Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 15. November 2012, 14:46

Zitat

Um mal bei der Eingabeaufforderung zu bleiben: ist da die Copy&Paste Funktion immer noch inkonsistent mit dem restlichen System, was Maus wie Shortcuts angeht?

Keine Ahnung was Du damit meinst

genauso wie bei der monierten breitenbeschränkung: die funktionalität ist da, aber wird anders verwendet als in allen anderen windows-progs: copy&paste funktionieren in der dos-box (zumindest hier unter xp) entweder umständlich über ein menü oder völlig unkonform und nicht ganz reproduzierbar mit rechter maustaste.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 15. November 2012, 15:21

Ich kann mir unter diesen Kacheln nichts vorstellen. muss jede applikation da im vollbildmodus laufen? wie verhält es sich uaf mehreren bildschirmen?


Nein, eine Anwendung muss nicht zwangsweise im Vollbildmodus laufen, zumindest was die herkömmlichen Desktop-Programme betrifft. Programme welche speziell für die Metro-Oberfläche programmiert wurden laufen im Vollbildmodus.
Bei mehreren Monitoren wird der Startbildschirm nur auf dem Hauptbildschirm angezeigt. auf den weiteren Bildschirmen wird der Desktop mit jeweils einer eigenständigen Taskleiste angezeigt.

Es gibt ja noch den bekannten "Desktop", dieser ist nicht verschwunden. Auch gibt es noch die bekannte Taskleiste. Nur der Start-Button ist weg, dieser ist zu einer eigenen Bildschirmseite mutiert. Man kann jederzeit zwischen dem Startbildschirm und dem Desktop hin und her schalten. Dafür wird nun die Windows-Taste verwendet.

Zitat von »kairo-hh« Zitat von »Salamander« Um mal bei der Eingabeaufforderung zu bleiben: ist da die Copy&Paste Funktion immer noch inkonsistent mit dem restlichen System, was Maus wie Shortcuts angeht?
Keine Ahnung was Du damit meinst
Bei Linux kannste mit Strg+Shift+V (glaub ich) einfügen, etc.


Unter Windows ist es Strg+C für Kopieren und Strg+V für Einfügen, Strg+X schneidet aus.
Dieses ist unter allen MS-Programmen einheitlich. Für andere Software-Hersteller lege ich keine Hand ins Feuer, da jeder Software-Hersteller selber für diese Funktionen verantwortlich ist.

Zitat von »Henner« Ich verwende auf der Arbeit Windows 7 mit dem entsprechenden Officepaket und empfinde die letzten Entwicklungen an der Oberfläche als totalen Rückschritt (ganz schlimm: das Menüband/Ribbon).
So unterscheiden sich die Geschmäcker ...ich empfinde Office erst seit den Ribbons als nutzbar. Davor habe ich Office echt gehasst...hatte dann OpenOffice auch nicht der Brüller, aber ok. Die Ribbons hingegen fühlen sich richtig gut an...sogar so gut, dass ich mir ein Office-Paket gekauft habe. Und ich finde nicht nur, dass es besser als früher ist, sondern fast bestmöglich.
Also hört auf über meine geliebten Ribbons zu meckern, bevor MS euch hört .


Ja, das Office war am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, aber inzwischen finde ist es besser als das alte Office.
Mit Office 2013 hat sich da nicht viel verändert, bis auf das Aussehen. Die Ribbon-Bar ist aber weiterhin vorhanden.

Vielleicht mag ich die Kacheln ja auch irgendwann ...mal schauen, ob ich Windows 8 auf meinen Laptop draufmach um's mir mal anzuschauen.


Sofern Du die Möglichkeit hast Windows 8 auszuprobieren ohne Dein vorhandenes System zu schrotten, dann solltest Du das machen :)
Lieben Gruß

Kai

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 15. November 2012, 16:24

Zitat von »kai«

Unter Windows ist es Strg+C für Kopieren und Strg+V für Einfügen, Strg+X schneidet aus.
Dieses ist unter allen MS-Programmen einheitlich.
das heißt, man kann in win8 in der dos-box (gibt es die überhaupt noch???) auf diese weise kopieren & einfügen? unter xp geht das *nicht*.

Zitat von »a.a.O.«

auf den weiteren Bildschirmen wird der Desktop mit jeweils einer eigenständigen Taskleiste angezeigt.
sehr gut. hierzu war man bei xp auf fremdanbieter angewiesen (bei win vista & win7 weiß ich nicht, siehe "never change a runn..." ;-))

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 15. November 2012, 16:36

Nein, in der DOS-Box funktioniert dieses nicht, da die Tastenkombinationen von DOS-Programmen verwendet werden können sollen. Es besteht aber die Möglichkeit den QuickEdit-Modus einzuschalten um auf einfache Art und Weise mit der Maus Text markieren und kopieren/einfügen zu können. Dies ist auch schon unter XP möglich gewesen.

Noch ein Wort zur Taskleiste. Die Taskleiste auf den erweiterten Monitoren zeigt alle laufenden Programme an, also nicht nur die, die auf dem jeweiligen Monitor ausgeführt werden. Dies ist aber bedingt auch konfigurierbar. Siehe dazu die angehängten Bilder.

Im übrigen, eine schöne neue Funktion ist, dass der Internet Explorer nun bei der Texteingabe (also z.B. hier im Editor) Rechtschreibfehler anzeigt. So kann man schon während des Tippens Rechtschreibfehler korrigieren.
Siehe dazu auch den Screenshot (den Pfeil habe ich eingefügt!).
»kairo-hh« hat folgende Bilder angehängt:
  • Taskleiste1.png
  • Taskleiste2.png
  • Rechtschreibung.png
Lieben Gruß

Kai

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 15. November 2012, 17:03

Unter Windows ist es Strg+C für Kopieren und Strg+V für Einfügen, Strg+X schneidet aus.
Dieses ist unter allen MS-Programmen einheitlich. Für andere Software-Hersteller lege ich keine Hand ins Feuer, da jeder Software-Hersteller selber für diese Funktionen verantwortlich ist.

Es ging um die Eingabeaufforderung, die ist von Microsoft und da geht das NICHT.

Zitat

Sofern Du die Möglichkeit hast Windows 8 auszuprobieren ohne Dein vorhandenes System zu schrotten, dann solltest Du das machen

Schrotten ist mir am Läppi egal...der ist eh nur für Hifi da.
Und Win8 gibt's von der Uni für lau...wenn ich Zeit habe probier ich's aus.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 15. November 2012, 17:29

Schau mal bitte ein Posting über Deinem nach ;)
Lieben Gruß

Kai

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 15. November 2012, 18:13

Zitat von »kai«

Noch ein Wort zur Taskleiste. Die Taskleiste auf den erweiterten Monitoren zeigt alle laufenden Programme an, also nicht nur die, die auf dem jeweiligen Monitor ausgeführt werden. Dies ist aber bedingt auch konfigurierbar.

hmm, aber grade das scheint nicht konfigurierbar zu sein (fände ich wichtig, da man bei mehreren monitoren naturgemäß mehr programme offen hat). da hat sich m$ anscheinend die existierenden fremdprogramme nicht gut genug angeschaut.
-----
dass der IE nun sachen kann, die der FF seit ewigkeiten beherrscht, ruft naturgemäß bei mir keine begeisterungsstürme aus 8)
-----
ach ja, kann windows eigentlich inzwischen (also seit vista, 7 oder 8 ) eigentlich (datei-)links? also relativ und konsistent durchgereicht an programme, gerne auch selbstreparierend bei umbenennungen/verschiebungen?

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 20. November 2012, 16:37

Hallo Leute,
hier ein kurzer Erfahrungsbericht:
Ich habe Windows 8 pro von Microsoft runtergeladen, 30Euro, fand ich ok. Das läuft jetzt auf meinem Acer Netbook und das einigermaßen schnell. Durch die neue Oberfläche ohne Starmenü komme ich jetzt schneller an Programmen, sehr cool, für mich ein deutlicher Fortschritt. Ein Desktop ist immer noch vorhanden, find ich auch sehr schön.
Einziges Manko: Die Apps laufen nicht. Ich hatte mal probeweise ein Vorabtestversion von 8 installiert gehabt, da liefen die Apps.
Jetzt habe ich allerdings nicht mehr ausreichend Auflösung um sie zu starten, was echt schade ist. Ich habe dann die Auflösung hochgetrickst, so daß die Apps gestartet hätten, dann ist aber der Computer abgestürzt...Back to the Steinzeit, mein erster Computerabsturz seit Windows XP.
Daher meine Empfehlung: beim Netbook vorher die maximale Auflösung probieren, erst dann Windows 8 kaufen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kairo-hh

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 20. November 2012, 17:01

Danke für den Hinweis. Wollte Win8 auch noch auf meinem Netbook installieren, werde dann vorher mal schauen ob das überhaupt geht.

Hier noch ein paar Startzeiten mit "normalen" Festplatten:

Intel P4 3GHz, 2GB RAM = 0:52
Intel i5 3GHz, 8GB RAM = 0:30

Jeweils gemessen vom Ende des POST bis zum Anmeldebildschirm.
Lieben Gruß

Kai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HotRod

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 15. Dezember 2012, 11:18

Ich musste gerade (ganz erschrocken) feststellen, dass es unter Windows 8 wohl doch die Möglichkeit eines Startbuttons gibt.....



Allerdings wohl nur mit Zusatzsoftware, die ich mir im Rahmen eines USB2DVI-Adapters installiert habe...
Lieben Gruß

Kai

rifi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rifi« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 15. Dezember 2012, 16:55

Ich finde die Meinungen hier interessant. Win8 kenne ich bislang auch nur von Screenshots und Videos, habe mich aber schon weitgehend informiert und finde vieles von Win8 gar nicht so schlecht.

Bei mir ist es jedoch etwas anderes. Ich nutze seit Jahren Mac und will nun von kleinem Macbook und einem iMac nur auf ein Notebook umsteigen. Dabei bin ich noch unschlüssig, welches Betriebssystem haben soll - Win8 oder OSX.

Ich finde den Schritt von Microsoft nicht schlecht. Die Kacheln sind zwar durchaus für Touch ausgelegt, aber auch mit der Maus ordentlich bedienbar (so mein Eindruck). Als Mac-User nutze ich aber sowieso hauptsächlich die Such-Funktion zum Starten von Programmen. Wie man dem Start-Button nachweinen kann ist mir, von reiner Gewohnheit abgesehen, unklar. War in meinen Augen längst überfällig. War in meinen Augen immer grässlich zu bedienen.

Was mich stört: Den Desktop mit den darauf laufenden Programmen und die Metro-Apps (ich weiß, dass es nicht mehr Metro heißt) finde ich zu schlecht verbunden. Es gibt kein Menü, wo alle Applikationen die gerade laufen angezeigt werden. Allerdings ist das bei OSX ähnlich. Dort sieht man auch nur die Vollbild-Apps und den/die Desktop/s, mit den darauf laufenden Programmen, kann aber auf dem Desktop laufende Programme nicht direkt ansteuern.

Eine Frage: Kann ich bei Programmen bestimmen ob sie als Metro-App laufen oder nicht? Also dass ich bspw. auch Word auf Vollbild (ohne Taskleiste) nutzen kann? M.W. geht das leider nicht. Und schon gar nicht flüssig, so dass ich den Browser durch einen Klick auf dem Desktop oder im Vollbild nutzen kann. Hatte bislang den Eindruck, dass der Metro-Browser und der Desktop-Browser von einander unabhängig sind, auch wenns der gleiche Browser ist.
Stimmt das?
Gruß Konrad

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 15. Dezember 2012, 17:25

Also, eigentlich soll man sich über laufende Apps wenig bis keine Gedanken machen. Der Grundgedanke ist, dass Metro-Apps die keine Hintergrundaktivität in Anspruch nehmen müssen (dies muss i.d.R. vorher vom Entwickler festgelegt werden) im Hintergrund keine bis sehr wenige Ressourcen in Anspruch nehmen, ähnlich wie es bei den Smartphones auch ist.

Du musst auch zwischen Metro-Apps und Desktop-Apps unterscheiden. Metro-Apps müssen auch als Metro-App programmiert werden und können nicht auf dem Desktop verwendet werden. Auch laufen Metro-Apps immer im Vollbild-Modus, es gibt (zumindest ist mir nichts gegenteiliges bekannt) keine Möglichkeit mehrere laufende Metro-Apps nebeneinander anzuordnen.
Desktop-Apps sind wie die herkömmliches Programme, die auf dem Desktop laufen und auch genauso weiterhin behandelt werden können. Office, also z.B. Word, gibt es derzeit nicht als Metro-App und läuft auch in der nächsten Version (2013) noch als Desktop-Version (ich verwende schon das neue Office hier).

Worüber Du Dir sonst auch noch Gedanken machen kannst ist, ob Du nicht auf ein Notebook mit Touchscreen zurückgreifen möchtest. Ich pers. finde im Moment das Lenovo ThinkPad Twist ganz "Sexy" und auch Acer hat z.B. mit dem Aspire 7 ein Notebook, bzw. Ultrabook, rausgebracht, welches einen Touchscreen hat.

Was ich extrem angenehm an Win8 finde ist, dass diverse Dinge, wie z.B. die Favoriten und Desktop-Hintergrund automatisch zwischen verschiedenen Rechnern Synchronisiert wird. Auch kann man es sogar so einstellen, dass gespeicherte Passwörter aus dem IE synchronisiert werden. Das ist für mich im Moment eines größeren Pro-Argumente, da man sich bei einer Neuinstallation über diese Dinge dann keinen Kopf machen muss.

Ansonsten kann ich nur den Tipp geben, geh in den Laden und lass es Dir zeigen :)
Lieben Gruß

Kai

rifi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rifi« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 15. Dezember 2012, 22:20

Hab im Saturn schonmal kurz damit rumgespielt. Hat schon was, irgendwie. Andererseits brauche ich Metro auch nicht. Mir würde ne gute Suchfunktion im Grunde genommen schon reichen.

Das Metro-Apps und Desktop-Apps nichts miteinander zu tun haben, finde ich ehrlich gesagt störend. Man versucht Systeme zu bilden, bei denen sich zig Geräte synchronisieren. Und dann platziert man auf einem Gerät mit Metro und dem Desktop zwei verschiedene Welten, die irgendwie voneinander getrennt sind. Halte ich nicht viel von. Die Vollbild-Apps gefallen mir. Aber bei Apple kann ich per einfachem Mausklick entscheiden ob etwas eine Vollbild- oder Desktop-App ist. Das finde ich sehr praktisch.

Wovor ich auch noch zurückschrecke ist Windows als System das ich nicht ständig neu aufspiele. Früher habe ich spätestens alle 6 Monate das System neu aufgesetzt, weil es unaushaltbar langsam war. Das Problem gibts bei Mac so nicht. Ob das bei Win8 noch ähnlich ist? Ich bin zwar niemand der ein System mit Programmen zumüllt, aber das ganze macht mich doch noch etwas skeptisch. Und unter der Haube, hinsichtlich Registry etc. ist Win8 ja nicht wirklich neu.

Übrigens: Wenn ich mir schon ne Windose kaufe, dann hat diese definitiv ein mattes Display. Die Touch-Funktion halte ich am Notebook für völlig verfehlt. Mit Twist ok, aber echtes Arbeiten mit mehreren Dokumenten etc. bei 12,5"? Ich weiß nicht.

Zum "auf dem Sofa surfen" reicht mir dann ein Laptop ohne Touch. Oder ich greife gleich zum Tablet.

Hat einer von euch mal einen Vergleich zwischen Win8 und Mac gemacht? Das würde mich wie gesagt noch interessieren!
Gruß Konrad

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 16. Dezember 2012, 00:06

Der Spagat zwischen Metro und Desktop muss sein. Wäre sonst ungefähr so, als wenn der Apfel bei Dir ankommt und sagt: "Es gibt jetzt iOS 7, aber alle Deine Programme werden damit nicht mehr funktionieren"
Ich denke das wäre auch nicht in Deinem Sinn. Und wenn wir mal daran denken wie lange es auch beim Apfel gedauert hat bis sich der Store langsam aber sicher gefüllt hatte....
Auch muss man hier an die Unternehmen denken, denn diese setzen häufig Software ein, welche mal nicht eben als Metro-App portiert werden kann. Wir reden hier, zumindest was die GUI betrifft, von zwei völlig verschiedene Techniken.

Ein Notebook soll doch eigentlich etwas sein was man unterwegs benutzt und nicht als vollwertiger Ersatz für einen klassischen PC. Hier zu Hause benutze ich auch ein Notebook, habe aber an diesem einen zusätzlichen 24"-Monitor. Wenn ich da dann an die Notebooks mit ihrem riesigen Displays denke, dann sind diese Geräte zwar nett für zu Hause auf dem Schreibtisch, aber für jemanden der ein Notebook artgerecht benutzen will doch eher störend. Zumindest meine Meinung. Ich habe dann lieber ein mittelgroßes Gerät (in meinem Fall 15,6") und nutze auf dem Schreibtisch dann zusätzlich einen weiteren Monitor, Maus und Tastatur.

Direkter Vergleich zum Mac habe ich nicht, da ich mit einem Mac schon bestimmt fast 15 Jahre nicht mehr wirklich "gearbeitet" habe.
Lieben Gruß

Kai

35

Sonntag, 16. Dezember 2012, 02:29

nabend

îch schwör auf win 7 ich hab mir die oberfläche angesehen ein bischen rumprobiert und muss sagen win 8 ist nix für mich ich bleib bei win 7 schön und gut das da etwas verbessert wurde aber win 7 als 32 bit (aufm lappi) und win 7 als 64 Bit (auf schreibtisch rechner) leuft wie ne dampf lok ich hatte bis jetzt nie probleme gehabt und werde es in zukunft was ich hoffe nicht haben

rifi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rifi« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 16. Dezember 2012, 11:31

@kairohh:

Ja, aber genau das finde ich schade. Metro als Ersatz für das Startmenü - ok. Aber zwei Systeme haben die unterschiedlich sind, finde ich ziemlich nutzlos, auch wenn Microsoft die beiden bei Win8 wohl noch recht gut verbunden hat.

Ich persönlich will keine iOS-Apps auf meinem Mac. Und Apple scheint auch den Weg zu gehen, es zumindest erstmal als getrennte Systeme laufen zu lassen, bei denen nur einige Funktionen ähnlich gestaltet werden.

Ich würde halt gerne bei jedem Programm (ob nun Word, oder Browser oder Mail) selbst entscheiden, ob ich es im Vollbild laufen lasse oder nicht. Das geht bei OSX, bei Win8 dann aber ja nicht. Und da geht es jetzt gar nicht um die technische Machbarkeit oder was weiß ich, sondern einfach darum, was ich mir von einem System wünsche.

Übrigens: Ich will aber keinen Desktop-PC mehr haben. Über einen externen Monitor kann ich mir irgendwann Gedanken machen. Aber ein 15,6" Notebook wäre für mich definitiv ausreichend. Portabel genug - ich will es nämlich nicht jeden Tag mit mir rumschleppen - aber gleichzeitig auch groß genug um daran ordentlich arbeiten zu können.

Momentan gefällt mir auf Windows-Seite das Samsung 900x4d am besten. Aber ich würde Win8 gerne erstmal einen Monat lang testen. Nicht dass ich denke, mit Windows gehts auch und dann nach wenigen Wochen wieder genauso genervt davon bin wie damals, weshalb ich auch zu Mac wechselte.
Gruß Konrad

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 16. Dezember 2012, 13:36

Wer die Metro-Kacheln unter Windows 8 nicht sehen will und generell nur mit dem Desktop arbeitet, findet in dem Open Source Tool "Classic Shell" eine Lösung.
Ich hätte eigentlich erwartet, dass etwas derartiges direkt von MS - zumindest für die Pro Versionen im Business-Bereich - angeboten wird und nicht mal wieder fremde Tools benötigt werden.

Mehr dazu:
http://www.giga.de/downloads/windows-8/n…esktop-starten/

rifi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rifi« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

38

Sonntag, 16. Dezember 2012, 14:22

Ein wirklicher Freund von solchen Bastellösungen bin ich ja nicht. Zudem finde ich das Startmenü auch mehr als umständlich und unübersichtlich.

Eigentlich ist die Lösung von MS gar nicht so schlecht. Noch besser wäre, wenn eben auch Desktop-Apps im Vollbild laufen können. So würde ich bspw. Word auch nutzen (so mache ich es am Mac auch). Wobei das kein wirkliches Drama ist. Im Grunde denke ich halt, egal was man nutzt, es bleiben zwei verschiedene Welten, die sich nur zum Teil treffen. Erscheint ein bisschen nach einer Übergangslösung auf dem Weg weg vom Desktop.

Andererseits läuft bei OSX vieles ähnlich. Nur finde ich da die Welt des Desktops und der Vollbild-Apps besser miteinander verknüpft.

Ich schätze, ich würde mit beidem klarkommen, da ich auch bereit bin, mich in neue Systeme einzufinden. So habe ich auch bei Android und iOS keinen echten Favoriten, sondern kenne mich mit beidem aus. Nur irgendwo muss ich schauen, dass ich Win8 bekomme um es mal selbst testen zu können, und zwar nicht nur 10 Minuten, sondern im Alltag.

Bezüglich der Abgleichbarkeit, bzw. Synchronisation - da geht bei Mountain Lion und Win8 schon so einiges. Doch mich stört weniger das Hintergrundbild (nur um ein Bsp. zu nennen), als dass ich das Bild, das ich vom Browser auf den Desktop gezogen habe ja auf meinem festen Rechner habe, nicht auf meinem Notebook. Zwar konnte ich das ganze bei wichtigen Dateien (die ich von überall aus brauche) mittels Dropbox zufriedenstellend lösen, aber Dinge wie Musik, Fotos etc. muss man halt doch manuell synchron halten. Und das nervt unheimlich. Die Alternative ist nur eine Mediathek auf einem Rechner, aber das ist auch bei weitem keine Optimallösung. Vielleicht will ich auch mal Musik vom Notebook aus abspielen...

Und nochmal zum Nutzen von Notebooks: Klar sind die mal dafür konzipiert worden, einfach ein mobiles Teil zu sein. Ich finde es aber mittlerweile schon angenehm, meinen PC alleine in der Wohnung rumtragen zu können. Dafür muss es nicht in meine Hosentasche passen, aber muss eben schon transportabel sein und auf Akku laufen können. Ich arbeite teilweise auch mit Notebook auf dem Schoß und auf dem Sofa sitzend, nicht zwingend immer am Schreibtisch. Oder ich wandere mal in die Küche, wenn im Wohnzimmer Trubel ist (habe leider kein extra Arbeitszimmer).
Den Grund dafür, dass echte Heim-PCs im Privatbereich aussterben, merke ich in dieser Hinsicht selbst vollkommen. Und deshalb möchte ich eben zu einem Notebook greifen. Ab 13,3 ist es so langsam nutzbar, dann muss die Display-Qualität aber gut sein, damit man auch kleinere Schrift gut lesen kann. Ab 15,6" ist für mich ein echtes Arbeiten möglich zumindest für meine Zwecke.

Dass Notebooks ursprünglich mal für was anderes gedacht waren, ist mir dabei ziemlich egal. Und wenn ich sie Zweckentfremde, ist mir das auch egal. Ich suche trotzdem nach dem, was für meine Zwecke optimal passend ist. Und da erscheint mir Win8 in mancher Hinsicht sehr gut, in anderer Hinsicht eher weniger gut geeignet zu sein.

Über weitere Erfahrungsberichte, insbesondere auch Vergleiche zu Mac OSX, würde ich mich trotzdem sehr freuen. Und über weitere Meinungen zu meinen Notebook-Fragen etc. natürlich auch :)
Gruß Konrad

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 16. Dezember 2012, 14:45

Ich würde halt gerne bei jedem Programm (ob nun Word, oder Browser oder Mail) selbst entscheiden, ob ich es im Vollbild laufen lasse oder nicht. Das geht bei OSX, bei Win8 dann aber ja nicht.

Doch, das geht bei Windows. Bei Windows ist die F11-Taste prinzipiell dafür da, Programme in den Vollbildmodus zu schalten. Allerdings müssen die Entwickler diese Funktion in ihr Programm einbauen. Heißt im Klartext MS hat die Möglichkeit "geschaffen", es interessiert nur nicht alle Entwickler. Bei den gängigen Browsern und bei Google Earth geht das bspw. Ich persönlich finde den Vollbildmodus reichlich unnütz...maximiert reicht mir. Und soweit ich weiß geht maximiert bei Mac nicht so recht.


Zitat

Momentan gefällt mir auf Windows-Seite das Samsung 900x4d am besten.

Also ein Apple-Klon :D . Ich würde mir auf jeden Fall die Verarbeitung von dem Teil live anschauen...denn da ist Apple mMn unschlagbar (gewesen?).

Zitat

Aber ich würde Win8 gerne erstmal einen Monat lang testen.

Hast du 'nen Intel Mac? Dann geht das doch. Ich weiß allerdings nicht, ob man noch irgendwo eine Beta oder Testversion herkriegt.

Zitat

Nicht dass ich denke, mit Windows gehts auch und dann nach wenigen Wochen wieder genauso genervt davon bin wie damals, weshalb ich auch zu Mac wechselte.

Ich wechselte anno Windows XP-Anfangszeiten zu Mac. Mich kotzte XP einfach unheimlich an und die Prozessorhersteller damals hatte nur eins im Kopf MEHR GGGGGGHz. Das sorgte dafür, dass unser PC daheim damals mehr Heißluftfön, als Computer war. Und dabei noch sooo langsam, obwohl es schon ein besseres Modell war. Also schaute ich mich um und landete bei einem Powerbook G4. IBM-Prozessor mit schlanken 1,3GHz...der Desktop PC hatte damals 3,2GHz. Trotzdem war der Mac um Welten schneller. OS X gab sich schon damals Mühe gut auszusehen und war dabei flüssig in der Bedienung. Ich sah nicht ein Mal einen Bluescreen o.ä....bei XP war das ja doch immer mal wieder der Fall. Ich war also ein rundum glücklicher Macianer.
Einige Zeit später, als ich zu studieren begann, sollte es dann etwas neues sein...ich verliebte mich in einen iMac. Ich kaufte mir also einen iMac, diesmal mit Intel-Prozessor. Apple hat bei der Lieferung allerdings einen Fehler gemacht. Sie schickten mir einen Mac mit falscher Grafikkarte. Das merkte ich dummerweise erst nach 2 Monaten. Apple weigerte sich standhaft den iMac gegen das richtige Modell auszutauschen. Daraufhin wollte ich wissen, wie viel es denn kosten würde die andere Grafikkarte einbauen zu lassen. Zur Antwort bekam ich, dass da gar nichts auszutauschen wäre...man müsste das Mainboard mit allem drum und dran austauschen, was mehr kostet als ein neuer X( . Langsam bekam ich Angst...das bedeutete nämlich, dass jeder Mini-Schaden sofort zum Totalschaden wird. Und die Apple-Garantie deckt ja gerade mal sagenhafte 12 Monate ab. Der einzige Vorteil eines Intel-Prozessors in einem Mac für die Nutzer ist ja, dass sie Windows installieren können. Und das wollte ich auch, da ich auch gerne mal ein Computerspiel spiele. Aber was bringt mir ein Windows zum Spielen, wenn ich eine Schrott-Grafikkarte eingebaut habe? Eben...nix! Ich hatte also ein schweineteures System aus marktüblicher Hardware, welches schnell mal einen Totalschaden hat, mit dem ich nicht machen konnte, was ich wollte.
Dazu kamen dann noch einige Bluescreens...ähhh...Greyscreens, sodass es mir reichte. Ich teste einige Zeit Vista+SP2 und stellte fest, dass Windows sich deutlich weiterentwickelt hatte. Ich verkaufte den iMac und kaufte mir aus dem Erlös einen Desktop-PC. Für das gleiche Geld bekam ich das Beste vom Besten in Apple-würdiger-"Verpackung"...da störte dann der höhere Ressourcenverbrauch von Vista auch nicht. Nicht mal ein Jahr später kam Windows 7 und ich war endgültig glücklich. Windows 8 hab ich immer noch nicht probiert, aber Windows 7 ist halt einfach ein verdammt gutes OS.

Ich als Ex-Macianer kann dir nur sagen, dass ich den Umstieg bzw. Rückstieg auf gar keinen Fall bereue. Klar, am Anfang muss man sich umgewöhnen, aber dann geht's ausgesprochen gut. Beide Systeme haben halt ihre Vor- und Nachteile...sind aber heute mMn ebenbürtig.

Und zum Thema ordentliche Suche...zumindest bei Windows 7 ist das Programme öffnen mittels Suche ein Killerfeature, zumindest mit SSD 8) .

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 17. Dezember 2012, 14:10

Zitat von »rifi« Ich würde halt gerne bei jedem Programm (ob nun Word, oder Browser oder Mail) selbst entscheiden, ob ich es im Vollbild laufen lasse oder nicht. Das geht bei OSX, bei Win8 dann aber ja nicht.
Doch, das geht bei Windows. Bei Windows ist die F11-Taste prinzipiell dafür da, Programme in den Vollbildmodus zu schalten. Allerdings müssen die Entwickler diese Funktion in ihr Programm einbauen. Heißt im Klartext MS hat die Möglichkeit "geschaffen", es interessiert nur nicht alle Entwickler. Bei den gängigen Browsern und bei Google Earth geht das bspw. Ich persönlich finde den Vollbildmodus reichlich unnütz...maximiert reicht mir. Und soweit ich weiß geht maximiert bei Mac nicht so recht.


Das mit der F11-Taste gilt aber nur für Desktop-Apps und nicht für Metro-Apps.


Zitat Aber ich würde Win8 gerne erstmal einen Monat lang testen.
Hast du 'nen Intel Mac? Dann geht das doch. Ich weiß allerdings nicht, ob man noch irgendwo eine Beta oder Testversion herkriegt.


Schau mal hier: http://msdn.microsoft.com/de-DE/evalcenter/jj554510.aspx
Lieben Gruß

Kai

Ähnliche Themen