Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

741

Dienstag, 5. Juni 2012, 22:33

Meine Tochter hat Heute Ihren Führerschein geschaft.Freude,und nun der Frust,hat auch die Rechnung mitgebracht.1800 Euronen,echt Toll.
Aber das ist der doch wert oder ? Heute ist man doch ohne Fahrerlaubnis aufgeschmissen.

So ein Käse, wenn man nicht gerade "Berufskraftfahrer" werden will.



Du warst noch nicht in Tiste!

Gruß ulle

Der Tister

Langsam Radler

Blog - Galerie
  • »Der Tister« ist männlich
  • »Der Tister« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tiste

  • Private Nachricht senden

742

Dienstag, 5. Juni 2012, 22:35

??????

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

743

Dienstag, 5. Juni 2012, 22:46

So ein Käse, wenn man nicht gerade "Berufskraftfahrer" werden will.
Ja wenn man in der Großstadt wohnt ist das natürlich ganz was anderes.
Gruß Nico

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kairo-hh, ullebulle

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

744

Mittwoch, 6. Juni 2012, 08:03

So ein Käse, wenn man nicht gerade "Berufskraftfahrer" werden will.
Ja wenn man in der Großstadt wohnt ist das natürlich ganz was anderes.

Ich bin auf dem (nicht) plattem Land aufgewachsen. Und man hat mir auch immer eingeredet, dass ohne Führerschein nichts geht. Es gibt bestimmt einige, ganz wenige Orte in D wo man tatsächlich aufgeschmissen ist. Aber im riesengroßen Rest kann man sehr gut ohne Führerschein leben.
Aber ich bin froh meinen Führerschein gemacht zu haben...hätte ich ihn selber zahlen müssen, dann hätte ich wohl keinen. (Eher was für die Freuecke :D )

745

Mittwoch, 6. Juni 2012, 10:39

Heute beim Start zur Arbeit + 2° C. Das geht irgendwie garnicht am 06. Juni. :cursing:
Musste mir glatt wieder etwas Warmes anziehen. :thumbdown:
Gruß
Manfred


Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

746

Mittwoch, 6. Juni 2012, 11:46

Ich bin auf dem (nicht) plattem Land aufgewachsen. Und man hat mir auch immer eingeredet, dass ohne Führerschein nichts geht. Es gibt bestimmt einige, ganz wenige Orte in D wo man tatsächlich aufgeschmissen ist. Aber im riesengroßen Rest kann man sehr gut ohne Führerschein leben.
Aber ich bin froh meinen Führerschein gemacht zu haben...hätte ich ihn selber zahlen müssen, dann hätte ich wohl keinen. (Eher was für die Freuecke )
Es gibt sogar sehr viele Orte wo man ohne Führerschein aufgeschmissen ist. Mein Beispiel: ich muss täglich 30 km zur Arbeit, was eigentlich kein Problem darstellt wenn die Umstände nicht wären. 1. Ich muss als Schichtleiter 1 Stunde vor meinen Leuten auf Arbeit sein. Das heißt 3 Uhr Schichtbeginn, ergo um 2 Uhr aus dem Haus.Um diese Zeit fahren keine ÖVP !!! 2. Ich fahre eine Strecke die viele Lkwfahrer gern fahren um die Maut zu prellen und das bei einer sehr geringen Straßenbreite wo die sich regelmäßig den Spiegel abfahren. 3. Kein Radweg !!Ich bin nicht so lebensmüde das ich mich morgens im Dunkeln zwischen die Lkws mische mit dem Rad.
Daher bin ich gezwungen mit dem Auto zu fahren, ergo ist auch die Fahrerlaubnis sehr wichtig. Und das ist in Mecklenburg-Vorpommern oft so, das man aufs Auto angewiesen ist und nicht nur wie du sagst an ganz wenigen Orten. Der ÖVP richtet sich hier nicht nach Schichtzeiten oder ähnliches. Du solltest nicht immer von dir auf andere schließen bei deinen Behauptungen.
Gruß Nico

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

747

Mittwoch, 6. Juni 2012, 12:02

Ich bin auf dem (nicht) plattem Land aufgewachsen. Und man hat mir auch immer eingeredet, dass ohne Führerschein nichts geht. Es gibt bestimmt einige, ganz wenige Orte in D wo man tatsächlich aufgeschmissen ist. Aber im riesengroßen Rest kann man sehr gut ohne Führerschein leben.
Aber ich bin froh meinen Führerschein gemacht zu haben...hätte ich ihn selber zahlen müssen, dann hätte ich wohl keinen. (Eher was für die Freuecke )
Es gibt sogar sehr viele Orte wo man ohne Führerschein aufgeschmissen ist. Mein Beispiel: ich muss täglich 30 km zur Arbeit, was eigentlich kein Problem darstellt wenn die Umstände nicht wären. 1. Ich muss als Schichtleiter 1 Stunde vor meinen Leuten auf Arbeit sein. Das heißt 3 Uhr Schichtbeginn, ergo um 2 Uhr aus dem Haus.Um diese Zeit fahren keine ÖVP !!! 2. Ich fahre eine Strecke die viele Lkwfahrer gern fahren um die Maut zu prellen und das bei einer sehr geringen Straßenbreite wo die sich regelmäßig den Spiegel abfahren. 3. Kein Radweg !!Ich bin nicht so lebensmüde das ich mich morgens im Dunkeln zwischen die Lkws mische mit dem Rad.
Daher bin ich gezwungen mit dem Auto zu fahren, ergo ist auch die Fahrerlaubnis sehr wichtig. Und das ist in Mecklenburg-Vorpommern oft so, das man aufs Auto angewiesen ist und nicht nur wie du sagst an ganz wenigen Orten. Der ÖVP richtet sich hier nicht nach Schichtzeiten oder ähnliches.

Ich muss zugeben, als ich von den wenigen Orten sprach, hatte ich explizit an Mecklenburg-Vorpommern gedacht. Mir ist bewusst, dass dort die Strecken zwischen Orten/Städten wohl größer sind. 30km einfache Strecke wäre mir wohl auch zu viel, zumindest täglich und erst recht im Winter. Nur meine Antwort darauf hieße wohl eher Pedelec und nicht Auto. Zu dem Thema "auf der Straße ists mir zu gefährlich" sag ich jetzt besser nichts.
Nur die Pauschalisierung "ohne Auto ist man aufgeschmissen" ist halt genauso Unfug, wie wenn ich behaupten würde, dass man überall ohne Auto klar käme.


Du solltest nicht immer von dir auf andere schließen bei deinen Behauptungen.

Wer im Glashaus sitzt...etc.pp.. Ich habe ja extra erwähnt, dass es durchaus Gegenden gibt, in denen das so sein mag, es aber nicht für den Großteil der Republik zutrifft. Mich hat deine Pauschalisierung gestört und weniger die Aussage an sich.

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

748

Mittwoch, 6. Juni 2012, 12:16

Was würdest du denn in meinem speziellen Fall vorschlagen. Denn genau deswegen bin ich der Meinung, das man ein Auto braucht auch wenn es nur für den Arbeitsweg ist. Auch mit einem Pedelec würde ich wohl früher oder später unter die Räder eines ,von einem übermüdeten Fahrer gelenkten, Lkws landen. Ich wollte dich nicht persönlich angreifen aber aus meiner Sicht ist es manchmal schlicht unmöglich ohne Auto.

Ps: Mecklenburg hat ganz viele "ganz wenige Orte" .
Gruß Nico

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

749

Mittwoch, 6. Juni 2012, 12:37

Was würdest du denn in meinem speziellen Fall vorschlagen.

Gar nichts...das ist doch deine Sache. Mir ginge es nur um die Pauschalisierung:

Zitat

Heute ist man doch ohne Fahrerlaubnis aufgeschmissen.

Man ist nicht ohne Auto aufgeschmissen, sondern du und vielleicht ein paar andere in "blöden" Regionen.

Auf solche Aussagen reagiere ich halt etwas gereizt, da in der Region wo ich herkomme auch alle dieser Meinung sind, obwohl es dort nicht stimmt. Wie das jetzt in deiner Region ist, weiß ich nicht.
Du hättest ja auch schreiben können:

Zitat

In meiner Gegend ist man ohne Fahrerlaubnis aufgeschmissen.

oder

Zitat

Ich bin ohne Fahrerlaubnis aufgeschmissen.

Dann hätte ich wahrscheinlich meine Klappe gehalten ;) .

Aber nochmal dazu:
Was würdest du denn in meinem speziellen Fall vorschlagen.

Ich würde mir ein Pedelec besorgen und damit fahren.

Zitat

Auch mit einem Pedelec würde ich wohl früher oder später unter die Räder eines ,von einem übermüdeten Fahrer gelenkten, Lkws landen.

Da wären wir wieder dabei, dass du mit dem Rad ja nicht die gleiche Route wie mit dem Auto fahren sollst/musst.
Außerdem denke ich, dass du die Gefahr größer einschätzt, als sie ist. Ich habe mich in einem anderen Forum auch mal mit jemanden unterhalten, die meinte es sei für sie unmöglich mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, weil sie dann in München über den Harras müsste. Sie erklärte mir dann, dass sie die paar Male wo sie mit dem Rad dort fahren musste, das Fahrrad durch die S-Bahn-Station getragen hat, nur um nicht über den Harras fahren zu müssen. Sie meinte dann nur, dass ihr es viel zu anstrengend sei, ihr Fahrrad da täglich 2mal rauf und wieder runterzutragen. Als ich sie fragte, warum sie denn nicht einfach auf der Straße fahre, meinte sie nur, dass sie da ja keine Woche überleben würde. Zu diesem Zeitpunkt bin ich selbst jeden Tag 2mal über den Harras gefahren und das schon seit über einem Jahr und hatte nie irgendwelche Probleme bzw. gefährlichen Situationen. Oft sehen Straßen gefährlicher aus, als sie sind. Vorrausgesetzt, man verhält sich als Radfahrer sinnvoll.
Aber ich kenn die Straße bzw. die LKW-Fahrer nicht, von daher -> such dir ne andere Route.


Ich für meinen Teil würde momentan immer nach einem Weg suchen meine täglichen Wege mit dem Rad zu bestreiten, wenn du aber lieber mit dem Auto fährst, ist das für mich auch ok. Nicht, dass du noch das Gefühl bekommst, dass ich die verurteile oder missionieren möchte.

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

750

Mittwoch, 6. Juni 2012, 12:55

Ok einigen wir uns darauf wo ein Wille, da auch ein Weg. Mittlerweile bin ich der gleichen Ansicht wie du, mehr mit dem Rad zu fahren und so wenig wie möglich mit dem Auto. Auf diese Meinung haben aber erst Menschen wie du und viele (eigentlich alle)aus diesen Forum gebracht. Du hast sicher recht mit der anderen Strecke. Dieser Wunsch vieles mit dem Rad zu erledigen ist bei mir noch sehr jung, daher rutsche ich immer noch auf die Schiene das es ohne Auto nicht geht. Du bist bei dem Thema sicher viel weiter als ich und hast auch die besseren Lösungen parat.
Gruß Nico

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

751

Mittwoch, 6. Juni 2012, 18:05

Sagen wir es mal so. In einer Großstadt wie München oder Hamburg ist sicherlich einiges einfacher. Auch ist es einfacher zu sagen, dass man auf ein Auto verzichten kann. Das ist in einer Großstadt durchaus möglich und habe ich auch 28 Jahre getan. Aber ich habe immer mitten in der Stadt gewohnt. Ob das nun in Bremen, Lübeck oder Hamburg war, ich war immer in der City. Da kann man in der Tat sehr leicht auf ein Auto verzichten. Und gerade wenn man aus einer Großstadt kommt, unterschätzt man manchmal auch die Streckenlängen und Gefahren die in ländlichen Gegenden vorhanden sind. Was ich hier innerhalb von 5km im Umkreis habe kann auf dem Land schnell mal 30km oder mehr werden. Und ja, gerade auf Landstraßen sind viele Autofahrer unkonzentriert unterwegs. Auch unterschätzen viele Autofahrer was für eine Gefahr von denen ausgeht, wenn diese mit 100km/h mit einem Abstand von 1m oder weniger an einem Radfahrer vorbeirasen. Ich fahre äußerst ungerne Landstraßen entlang wo kein Radweg ist. Ich habe da schon mehrere sehr unangenehme Situationen gehabt, die ich bei Nacht auf keine Fall haben möchte.
Auch ist es leicht gesagt eine andere Strecke zu nehmen. In der Großstadt kann ich aus vielen verschiedenen Strecken wählen und mir die aussuchen welche mir am besten gefällt. Wenn ich auf dem Land bin und eine bestimmte Strecke umfahren möchte, können da schnell man 10km zusätzlich entstehen. Aber natürlich gibt es auch Strecken, wo ich mit dem Fahrrad kräftig abkürzen kann. Aber das ist eben nicht immer der Fall.

Ich denke daher das ihr beide Recht habt. Auf der einen Seite könnten die meisten Autofahrer viele Strecken einfach mit dem Fahrrad erledigen, aber die Bequemlichkeit siegt einfach. Auf der anderen Seite würde ich auch nicht nachts um 2-3 Uhr mit dem Fahrrad auf einer Landstraße ohne Radweg fahren müssen. Ich denke auch ein Pedelec würde da nicht viel dran ändern.
Lieben Gruß

Kai

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BNE_2011, Manfred1954, Ronin01

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

752

Mittwoch, 6. Juni 2012, 18:51

Nur um das nochmal klar zu stellen. Ich lebe seit 2 Jahren im Großraum München. Davor lebte ich 20 Jahre im Alpenvorland. Also Bauernhof, Kirche - Berg - Bauernhof, Kirche - Berg - größerer Ort...etc.
Ich kenne also durchaus beide Seiten der Medaille.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

753

Mittwoch, 6. Juni 2012, 20:20

Und ja, gerade auf Landstraßen sind viele Autofahrer unkonzentriert unterwegs. Auch unterschätzen viele Autofahrer was für eine Gefahr von denen ausgeht, wenn diese mit 100km/h mit einem Abstand von 1m oder weniger an einem Radfahrer vorbeirasen. Ich fahre äußerst ungerne Landstraßen entlang wo kein Radweg ist.


Solche Aussagen möchte ich keinesfalls verallgemeinernd verstanden wissen.

Und mir sind 10.000 Autofahrer, die mich zu knapp, aber ausreichend überholten, lieber als der eine, den es bei mir - gottseidank - noch nicht gegeben hat. Das sehe ich aber mehr als ein Problem in den Städten, abgesehen vom Speed.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

754

Mittwoch, 6. Juni 2012, 20:42

Was läuft in D/EU nur falsch...

Mein Freund hat sich eingebildet, dass wir VDSL brauchen. Wir werden als in Zukunft mit 50Mbit/s surfen. So weit, so freu :dance:
Nachdem wir keinen Fernseher haben dachte ich mir, dass das neue VDSL mal ein guter Grund wäre um mediamäßig aufzurüsten.
Gesucht habe ich einen legalen Streaming-Service für Serien. Vorraussetzung: "alle" Serien, auch englisch, HD. Und gefunden habe ich NICHTS. Am nächsten kommen da noch die nicht ganz so legalen Plattformen ran, die aber kein HD bieten.
Ich meine das kann doch nicht wahr sein...ich wäre bereit für so einen Service monatlich ein paar Euronen abzudrücken, aber unsere supertollen Verwertungsgesellschaften wollen wohl kein Geld verdienen, sondern ihre "Kunden" illegalisieren. Die jammern lieber, wie viel Milliarden ihnen angeblich durch die Lappen gehen, statt das sie mal ein Konkurrenzportal zu kino.to auf den Markt bringen würden :chainsaw: . Ich verstehs einfach nicht. Aber wahrscheinlich lässt sich mit Abmahnung mehr Kohle scheffeln ?( .

Ach ja, gefunden habe ich dann doch noch was ich gesucht habe...zumindest fast.
hulu.com...alle Serien, (nur) auf Englisch und jetzt kommts: neuere Folgen alle kostenlos, für HD und ältere Folgen zahlt man 7,99$ im Monat. Das ist ein Angebot! Aber natürlich nur für US-Bürger :monster: .
Aber gut, dass das Internet doch noch ein bisschen frei ist. Man kann sich ja entweder einen VPN-Zugang kaufen oder gleich einen V-Server in den USA hosten und Freunde und Familie auch am Spaß teilhaben lassen.

Wie weit wir unterhaltungs-/mediamäßig sein könnten, wenn diese Vollidioten von den Verwertungsgesellschaften endlich abgesägt würden :cursing: .
Was die Technik mittlerweile alles hergeben würde...hach :love: .

Naja, bleibt mehr Geld für Fahrrad-Zeug...oder für die GEZ-Haushaltsabgabe nächstes Jahr :rolleyes: .

BNE_2011

Absolvent der Josef Stalin Charmeschule

Blog - Galerie
  • »BNE_2011« ist männlich

Wohnort: Woody Point

  • Private Nachricht senden

755

Donnerstag, 7. Juni 2012, 01:47

Was würdest du denn in meinem speziellen Fall vorschlagen. Denn genau deswegen bin ich der Meinung, das man ein Auto braucht auch wenn es nur für den Arbeitsweg ist. Auch mit einem Pedelec würde ich wohl früher oder später unter die Räder eines ,von einem übermüdeten Fahrer gelenkten, Lkws landen. Ich wollte dich nicht persönlich angreifen aber aus meiner Sicht ist es manchmal schlicht unmöglich ohne Auto.

Ps: Mecklenburg hat ganz viele "ganz wenige Orte" .

Ich dachte , Du bist ausgesteuert, Deine Frau geht arbeiten und Du passt auf die Kinder auf ?
Bin grad ein wenig irritiert. ?(

BTT: Bin frustriert weil paar Teile endlos auf sich warten lassen und es so aussieht als das der deutsche Versender die per normaler Post geschickt hat. Da wirds wohl noch drei Monate dauern. Idioten die.

Gruss BNE
The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

756

Donnerstag, 7. Juni 2012, 10:05

Ich dachte , Du bist ausgesteuert, Deine Frau geht arbeiten und Du passt auf die Kinder auf ?
Bin grad ein wenig irritiert.
Bin ich jetzt auch. Mein Beispiel bezog sich auf die Zeit wo ich noch arbeiten durfte. Also nicht wundern. ;)
Gruß Nico

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

757

Donnerstag, 7. Juni 2012, 16:21

mag nicht jemand von euch ein paar sehr treue und anhängliche (starke und wehrhafte) kopfschmerzen haben? sie begleiten mich jetzt schon seit sonntag ununterbrochen und scheinen sich gerne auf eine dauerhafte beziehung einlassen zu wollen. ich gebe sie gratis ab und je nach wunsch noch einen kasten bier oder bionade dazu :vain:.
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

758

Donnerstag, 7. Juni 2012, 16:25

Kannst du mir geben. Damit wird mein Morphiumpflaster auch noch fertig. Ahja ich nehme gern die Bionade. :D
Gruß Nico

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

759

Donnerstag, 7. Juni 2012, 16:46

glaub mir, die machen sich schon bemerkbar .. und gibt aber kein rückgaberecht :rolleyes:!
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

kylogos

unregistriert

760

Donnerstag, 7. Juni 2012, 16:51

Gib mir den Kasten Bier, um die Kopfschmerzen kümmere ich mich dann alleine. :D

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher