Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich
  • »bhoernchen« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. März 2014, 14:51

Eine Baustellen-Frage

Hi Leute,

vielleicht ist hier ja jemand unterwegs, der sich mit der Materie auskennt.

Wir sind gerade dabei uns einen neuen Aluwand-Pool in den Garten zu stellen. Dieser wird zu zwei Drittel im Boden versenkt.

Neben dem Pool entsteht der Technikschacht. Letzten Freitag haben wir das Fundament dieses Schachtes gegossen und dann am Samstag kamen die Wände an die Reihe. Nach innen haben wir verschalt, nach aussen bildet die Erde den Abschluss.

Der Schacht ist ca. einen Meter tief, 120cm breit und 170cm lang. Die Wandstärke war 10cm dick geplant. Durch einige "Abstürzte" der seitlichen Erde gibt es auch einige Stellen an denen die Wand etwas stärker ist als die üblichen 10 cm.

Wir haben nun gelesen, daß man das ganze 28 Tage stehen und austrocknen lassen soll.

Meine konkrete Frage:

Muß die Verschalung bei der relativ kleinen Fläche wirklich 28 Tage lang bleiben??

Mit irgendwelchen nachträglichen kleinen Durchbrüchen für die Elektrik und dem Befestigen des Elektrokastens können wir ja noch so lange warten, aber die Schalung stört bei dem weiteren Arbeiten am Pool-Fundament schon bissle. ( für Samstag sind Vorarbeiten und für nächsten Dienstag dann das Fundament geplant )
»bhoernchen« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0091.jpg

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. März 2014, 18:21

Wenn es draussen wieder frostfrei ist, kannst du die Geschichte gut und gerne nach 3-4 Tagen ausschalen, ist ja eh unbewehrter Beton und muß nicht wirklich wichtige Lasten aufnehmen.

Ich würde nicht direkt gegen Erdreich gießen, dass kann dir unter umständen verschlacken und sich so durchmischen, dass du bis zur Schalungsseite Dreckschlieren hast. Einfach die Erde vorher mit einer PE-Folie ausschlagen.

Das bohren kannst du dir sparen, du wirst doch eh schon wissen, wo Durchdringungen hin müssen, da nagelst du jetzt einfach schon entsprechend ein Stück Styropor drauf, das kannst du später rauspulen/abfackeln und fertig ist die Durchdringung.

Wenn du deine Schalbretter vorher mit etwas Fett abreibst, bekommst du sie besser vom Beton getrennt.

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich
  • »bhoernchen« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. März 2014, 19:59

Na, da hätte ich doch besser vorher mal gefragt. Haben ja die Sache am Samstag schon fertig gemacht. ;-)

Wo die Kabel durch kommen ist noch nicht so ganz 100% geklärt. Halten uns da noch eine zweite Variante offen. Aber bei 10cm Dicke ist das ja auch kein Problem.

Hmmmh, wirklich frostfrei waren die letzten Nächte ja nicht. Also besser noch paar Tage die Schalung dran lassen?

Morgen gehts erstmal Steine holen in Schwetzingen. Samstag gehts dann am Pool weiter und Dienstag könnten die Bretter der Schalung stören.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bhoernchen« (28. März 2014, 10:08)


acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. März 2014, 15:13

...na dann kannst du auf alle Fälle schon ausschalen... wenn der Beton bis jetzt nicht fest ist, wird es in den nächsten Tagen auch nicht besser...

...die 28 Tage ist der Zeitraum bis die Nennfestigkeit erreicht ist, eigenstabil ist eine Wand wie deine innerhalb von 24 Stunden... also nur ran...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bhoernchen

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. März 2014, 17:52



...die 28 Tage ist der Zeitraum bis die Nennfestigkeit erreicht ist, eigenstabil ist eine Wand wie deine innerhalb von 24 Stunden... also nur ran...





Gruß ulle

Ähnliche Themen