Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Mittwoch, 29. Februar 2012, 12:21

...
Aber grundsätzlich ist das ein PAL


:thumbsup:
dieser Kommentar wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt

Ritzelquäler

unregistriert

22

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:19


Ja bist du deppert...koast doch koan 'panschten Dreck in an BMW kippen. Wo kamad ma da hi :cursing: . Aiso echt...na.
Apropos BMW. Letzte Tage in einer Onlinezeitung: Ein jugendlicher BMW-Fahrer soll von einer Zivilstreife angehalten werden, da er zu schnell unterwegs ist. Der missversteht die Zeichen fröhlich als Aufforderung zum Rennen ( :D ) und rast durch die Stadt. Erst ein zugerufener Streifenwagen konnte ihn stoppen. Der so und so schon um zwei Jahre Probezeit verlängerte Führerschein dürfte weg sein ...


@ kairo-hh

Respekt, wenn Du das so schaffst. Aber in der Tat ist es einem als Selten-Autonutzer immer ein Lächeln wert, wenn man an der Tanke vorbei kommt, und derben Preise dort sieht. Ich gebe aber zu Bedenken, dass man es auch gesundheitlich schaffen muss, auf das Auto ganz verzichten zu können.

Übrigens, von wegen Freie Tanke und Markentanke: in Tests ist rausgekommen, dass die Raffinerien zwar wirklich den grundlegenden Sprit aus einem großen Tank holen, wenn die diversen LKW vorfahren, aber trotzdem noch individuell ein Additivmix dazugekippt wird. Diese Zusatzmittelchen machen wohl schon einen gewissen Unterschied zwischen Billigtanke und Markensprit aus.

23

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:31



Ich gebe aber zu Bedenken, dass man es auch gesundheitlich schaffen muss, auf das Auto ganz verzichten zu können.


Da beißt sich die Katze ja 'n bisschen in den Schwanz, was...?

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marcus

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:52

Respekt, wenn Du das so schaffst. Aber in der Tat ist es einem als Selten-Autonutzer immer ein Lächeln wert, wenn man an der Tanke vorbei kommt, und derben Preise dort sieht. Ich gebe aber zu Bedenken, dass man es auch gesundheitlich schaffen muss, auf das Auto ganz verzichten zu können.
Danke, aber ich muss zugeben, dass ich es recht einfach habe. Ich lebe in einer Großstadt, mein Arbeitsweg sind mit dem Fahrrad ca. 5 km, wenn ich denn ins Büro fahre, und unsere Einkaufsmöglichkeiten sind alle innerhalb von 1,5 km zu erreichen. Damit ist es kaum eine Kunst. Interessant wird es nur bei der Freizeitgestaltung. Aber selbst da kann ich auf ein riesiges, öffentliches Verkehrsnetz zurückgreifen und komme fast überall hin. Häufig ist es einfach nur eine Sache der Planung. Klar, spontan geht das nicht immer, wenn man z.B. zum Ulle hin will und das nur im Stundentakt hinbekommt. Dabei fährt bei uns die S-Bahn alle 10 Minuten und der Bus normalerweise im 10 oder 20 Minuten-Takt (je nach Tageszeit).
Lieben Gruß

Kai

Ritzelquäler

unregistriert

25

Mittwoch, 29. Februar 2012, 14:18

Hab ich drüben ja auch schon oft geschrieben: geht mir genauso mit der Infrastruktur. Ich würde das Auto ja eigentlich gerne ganz abschaffen, aber das lohnt sich halt nicht. Alte Karre, billige Versicherung, wenig km im Jahr (= fast nichts an Reparaturen), aber einige längere Reisen, wo Bahn oder Leihwagen mehr kosten als das Auto zu halten. Schon irgendwie ein Dilemma, wahrscheinlich so ähnlich wie bei Gelegenheitsrauchern oder so.

Übrigens kostet Super bei uns an der Markentanke heute mit schlanken 1,699 Euro 4 cent mehr als die letzten Tage :vain: Anscheinend wollen die die heute noch schnell tankenden 1. März-Tankverweigerer noch mal so richtig zur Kasse bitten. Mal sehen, was die Plörre morgen kostet ...

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 29. Februar 2012, 16:00

Ich bekenne mich als gerne autofahrend :o , dass macht mir (leider) auf eine andere Art genauso viel spaß, wie Radfahren. Allerdings bin ich aufs Auto angewiesen - ohne dieses müsste ich Job und Wohnort wechseln. :( Umziehen würde ich ja ggf., aber mit dem Job ... ich bin ein Fachidiot, ich kann nichts anderes.

Natürlich fahre ich nicht zum Spaß Auto, dass habe ich vielleicht noch mit 18/19 gemacht, aber damals hat der Sprit ja auch viieeel weniger gekostet.

Ich habe auch auf die hohen Spritpreise reagiert. Ich habe meinen alten Stinker gegen einen neueren (aber gebrauchten) Dieseltanker getauscht. Und ich habe alles mögliche in ein neues Fahrrad investiert, um auch mit diesem meinen Arbeitsweg/Kitaweg erledigen zu können. Das geht allerdings immer nur unter bestimmten Voraussetzungen (Wetter hat damit fast nichts zu tun). Und so habe ich mich die letzten beiden Jahre jeweils was die absolute Anzahl der Fahrten mit dem Rad zur Arbeit betrifft, kontinuierlich gesteigert und möchte das auch dieses Jahr tun (mich steigern). Nebenbei, Dokumentation in einen Radforum hilft mir ungemein bei der Motivation, auch dann mal zu Radeln, wenn der innere Schweinehund morgens mit dem Autoschlüssel winkt. Das hat 2011 immerhin zu 846 gesparten Autokilometern geführt, die ich noch mit dem Stinker gefahren wäre, dass wären dann ca. 90 Liter Super gewesen. Das gesparte Geld ist (vermutlich mit einem Faktor x) in meinem Rad gelandet, zuletzt die noch nicht montierten Klickies, die mir den Gang zum Schuppen versüßen sollen :love: .

Etwas Kurioses beobachte ich seit einigen Wochen in Berlin. Wenn ich stadtauswärts die B 96 fahre (Mariendorfer Damm etc.), gibt es dort massenhaft Tankstellen auf beiden seiten der Straße (pro Richtung zwei Fahrstreifen, durch sehr breiten begrünten Mittelstreifen getrennt). Und jetzt kommt es:

Nachmittags ist der Sprit stadtauswärts immer mindestens 4 Cent, manchmal auch 8 Cent teurer als stadteinwärts. Und die teureren Tanken sind voll ?( 8| ;( :fie: :crazy:

Ich wende dann immer und freue mich über eine leere Tankstelle ... :rofl:

Nun denn, darauf, dass ich dieses Jahr ü1000 Km spare, auch wenns dann nur noch gesparte 70 Liter Diesel sind (oh Mann, Mist, ich muss jetzt viel mehr Radfahren, um Geld für neue Features zu ersparen).
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser

Kartoffel

Der Name ist Programm!

Blog - Galerie
  • »Kartoffel« ist männlich

Wohnort: Wennigsen

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 29. Februar 2012, 20:57

Ich lebe in einer Großstadt

Das erklärt es. Würdest Du auf dem Land wohnen, hättest Du einiges anders gesagt. ;)

28

Mittwoch, 29. Februar 2012, 21:08

Ich lebe in einer Großstadt

Das erklärt es. Würdest Du auf dem Land wohnen, hättest Du einiges anders gesagt. ;)


Unsere liebe Baerlin lebt auf dem Lande. Sie brachte mal einen Spruch, den ich nie vergessen werde: Auf dem Land bist du ohne Fahrrad aufgeschmissen!

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

29

Mittwoch, 29. Februar 2012, 21:18

Mir wurde der Schein 1998 für 10 Monate genommen, das erste was ich tat, ich kaufte mir ein Fahrrad. Die ersten 10 Monate fuhr ich wie ein "Irrer" Fahrrad, danach machte sich wieder die Bequemlichkeit breit und ich fuhr wieder mit dem Auto, auch kürzeste Strecken. Irgendwann wurde mir die Parkplatzsuche in der Innenstadt einfach zu blöde und ich fuhr mit der U-Bahn und dem Bus. Die starke Frequention und die Unzuverlässigkeit dieser Verkehrsmittel, vor allem des Busses, trieb mich immer mehr auf's Rad. Die ersten Jahre war ich nur Schönwetterfahrer, seit 2009 mutierte ich dann zum Allwetterfahrer. Ich bin heilfroh, diesen Weg eingeschlagen zu haben! Ich fahre mir meinen Frust von der Seele und bin sportlich aktiv, daß macht mir Spass! Das Autofahren ist für mich nur noch in den dringenden Fällen - wie Bier holen - nötig :D

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 29. Februar 2012, 21:22

Ich lebe in einer Großstadt

Das erklärt es. Würdest Du auf dem Land wohnen, hättest Du einiges anders gesagt. ;)


Sicherlich, dieses habe ich ja auch eingeräumt.
Aber, in meiner Jugend habe ich nicht in einer Großstadt gelebt und ich musste alles mit dem Fahrrad machen. Das was ich damals an Kilometer abgerissen hatte war schon enorm. Da hätte ich über das was ich heute machen nur müde gelächelt.

Aber wie ich das schno sagte, die Zeiten ändern sich, die Bedingungen auch und jeder muss es für sich selber entscheiden. Ich bin keinem Böse, nur weil er mit dem Auto fährt.
Lieben Gruß

Kai

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 29. Februar 2012, 21:29

Ich lebe in einer Großstadt

Das erklärt es. Würdest Du auf dem Land wohnen, hättest Du einiges anders gesagt. ;)


Kai hat den großen Vorteil, in den Slums (LA für insider) einer norddeutschen Goßstadt quasi direkt am S-Bahnhof zu wohnen, von wo aus ihn die Züge im 10-Minutentakt in selbige befördern.

Ich habe den Nachteil, etwa 25 km weiter außen von besagter Großstadt zu wohnen, noch dazu an der Grenze zweier Landkreise (Harburg, Lüneburg) + von vier Bundesländern (HH, NS, MV, SH). Da ist die S-Bahn eben nur per Individualverkehr erreichbar.

Und an "Kais Bahnhof" würde ich nie im Leben eins meiner Räder stehen lassen, nur mein Auto.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 29. Februar 2012, 21:38

Na ja, Slums sind das hier nun wirklich nicht. Oder was meinst Du Ulle?

Es gibt die schöne und die weniger schöne Seite vom S-Bahnhof. Auf der anderen Seite (also nicht die, auf der ich wohne) wird es wirklich eher zu einem Slum. Aber es gibt noch wesentlich schlimmere Ecken von Hamburg, wo ich ums verrecken nicht hinziehen möchte.
Lieben Gruß

Kai

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

33

Mittwoch, 29. Februar 2012, 22:01

Generelle Frage zu den "Slums": Sind die in allen Städten im Norden und Westen der Stadt angesiedelt? In München ist das zumindest so.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 29. Februar 2012, 22:21

Na, zumindest im Münchener Süden ist neben Grünwald + Haching dafür kein Platz.

In HH ist auch und gerade der Osten betroffen, aber Kai wohnt schon schön.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 29. Februar 2012, 22:56

Generelle Frage zu den "Slums": Sind die in allen Städten im Norden und Westen der Stadt angesiedelt? In München ist das zumindest so.


Kann ich so hier nicht behaupten. Wir haben diverse Stadtteile in die ich definitiv nicht ziehen möchte und die nicht unbedingt im Norden und Westen liegen. Ist eher Süden und Osten.
Lieben Gruß

Kai

PowderCoater

Buntmacher

Blog - Galerie
  • »PowderCoater« ist männlich

Unterwegs von: einer Ampel

Unterwegs nach: zur nächsten

Unterwegs über: über viele Wege

Wohnort: Alt Marl

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 29. Februar 2012, 23:41

... the only trick on a track bike is going fast ...
...monogear for rest of my live ...

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 29. Februar 2012, 23:51

was sagt ihr dazu ???

Nix...

Keine Informationen über die Technologie, verwendete Recourcen, Produktion... ich denke mal das ist ein Vorgriff auf den 1. April.

Verbrennungsmotoren verbrennen nunmal Brennstoffe und es kommt immer hinten was raus, was der Umwelt nicht gut tut, seien es nur die Stickoxide, die beim Zündfunken entstehen. Aber Energie, die in Bewegung und Wärme umgesetzt wird, muss ja irgendwoher kommen...

(Gedankenspiel Ende)

Zurück zur Realität:
Ich denke das ist nur eine Masche des KOPP-Verlages, sich dort ein Abo zu kaufen...

Grüsse,
Gerry
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

zweitwasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »zweitwasser« ist männlich
  • »zweitwasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 1. März 2012, 03:23

bin selber erst vor kurzem drauf gestossen, habe so etwas ähnliches aber schon einmal vor gut 20 jahren in einer talkshow aus dem mund der schauspielerin ruth maria kubitschek gehört. wenn es so eine sensationelle energiequelle wirklich gäbe, kämen mit sicherheit detaillierte informationen darüber an die öffentlichkeit und keine macht der welt könnte das verhindern.
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

39

Donnerstag, 1. März 2012, 08:11

Ja ja, ich gehe keinen Weg zu Fuss, der laenger ist wie mein Auto :D

Und ich habe heute auch den Tankboykott boykottiert. Nutzt nix, als Aussendienstler tanke ich nunmal alle 1-2 Tage. Und der Dieselpreis steht an der Freien bei sportlichen 1,549€ 8|

Sicherlich kann man auch auf dem Lande auf den Autowagen verzichten, das bedeutet aber im Gegenzug ein sehr geplantes Leben. Bei uns wuerde es schon nicht funktionieren. Es gibt oeffentliche Verkehrsmittel, aber die kommen nur 2x/ Tag vorbei. Und wenn man sich ueberlegt, mit dem morgendlichen Bus in die Stadt zu fahren um einzukaufen und mit dem spaetnachmittaglichen zurueck - kann man das nur als Arbeitsuchender oder Rentner.

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 1. März 2012, 10:41




Mich erinnert dieser Artikel an die Zeitschrift "Der Klitterer" aus Harry Potter. Wobei ich zugeben muss, Klopp sonst nicht zu kennen bzw. zu lesen.

An Wundermittel glaube ich immer erst dann, wenn sie auf dem Markt sind. An Verschwörungstheorien glaube ich nur sehr selten - es gibt bestimmt Beispiele für solche Theorien, die nah an der Wahrheit sind, aber hier :S ich weiß nicht ...

Wenns denn doch stimmt, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil :vain:.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L