Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jarno73

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jarno73« ist männlich
  • »Jarno73« wurde gesperrt
  • »Jarno73« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin-Marzahn

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. November 2012, 21:00

Winterreifen,fahrt ihr schon damit ???

hallo,ich fahre diesen Reifen jetzt schon,da er montiert ist.
http://www.zweirad-stadler.com/shop/schw…ter.html,a20820

auf Laub und Nässe ist er sehr gut,die Spikes merkt man kaum,ich freue mich auf die erste weiße Pracht Schnee :D


wie siehts bei euch aus.... ?(


(normale Frage :rolleyes: )

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. November 2012, 21:08

Habe nur normale Reifen drauf. ;)
Gruß Nico

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. November 2012, 21:21

Am Auto sind Winterreifen, beim Fahrrad lohnt sich das für mich nicht. Zum einen Fahre ich bei richtigem Schnee nicht wirklich Fahrrad und zum anderen haben wir hier so gut wie nie Schnee liegen und wenn nur für 1-2 Tage.
Lieben Gruß

Kai

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. November 2012, 21:33

hallo,ich fahre diesen Reifen jetzt schon,da er montiert ist.
http://www.zweirad-stadler.com/shop/schw…ter.html,a20820

auf Laub und Nässe ist er sehr gut,die Spikes merkt man kaum,ich freue mich auf die erste weiße Pracht Schnee :D


wie siehts bei euch aus.... ?(


(normale Frage :rolleyes: )




"Samstag, 10. November 2012, 19:07
@Thomaspan......oute mich als "Weichei" ,bei mein Talent was Unfälle angeht,nee las mal gut sein.Ich fahre so lange wie die Straßen es zulassen.
Wenn es zu glatt wird fahre ich nicht Fahrrad,auch wenn ich Winterreifen habe. :rolleyes:"


Glaubst Du eigentlich noch, was Du so von Dir gibst????

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boramaniac, paulipirat, thomaspan

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. November 2012, 21:38

Morgen habe ich geplant, die Winterreifen aufzuziehen.
Da ich auch in den frühen Morgenstunden fahre möchte ich die Sicherheit bei glatten Stellen und überfrorener Nässe.

Die letzten zwei Winter haben mich die Nordic Spike120 von Conti gut durchgebracht.
Allerdings spürt man, dass die Reifen Gewicht und Rollwiderstand haben. Aber das kann ich gut und gerne als Trainingsmittel ansehen. Wie schön leicht es läuft, wenn man im Frühling wieder mit den anderen Reifen fährt. :D
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Miss Montage

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. November 2012, 22:09

Aber 1.11. fahre ich wieder den Schwalbe Marathon Schlagmichtot :-), im Sommer fahre ich einen Continental profoillos. Das Gewicht und Rollwiderstand des Schwalbe merke ich ganz schön.

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. November 2012, 22:34

Ich habe bis jetzt keine Winterreifen ... weil ich vermute, dass ich bei ganz schlechter Wetterlage (Eis, Schnee) doch eher in den Bus steige. ... Aber ich habe auch noch kein "Winterticket" für den Bus, d.h. noch kein Monatsticket, das mir ermöglicht mit dem Bus bis zum Arbeitsplatz zu fahren.

Irgendeine Änderung muss ich also noch machen ... 8)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. November 2012, 22:49

Mein Laufradsatz mit den Marathon Winter ist schon seit einiger Zeit einsatzbereit und wird nach Bedarf schnell montiert.
Bei den Temperaturen ist mein erster Gang morgens auf die Strasse, obs denn glatt ist. Wenn es hier nicht glatt ist, dann auf dem Rest der Strecke auch nicht.

Bisher waren die Spikes nur einen Tag im Einsatz, als es zwar trocken aber frostig war... lieber unnötig 35km mit Spikes fahren als einmal aufs Maul zu fallen ;)

Morgen werden die Spikes wohl doch noch im Keller bleiben, für Freitag werde ich die Temperaturen mal abwarten.

die Spikes merkt man kaum

Kann ich so nicht bestätigen. Zwar laufen die Reifen bei 5 Bar geradeaus recht leicht, aber in jeder Kurve fährt man bei nicht vereister Strasse wie auf Sand. Und hören tut man die auch permanent, was aber nicht weiter stört.
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. November 2012, 22:51

Mein Laufradsatz mit den Marathon Winter ist schon seit einiger Zeit einsatzbereit und wird nach Bedarf schnell montiert.


Wechselst du dann "mal eben" Vorder- und Hinterrad?
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. November 2012, 22:51

Jarno, du fällst ja doch mit allem, was 2 Räder + Pedale hat, immer wieder auf den Pinsel. Was sollen dann bei dir Spikes ändern? :bitteschoen:

Nicht dass du dich noch beim obligaten Sturz an denen verletzt.

---

Die beiden sind übrigens - je nach Schneeverhältnissen - für mich persönlich die absolute Obergrenze bei Winterpneus:



Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. November 2012, 23:27

Wechselst du dann "mal eben" Vorder- und Hinterrad?

Japp, ist in 5 Minuten erledigt:

- Bremsen aushängen
- Rad auf den Kopf stellen
- Hinten auf den grössten Gang schalten
- Schnellspanner am Hinterrad raus
- Hinterrad wechseln, Kette mit Schraubenschlüssel o.ä. beiseite heben, da sonst übermässig dreckige Finger
- Schnellspanner wieder rein
- Am Vorderrad Nabendynamo abstecken
- 2 Hutmuttern runter (Werkzeug liegt bereit)
- Vorderrad wechseln
- Muttern wieder drauf und festschrauben
- Nabendynamo wieder anstecken
- Rad wieder auf die Füsse stellen
- Bremsen einhängen
- Funktionstest
- Hände reinigen
- FERTIG :D

Alles ganz einfach :P
Habe ich was vergessen?

Nächstes Mal lasse ich mal eine Stoppuhr mitlaufen, ob es denn wirklich 5 Minuten sind, oder ob es sogar schneller geht :D
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Prabha

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 28. November 2012, 23:45

In der Theorie kann ich diese Beschreibung ganz gut nachvollziehen (würde aber vermutlich erst auf den größten Gang schalten und dann das Rad auf den Kopf stellen) ... für die Praxis kann ich mir das allerdings (noch?) nicht vorstellen.
Ich werde den Gedanken mal gären lassen ... ;)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 29. November 2012, 00:19

(würde aber vermutlich erst auf den größten Gang schalten und dann das Rad auf den Kopf stellen)


Natürlich genau so! :thumbup:

---

Beim Rennradel gehts noch einfacher + schneller (nur zum Vorstellen):

1.
Schnellspanner öffnen + ggf. Bremsen entspannen

2.
Radel am Lenker hochheben, altes VR raus, neues rein

3.
Radel an der Sattelstütze hochheben, altes HR runter, dabei Kette vom Zahnkranz abheben, neues HR rein, dabei Kette auf ZK auflegen

4.
Schnellspanner + Bremsen schließen

5.
fertig in weniger als 1 Minute, vorausgesetzt

- die Reifen sind so dünn, dass nicht Luft abgelassen + aufgepumpt werden muss

- der LRS ist identisch, also keine Feinjustierung des Schaltwerks
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marcus, Prabha

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. November 2012, 01:30

nein, fahr noch mein sommerrad (hab ein winterrad mit spikes), "mein" wetterfrosch ähh wetterochs hat geschrieben, dass es beim übergang von warm auf kalt nicht so schlimm ist mit glatteis (umgekehrt ist kritischer).

F4B1

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »F4B1« ist männlich

Wohnort: Bochum

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 29. November 2012, 03:11

Meine Kenda Spikereifen werden aufgezogen, wenns Frost gibt. Also noch nicht.
Wenns dann wieder warm genug ist, dass es ohne geht kommt der normale Satz Reifen wieder drauf.
Am MTB alles in 10 MInuten erledigt, da brauch ich keinen zweiten LRS zu.

Am Crosser oder auch am Rennrad (aber da spielts ja eh keine Rolle)würd ich eventuell drüber nachdenken, da sitzen die Reifen teils extrem stramm auf der Felge, sodass das mal dauern kann.

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 29. November 2012, 07:54

Als ich Ende Oktober einen Platten hatte, kamen bei der Gelegenheit gleich die Winterreifen drauf und die kommen erst Ende März wieder runter. Aber Spikes habe ich mir abgewöhnt, Gerry schrieb bereits die Begründung:
Zwar laufen die Reifen bei 5 Bar geradeaus recht leicht, aber in jeder Kurve fährt man bei nicht vereister Strasse wie auf Sand. Und hören tut man die auch permanent, was aber nicht weiter stört (Anmerkung: mich schon).

17

Donnerstag, 29. November 2012, 08:04

Ich werde dieses Wochenende meine Nokians aufziehen, da ja ab dem WE Minusgrade angesagt sind.
MfG
Alltagsradler

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 29. November 2012, 09:18

Spikereifen lohnen sich nicht bei Schnee. Dafür sind sie weder gemacht noch verbessern sie funktional irgendetwas. Auf Schnee und Schneematsch rutsche ich mit denen nicht weniger als mit meinen Duremes. Leider, leider - ich bin tief getroffen und trauere ein bisschen - hat sich mein Dureme vorne am Wochenende nach 18.000 km mit einem Riss verabschiedet. Der neue ist drauf, das ist jetzt aber vermutlich ganz gut, denn das Profil des neuen ist natürlich besser als das des doch einigermaßen runtergefahrenen.

Spikes ziehe ich auf, wenn das Eis kommt. Aber das war bei uns heute Morgen nicht zu befürchten: Schnee gab's ganz gut, aber bei den Temperaturemn der letzten Tage (4-9°C) war nicht zu erwarten, dass der Boden so frostig ist, dass aus Feuchtigkeit Eis wird. So war's auch: komplett eisfrei.
Spikereifenzeit ist erst, wenn es richtig kalt ist, dann etwas wärmer wird, Regen kommt, der Bioden aber noch gefroren ist. Dann wird aus Regen Eis, dann beginnt der große Spaß! Dann habe ich es auch entspannter als die Autofahrer.
Heute war's echt dreckig. Schnee, Schneematsch, Rutschpartien. Fette Stollenreifen hätten vermutlich etwas gebracht. Naja, erfahrungsgemäß ist der erste Tag übel, danach wird's wieder besser. Dann checken die Räumdienste auch, dass es zu spät ist, wenn man erst um halb 5 auf die Piste geht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut, Miss Montage

paulipirat

radelnde Bleiente

Blog - Galerie
  • »paulipirat« ist männlich

Unterwegs von: Überall

Unterwegs nach: Nirgendwo

Unterwegs über: Da wos schön ist

Wohnort: Glinde

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 29. November 2012, 10:15

Ich fahre das ganze Jahr über mit denselben Reifen (Conti mit Pannenschutz - die genaue Bezeichnung hab ich grad nicht parat).
Hab bis jetzt in noch keinem Winter Probleme damit gehabt.

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 29. November 2012, 11:41

...mein Winterrad hat 25mm breite Reifen statt der 23er... dass muss doch reichen... :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sysopa, thomaspan

Ähnliche Themen