Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 17. November 2012, 15:13

Tibiakopfumstellung ( Umstellllung der Beinachse bei Atrose)

Da hier ja auch eineige Kniekranke rumhumpeln ÄÄÄÄÄÄHHHHH Rumradeln.

Hat jemand Erfahrung mit einer Tibiakopfumstellung ?

Ist bei mir eventuel als nächstes Angedacht da der Knorpel außen im Knie anscheinent noch gut ist.

Gruß Jens
2012: 2497km 2013: 1168 km

BJW

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »BJW« ist männlich

Wohnort: Geseke

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 17. November 2012, 15:43

Wie sieht denn der Knorpel innen aus? Welche Knorpelschäden sind beschrieben im Entlassbrief? Hast du eine ausgeprägte Beinachsenfehlstellung (O-Beine)?
Bei bis drittgradigen Knorpelschäden macht so eine Umstellung durchaus Sinn, man kann so eine Knieprothese ggf. einige Jahre hinausschieben.
Wenn allerdings der Knochen schon blank ist, wird die Maßnahme nicht lange Erfolg zeigen. Man kann zwar zunächst eine gewisse Schmerzreduktion erzielen, da die Druckbelastung innen nun nicht mehr so hoch ist, aber langfristige Erfolge zeigt dies meist nicht. Häufig ist es dann nach einem Jahr so weit, dass man doch ein künstliches Gelenk braucht. Dann hast du zumindest eine mehr oder weniger überflüssige OP gehabt, häufig wird das Metall noch in einer separaten OP vor der Prothese entfernt, dann waren es gleich 2 überflüssige OPs.

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 17. November 2012, 16:06

Ausgeprägte x oder o Beine hab ich eigentlich nicht. Genau will man das durch eine Ganzbeinaufnahme feststellen.

Diagnose: med.betonte Gonarthrose mit Chondropathie :med TP+FC 3°, lat. FC1-2°, lat TP1° retropatellar intakt Gleitlager intakt LCA intakt, Innen- und Außenmeniskus intakt
2012: 2497km 2013: 1168 km

BJW

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »BJW« ist männlich

Wohnort: Geseke

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 17. November 2012, 18:48

Von den angegebenen Knorpelschäden her, würde eine solche Umstellung also Sinn machen. Die Beinachsenaufnahme muss man aber auf jeden Fall abwarten. Es sollte dort zumindest ein bisschen O-Bein (das muss nicht ausgeprägt sein) festzustellen sein, ansonsten ist eine Umstellung nicht empfehlenswert.

Ähnliche Themen