze Bild ist übrigens beim Cristian in La Paz entstanden. Ein ganz grossen Dank an Christian Conitzer den ich leider während meiner 10 oder 11 Tage in La Paz viel zu selten sah da entweder er oder ich ständig auf Achse waren.

Als ich in der CDC (Casa de Ciclistas) ankam war nur Isusku, ein Baske dort. Er schlief im Obergeschoss ich im Erdgeschoss, jeder hatte seine Etage ;) Kurz darauf wurde es immer voller. 2 Franzosen, 2 Deutsche, 1 Baske, 2 Polen, meine Wenigkeit und noch jemand von dem ich vergessen habe woher er kam waren dort. Full House also. Aber den Rekord von 13 oder 18 Radreisenden gleichzeitig haben wir nicht gebrochen.

http://casadeciclistas.wordpress.com

PS: Ich kann keine Surlys LHT mehr sehen auch wenn ich selbst mal so ein Ding haben wollte. Gefühlte 90% waren Surlys wenn ich mal einen Radreisenden traf. Das ist so wie bei uns in Deutschland mit den VW Golfs (habe selbst einen - der allerdings abgemeldet ist) :D
To bike or not to bike ... :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pedalero« (30. August 2012, 15:42)


34

Donnerstag, 30. August 2012, 15:46

Wow, spannend... dürfen wir das als Vorgeschmack auf einen ausgewachsenen Reisebericht in eigenem Faden verstehen? ;)

Leider laden die Bilder bei mir gerade nicht in Großversion, aber schon die kleinen machen Lust auf mehr!

35

Donnerstag, 30. August 2012, 15:56

Da schließ' ich mich mal an :thumbsup: ! Klasse Bilder auch. Da muss ich unbedingt hin - mit 'm Basman...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 30. August 2012, 16:50

Also einen Bericht darf so schnell keiner erwarten, ich habe es einfach nicht so drauf wie der Paule. Ausserdem sieht es bei mir Zuhause nach 8 Monaten Abwesenheit auch sehr chaotisch aus. Bin ja gerade erst wiedergekommen. Muss erst mal meine Koffer auspacken irgedwann und vorher unbedingt den Transportschaden reklamieren bei der Fluggesellschaft, falls es noch nicht zu spät ist.

Irgendwann muss ich mir für die ganzen Reisebekanntschaften mal ein Facebookkonto machen, auch wenn ich den Laden hasse und da werden dann wohl einige Bilders und Geschichten stehen. Oder ich mach eine eigene Webseite (bei meiner Erfahrung ist die Wahrscheinlichkeit dafür wohl bei 1%) oder ich schreibe einmal einen großen Bericht bei den Outdoorseiten oder dem Rad-Forum. Ausserdem hab ich so viel erlebt seit Januar bis August, ich hab einfach den total Overkill an Eindrücken, Begegnungen und Landschaften oder Klimazonen. Im Januar / Februar war ich noch kurz mit dem Bus in Nordperu und Ecuador, dann die ganzen Monate in Lima und Umgebung und die letzten Monate die Anden und Bergnebelwald fast bis runter in den Dschungel. In ganz Europa gibt es 5 Klimazonen aber allein in Peru gibt es 8 verschiedene Klimazonen, ausserdem 3080 Küstenkilometer und es geht von -34 münN bis 6768münN.

Kurzum, ich bin total geflasht und wüsste gar nicht wo ich anfangen sollte und versuche die Erlebnisse und Eindrücke fest und tief in mir zu behalten. Momentan ist der Kulturschock nach der Rückkehr nach Deutschland noch ein großes Thema (keiner lacht, alle schauen grummelig daher, keine Kinder, kein Kinderlachen, alles sind gestresst und haben absolute Luxsusprobleme und Frauen sieht man auch kaum) :cursing: :D Am Supermarkt muss man die Tüten bezahlen und was am meisten nervt, man muss sein Zeugs selbst einpacken und zum Auto oder Radl schleppen, die Taxifahrer verlangen Freundenhauspreise, Reden nicht mit einem und Türaufhalten oder helfen mit dem Gepäck das gab es wohl mal vor 3 Generationen :P Und dann erst mal die Preise hier. Und keiner hupt um mich zu warnen dass er gleich dicht an mir vorbeifährt, die Autos schleichen sich von hinten an , da gefiel mir der kleine freundlicher Huper der nur bedeuten sollte "keine Sorge Junge, ich hab dich gesehen und überhole gleich" der mich die ersten Monate so genervt hat in Peru und Bolivien besser. Außerdem hab ich dort ständig Vorfahrt bekommen, keine Ahnung warum, selbst bei den Microbussen vor denen alle so viel Angst haben und die einen als Autofahrer dort wirklich auf die Palme bringen können.

Aber um noch was positives zu Schreiben, das viele grün hier erfreut mich schon. Das war ein Schock der positiven Art. 8 Monate so gut wie null Regen gehabt. Als es letztens ein Gewitter gab wär ich fast aber auch nur fast durch den Regen gehüpft. Aber ich hab mich unter der Rheinbrücke versteckt weil ich 20km von Zuhause entfernt war und ich im Moment alles außer einer Erkältung brauchen kann. Ich war eh schon halb nass bis weil es mitten auf der Brücke von jetzt auf gleich einen Wolkenbruch gab.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pedalero« (30. August 2012, 17:04)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

duesselschalker, Kirsche, Manfred1954, NMG, thomaspan

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 30. August 2012, 17:08


Momentan ist der Kulturschock nach der Rückkehr nach Deutschland noch ein großes Thema (keiner lacht, alle schauen grummelig daher, keine Kinder, kein Kinderlachen, alles sind gestresst und haben absolute Luxsusprobleme und Frauen sieht man auch kaum) :cursing: :D Am Supermarkt muss man die Tüten bezahlen und was am meisten nervt, man muss sein Zeugs selbst einpacken und zum Auto oder Radl schleppen, die Taxifahrer verlangen Freundenhauspreise, Reden nicht mit einem und Türaufhalten oder helfen mit dem Gepäck das gab es wohl mal vor 3 Generationen :P Und dann erst mal die Preise hier.


So gings mir vor gut 20 Jahren nach nem halben Jahr Saudi-Arabien.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

38

Donnerstag, 30. August 2012, 18:45

Also einen Bericht darf so schnell keiner erwarten,
Vielen Dank schon einmal für die ersten Eindrücke sowohl in Wort als auch in Bild. Sehr interessant. :thumbup:
Gruß
Manfred


Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 30. August 2012, 18:59

mehrere Bilder hätten durchaus Chancen in dem foreneigenen Fotowettbewerb
der nächsten Monate :thumbup:

Gruß
Andy

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kirsche, Manfred1954, NMG, paulipirat, stilleswasser

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 31. August 2012, 20:26

Da schließ' ich mich mal an :thumbsup: ! Klasse Bilder auch. Da muss ich unbedingt hin - mit 'm Basman...

Gruise, Paule
Tu das! Ein Gang reicht. Irgendwann werden die Steigungen so lang und so steil, da ging bei mir auch mit 22-34er Übersetzung nicht mehr viel. Meine Knie haben furchtbar weh getan, Fahren ging nicht mehr, Laufen so gerade eben (und 60kg schieben). Und nach irgendwelchen verrückten Bergsteigeraktionen dickem Rucksack ging selbst laufen nicht. (Ich hab nach so vielen Monaten Wüstenklima eine kleine Gletschermanie entwickelt und wollte immer in den Schnee wie man auf dem einen Bild oben erkennen kann :pillepalle: )

Mein Rekord liegt jedenfalls bei 37km übern 4000er Pass, fast alles geschoben, vielleicht 7km gefahren, wenn überhaupt. Auf der anderen Seite ging dann 35km steil bergab mit tausend Kehren. Die Abfahrten in den Anden werde ich nie vergessen, die Adrenalin- und Glückshormonschübe auch nicht.

Vielleicht hab ich auch zu viel gewollt. Bin am Vortag 130km gefahren, davon 40km Steigung von den ich vielleicht 10km geschoben habe. Ich hab heute noch zentimeterdicke Hornhaut an den Füssen vom Schieben und Wandern.


Jedenfalls hättest Du bis auf die Bremsen keine großen Nachteile gehabt. Die Indios die nicht so viel Geld haben fahren da auch nur Eingangräder. Da wird man richtig dehmütig mit 27 Gängen. Ich hab immer gesagt ich hab 24 Gänge :oops: Wenn ich denen erzählt hätte, aktuelle Schaltungen haben 30 Gänge, da hätten die wohl doof geschaut. Aber das ganze Shimano und Sram Kettenschaltungszeug bekommt man dort auch, bis hoch zur XTR. Radbegeisterte gibt es da in Massen was sporltiches Radfahren angeht. Nur das mit den Radreisen müssen sie noch ausbauen, aber ist ja verständlich in einem Land wo man vor gar nicht allzu langer Zeit sicher sein konnte seine Familie abends wiederzusehen wenn man morgens aus dem Haus ging (Sendero Luminoso / Leuchtender Pfad). Das merkt man heute noch. Wenn ich mal erzählt habe, dass ich alleine auf Radreise war hat mir das schon keiner geglaubt. Wenn ich dann gesagt habe, dass ich auch im Dunkeln noch allein unterwegs war waren die shockiert und haben mich für verrückt erklärt. Dazu muss man wissen, dass es dort um 18h dunkel wird.
Wenn ich dann mal um 1 Uhr früh irgendwo am Ziel ankam sind die Leute fast in Ohnmacht gefallen, waren total verständnislos und wunderten sich wie ich das überlebt habe. Dann hab ich denen mal erzählt, dass ich im ach so reichen Deutschland in den letzten Jahren 5x Überfallen wurde und mich dort viel sicherer fühlte als hier, dann wollte mir das keiner glauben.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

duesselschalker, ullebulle

Ähnliche Themen