Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich
  • »Salamander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Februar 2017, 15:13

Aktuelle Festplatten

Kann das Schwarmwissen hier etwas zu aktuellen Festplatten sagen und vielleicht was empfehlen oder auch abraten? Ich brauche ein größeres Datengrab und stelle fest, daß mittlerweile 1 TB nur noch 10...12 Euro teurer sind als 500 GB. Wie sieht das denn da bei 2,5 Zoll Festplatten in Bezug auf Ausfallsicherheit aus? Muß nicht superschnell sein (Systemplatte ist ne SSD), wichtiger ist leises Laufgeräusch.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Februar 2017, 15:47

Eine Datensicherung sollte sowieso immer gemacht werden, ansonsten dürfte die rotierende HD deine SSD überleben. Im 24/7 Betrieb sollte man dafür ausgelegte Festplatten nehmen.

.357

2radfahrer

Blog - Galerie
  • ».357« ist männlich

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:33

Jeder Datenträger geht mal kaputt. Egal ob mechanisch oder elektronisch. Und niemand kann sagen, wann. Im Schnitt sind die 24/7-zertifizierten Festplatten mechanisch besser aufgebaut und etwas haltbarer. Aber eben nur im Mittel. Der Einzelfall ist halt immer ein Einzelfall.

Muss es denn unbedingt eine 2,5" sein? Bei 3,5" ist es einfacher. Mein Favorit ist hier die 'RED NAS' Serie von Western Digital, die anderen mit 'RE (Raid Edition) gekennzeichneten Platten sind genauso gut. Und die 'IRONWOLF' Serie von Seagate tut es ebenfalls.

Klar, 3,5" macht etwas mehr Laufgeräusch, weil mehr Masse, ist aber eben auch deutlich schneller und bei gleicher Haltbarkeit preiswerter. Und es gibt auch deutlich mehr Auswahl.

Von WD gibt es die WD10JFCX 1 TB 2,5". Andere Modelle der gleichen Serie gehen bis 8 TB hoch.
Andere Hersteller haben da nichts Vergleichbares.

Ich hoffe, die Informationen bringen dich weiter.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich
  • »Salamander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:49

Datensicherung wird eh gemacht. Trotzdem hol ich mir lieber was zuverlässiges, wenn ich die Wahl hab. Oder andersrum, vermeide was bekannt unzuverlässges wie seinerzeit IBM Deathstar...

Im 24/7 Betrieb sollte man dafür ausgelegte Festplatten nehmen

Das kenn ich nur andersrum, Serverfestplatten leiden im Desktopbetrieb durch häufiges Hoch- un Ruterfahren.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich
  • »Salamander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Februar 2017, 17:43

Muss es denn unbedingt eine 2,5" sein?

Nach Möglickeit ja, weil
Klar, 3,5" macht etwas mehr Laufgeräusch, weil mehr Masse,.

Da ist jetzt eine ExelStor drin, die ist eigentlich recht leise - wenn sie draußen ist. Also auf dem Schrebtisch liegt (latürnich laufed). Im Festplattenkäfig dröhnt die, gar nicht mal so laut, aber unregelmäßig was besonders nervig ist. Ständig auf- und abschwellend, wie ein Schwebungssummen. Aus thermischen Gründen will ich die nicht mit einem Geräuschentkoppler in einen 5,25 Zoll Einschub packen. Deshalb dachte ich an eine Notebookplatte im 3,5 " Käfig, da ist genug Raum.


ist aber eben auch deutlich schneller und bei gleicher Haltbarkeit preiswerter. Und es gibt auch deutlich mehr Auswahl.

Geschwindigkeit ist hier zweitrangig, SSD als Systemplatte bringt eh bedeutend mehr. Und die betagte 160er ist sicher auch nicht schneller als eine moderne SATA Platte.


on WD gibt es die WD10JFCX 1 TB 2,5". ...

Ich hoffe, die Informationen bringen dich weiter.

Doch, Danke. WD hatte ich ebenfalls in der engeren Auswahl, wenn auch grad nicht diese.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich
  • »Salamander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Februar 2017, 22:58

Kleines Update: neue Festplatte hab ich noch nicht, aber die alte etwa entdröhnt. An den Festplattenrand dünnen Moosgummistreifen geklebt (der Rahmen im Gehäuse muß sich dazu etwas weiten lassen), die Schrauben mit Hahnscheiben unterlegt. Vielleicht hilft es ja mal jemandem.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. März 2017, 19:54

Nachtrag: Wenn es eine 2,5" Platte mit ordentlich Platz sein soll, dann kommt an dieser hier kaum vorbei:
https://www.amazon.de/SEAGATE-Laptop-Bau…s=seagate+2%2C5

Wenn man nicht so viel Geld ausgeben möchte:
https://www.amazon.de/Maxtor-M3-TB-Festp…ords=maxtor+4bg
In dieser ist die obige Seagate Platte verbaut.

Mein Plan war die Maxtor alias Seagate in den Laptop zu bauen. Leider passt die Bauhöhe von 15 mm nicht in den Festplattenschacht.
Mit USB 3.0 gibt es seitens Geschwindigkeit allerdings auch kaum Nachteile.

Wenn Du Gummi zwischen Rahmen und Platte machst, sollte der Hehäuselüfter die Platte direkt anblasen. Ohne Gummi-Isolierung wirkt der Rahmen als natürlicher Kühlkörper.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich
  • »Salamander« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. März 2017, 21:04

Danke, aber die Platte ist ganz unten im Festplatenkäfig mit viel Luft darüber für ausreichene Konvention. Die wird jetzt nicht wärmer als vorher, hab ich mit dem Systemmonitor überprüft. Gehäuselüfter brauch ich nicht, der PC zieht maximal 90 W und döst die meiste Zeit mit 44 W vor sich hin.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Ähnliche Themen