Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jarno73

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jarno73« ist männlich
  • »Jarno73« wurde gesperrt
  • »Jarno73« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin-Marzahn

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. Oktober 2012, 20:17

Brutaler Überfall auf Rollstuhlfahrerin (33 Jahre)

bei so einer Nachricht dreht sich mein Magen und meine Wut! wie feige ist das denn !
Mir fehlen absolut die Worte die ich niederschreiben will.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize…en/7218788.html

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manfred1954

2

Freitag, 5. Oktober 2012, 20:39

Total krank möchte ich behaupten. Leider wird / werden die Welt / die Leute immer gnadenloser. Das gilt zwichenmenschlich, beruflich, im Straßenverkehr, in allen Lebensbereichen. Gnadenloser Egoismus. In diesem Fall evtl. auch eine Sucht.

Traurig bleibt es dennoch.
Gruß
Manfred


Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 6. Oktober 2012, 10:12

In Berlin:

Zitat

Jugendliche um die 15 überfallen Rentnerin (80) im Park, stechen sie nieder. Kamera filmt ihre Flucht.

Zitat

Nach einem Fußballspiel im Olympiastadion wurde ein Fan auf dem S-Bahnhof fast mit seinem Hertha-Schal erdrosselt. Der 31-Jährige hat das Down-Syndrom. Jetzt wird wegen versuchter Tötung ermittelt.
To bike or not to bike ... :thumbup:

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 6. Oktober 2012, 10:43

es sind immer die allerschlimmsten asozialen, die sich an den wehrlosesten vergreifen .. und wir können leider nicht überall danebenstehen, um es zu verhindern. das ist ausgesprochen traurig, deshalb zieht (mich) einen so ein thread aber auch so unendlich runter, macht irrsinnig betroffen und hinterlässt dieses beschissene ohnmachtsgefühl. mir wäre es lieber, wir würden die themen hier nicht bedandeln :pardon: (mir wär's auch lieber, wenn das pardon-smiley am ende nicht so grinsen würde ..).
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 6. Oktober 2012, 10:57

Na, ob das die richtige Einstellung dazu ist? Ich wage das zu bezweifeln.

Es ist immer schade wenn es zu solchen Vorfällen kommt und ich würde es auch mehr als begrüßen wenn es zu solchen Vorfällen nicht mehr kommen würde, aber daran wird sich nichts ändern, auch nicht wenn die Täter gefasst werden. Es werden andere kommen die sich wieder auf wehrlose Opfer stürzen. Sich dann aber selber davon derart runter reißen lassen ist meiner Meinung nach nicht das richtige, denn wie ergeht es Dir wenn Du an die ganzen Opfer in den Kriegen denkst oder an die hungernden Kinder in der "3. Welt"?

Ich will damit nicht sagen, dass einem das alles egal sein sollte, sondern nur dass man sich selber davon nicht so runter ziehen lassen sollte. Es gab schon immer und es wird auch immer Menschen geben die sich an die schwächeren vergreifen oder die Situationen ausnutzen die zum Nachteil anderer sind. Dann lieber mit offenen Augen durch die Welt gehen und schauen ob man selber einen kleinen Beitrag leisten kann um solche Missstände zu ändern.
Lieben Gruß

Kai

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harzrandradler, Manfred1954

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 6. Oktober 2012, 12:28

aber das kannst du doch nur, wenn du 'dabei' bist. wenn du durch so einen bericht von etwas bereits geschehenem mit der 'macht des faktischen' konfrontiert wirst, bleibt dir doch nur stummes entsetzen und traurigkeit ..
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 6. Oktober 2012, 13:20

aber das kannst du doch nur, wenn du 'dabei' bist. wenn du durch so einen bericht von etwas bereits geschehenem mit der 'macht des faktischen' konfrontiert wirst, bleibt dir doch nur stummes entsetzen und traurigkeit ..


Das ist wohl richtig, dass Du in diesem Fall nur etwas hättest tun können wenn Du dabei gewesen wärest. Du kannst aber nicht an allen Orten wo etwas passiert dabei sein. Damit bleibt Dir aber noch andere Möglichkeiten offen um etwas zu tun. Eine Möglichkeit wäre z.B. aktiv daran zu arbeiten die Bevölkerung zu sensibilisieren oder daran zu arbeiten dass die immer mehr vorherschende Anonymisierung in Wohnanlagen verschwindet. Das kann auch schon dafür sorgen, dass solche Überfälle weniger werden. Häufig ist das Problem doch, dass sich die Menschen nur noch für sich selber interessieren und der Nachbar egal ist. Wenn die Menschen wieder mehr auf sich gegenseitig Acht geben würden, würden das kriminelle Pack es auch schwerer haben.

Was ich damit auf jeden Fall sagen möchte: Man muss nicht unbedingt versuchen einen Überfall oder andere Straftaten in dem Moment wo diese passieren zu verhindern. Es gibt auch Möglichkeiten im Vorwege aktiv zu werden.
Lieben Gruß

Kai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser

Ähnliche Themen